Werbung

Nachricht vom 22.08.2019    

Verbandsgemeinde Altenkirchen bietet Ausbildungsplätze in verschiedenen Fachbereichen an

Als Dienstleister ist die Verbandsgemeinde Altenkirchen für die Belange von etwa 24.000 Einwohnern tätig. Die Verbandsgemeinde ist eine hauptamtlich verwaltete Gebietskörperschaft, die derzeit noch aus 41 Ortsgemeinden und der Kreisstadt Altenkirchen gebildet ist. Zum 1. Januar 2020 erfolgt ein Zusammenschluss der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Die neue Verbandsgemeinde besteht dann aus 67 Ortsgemeinden und der Kreisstadt Altenkirchen.

Die neuen Azubis freuen sich auf ihre Aufgaben. Foto: kkö (Archiv AK-Kurier)

Altenkirchen. Wir von den Kurieren haben dem Leiter der Personalstelle der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Frank Schneider, drei wichtige Fragen gestellt:

Wer sind sie und was macht ihr Unternehmen?

Anstelle der Ortsgemeinden erfüllt die Verbandsgemeinde als Pflichtaufgaben der Selbstverwaltung Aufgaben wie zum Beispiel:
- Trägerschaft von Grundschulen
- Brandschutz und technische Hilfe
- Bau und Unterhaltung von zentralen Sport-, Spiel- und Freizeitanlagen
- Bau und Unterhaltung überörtlicher Sozialeinrichtungen
- Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
- Flächennutzungsplanung

Die Verbandsgemeindeverwaltung führt ferner die Verwaltungsgeschäfte der Ortsgemeinden in deren Namen und Auftrag, wobei sie an die Beschlüsse der Ortsgemeinderäte und an die Entscheidungen der Ortsbürgermeister/innen gebunden sind.

Der Verbandsgemeinde obliegen als Auftragsangelegenheiten, also der Erfüllung von staatlichen Aufgaben für das Land, unter anderem:

- Meldewesen, Pässe und Personalausweise,
- Straßenverkehrsrecht,
- Gewerbe- und Gaststättenrecht.

Organe der Verbandsgemeinde sind der Verbandsgemeinderat und der Bürgermeister. Er ist Leiter der Verbandsgemeindeverwaltung und Vorsitzender des Verbandsgemeinderats.

Wie viele Mitarbeiter/innen sind bei ihnen beschäftigt und welche Berufsbilder bieten sie an?

Etwa 400 Mitarbeiter/innen garantieren den reibungslosen Ablauf der einzelnen Tätigkeitsfelder. Um die vielfältigen Aufgaben zu bewältigen werden jedes Jahr mehrere Auszubildende in verschiedenen Fachbereichen gesucht, beginnend bei der Verwaltung bis hin zum Bauhof. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit ein Duales Studium zu absolvieren.

Von den rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind alleine 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Erziehungsbereich der Kindertagesstätten tätig. Neben den Berufen der Erzieherinnen und Erzieher beschäftigen wir außerdem Schwimmmeister, Fachangestellte für Bäderbetrieb, Gärtner, Schlosser, Straßenbauer, Elektriker, Kfz-Mechaniker, Fachkräfte für Abwassertechnik, Fachinformatiker und Verwaltungsangestellte. Weiterhin bieten wir den Bachelor of Arts mit den Fachrichtungen „Verwaltung“ und „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ sowie einen Bachelor of Engineering an. Dabei ist auch ein Duales Studium mit einer anschließenden Übernahme möglich.

Warum sollte man bei ihnen arbeiten?

Wir bieten im Rahmen des Öffentlichen Dienstes nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz. Die Aufgabenfelder sind vielschichtig und interessant. In Abhängigkeit der verschiedenen Aufgabengebiete beschäftigen wir Beamte, Angestellte sowie Arbeiter. Durch die unterschiedlichen Arbeitsbereiche in Unabhängigkeit von saisonalen oder strukturellen Aufgaben ist die Verbandsgemeinde ein attraktiver Arbeitgeber.

Wir fordern und fördern junge Menschen und garantieren hierbei Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten während der Arbeitszeiten sowie Aufstiegsmöglichkeiten in den einzelnen Tätigkeitsbereichen. Es besteht ferner die Möglichkeit im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses unterschiedliche Tätigkeitsfelder zu bearbeiten. Darüber hinaus haben wir je nach Aufgabengebiet flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle.

Für unsere Auszubildenden bieten wir eine optimale Betreuung durch sogenannte Patensysteme und hausinternem Unterricht an. Darüber hinaus besteht bei einem guten Prüfungsergebnis grundsätzlich die Möglichkeit der Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis.

Durch eine betriebliche Altersvorsorge werden die späteren Rentenansprüche der Angestellten und Arbeiter aufgestockt.

Für das Jahr 2020 gibt es die folgenden Ausbildungsplätze zu besetzen:

Ausbildung oder Studium 2020 (m/w/d) - Vier Stellen


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Fotoausstellung Perspektivwechsel 2, „Hamburg-München-Berlin“

Die Fotowerkstatt der VHS Neuwied bleibt sich treu mit einer Fortsetzung einer Fotoausstellungsreihe „Perspektivwechsel“. Diesmal unter dem Motto „3 Städte-2 Fotografen - 2 Ansichten - Hamburg München Berlin“. Menschen und besonders Fotografen nehmen ihre Umwelt unterschiedlich war. Die Fotografie macht dies sichtbar. Beim Betrachten eines Bildes wird deutlich, welche Aspekte dem Fotografen wichtig erscheinen und in den Mittelpunkt gerückt werden.


Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Als einziger der zehn Gründungsmitglieder ist Horst Schneider tatsächlich immer noch aktiv und damit ein echtes Urgestein der DLRG Ortsgruppe Heimbach-Weis der DLRG. Er unterstützt nach wie vor die Ausbildung, insbesondere die der Schwimmanfänger. Dabei hält er sich selbst regelmäßig im Wasser fit.


Vereine, Artikel vom 22.02.2020

BUND sucht wieder Gartenschläfer

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Der Bilch mit der unverkennbaren „Zorro-Maske“ gibt Wissenschaft und Naturschutz große Rätsel auf: Aus vielen Regionen Europas und Deutschlands ist der Gartenschläfer spurlos verschwunden. In den vergangenen 30 Jahren ist sein Verbreitungsgebiet um mehr als die Hälfte geschrumpft. Warum, ist noch völlig unklar. Das erste rheinland-pfälzische Treffen rund um den Gartenschläfer des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fand mit über 60 Naturinteressierten statt.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Heimatleben-Spendenaktion „Doppelter Donnerstag“

Neuwied. Nach dem Motto „Wir spenden - Sie entscheiden wofür!“ wird darüber hinaus ein Teil des jährlichen Spendenvolumens ...

EVM erhöht Stromtarife – Erdgaspreise bleiben stabil

Koblenz. „Die Summe der einzelnen Kostensteigerungen bei den Preisbestandteilen ist leider so hoch, dass wir diese kaum durch ...

SWN und SBN gehen weiter offensiv auf junge Leute zu

Neuwied. „Jeder Betrieb merkt, dass die Zahl der Bewerber sinkt“, sagt Personalchef Dirk Reuschenbach. „Während wir früher ...

Gesellenbriefe für Informationstechniker

Koblenz. Über Arbeit brauchen die Junggesellen wahrlich nicht zu klagen, befassen sie sich doch mit informationstechnischen ...

Damit Sie sich nichts verbauen - Bauherren-Seminar in Koblenz

Koblenz. Im Seminar informiert die Expertin über die wichtigsten Themen beim Bauen: von der Planung über den Vertragsabschluss ...

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Neuwied. Für die Sparkasse ist es grund genug, auch in diesem Jahr wieder tatkräftig in der Region mit anzupacken und die ...

Weitere Artikel


Die Irlicher – St. Georg Schützenbruderschaft lädt zum Schießen ein

Irlich. Dieses Schützenjahr ist auch für die St. Georg Schützen ein besonderes Jahr, denn vor 110 Jahren gründeten im Jahre ...

Königsschießen am 25. August in Roßbach

Roßbach. Anschließend beginnt das Königsschießen mit dem Ziel, den neuen Schützenkönig, Jungschützenkönig und Schülerprinzen ...

Sebastianer begrüßten 35 Gastmannschaften

Waldbreitbach. Dies galt sowohl für Qualität wie Quantität. Insgesamt 35 Teams gaben sich unter der Schießleitung von Justus ...

Schäden im Stadtwald von Bad Honnef

Bad Honnef. Der Stadtwald muss an vielen Stellen ausgelichtet werden. Derzeit erfolgen Arbeiten im Auftrag der Stadt Bad ...

SV Windhagen weiter auf Erfolgskurs und gewinnt in Stadtkyll

Windhagen. Mit gehörigem Respekt und vier Punkten nach den ersten beiden Spielen trat die Mannschaft von Uwe van Eckeren ...

Grüne stehen bereit zur Mitarbeit im Dierdorfer Stadtrat

Dierdorf. Dr. Wolfgang Renz sieht im Klima-, Natur, Umweltschutz und in der Energiewende die große Herausforderung unserer ...

Werbung