Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 10.09.2019 - 19:02 Uhr    

Trends bei der Altersvorsorge

Das Thema „Altersvorsorge“ ist, zumindest wenn man den letzten Gerüchten folgen darf, besonders in der Generation Z nur dünn vertreten. Generation Z, das sind all jene, die in den später 80er Jahren bis hin zum „Millenial“ Alter gehören, also 2019 allerhöchstens 30 Jahre alt sind. Ob dies bereits wirklich zur Sorge anstimmen soll sei mal dahingestellt, allerdings ist es durchaus bemerkenswert, wie wenig sich diese Generation um eine Altersvorsorge kümmert. Gründe dafür gibt es, wie man sehen wird, eine Menge. Allerdings gibt es auch eine Vielzahl an Methoden, wie man dem entschieden und nachhaltig entgegenwirken kann.

Foto und Quelle: wir_sind_klein | pixabay.com

Aufgrund der alternden Bevölkerung Deutschlands – und ganz ausdrücklich in Sachsen-Anhalt – ist es wichtiger denn je, dass mehr Menschen in die Altersvorsorge einzahlen, um so vielen wie möglich ein leichteres Leben zu ermöglichen.

Gründe gegen die Vorsorge

Wir leben in einer Zeit, in der immer mehr Jobs immer digitaler und digitalisiert werden. Das hat zur Folge, dass oft keine neuen Jobs mehr nachkommen und sich so vor Allem die jugendliche Generation Gedanken machen muss, wo das Geld herkommt. Und dieses Geld fließt dann nur recht spärlich in die Vorsorge für das Alter, denn zunächst einmal müssen und wollen die täglichen Notwendigkeiten befriedigt werden. Das die Rente schon jetzt kaum noch reicht, wissen viele. Dass die Generation Z aber absolut keinen Bock hat, selber was einzuzahlen, das ist noch ein wenig Neuland. Allerdings liegt es auch vermehrt daran, dass die Alternativen fehlen. Sparen liegt halt aktuell wenig im Trend und man sieht nur geringe Zinsen. Die Dinge auf eine Karte zu setzen wie im Casino online (wenn man außerhalb Deutschlands lebt) ist daher manchmal eine attraktivere Variante, aber beim Thema Geldanlage scheint es hier noch an Basiswissen zu mangeln.

Ein spannender Grund: fehlende Gamifikation. Hiermit ist der spielerische Ansatz von Aktivitäten im Leben gemeint, die sonst eher fad daherkommen. Wenn es Unternehmen gelingt, auch jene mit nur wenig Interesse an einer Vorsorge durch Spiele dafür zu entdecken, dann kann sich das Rentenniveau bis 2050 durchaus wieder stabilisieren.

Angebote wie P2P sind im Kommen

Dass man hier weniger an die banalen Kontozinsen oder Festgelder denkt sollte niemanden mehr überraschen. Jedoch gibt es seit wenigen Jahren immer mehr Unternehmen, die sich auf sogenannte P2P Kredite fokussiert haben, mit denen man eine andere Art von Zinserträgen bekommen kann. Hier investiert man also nicht in Kredite der Hausbank in der Hoffnung, vielleicht am Ende des Jahres ein klein wenig mehr als nur die Inflationsrate abdecken zu können, sondern sieht echte Fortschritte mit der Geldanlage. Besonders in Deutschland sind diese Angebote nach wie vor im Trend, da es schon mit geringen Summen losgehen kann und man stets Zugang auf das eigene Cash hat. Dies sind essenziell wichtige Faktoren der Generation Z, die von den Machern solcher Angebote konsequent unterstützt werden.

Fakt ist: Die Generation Z und auch die Nachfolgegeneration wird einen erheblichen Teil der Altlasten aus den Rentenkassen aufgebrummt bekommen. Wenn sich nicht schleunigst was ändert an der Art, wie man im jungen Alter bereits auf einfach Art sein Geld mehren kann, wird das den Steuerzahlern auf Dauer nicht gut tun.



Interessante Artikel





Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


KI stand im Mittelpunkt bei Wirtschaftsempfang im Kreis Neuwied

Bonefeld. Vor dem Empfang präsentierte die Süwag ihre neuen Räume in Bonefeld und ihre Leistungsfähigkeit. Vorstandsmitglied ...

10. Berufsmesse Dierdorf kam an

Dierdorf. In den beiden Turnhallen der Grund- und Realschule Dierdorf hatten über 70 regionale und überregionale Firmen ihre ...

Familienrecht im Überblick: Die wichtigsten Informationen zu Ehe, Scheidung und Unterhalt

Definition des Familienrechts

Das Familienrecht ist einer der wichtigsten Teile des Privatrechts. Es regelt nicht ...

Bleser Mietstation feiert 10. Geburtstag

Neuwied. Beim Jubiläum im Industriegebiet von Neuwied war die von Andrea Reiprich Florale Ideen einmal mehr bezaubernd kreierte- ...

Aufwandsentschädigung im Ehrenamt: Diese steuerlichen Begünstigungen gibt es

Region. Etwas mehr als 40 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich beispielsweise ...

„Heimat shoppen“ – Neuwied ist dabei

Neuwied. Das Ziel ist es, die Innenstädte und den Handel zu bewerben. „Lebendige Innenstädte erhöhen die Lebens- und die ...

Weitere Artikel


"Campingplatz Sardella": Musikalische Komödie in der Stadthalle

Bendorf. Für viele ist Camping die ganz große Leidenschaft und es kommt keine andere Art von Urlaub in Frage. Selbstverständlich ...

Kirmes in Feldkirchen kommt

Neuwied-Feldkirchen. Samstagmorgen ziehen die Burschen dann wie gewohnt in die Heck, um schließlich gegen 16:30 Uhr mit ihren ...

SPD-Stadtratsfraktion zur Verkehrssituation: Sicherheit geht vor!

Neuwied. Die SPD Heddesdorf hat sich mit dem Sohler Weg einer dieser Gefahrenquellen vor der eigenen Tür angenommen. An der ...

Schüler spenden Nudeln für die Tafel Neuwied

Neuwied. Markus Oehlschläger hob hervor, dass derzeit etwa 1270 Kinder regelmäßig von der Tafel profitieren: „Da kommen Nudeln ...

Saisonende im Freizeitbad Grafenwerth am 15. September 2019

Bad Honnef. Erfreulicher Weise war zu Saisonanfang an Ostern technisch schon alles vorbereitet gewesen und die hohen Temperaturen ...

Abenteuer Aranka: Tag des offenen Denkmals gewährte Einblicke

Bad Honnef. Günther Raths und Erika Ost vom Aranka e. V. empfingen die neugierigen Besucherinnen und Besucher, die einen ...

Werbung