Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.08.2019    

Jeanshose - ein Klassiker, der jeden Trend mitmacht

Kaum ein Kleidungsstück ist in den Kleiderschränken so häufig vertreten wie die Jeanshose. Das robuste Textil wurde zunächst als Arbeitshose vertrieben, entwickelte sich dann aber zu einem beliebten Kleidungsstück für Jung und Alt, Frauen wie Männer, und das in den unterschiedlichsten Ausführungen. Wie genau entstand der Klassiker und welche Trends hat die Jeans durchlebt?

Bildrechte: Flickr Jeanshose Sari Montag CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Bereits um 1600 wurde der berühmte Denim-Stoff in der südfranzösischen Stadt Nîmes hergestellt. Die Jeans selbst wurde allerdings erst im Jahr 1847 erfunden. Der Name des Erfinders dürfte den meisten ein Begriff sein: Levi Strauss. Der deutschstämmige Strauss war 1847 nach New York ausgewandert und zog 1853 nach San Francisco, wo er robuste Arbeitskleidung aus braunem Segeltuch herstellte. Der Schneider Jacob Davis kam auf die grandiose Idee, diese Hosen mit Nieten zu verstärken, weshalb sich Straus und Davis zusammentaten und im Jahr 1872 die Hose mit Nieten patentieren ließen.

Kurz darauf wurde das braune Segeltuch mit dem blauen Baumwollstoff Denim ersetzt - die Jeans, wie wir sie heute kennen, war geboren. Zunächst von Eisenbahnern, Farmern, Cowboys und Handwerkern getragen, fand die Jeans ab dem Jahr 1920 auch als Freizeithose Anklang, sodass bald ein Jeans-Modell für Frauen auf den Markt kam. Besonders verbreitet waren die Unisex-Modelle Straight Cut und Boot Cut.

In den 70er-Jahren entwickelte sich ein neuer Denim-Trend: die Schlagjeans. Das Modell zeichnet sich durch eine enge Passform im Hüftbereich und an den Oberschenkeln und einen weiten Beinschnitt an den Waden aus. Ende der 70er wurde sie von der engen Röhrenjeans (heute auch als Skinny-Jeans oder Jeans im Slim-Fit bekannt) abgelöst. In den 80er-Jahren kam die Karottenjeans (heute als Mom-Jeans betitelt) auf den Markt. Des Weiteren entwickelte sich auch die Färbung der beliebten Hose weiter. Jeans wurden nun auch in Schwarz, Grau, Bordeaux und unterschiedlichen Blaufärbungen von Hellblau bis Dunkelblau getragen. Zudem erfreuten sich Hosen im Used-Look mit abgeriebenen Stellen und Löchern oder im ausgeblichenen Acid-Wash-Stil großer Beliebtheit.

In den 90er-Jahren entwickelte sich der Trend von engen Röhrenjeans zu sehr weiten Hosen - den Baggy-Jeans. Zudem erlebte die Schlaghose, allerdings dieses Mal nur in der Frauenmode, ein Comeback. Seitdem kommen immer wieder neue Trends auf und bereits bekannte Schnitte wie die Skinny-Jeans entwickeln sich zu wahren Klassikern. Die Vielfalt ist riesig: Stilsichere Damen tragen jetzt Jeanshosen mit Streifen an der Seitennaht, mit Ziernieten oder Applikationen, in 7/8-Länge, High-Waist, Skinny oder Straight geschnitten - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Im Jahr 2019 erlebt die Jeans neben wiederkehrenden Trends auch eine Rundumerneuerung. So tragen Trendsetter in diesem Jahr die sogenannte Slit-Jeans, die an den Beinenden vorn oder an der Seite einen luftigen Schlitz aufweist. Besonders gut sieht er an Schlaghosen oder gerade geschnittenen Jeanshosen aus. Des Weiteren zieht die Boot-Cut-Jeans wieder in die Kleiderschränke ein. Sie schmeichelt der Figur, da sie oben eng anliegt und nach unten gerade und weit geschnitten ist, sodass die Beine optisch länger wirken. Bunte Jeans sind in diesem Jahr ein wahrer Hingucker: Ob Rot, Gelb, Rosa oder Flieder - erlaubt ist, was Spaß bringt.



Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Fotoausstellung Perspektivwechsel 2, „Hamburg-München-Berlin“

Die Fotowerkstatt der VHS Neuwied bleibt sich treu mit einer Fortsetzung einer Fotoausstellungsreihe „Perspektivwechsel“. Diesmal unter dem Motto „3 Städte-2 Fotografen - 2 Ansichten - Hamburg München Berlin“. Menschen und besonders Fotografen nehmen ihre Umwelt unterschiedlich war. Die Fotografie macht dies sichtbar. Beim Betrachten eines Bildes wird deutlich, welche Aspekte dem Fotografen wichtig erscheinen und in den Mittelpunkt gerückt werden.


Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Als einziger der zehn Gründungsmitglieder ist Horst Schneider tatsächlich immer noch aktiv und damit ein echtes Urgestein der DLRG Ortsgruppe Heimbach-Weis der DLRG. Er unterstützt nach wie vor die Ausbildung, insbesondere die der Schwimmanfänger. Dabei hält er sich selbst regelmäßig im Wasser fit.


Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Zum 12. Mal lud die die VR-Bank Neuwied-Linz zum karnevalistischen Warm-up in die Hauptgeschäftsstelle in der Neuwieder Innenstadt ein. Pünktlich um 11:11 Uhr marschierte das Prinzenpaar der Stadt Neuwied gemeinsam mit der Ehrengarde in die festlich geschmückte Geschäftsstelle ein. Nach dem Warm-up ging es durch die Säle.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Heimatleben-Spendenaktion „Doppelter Donnerstag“

Neuwied. Nach dem Motto „Wir spenden - Sie entscheiden wofür!“ wird darüber hinaus ein Teil des jährlichen Spendenvolumens ...

EVM erhöht Stromtarife – Erdgaspreise bleiben stabil

Koblenz. „Die Summe der einzelnen Kostensteigerungen bei den Preisbestandteilen ist leider so hoch, dass wir diese kaum durch ...

SWN und SBN gehen weiter offensiv auf junge Leute zu

Neuwied. „Jeder Betrieb merkt, dass die Zahl der Bewerber sinkt“, sagt Personalchef Dirk Reuschenbach. „Während wir früher ...

Gesellenbriefe für Informationstechniker

Koblenz. Über Arbeit brauchen die Junggesellen wahrlich nicht zu klagen, befassen sie sich doch mit informationstechnischen ...

Damit Sie sich nichts verbauen - Bauherren-Seminar in Koblenz

Koblenz. Im Seminar informiert die Expertin über die wichtigsten Themen beim Bauen: von der Planung über den Vertragsabschluss ...

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Neuwied. Für die Sparkasse ist es grund genug, auch in diesem Jahr wieder tatkräftig in der Region mit anzupacken und die ...

Weitere Artikel


Verbandsgemeinden scheitern mit Klage gegen Windenergieanlagen auf der „Kuhheck“

Marienhausen. Die Kreisverwaltung des beklagten Landkreises Neuwied erteilte der Beigeladenen unter dem 29. April 2013 die ...

LBM und Stadtverwaltung machen gemeinsame Sache

Bendorf. Die Beschilderung der Radwegeverbindung vom Rheinradweg zum Schloss Sayn und in die Innenstadt wurde vor kurzem ...

Sommerfest im Haus am Linzer Berg

Linz. Die Einrichtungsleitung Heike Wloch eröffnete das Fest begrüßte Bewohner, Besucher und Mitarbeiter und bedankte sich ...

Puderbach feiert Brunnenfest in der Ortsmitte

Puderbach. Die langfristige Wettervorhersage verspricht für den 30. August trockenes und warmes Wetter. So sind die Rahmenbedingungen ...

Buntes Theaterfest im Schlosstheater Neuwied

Neuwied. Am Samstag, den 31. August, um 11 Uhr beginnt die Kindertheatervorstellung „Der Grüffelo“ und ab 12 Uhr gibt es ...

Wenn Polizisten und Presse in Seifenkisten Rennen fahren

Neuwied. Vorbereitet hat das Spektakel das berufsintegrative Projekt "Neuwieder Zukunftskisten". Das sind Menschen, die seit ...

Werbung