Werbung

Nachricht vom 13.11.2017 - 09:03 Uhr    

SG Puderbach revanchiert sich für Punktverlust im Hinspiel

Nach dem so unnötig verlorenen Hinspiel in Ransbach hatte das Team von Coach Christian Mendel beim Heimspiel am Sonntag, den 12. November noch eine Rechnung zu begleichen. Mit dem dritten Sieg in Folge steht die SG Puderbach II jetzt mit 25 Punkten auf einem komfortablen dritten Tabellenplatz und rückt bis auf wenige Punkte an die SG Grenzbachtal heran.

Fotos: Verein

Puderbach. In der ersten halben Stunde der Partie konnten sich die Gäste von Türkyemspor Ransbach ein klares Übergewicht erspielen und die Abwehr um Vadim Pucha und Philipp Mendel hatte eine Menge zu tun, doch sie meisterten ihre Aufgabe gewohnt souverän. Völlig überflüssig war die Aktion des türkischen Spielers, der Trainer Christian Mendel an der Außenlinie ohne Grund anging und umschubste.

Auf Grund einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle hatte Christian Mendel das Erfolgsteam der letzten beiden Spiele umstellen müssen. Das machte sich zwischenzeitlich im Spielaufbau bemerkbar, aber die Mannschaft gab alles, um die Veränderungen zu kompensieren und kurz vor der Halbzeit konnte sie sich endlich mit dem zu dieser Zeit etwas glücklichen Führungstreffer durch Yannick Noll in der 41. Minute belohnen. Nur zwei Minuten später war es Michael Arndt, der den Ball erneut im Tor des Ransbacher Keepers Adem Emenir unterbringen konnte.

Und hatten die Zuschauer schon ein wenig ob der komfortablen Führung zur Halbzeit aufgeatmet, wurden sie direkt wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, denn die Gäste erzielten direkt nach dem Anstoß den Anschlusstreffer zum 2:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine.

Nach der Halbzeit begann Ransbach wieder sehr motiviert und das Spiel verlagerte sich in die Hälfte der Gastgeber. Die Puderbacher hatten streckenweise mit der aggressiven Spielweise der Gäste ziemlich zu kämpfen. Besonders Alexander Schroedter, der wegen seines enormen Laufpensums und seiner Schnelligkeit für jeden Gegner schwer zu halten ist, wurde immer wieder durch teilweise rüde Fouls gestoppt, die aber nicht alle geahndet wurden.

Nach einem schönen Spielzug aus dem Mittelfeld konnte sich Christoph Hartstang auf der linken Seite durchsetzen und legte den Ball in die Mitte zu Dominik Seuser ab, der damit in der 55. Minute auf 3:1 erhöhen konnte. In der Folge wurde das Spiel hektisch und war von Fouls geprägt. In der 71. Spielminute konnten die Ransbacher erneut den Anschluss zum 3:2 erzielen und wollten nun natürlich auch den Ausgleich. Doch dieses Mal konnten die Gastgeber sich für ihren Einsatz belohnen und die drei Punkte bei sich behalten.

Für das nächste Spiel muss die SG Puderbach II nun am nächsten Sonntag nach Horbach.

Für die SG Puderbach II spielten: Patrick Seuser (T), André Velten (46. Florian Weber), Alexander Schroedter (73. Jakob Mala), Michael Arndt (46. Ali Iqbal), Sören Ramseger, Philipp Mendel, Yannick Noll, Dominik Seuser, Maximilian Weyer, Christoph Hartstang, Vadim Pucha

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: SG Puderbach revanchiert sich für Punktverlust im Hinspiel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Knapp, aber verdient: Bären gewinnen erstes Viertelfinale

Neuwied. Im Icehouse schauen sie sich ebenso überrascht wie fragend an. Der fast schon sicher geglaubte EHC-Sieg steht in ...

Neuwieder Bären sind bereit für Play-off-Viertelfinale

Neuwied. „Der Fokus ist geschärft, die ganze Mannschaft schaut nur noch nach vorne und will unsere starke Saison gebührend ...

Deichstadtvolleys können im Allgäu nicht punkten

Sonthofen/Neuwied. „Der Unterschied an diesem Abend war: Wir hatten nicht unseren besten Tag, die Gastgeberinnen dagegen ...

Bären kommen mit einem 8:0-Sieg aus Lauterbach zurück

Neuwied. Nur Hauptrunden-Meister Hamm blieb in den 36 absolvierten Partien häufiger ohne Gegentor. Dieses zu Null verdiente ...

EHC „Die Bären" 2016 und Benske trennen sich

Neuwied. „In den vergangenen Wochen stellten Mannschaft, Vorstand und Trainer gleichermaßen leider fest, dass sich Spieler ...

Vorbereitungslehrgänge mit Hardy Diemer und Ingo Menze

Dierdorf. Auf der Reitanlage in Dierdorf treffen sich am Wochenende darauf, dann allerdings schon am Freitag und am Samstag ...

Weitere Artikel


Das jährliche Nikolauscafé für guten Zweck öffnet wieder

Rodenbach. Neben frischgebackenen Waffeln, Weihnachtsplätzchen, Nussecken und selbstgekochtem Brombeerlikör dürfen sich die ...

Möhnengarde Heimbach ömmer zackig unterwegs

Neuwied. Der Ort des Geschehens ist in jedem Jahr geheim und wird von den organisierenden Gardeschwestern geplant. Der Bus ...

KG Willroth startet wieder voll durch

Willroth. Die KG Willroth will auch in der neuen Karnevalssession entsprechend ihrem Motto: "Mir blaiwen dran" wieder voll ...

„Alles klar da oben?“

Neuwied. „Gerade kleine unbeachtete oder nicht entdeckte Mängel sind in den meisten Fällen als ursächlich für kapitale Dachschäden ...

SG Grenzbachtal I siegte, zweite Mannschaft verlor

Dierdorf. Zunächst ging aber der Gast aus Görgeshausen nach einem groben Abwehrfehler mit 0:1 in Führung. Das Spiel lief ...

Gruppe 93 zu Gast im Dierdorfer Uhrturm

Dierdorf. Christian, der auch Mitglied der ausstellenden Künstlergruppe ist, stellte den mittelalterlichen Turm mit der namengebenden ...

Werbung