Werbung

Wirtschaft | Anzeige


Nachricht vom 12.02.2019    

Viele Verbraucher entscheiden sich für den schlüsselfertigen Hausbau

Ein eigenes Haus zu besitzen, ist für viele Menschen nach wie vor ein sehr großer Wunsch. Viele arbeiten daher zielgerichtet oder sogar als Lebensaufgabe darauf hin, sich ein Eigenheim leisten zu können. Um das zu erlangen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Herangehensweisen. Ein Hauskauf ist ein ziemlich großes finanzielles Vorhaben und ein besonders entscheidender Schritt im Leben vieler. Da sollte man keinesfalls zu impulsiv und unbedacht vorgehen. Vor dem Kauf eines Hauses stehen jedoch einige wichtige Entscheidungen an. Unter anderem kann es entscheidend sein, ein geeignetes Objekt zu finden. Man kann schließlich ein neues fertiges oder auch altes Haus erwerben. Natürlich kann auch auf einem Grundstück ein neues Haus errichtet werden. Und auch beim Neubau eines Hauses gibt es wieder verschiedene Möglichkeiten.

Foto und Quelle: Capri23auto | pixabay.com

Eine Möglichkeit ist zum Beispiel das schlüsselfertige Haus. Das hört sich doch ziemlich einfach und interessant an. Einige Hausbauer können darin eine stressfreie Möglichkeit sehen, an ein Eigenheim zu gelangen. Denn ist es nicht sehr angenehm, wenn man einfach den Auftrag für das Traum-Fertighaus vergeben und dann schon tatsächlich nach nur wenigen Monaten auch schon entspannt einziehen kann? Wer zu dem richtigen Anbieter greift, kann das tatsächlich auch so erleben. Aber, was versteht man eigentlich unter dem schlüsselfertigen Haus?

Was bedeutet schlüsselfertiges Haus?

Unter diesem Begriff versteht man eine Bauweise, bei der ein Generalunternehmer von Anfang an bis zur Fertigstellung alle Arbeiten ausführt. So kann das fertige Haus letztendlich einfach schlüsselfertig übergeben werden. Hierzu bekommt man zum Beispiel unter diesem Link viele Informationen.

Häufig erhält man solche Häuser zu einem Pauschalpreis angeboten. Man sollte sich vorher nur erkundigen, was wirklich unter schlüsselfertig verstanden werden kann, denn der Begriff ist nicht rechtlich eindeutig festgehalten. Je nach Anbieter kann der Fertigstellungsgrad des Hauses erheblich variieren. Als angehender Bauherr sollte schon bei Vertragsabschluss genau geprüft werden, was der Generalunternehmer tatsächlich alles geleistet haben muss. Zum Beispiel kann unter dem Begriff "bezugsfertig" zu verstehen sein, dass lediglich nur alle wesentlichen Arbeiten erfolgt sind. Dann kann es passieren, dass der Anbieter das Haus als schlüsselfertig bezeichnet, aber nur die Rohbaumaßnahmen damit meint. Ein anderer dagegen hat auch den gesamten Innenausbau erledigt.

Was unter Roh- und Innenausbau zu verstehen ist

Ein Haus befindet sich im Rohbau, wenn die äußeren Konturen inklusive der Dachkonstruktion fertiggestellt sind. Es fehlen dann aber noch sämtliche Fenster, die Fassadenverkleidung, alle Installationsarbeiten und auch die Boden- und Wandgestaltung. Zum späteren Innenausbau gehören dann meist sämtliche Ausbauarbeiten, die die Räume des Gebäudes betreffen. Dazu zählen beispielsweise der Estrich und Innenputz und die Herstellung von Fußboden-, Wand- und Deckenverkleidungen. Auch gehören dazu Heizungs- und Sanitärarbeiten, die Maler- und Schreinerarbeiten sowie die Elektroinstallation.

Wenn sich der Leistungsumfang bei schlüsselfertigen Häusern unterscheidet

Manchmal werden Bauherrn feststellen, dass bei der Abnahme die Wände nicht gestrichen worden sind oder, dass im Haus noch die Fußbodenbeläge fehlen. Es kann aber auch passieren, dass einige Erdarbeiten, die Terrassenfundamente oder sogar die Unterkellerung dann doch nicht im Festpreis mit enthalten waren. Damit diese gewünschten Leistungen wirklich erbracht werden und es bei Schlüsselübergabe gut und reibungslos läuft, sollte man im Bauvertrag den gewünschten Leistungsumfang genau festhalten.

Die Vorteile

Sicherlich ist der größte Vorteil der schlüsselfertigen Bauweise die Zeitersparnis. Wer als Bauherr im Alltag und Beruf stark eingespannt ist und/oder zu wenig eigene Fachkenntnisse hat, für den ist ein schlüsselfertiges Haus bestimmt eine gute Lösung, um relativ schnell sein Eigenheim zu erhalten. Es ist sicherlich dabei ratsam, die Anbieter gut miteinander zu vergleichen und vielleicht auch Experten zurate zu ziehen. Bei den Kosten gibt es ebenfalls Vorteile. Bei einem ausgehandelten Festpreis sind die genauen Kosten bekannt, mit denen man rechnen muss. Voraussetzung ist hier, dass alle nötigen Arbeiten detailliert aufgeführt und am Ende natürlich auch erledigt sind.

Worauf man achten sollte

Wenn das nicht der Fall ist, können sich dann Nachteile ergeben. Vor allem dann, wenn es sich um eine unklare Vertragsgestaltung handelt. Dann muss man eventuell mit sogar erheblichen Mehrkosten rechnen. Als Bauherr sollte man unbedingt auf die Qualität beim schlüsselfertigen Bauen achten. Zum Beispiel zahlt es sich nicht letztendlich aus, wenn Armaturen, Fenster und Türen in größeren Mengen zu einem sehr niedrigen Preis eingekauft wurden. Da wird die Qualität sicherlich auf der Strecke bleiben. Das Wichtigste kann man kurz zusammengefasst so nennen: Sich informieren und beraten lassen und auch den Vergleich nicht scheuen. Anbieter wird man einige finden. Man muss sich dann einen guten Überblick verschaffen. Vielleicht ist auch eine individuelle Auswahl an Hausbau-Katalogen von den Anbietern kostenlos und unverbindlich möglich. Dann können später noch beim persönlichen Kontakt mit dem Wunschanbieter alle offenen Fragen geklärt werden.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 18. Juni zwei neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich nur noch auf 78.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Die Messungen der Polizei Neuwied ergaben, dass in Buchholz wesentlich schneller als in Straßenhaus gefahren wurde. Dort wurden 170 zu schnelle Fahrer erwischt. Rekord ist eine Überschreitung von 63 km/h.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt ...

Bau-Boom hält an: 1.662 neue Wohnungen im Kreis Neuwied gebaut

Neuwied. Die IG BAU beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Danach flossen für den Neubau im ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Region. Und da das Auge bekanntermaßen mitisst, standen hier nicht nur die Produkte im Rampenlicht, sondern auch die Absolventen ...

Flohr AG startet in klimaneutrale Zukunft

Neuwied. „Gerade durch den Altholzsektor ist uns der Klimawandel sehr präsent, wie jedem bei dem Blick in die heimischen ...

Weitere Artikel


Interkulturelles Familienfrühstück des MGH gut angenommen

Neustadt. Knapp 40 Frauen, Männer und Kinder mit unterschiedlichster kultureller Herkunft kamen zu dem gemütlichen Frühstück ...

CDU zieht Bilanz: Ein Jahr VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Zu Beginn der systematischen Bestandsaufnahme stand das Leistungsniveau der VG-Verwaltung als Dienstleister für ...

SPD nominiert Kandidaten für Kreistag

Neuwied. „Wir möchten mit diesem Personalvorschlag unsere Besten ins Rennen um die Kreistagsmandate senden. Es ist eine ausgewogene ...

CDU-Straßenhaus stellte Liste für Ortsgemeinderat Straßenhaus auf

Straßenhaus: Zum Abschluss der Versammlung gab der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Rengsdorf-Waldbreitbach, Viktor ...

Stammtisch VdK-Heddesdorf hatte Sturzgefahr zum Thema

Neuwied. Bereits ab dem dreißigsten Lebensjahr, teilt sie mit, verringert sich die Muskelkraft jährlich um ein bis zwei Prozent. ...

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Neuwied. Manchmal wird aber auch nur eine helfende Hand benötigt, um ein Projekt umsetzen zu können. Deswegen organisiert ...

Werbung