Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.07.2019    

Die Zukunft des Bitcoins: Steigt der Kurs nochmal bis auf 20.000€?

Halten Sie derzeit Bitcoin oder wollen in Bitcoin investieren und fragen sich, was in naher Zukunft mit seinem Preis geschehen wird. Wie lautet die Bitcoin-Preisprognose für 2020?

Foto und Quelle: typographyimages | pixabay.com

Sie können Bitcoin mit Paypal auf nextmarkets.com ganz einfach traden. Auf der Webseite finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Bitcoin-Handel. Weiterhin finden Sie hier einen Leitfaden, der Ihnen beim Traden hilft. Ein Team aus vielen qualifizierten Coaches steht Ihnen in beratender Funktion zur Verfügung.

In diesem Leitfaden zur Bitcoin-Preisprognose 2020 erfolgt zunächst ein kurzer Überblick über Bitcoin, gefolgt von einer kurzen Erläuterung der zu berücksichtigenden Punkte, bevor Sie auf der Grundlage eines Leitfadens zur Preisprognose investieren können.

Bitcoin wurde 2009 von einem anonymen Entwickler namens „Satoshi Nakamoto“ erstellt und war die erste und originale Kryptowährung. Bitcoin ermöglicht es Personen, Gelder ohne Zwischenhändler zu senden und zu empfangen. Als solches handelt es sich um ein dezentrales Zahlungssystem. Das Netzwerk wird weder von einer einzelnen Person oder Behörde kontrolliert noch von einer Zentralbank unterstützt. Stattdessen werden Transaktionen von einer Community, sogenannten Minern überprüft, die ihre Rechenleistung nutzen, um die Bewegung von „Geldern“ zu bestätigen. Im Gegenzug werden Miner mit zusätzlichem Bitcoin für ihre Beiträge zum Netzwerk belohnt.

Preisvorhersagen und was Sie beachten sollten

In Wirklichkeit kann niemand die Zukunft einer Kryptowährung vorhersagen, aber wenn wir könnten, wären wir alle Milliardäre. In der Welt der Kryptowährung sind die Preise sehr volatil. Dies bedeutet, dass der Wert einer Münze sehr schnell steigen oder fallen kann, ohne dass oft eine Erklärung dafür vorliegt. Dies macht die Vorhersage von Preisen viel schwieriger als herkömmliche Märkte.
Wenn man den zukünftigen Wert einer Kryptowährung betrachtet, ist es immer besser, Ereignisse aus der realen Welt zu betrachten. Dies kann verbesserte Technologie, zukünftige Roadmap-Ziele, neue Partnerschaften oder sogar Vorschriften umfassen.
Das Wichtigste ist, dass Sie immer Ihre eigene unabhängige Recherche durchführen, bevor Sie eine Investition tätigen. Kaufen Sie niemals eine Kryptowährung, nur weil Sie von einer Preisvorhersage begeistert sind oder weil Sie von Ihrem Lieblings-YouTuber dazu aufgefordert wurden. Letztendlich hat jeder eine andere Meinung und es gibt keine Garantie dafür, dass irgendjemand etwas richtig macht.

Bitcoin-Vorhersagen

McAfee

Die erste Bitcoin-Prognose stammt von John McAfee, dem Entwickler der beliebten Antivirensoftware McAfee. McAfee ist in der Kryptowährungsbranche bekannt, weil er auf Twitter viele verrückte Preisvorhersagen trifft. In der Zwischenzeit wurde jedoch bekannt, dass Kryptowährungen und Marken ihm dafür mehr als 100.000 US-Dollar zahlen.

Im Jahr 2017 gab MacAfee bekannt, dass Bitcoin im Jahr 2020 500.000 US-Dollar erreichen würde. Wenn Sie das nicht für verrückt genug hielten, erhöhte McAfee seine Bitcoin-Preisprognose 2020 auf 1 Million US-Dollar. Er scheint sehr zuversichtlich mit seinen Prognosen zu sein. McAfee behauptet, dass seine Vorhersage auf seinem eigenen Preisvorhersagemodell basiert, jedoch weiß niemand, wie dies aussieht. Wenn sein zukünftiger Bitcoin-Preis von 1 Million US-Dollar im Jahr 2020 eintritt, ergibt dies eine Marktkapitalisierung von insgesamt 15 Billionen US-Dollar. Die Marktkapitalisierung wird verwendet, um den Gesamtwert eines Vermögenswerts oder Geschäfts zu ermitteln. Die Berechnung erfolgt durch Multiplikation des aktuellen Marktpreises mit der Gesamtmenge der im Umlauf befindlichen Münzen oder Aktien. Wenn zum Beispiel der aktuelle Preis einer Kryptowährung 10 US-Dollar beträgt und 5 Millionen Münzen im Umlauf sind, würde die gesamte Marktkapitalisierung 50 Millionen US-Dollar betragen.

Tom Lee

Die nächste Bitcoin-Preisvorhersage 2020 stammt von einem Analysten namens Tom Lee. Lee arbeitet für die Kryptowährungsforschungsorganisation Fundstrat und ist dafür bekannt, dass er die Preisentwicklung von Bitcoin live im Fernsehen diskutiert. Lee prognostiziert, der Bitcoin-Preis wird im bis zum Jahr 2020 auf über 90.000 US-Dollar steigen. Dieser spezielle Forscher verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Diagrammanalyse. Dies ist der Fall, wenn Sie sich die historischen Kursbewegungen einer Münze ansehen und dann basierend auf der Entwicklung der Münze in der Vergangenheit eine Prognose für die Zukunft erstellen. In Wirklichkeit ist Bitcoin wahrscheinlich die einzige Kryptowährung, für die Sie eine Diagrammanalyse durchführen können. Dies liegt daran, dass andere Münzen nicht über genügend Handelsvolumen oder historische Daten verfügen, während Bitcoin eine Erfolgsgeschichte von neun Jahren vorweisen kann.

Bitcoin-Roadmap

Eines der wichtigsten Dinge, die bei der Betrachtung des zukünftigen Bitcoin-Preises berücksichtigt werden müssen, sind reale Ereignisse, wie technische Fortschritte und Vorschriften.

Technische Entwicklungen

Bitcoin ist bei der realen Nutzung der Kryptowährung und der Marktkapitalisierung die unumstrittene Nummer Eins auf dem Markt. Allerdings ist das Niveau der Transaktionsleistungen sehr schlecht. Hier existieren bereits viele andere Kryptowährungen, die viel billiger und schneller arbeiten.

Es dauert bei Bitcoin mehr als zehn Minuten für eine bestätigte Transaktion. Ethereum braucht im Vergleich nur zehn bis 16 Sekunden. Weiterhin sind die anfallenden Gebühren für die Transaktionen viel teurer geworden. Das größte Problem ist allerdings die Zahl der bearbeiteten Transaktionen pro Sekunde. Hier kommt Bitcoin nur auf sieben.
Dies ist derzeit für die Skalierbarkeit von Bitcoin und ein großes Problem. Beispielsweise können NEO und Ripple Tausende von Transaktionen pro Sekunde bestätigen. Für die Zukunft muss Bitcoin technisch überholt und verbessert werden, ansonsten wird es durch andere Kryptowährungen abgelöst.

Verordnung und Regulierung

Bitcoin gibt es bereits seit über neun Jahren. Allerdings ist die Währung noch nicht optimal reguliert. Viele Experten vermuten, dass eine Regulierung durch Staaten, den Wert der Kryptowährung erheblich beeinträchtigen würde.

Beispiel Japan: Japan ist das erste Land, das die Kryptowährung Bitcoin vollständig in die Finanzbranche integriert und reguliert hat. Die japanische Regierung stuft den Bitcoin genauso wie seine Yen-Währung ein.

Partnerschaften und Adoption

Es gibt in Japan mehr als 200.000 Geschäfte, die Bitcoin akzeptieren. Obwohl es auch Geschäfte in anderen Ländern wie den USA und Großbritannien gibt, ist die Anzahl der Geschäfte eher gering. Da immer mehr Unternehmen beginnen, Bitcoin zu akzeptieren, wird es den Menschen ermöglicht, es als tatsächliche Währung zu verwenden. Auf der anderen Seite würde eine wirklich beliebte App, die Bitcoin als Hauptwährung akzeptiert, der Münze auch einen höheren Wert verleihen.
Wenn Bitcoin seine reale Nutzung steigern kann, könnte sich eine der wirklich positiven Bitcoin-Preisprognosen für 2020 erfüllen.

Wettbewerb

Obwohl Bitcoin schon immer die Kryptowährung Nummer eins war, ist es wichtig zu bedenken, dass es mehr als 1.500 verschiedene Münzen auf dem Markt gibt. Obwohl die meisten dieser Projekte auf anderen Blockchain-Protokollen wie Ethereum basieren, gibt es auch viele einzelne Blockchains.
Es gibt keine Garantie dafür, welche Kryptowährung in Zukunft dominieren wird. Sie sollten daher immer nachforschen und den Überblick über die anderen Projekte behalten. Darüber hinaus erwägen verschiedene Zentralbanken und Regierungen, auch ihre eigenen Kryptowährungen freizugeben, die im direkten Wettbewerb mit Bitcoin stehen könnten.

Fazit - Ist Bitcoin eine gute Investition?

Sie sollten eine Entscheidung immer auf der Grundlage Ihrer eigenen Recherchen treffen. Es wird künftig noch mehrere Kryptowährungen geben, die für die Zukunft von Transaktionen eine wichtige Rolle spielen. Bitcoin wird aber immer die vertrauenswürdigste und stabilste Kryptowährung von allen sein.

Bitcoin wird als Wertspeicher fungieren. Der Bitcoin hat wahrscheinlich den Höhepunkt seiner Laufbahn noch nicht erreich. Wenn mehr Länder beginnen, den Bitcoin zu regulieren, wie dies in Japan bereits geschehen ist, wird sich der Preis bis 2020 erhöhen. Unabhängig davon, ob es sich um eine gute Investition handelt oder nicht. Sie müssen diese Entscheidung allein durch unabhängige Recherchen treffen. Auf den Kryptowährungsmärkten ist das Timing alles. Wenn Sie Anfang 2017 in Bitcoin investiert und Ende des Jahres verkauft hätten, hätten Sie einen Gewinn von mehr als 2000% verbuchen können.

Wenn Sie Bitcoin jedoch Ende 2017 gekauft und bis jetzt gehalten hätten, wären Ihre Anteile erheblich geschrumpft. Wenn Sie an die Ideologie des Projekts glauben, ist es am besten, Bitcoin langfristig zu halten, da die Märkte derzeit noch sehr volatil sind.



Interessante Artikel





Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


IG Metall ehrt für viele Jahre Gewerkschaftstreue

Neuwied. Insgesamt wurden 297 Jubilare für ihre Treue und Verbundenheit mit der IG Metall geehrt. Ausgezeichnet wurden 92 ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Rotes Kreuz weiht neues Service-Wohnen in Asbach ein

Asbach. „Es ist mir eine große Freude, unsere neue Einrichtung mit insgesamt 23 seniorengerechten Wohnungen einweihen zu ...

IHK: Konjunkturelle Abkühlung – Industrieausblick sorgenvoll

Koblenz. Damit korrigiert sich der IHK-Konjunkturklima-Indikator als zusammenfassender Wert der Einschätzungen zur aktuellen ...

Krankenstand im Kreis Neuwied unter Bundesdurchschnitt

Neuwied. Auf jeden Beschäftigten mit Wohnsitz im Landkreis Neuwied entfielen rechnerisch 16,8 (Land und Bund: 18,3) gemeldete ...

Neues Projekt fördert heimische Produkte aus dem Westerwald

Altenkirchen. Der "Westerwaldgenuss" stellt "Regionale Produkte und Direktvermarktung" in den Mittelpunkt. Angesprochen sind ...

Weitere Artikel


William Shakespeare auf der Bühne bei Rommersdorfer Festspielen

Neuwied. In der Hauptrolle von William Shakespeare trat Bert Tischendorf – bekannt aus der RTL-Fernsehserie „Beck is back“ ...

„Krimi im Garten“ in Rodenbach wurde zu einem vollen Erfolg

Rodenbach. Bis auf den letzten Platz und darüber hinaus war die liebevoll von Sabine Weiß und ihren fleißigen Helfern dekorierte ...

Betrug mit vorgetäuschter Liebe oder mit falscher Identität

Koblenz. Hier einige Hinweise zur Masche der Täter:

1. Betrug mit falscher Identität (Soldat) Die Täter geben sich als ...

Nordicaktiv Sommercamp SRC Heimbach-Weis

Neuwied. Mit der tollen Unterstützung vom Bündnis für Familien und der Jugendpflege der VG Rengsdorf sowie der Ortsgemeinde ...

Gelungener und sonniger Waffelnachmittag am Gemeindehaus

Neuwied. Im Vorfeld hatten schon einige Mitglieder und fleißige Helfer die Tische gestellt und eingedeckt, Waffelteig vorbereitet, ...

Betrunkene mit Kleinkind ohne Sicherung im PKW unterwegs

Neuwied. Ein von den Beamten vorgenommener Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille, zudem verlief ein im Anschluss ...

Werbung