Werbung

Nachricht vom 18.10.2021    

Wohnraum und finanzielle Absicherung in Neuwied

Die Lebensqualität am Rhein gilt als besonders hoch und kann vor allem in Neuwied beobachtet werden. Hier gibt es für Bürger nicht nur eine gute Anbindung, sondern auch alle möglichen Angebote, die es für das tägliche Leben braucht. Die Bildungschancen und -möglichkeiten in der Region sind hoch, dazu warten Kunst und Kultur auf interessierte Bewohner. Der Wohnraum ist aus diesem Grund natürlich hart umkämpft, besonders wenn es um die City geht. Die Sparkasse Neuwied hat dazu einen interessanten Leitfaden herausgebracht, der die unterschiedlichen Wohnmöglichkeiten mit durchschnittlichen Preisen zeigt.

Foto Quelle: pixabay.com / nattanan23

Kaufen und Mieten in Neuwied
Wer sich in Neuwied ansiedeln möchte, muss sich zwischen unterschiedlichen Teilen der Region entscheiden, die laut dem Bericht der Sparkasse Neuwied preislich große Unterschiede aufweisen. Die City ist zwar durchschnittlich nicht die teuerste Lage, wird aber vor allem bei den Top-Immobilien unerschwinglich für die meisten. Die Preisspanne lag 2019 beim Hauskauf zwischen 1.180 und 3.670 Euro pro Quadratmeter und erzielte damit einen Durchschnitt von 2080 Euro. Bei der Miete musste mit einem Preis von etwa 6,50 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden. Heddesdorf erzielte beim Hauskauf zwar einen höheren Durchschnittspreis mit 2.190 Euro pro Quadratmeter, bietet insgesamt aber auch viele günstige Immobilien. In Engers war die Spanne sehr groß, mit 1.180 bis 3.490 Euro pro Quadratmeter gab es viele leistbare Immobilien, aber auch sehr teure Quadratmeterpreise. Mieten beginnen dafür bereits bei 4,50 Euro pro Quadratmeter und sind damit erschwinglicher als in der City. Das Wohnverhalten hat sich auch in Neuwied verändert und viele Menschen neigen mittlerweile deutlich öfter zu Singlehaushalten, die verhältnismäßig kostspieliger sind. Aber auch der Wunsch, Geld in Immobilien anzulegen, ist bei vielen Bewohnern vorhanden, um sich für die Zukunft abzusichern. Dabei fehlt jedoch oftmals das nötige Eigenkapital.

Finanzielle Absicherung durch Investitionen gewünscht
Der Kauf eines Hauses oder einer Wohnung ist vor allem für junge Menschen in Neuwied oft nicht möglich. Aus diesem Grund versuchen immer mehr Menschen, andere Anlagemöglichkeiten zu nutzen, um sich abzusichern oder im besten Fall sogar passives Einkommen zu generieren. Dabei kommt verschiedene Börsen ins Spiel, die in ganz Deutschland im letzten Jahr einen starken Boom erlebt haben. Rund 12,4 Millionen Deutsche sind derzeit am Aktienmarkt aktiv und investieren einen Teil ihres Gehalts in verschiedene Anlagewerte. Das sind 2,7 Millionen mehr als noch im Vorjahr. Großes Interesse herrscht an IT-Aktien, aber auch aktienbasierte ETFs stehen im Fokus vieler Anleger. Jene, die ihr Geld nur kurzfristig investieren möchten, gehen jedoch weg von klassischen Aktien und beschäftigen sich stattdessen mit dem Handel von CFDs, bei dem auf Kursbewegungen gesetzt wird. Dabei wird nicht direkt in Aktien investiert, sondern spekuliert, wie sich ein Kurs in Zukunft verändern wird. Nur so ist es möglich, auch mit fallenden Kursen ein positives Ergebnis zu erzielen. Eine gute Strategie ist dabei jedoch besonders wichtig, denn CFDs können mit einem großen Risiko verbunden sein. Neben dem neuen Anlagetrend sind auch Kryptowährungen weiterhin in aller Munde. Investitionen in Bitcoin und Ethereum sind dabei die Klassiker, aber auch andere Krypto-Assets gelangen ins Rampenlicht. Ob die virtuellen Währungen tatsächlich eine Zukunft im Bezahlsystem der Deutschen haben oder eine reine Finanzblase sind, wird dabei heftig diskutiert.

Neuwied ist mit seiner hohen Lebensqualität eine beliebte Wohngegend in Deutschland geworden. Auch vom Immobilienkauf sind viele Bürger nicht abgeneigt, denn sie wollen sich für die Zukunft absichern und langfristig in der Region niederlassen. Wem das nötige Eigenkapital für große Investitionen fehlt, der findet sich oftmals auf dem Aktienmarkt oder anderen Börsen wieder. (prm)

Gastautor:
Dominic Steffens



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


L`apéritif beeindruckt als neue Location am Marktplatz Neuwied

Neuwied. Mit dem l´apéritif gibt es erstmalig eine Lokalität in der Region, die portugiesische und französische Gerichte ...

Handwerkskammer Koblenz ehrte verdiente Altmeister aus dem Westerwald

Koblenz. Doch in diesem Jahr war Gott sei Dank wieder alles beim Alten und so konnte die HwK die Altmeister aus allen Handwerksbereichen ...

Karlstraße: Ein weiteres Graffiti von Künstler Eugen Schramm in Bad Honnef

Bad Honnef. Seit den 80er-Jahren ist Graffiti in fast jedem Stadtbild zu sehen. Für die einen ist Graffiti Vandalismus und ...

"Wundervoll Atelier" ist das neue Brautmodengeschäft in Altenkirchen

Altenkirchen. Die modern eingerichteten und hellen Räume laden zum Verweilen ein und setzen die Brautkleider gekonnt in Szene. ...

Auf so vielen Quadratmetern wohnt der Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Demnach haben rund 18.100 Wohnungen im Kreis Neuwied sieben oder sogar mehr Räume. „Wer so eine große Wohnung ...

Oktoberfest der HwK Koblenz: Fassanstich mit mehr als 2.000 Handwerkern

Koblenz. Mit nur sieben Schlägen beim traditionellen Fassanstich eröffnete die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin ...

Weitere Artikel


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

18-Jähriger baut mit 7er-BMW schweren Unfall

Leutesdorf. Die eingesetzten Beamten stellten vor Ort fest, dass ein mit mehreren Personen besetzter weißer BMW der 7er Reihe ...

Acht Versuche, fünf Tore: EHC-Powerplay sticht

Neuwied. Zur Erinnerung: Bergisch Gladbach hatte am vergangenen Wochenende dem Tabellenführer der Gruppe B Ratinger Ice Aliens ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Werbung