Werbung

Nachricht vom 13.08.2019    

Demokratie: Theater im Alten Bahnhof von Puderbach

Es geht um alles oder nichts. Ein aktuelles, brennendes Thema. Wie schützt man die Demokratie und warum? Eine spannende, aktuelle Geschichte. Es sind viele Geschichten. Es sind viele Länder. Es sind viele Menschen. Es sind viele Meinungen. Es sind viele Bilder. Es sind viele Reisen. Es sind viele Traurigkeiten. Es gibt viel Ungerechtigkeit. Es gibt viel Kampf. Es gibt viele Auseinandersetzungen und viele Fragen.

Foto: Veranstalter

Puderbach. Das Theater am Ehrenbreitstein erzählt in seiner jüngsten Premiere mit seinem Stück „Sie heisst Demokratie" in mehreren Szenen das Geschehen in unserer Welt und die politische Macht. Es wird Sie berühren, es wird laut, es wird traurig, es wird lustig, es wird ein Traum -ein Zukunftsbild mit vielen Gedanken über die Welt. Eine Zukunft, die für uns so ähnlich sein könnte, wie Vergangenheit. Es geht um alles oder nichts. Ein aktuelles, brennendes Thema. Wie schützt man die Demokratie und warum? Eine spannende, aktuelle Geschichte. Demokratie oder Diktatur. Versteht man „Demokratie" lediglich im Wortsinn? Demokratie ist "verdammt anstrengend" und wenn Menschen sich treffen, dann kann sie noch anstrengender sein. Eine Geschichte über das Leben und die Welt. "Demokratie braucht Urheberrecht!"

Bundespräsident Steinmeier sieht die Demokratie in Gefahr und ruft die Deutschen zu mehr Einsatz auf. Aber was ist mit der Welt? "Viele - bei unseren Nachbarn, Partnern im Ausland und in Deutschland - kehren der Demokratie den Rücken", warnte Steinmeier vor kurzem. "In einer komplizierter werdenden Welt sehnen sie sich nach den ganz einfachen Antworten und den simplen Freund-Feind-Lagern."

Das Stück wurde und wird 2019 in den Schulen in ganz Rheinland-Pfalz gespielt werden. Darunter sind viele Kooperationspartner und Schulen. Deren junges Publikum hat das Theater in den letzten Jahren mit seinen Produktionen, "Anne Frank", "Mein Nachbar, der Flüchtling", "Sophie Scholl", "Mia", „Das Mädchen mit der Bombe im Rucksack" und andere besucht, erreicht und begeistert. Es gab viel zum Nachdenken und Reflektieren.

Diese Produktion wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz unterstützt. Info- und Ticket-Telefon: 02684-858113 und 0170-2852581. Einlass am 17. August ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr, Abendkasse 15 Euro, Vorverkauf 12 Euro. Eintrittskarten über www.puderbach-kultur.de, 0170-2852581 (bis Samstagnachmittag), Bürgerbüro der Verbandsgemeinde und Drogerie und Schreibwaren Zerres in Puderbach



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Demokratie: Theater im Alten Bahnhof von Puderbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gospelkonzert mit Jonny Winters zu Weihnachten

Mehren. Am 22. Dezember um 17 Uhr findet in der evangelischen Kirche in Mehren seit langer Zeit wieder ein Gospelkonzert ...

Dauerlachen mit Emmi & Willnowsky in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Dass ihre Ehe ein Todesurteil ist, das jahrelang vollstreckt wird, bewiesen die schick gewandete Emmi und ...

Buchtipp: „Römische Naschkatzen“ von Marcus Junkelmann

Dierdorf/Oppenheim. Der Schwerpunkt des vorliegenden Bändchens mit dem vollen Titel „Römische Naschkatzen. Praktische Anleitung ...

Rotarischer Kunstpreis 2019 im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. 2003 gab es den ersten Kunstpreis, durch den damaligen Präsidenten Dr. Bernhard Reuther ins Leben gerufen. War es ...

Mehr als 1.000 Einsendungen bei Ministeriums-Malwettbewerb

Mainz/Region. „Der Malwettbewerb hat vor allem eines ganz deutlich gezeigt: Rheinland-Pfalz ist ein Land begabter Nachwuchskünstlerinnen ...

Berlin fördert Willy-Brandt-Forum Unkel

Unkel. Damit erntet die Bürgerstiftung Unkel mit ihren bislang ausschließlich ehrenamtlich wirkenden Mitarbeiterinnen und ...

Weitere Artikel


„Ich tu´s“: Hitzewellen und Starkregen erfordern Taten statt Worte

Verkehrskonzepte ändern
In den letzten fünf Jahren hat „Ich tu´s“ viele Vorschläge zum Thema eingebracht. Um klimaschädliches ...

KKSV Döttesfeld hat einen neuen Schützenkönig

Döttesfeld. Am Sonntag, 11. August, trafen sich die Mitglieder des Kleinkaliber-Schützenvereins (KKSV) Döttesfeld im Schützenhaus. ...

„MusikkircheLive“ am 25. August in Neuwied-Block

Neuwied-Block. Um 18 Uhr beginnt dieser „andere Gottesdienst“, diesmal als „Pop und Gospel Edition“ mit dem Thema „Ich bin ...

Hachenburgs Alternativen zu Plastikstrohhalmen

Hachenburg. In Deutschland landen jährlich geschätzte 40 Milliarden Strohhalme aus Plastik im Müll. Sie gehören neben Verpackungen, ...

Übungsleiter im Spagat: „Der Sportverein bleibt keine analoge Insel“

Region. Fragen, die auch die rund 300 Teilnehmer des 12. SBR-Übungsleiter-Forums beschäftigten, ehe sie sich zu Fuß in die ...

Städtische Ferienbetreuung wurde gut angenommen

Bendorf. Die Resonanz war hervorragend: 31 Kinder waren in der ersten Woche angemeldet, 32 Kinder in der zweiten – damit ...

Werbung