Werbung

Wirtschaft | Anzeige


Nachricht vom 21.08.2019    

Sticker für die Tür – eine praktische Dekoration mit vielen Anwendungsmöglichkeiten

ANZEIGE | Dekorationen in Form von Fototapeten und Tapeten sind sicherlich bekannt. Vielleicht hat man auch von selbstklebenden Stickern für den Kühlschrank und Laptop gehört. In Geschäften kann man aber auch Sticker für die Tür finden. Obwohl dies eine etwas weniger beliebte Lösung ist, verdienen solche Sticker durchaus Aufmerksamkeit. Warum? Dafür gibt es zumindest einige Gründe, und davon erzählt der Interior Design Spezialist des Portals Myloview.de in diesem Artikel.

Fotos: myloview.de

Es beginnt mit der Tatsache, dass eine solche Lösung ein ausgezeichneter Vorschlag für Personen ist, die den Effekt einer Metamorphose sofort genießen möchten. Die Anbringung einer solchen Dekoration ist wirklich einfach und schnell, so dass man sich nicht auf ein mühsames Verfahren vorbereiten muss. Darüber hinaus kann eine selbstklebende Folie, auf die die Designs gedruckt werden, auf viele verschiedene Materialien geklebt werden – Glas, Metall, Holz, Kunststoff – es genügt, dass die Oberfläche vor der Montage glatt und gut gereinigt ist. Der Experte des Portals https://myloview.de/ sagt folgendes darüber:

Dadurch, dass diese Dekoration so universell ist, kann jeder von ihren Vorteilen profitieren. Und wenn die Frage nagt, wie man wieder einen solchen Sticker von der Tür entfernen kann? Darüber muss man sich keine Sorgen machen. Die Entfernung ist so einfach wie die Anbringung, und wenn dabei Klebstoffreste auf der Oberfläche hinterlassen werden, kann man diese mit einem sanften Reinigungsmittel entfernen. Mit welchem? Es kommt darauf an, ob der Sticker an einer Glas-, Holz- oder Kunststoffoberfläche angebracht wurde.

Die Liste der Vorteile solcher Sticker ist recht umfangreich, also entdeckt man, was man noch über sie wissen sollten.

Einfache Metamorphose

Myloview.de
Manchmal genügt ein einziges neues Element in der Innendekoration, um dem Raum einen ganz anderen Charakter zu verleihen. Genau das passiert nicht nur bei Wanddekorationen in Form von Fototapeten oder Postern. Spektakuläre Metamorphosen werden auch durch jene Sticker (https://myloview.de/sticker/) garantiert, die das Hauptthema dieses Artikels sind. Bevor man zu bestimmten Designs übergeht, ist es erwähnenswert, dass man sie einfach als Farbakzent betrachten kann. Stellt man sich vor: Man hat den Raum in einer ganz anderen Farbe gestrichen, die Möbel und Accessoires verändert und die Türen, die früher gepasst haben, unterscheiden sich nun visuell seht stark vom Aussehen des Raumes. Um dieses Problem zu lösen, kann man Sticker in Türkis, Grün, Creme oder sogar solche, die ein bestimmtes Material imitieren – Holz oder Stein – verwenden!

Beeindruckende Dekoration

Myloview.de
Wenn man einen kleinen Raum zur Verfügung hat, kann man darüber nachdenken, wie man den Raum dekorieren sollten. Man möchte, dass der Raum einen bestimmten Charakter hat, aber möchte ihn gleichzeitig nicht mit unnötigen Schmuckstücken vollstopfen.

Dies ist genau die Situation, wenn man einen kleinen Flur hat. Es lohnt sich, ihn als Markenzeichen der Wohnung zu betrachten, damit sie direkt nach dem Überschreiten der Schwelle gut aussieht. Wenn man keine Poster oder Bilder an die Wand hängen möchte, ganz zu schweigen von der Platzierung von Schmuckstücken auf dem Schuhschrank, wählt man Sticker für die Eingangstür. Eine großartige Idee wird ein Muster mit einem räumlichen Charakter sein, das Tiefe nachahmt. Man kann ein originelles Design mit einer optischen Täuschung oder einer malerischen Aussicht wählen – z.B. eine Hafenmole aus Holz. Es hängt alles von der Ästhetik unserer Wohnung ab. – erklärt der Spezialist des Portals Myloview.de.

Defekte kaschieren

Selbstklebende Sticker sind auch dann eine perfekte Lösung, wenn die Tür deutliche Gebrauchsspuren trägt. Was ist damit gemeint? Verschiedene Kratzer, Risse und sogar Schmutz oder Verfärbungen, die nicht entfernt werden können. Vielleicht hat das Kind, als es jung war, beim Spielen einen Schaden verursacht, oder vielleicht hat man einen Hund, der als Welpe alles zerkratzt hat? Es spielt keine Rolle, wie diese Defekte entstanden sind. Wichtig ist, dass man sie geschickt kaschieren kann, indem man eine selbstklebende Dekoration auf ihnen anbringt. Der Austausch des Türflügels ist nicht nur teuer, sondern erfordert auch viel Arbeit, während ein solches Verfahren nur einen Moment dauert und der Effekt wirklich spektakulär sein wird!

Angesagtestes Accessoire

Myloview.de
Über die Stickermuster wurde bisher nicht viel gesagt, und das Angebot ist wirklich breit. Man kann aus bereits erwähnten räumlichen Designs oder malerischen Ansichten sowie Nachahmungen verschiedener Materialien wählen. Solche Ausschmückungen kann auch als angesagtes Accessoire behandelt werden, wenn man sich für ein Muster entscheidet, das in Mode ist. Welche Darstellungen verdienen jetzt die besondere Aufmerksamkeit? Ein Interior Design Experte des Portals Myloview.de erzählt dazu folgendes:

Liebhabern exotischer Arrangements werden florale Ornamente mit Blumen und tropischen Tierarten oder Bilder interessanter Sukkulenten gefallen. Für Fans origineller Dekorationen kann ich ein sehr beliebtes Motiv: Liquid Marble empfehlen. Eine solche Darstellung wird das Arrangement sicherlich um 180 Grad verändern. Ein goldenes Muster mit einem symmetrischen Charakter passt wiederum perfekt zum Glamour-Arrangement.

Es besteht kein Zweifel, dass eine solche Dekoration eine wirklich gute Wahl ist. Wählt man das perfekte Design für sich braucht man sich keine Sorgen darum zu machen, wie die Sticker wieder von der Tür zu entfernen sind, wenn sie uns langweilig werden. Man kann sie leicht ablösen, und an ihrer Stelle neue Sticker anbringen, wenn man die Dekoration auffrischen möchte.



Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Fotoausstellung Perspektivwechsel 2, „Hamburg-München-Berlin“

Die Fotowerkstatt der VHS Neuwied bleibt sich treu mit einer Fortsetzung einer Fotoausstellungsreihe „Perspektivwechsel“. Diesmal unter dem Motto „3 Städte-2 Fotografen - 2 Ansichten - Hamburg München Berlin“. Menschen und besonders Fotografen nehmen ihre Umwelt unterschiedlich war. Die Fotografie macht dies sichtbar. Beim Betrachten eines Bildes wird deutlich, welche Aspekte dem Fotografen wichtig erscheinen und in den Mittelpunkt gerückt werden.


Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Als einziger der zehn Gründungsmitglieder ist Horst Schneider tatsächlich immer noch aktiv und damit ein echtes Urgestein der DLRG Ortsgruppe Heimbach-Weis der DLRG. Er unterstützt nach wie vor die Ausbildung, insbesondere die der Schwimmanfänger. Dabei hält er sich selbst regelmäßig im Wasser fit.


Vereine, Artikel vom 22.02.2020

BUND sucht wieder Gartenschläfer

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Der Bilch mit der unverkennbaren „Zorro-Maske“ gibt Wissenschaft und Naturschutz große Rätsel auf: Aus vielen Regionen Europas und Deutschlands ist der Gartenschläfer spurlos verschwunden. In den vergangenen 30 Jahren ist sein Verbreitungsgebiet um mehr als die Hälfte geschrumpft. Warum, ist noch völlig unklar. Das erste rheinland-pfälzische Treffen rund um den Gartenschläfer des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fand mit über 60 Naturinteressierten statt.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Heimatleben-Spendenaktion „Doppelter Donnerstag“

Neuwied. Nach dem Motto „Wir spenden - Sie entscheiden wofür!“ wird darüber hinaus ein Teil des jährlichen Spendenvolumens ...

EVM erhöht Stromtarife – Erdgaspreise bleiben stabil

Koblenz. „Die Summe der einzelnen Kostensteigerungen bei den Preisbestandteilen ist leider so hoch, dass wir diese kaum durch ...

SWN und SBN gehen weiter offensiv auf junge Leute zu

Neuwied. „Jeder Betrieb merkt, dass die Zahl der Bewerber sinkt“, sagt Personalchef Dirk Reuschenbach. „Während wir früher ...

Gesellenbriefe für Informationstechniker

Koblenz. Über Arbeit brauchen die Junggesellen wahrlich nicht zu klagen, befassen sie sich doch mit informationstechnischen ...

Damit Sie sich nichts verbauen - Bauherren-Seminar in Koblenz

Koblenz. Im Seminar informiert die Expertin über die wichtigsten Themen beim Bauen: von der Planung über den Vertragsabschluss ...

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Neuwied. Für die Sparkasse ist es grund genug, auch in diesem Jahr wieder tatkräftig in der Region mit anzupacken und die ...

Weitere Artikel


Heym setzt beim TV Heddesdorf neue Impulse im Reha-Sport

Neuwied. Auch die geistige Fitness wird durch spielerische Übungseinheiten, in denen Bewegung und Denken kombiniert wird, ...

Mit allen Sinnen das Ökosystem Wald wahrgenommen

Neuwied-Rodenbach. So ging es unter anderem um das richtige Verhalten im Wald; ein Thema, das während eines plötzlichen Gewitters ...

Wald brennt auf 400 Quadratmetern in Giershofen

Giershofen. Zunächst gestaltete sich die Anfahrt schwierig, da der brennenden Bereich des Waldes an einem frisch bearbeiteten ...

TC Steimel veranstaltete 3. Jugendcup

Steimel. Nachstehend die Platzierungen:
Mädchen U18: Emely Ferdinand (TC Heiligenroth) wiederholte ihren Vorjahressieg. ...

Sommerfest im Haus am Linzer Berg

Linz. Die Einrichtungsleitung Heike Wloch eröffnete das Fest begrüßte Bewohner, Besucher und Mitarbeiter und bedankte sich ...

LBM und Stadtverwaltung machen gemeinsame Sache

Bendorf. Die Beschilderung der Radwegeverbindung vom Rheinradweg zum Schloss Sayn und in die Innenstadt wurde vor kurzem ...

Werbung