Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 21.04.2019

Breitscheid: Fahrräder aus Garage gestohlen

Breitscheid. Am Donnerstag zwischen 17 und 18 Uhr entwendeten unbekannte Täter drei hochwertige Fahrräder sowie einen Hochdruckreiniger aus einer offenstehenden Garage in Breitscheid, Sauerwiese. Der Gesamtwert der Gegenstände beläuft sich auf rund 5000 Euro. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.


Nachricht vom 19.04.2019

Neuer Bagger beschädigt

Rengsdorf. Im Zeitraum, Donnerstag, 11. April bis Dienstag, 16. April, wurde ein neu angeschaffter Bagger, auf einer Baustelle in der Rengsdorfer Straße, beschädigt. Unbekannte Täter schlugen mehrfach mit einem Gegenstand auf die Heckklappe des Motorraums. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 19.04.2019

Unfallflucht durch LKW in Melsbach

Melsbach. Im Zeitraum, Dienstag, 16. April, 18 Uhr bis Mittwoch, 17. April, 14.30 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter LKW die Bäckergasse in Melsbach und beschädigte dabei ein vor einem Fenster angebrachtes Metallgitter. Hierbei wurde auch teilweise das Mauerwerk beschädigt. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 19.04.2019

Kicker für C- und D-Jugend gesucht

Neitersen. Die JSG Neitersen/Altenkirchen sucht für die nächste Saison 2019/2020 Spieler der Jahrgänge 2005 bis 2008 für die C- und D-Jugend. Die Spielklassen sind Rheinlandliga oder Bezirksliga. Für Rückfragen steht der Jugendleiter Markus Schuster unter der Telefonnummer 0163-3333739 gerne zur Verfügung.
Quelle: JSG Neitersen/Altenkirchen


Nachricht vom 18.04.2019

Dorfputz in Unkel-Scheuren am 27. April

Unkel. Am Samstag, 27. April, findet der diesjährige „Dorfputz“ in Unkel-Scheuren statt. Alle Scheurener sind herzlich eingeladen, sich tatkräftig zu beteiligen. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Dorfplatz. Auch wenn der amtierende Notvorstand des St. Joseph Bürgervereins derzeit die Arbeit des Vereins ruhen lässt, hält der Junggesellen- und Jungmädchenverein Scheuren an der traditionellen Verschönerung des Ortes fest. Er hofft auf eine rege Beteiligung aus der Bürgerschafft. Neben der obligatorischen Reinigung und Bepflanzung der Straßenbeete im Dorfkern soll auch die Schießanlage an der Schutzhütte „Im Katzeloch“ gewartet werden. Dort wird am 30. Juni – eine Woche vor der Kirmes - wieder das Königsschießen stattfinden. Selbstverständlich gibt es mittags eine Stärkung und nach getaner Arbeit kühle Getränke. Am Samstagnachmittag werden dann noch einmal viele helfende Hände benötigt. Gegen 17 Uhr soll der Maibaum auf dem Dorfplatz aufgestellt werden. Und sicherlich werden die Junggesellen wieder ein Prachtexemplar holen, das dann bunt geschmückt weit über den Dorfplatz hinaus zu sehen ist.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 18.04.2019

Ortsbegehung in Engers - SPD lädt ein

Engers. Am Samstag, den 27. April von 14 bis 16 Uhr organisieren die Engerser Sozialdemokraten eine Ortsbegehung zu allen interessanten Stellen, die die Engerser Zukunft betreffen. Hier werden Henning Wirges, Lothar Geburzky und Florian Garzombke die Einführung zu den einzelnen lokalen Themen machen und anschließend als Gesprächspartner zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung ist öffentlich und Gäste herzlich willkommen. Treffpunkt ist am Kirchplatz vor der Katholischen Kirche. Information und Anmeldung unter 0171-9908932 oder per e-mail: engerspd@gmx.de

Quelle: SPD Ortsverein


Nachricht vom 18.04.2019

Fahrt zum Tag des Ehrenamtes nach Trier

Neuwied. Zum Tag des Ehrenamtes an den Heilig-Rock-Tagen bietet des Dekanat Rhein-Wied am 5. Mai einen kostenlosen Bustransfer von Neuwied nach Trier und zurück an. Die Fahrt startet um 7.30 Uhr an der Neuwieder Kirmeswiese. Mit der Rückkehr wird gegen 20.00 Uhr gerechnet. Eingeladen sind alle engagierten Gemeindemitglieder und Begleitpersonen. Das Tagesprogramm sieht um 10.00 Uhr das Pontifikalamt im Dom, sowie ein Mittagessen um 12.30 Uhr vor. Zwischendurch laden unterschiedliche Workshops, Aktionsmeilen und das Café Ehrenamt zum Besuch ein. Eine Anmeldung mit der Anzahl der Personen ist erforderlich über das Dekanatsbüro Rhein-Wied. Email: dekanat.rhein-wied@bgv-trier.de oder Tel. 02631 -34277-0 . Bis zum 26. April sind Anmeldungen möglich. Die Teilnahme am Bustransfer und am Mittagessen ist kostenlos.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 18.04.2019

Trunkenheitsfahrt mit 2,89 Promille

Bendorf. Am Mittwoch, 17. April, gegen 19.40 Uhr, wurde in der Brunnengasse in Bendorf ein 42-jähriger Fahrer eines Kleinbusses kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atem-Alkoholtest ergab einen Wert
von 2,89 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.
Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 17.04.2019

Frauenhilfs-Frühlingsfest des Kreisverbandes Wied

Puderbach. Die Frauenhilfe des Kreisverbandes Wied lädt ein zu einem gemütlichen Nachmittag voller Überraschungen am Samstag, den 18. Mai von 14 bis 18 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Puderbach, Wiesenstraße. Kostenbeitrag 15 Euro. Anmeldungen bitte bis spätestens 14. Mai an die jeweiligen Frauenhilfen: Bezirk Puderbach bei Martina Bohr, Telefon (0 26 84) 977 251; Bezirk Niederwambach bei Christa Neitzert, Telefon (0 26 84) 82 99; Bezirk Oberdreis bei Edda Ramseger, Telefon (0 26 84) 70 56.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 17.04.2019

Geführte Touren auf dem Saynsteig

Bendorf. Auf den Premiumwegen in Bendorf - dem Saynsteig und das Traumpfädchen Sayner Aussichten – gibt es in den kommenden Monaten attraktive Angebote für Wanderfreunde. Los geht es am Freitag, 26. April, 18 Uhr mit einer abendlichen Genießer-Wanderung zum Römertum mit Weinumtrunk. Der zertifizierte Wanderwart und Wegepate Werner Langhals aus Bendorf lädt zu einer leichten Rundwanderung von etwa sieben Kilometern in drei Stunden. Treffpunkt ist das Sayner Schloss.

Am Sonntag, 28. April, 10 Uhr führt Werner Langhals interessierte Wanderer für die Rhein-Mosel-Eifel-Touristik über den Saynsteig. Unter dem Motto „Der Saynsteig im Wechsel der Jahreszeiten – Frühjahr“ geht es auf Spurensuche der Ritter und Römer in Sayn. Die anspruchsvolle Wanderung dauert circa fünf Stunden und erfordert Trittsicherheit und Kondition.

Der Römerturm am UNESCO Welterbe Limes mit traumhafter Aussicht ist zur Besichtigung geöffnet. Dort wird es eine Einkehr geben. Die Teilnahme kostet 15 Euro inklusive Erfrischung. Treffpunkt ist das Portal Saynsteig am Schloss Sayn.

Eine Anmeldung zu den Wanderungen ist möglich bei der Tourist-Info im Schloss Sayn, Telefon 02622-902913, E-Mail: touristinfo.sayn@bendorf.de.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 17.04.2019

Aufstieg und ungeschlagener Meister der Winterrunde

Neuwied. Die Tennis-Damenmannschaft des TC Rot-Weiss Neuwied ist in der letzten Saison noch als Nachrücker in die A-Klasse der Damen 50 aufgestiegen. Anschließend erreichte sie mit einem Endergebnis von 8 : 0 Punkten einen überragenden 1. Platz bei der diesjährigen Winterrunde, wo außer dem Spaß an Tennis auch Leistungsklassenpunkte erspielt werden konnten. Gespielt wurde von Ende Oktober bis Ende April, jeweils zwei Einzel und 1 Doppel. Die Tabellenführung war vor dem letzten Spieltag bereits gesichert. Bei Interesse am Tennissport und weitere Informationen unter www.rot-weiss-neuwied.de

Quelle: Verein


Nachricht vom 17.04.2019

Nordic Walking in Asbach

Asbach. Nordic Walking trainiert die Muskeln, schont die Gelenke, erhöht die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems und verbrennt viele Kalorien, ohne zu überfordern. Das DSV nordicaktiv Ausbildungszentrum des Skiverbandes Rheinland e.V. bietet zwei Nordic Walking Kurse an.
Treffpunkt:
Montag von 18 bis 19:30 Uhr, Sportplatz (Parkplatz Flammersfelder Str.) vom 29. April bis 24. Juni.
Donnerstag von 8:30 bis 10 Uhr, Strandbad (Parkplatz Talstr.) vom 2. Mai bis 27. Juni.
Der Beitrag je Kurs beträgt 30 Euro. Wer sich für beide Kurse anmeldet, zahlt 50 Euro. Teilnehmen kann jeder, ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Anmeldungen und Informationen bei: Steffi Keen, Handy: 0163-91 599 79.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 17.04.2019

Einladung zum Maispaziergang

Windhagen. Der HVV Windhagen (Heimat- und Verschönerungsvereins Windhagen e.V.) lädt für Sonntag, den 19. Mai ab 10.30 Uhr, Treffpunkt am Backes in Windhagen (Hauptstraße gegenüber dem Taubenbrunnen), zu einem weiteren Gemarkungs- und Geschichtengang in die Umgebung Windhagens ein. Vom Parkplatz am Backes geht es über den sogenannten Ameisenweg in die Gemarkung Rederscheid und dort weiter zum "Günterscheider Dorfplatz". Bei dieser Wanderung wird der Vorstand des HVV eine weitere Geschichtsstation mit einem der von der Bürgerstiftung Windhagen gesponserten Wappenschild vorstellen. Diese an der Mariengrotte befindliche Tafel wird im Beisein der Tochter des Stifters der Grotte „enthüllt“ werden. Am Günterscheider Dorfplatz wird Familie Buhr die Teilnehmer mit einer kleinen Erfrischung erfreuen.

Die Dauer der Wanderung beträgt etwa drei Stunden und endet bei einem gemütlichen Beisammensein und Gedankenaustausch an dem Backes. Zur besseren Planung ist eine "Anmeldung" bei den Vorstandmitgliedern, unter Telefon 02645/3801 bei Dieter Meyer oder unter Telefon 02645/3671 bei Hans-Georg Dulisch, durchaus erwünscht. Dies ist auch per E-Mail: H-G.Dulisch@gmx.de oder dr.stumpf@t-online.de möglich. Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende Thomas Stumpf, Telefon 02645-972218.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 17.04.2019

Unfallzeugen gesucht

Neuwied. Am Mittwoch, 17. April, etwa gegen 7.20 Uhr, kam es auf der L 259 zwischen Neuwied-Block und Heimbach-Weis zu einem Unfall mit möglicher Flucht. Ein Linienbus soll einen Rollerfahrer überholt haben; ein entgegenkommender Smart musste eine Vollbremsung machen. Dadurch fuhr ein hinter diesem Smart fahrenden PKW auf den Smart auf. Der Busfahrer setzte seine Fahrt fort. Die Polizei Neuwied sucht Zeugen, unter anderem etwaige Fahrgäste des Busses, den Fahrer des Rollers oder weitere Zeugen.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 16.04.2019

Elternaufstand bei den Festspielen

Neuwied. Die Versetzung ihrer Kinder ist gefährdet. Die Eltern sind sich einig: Schuld daran ist Klassenlehrerin Müller. Um sie von der Schule zu jagen, fahren die Mütter und Väter schwere Geschütze auf. Doch die Dinge entwickeln sich anders, als geplant. Wie, das verrät das Ensemble der Burgfestspiele Bad Vilbel am Donnerstag, 4. Juli, um 20.15 Uhr mit „Frau Müller muss weg“ bei den Rommersdorf Festspielen. Tickets gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.rommersdorf-festspiele.de.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 16.04.2019

Mitreden können bei politischen Themen

Neustadt. Verstehen wir immer alle politischen Hintergründe aktueller Ereignisse, sind uns die Abläufe der bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen wirklich vertraut? Wer seine Grundkenntnisse in der Politik verbessern möchte um endlich mitreden zu können, der kann ab dem 8. Mai an fünf Abenden jeweils von 18:30 bis 20 Uhr einen Kurs von Kreis-Volkshochschule und Mehrgenerationenhaus in Neustadt besuchen. Wolfgang Kleine geht dabei auf die individuellen Wünsche und Vorkenntnisse der Teilnehmenden ein, erklärt Zusammenhänge in der Politik und geht auch auf aktuelle Ereignisse ein. Durch Landesmittel zur politischen Bildung kann der Kurs kostenfrei angeboten werden. Info und Anmeldung: www.kvhs-neuwied.de oder 02631 347813.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 16.04.2019

Freizeitbad Grafenwerth öffnet an Ostern

Bad Honnef. Das Bad Honnefer Freizeitbad auf der Insel Grafenwerth öffnet sensationell früh von Karfreitag, 19., bis Ostermontag, 22. April. Die Außentemperaturen steigen, wie es in der Vorhersage heißt, auf 24 Grad und das Wasser lockt mit 24 Grad. Am Ostersonntag kommt der Osterhase zu Besuch und versteckt zahlreiche Ostereier auf dem Gelände.

Die offizielle Eröffnung ist am Samstag, 27. April, um 10 Uhr mit Bürgermeister Otto Neuhoff. Dann werden auch wieder die begehrten Freikarten verlost

Quelle: Stadt Bad Honnef


Nachricht vom 16.04.2019

Workshop zur Gewaltprävention

Linz. Die Kreis-Volkshochschule Neuwied bietet am 19. Mai von 11 bis 13 Uhr in Linz einen Workshop für Frauen an, der das Selbstbewusstsein stärkt, um besser mit Situationen, wie Mobbing am Arbeitsplatz oder sexualisierter Gewalt, umgehen zu können. Die Gewaltpräventionstrainerin Anja Borchers trainiert mit den Frauen Kommunikation und Körpersprache sowie die Grundlagen eines starken Selbstbewusstseins. Die Teilnehmerinnen können die eigene Stärke wahrnehmen und schulen und sie lernen Gefahren rechtzeitig zu erkennen und angemessen zu reagieren. Neben der Theorie spielt dabei die praktische Anwendung eine zentrale Rolle. Information und Anmeldung unter www.kvhs-neuwied.de oder 02644 5601-11

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 16.04.2019

Reifenstecher unterwegs

Neuwied. Eine böse Überraschung erwartete drei Eigentümern von PKW, die ihre Fahrzeuge im Renzentalweg abgestellt hatten, am Samstagmorgen, 13. April. Bisher unbekannte Täter hatten in der Nacht vom 12. auf den 13. April an mindestens drei Fahrzeugen Reifen zerstochen. Hinweise zu den Tätern werden an die Polizeiinspektion Neuwied erbeten. Tel. 02631-8780.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 16.04.2019

Quad-Diebstahl in Asbach

Asbach. In der Nacht von Sonntag, 14. auf Montag, 15. April, wurde ein schwarz/gelbes Quad, welches in der Waldstraße abgestellt war, entwendet. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 16.04.2019

Diebstähle in Dierdorf

Dierdorf. Vermutlich wurden in der Nacht von Sonntag, 14. auf Montag, 15. April, beide Kennzeichen eines Firmentransporters entwendet, welcher in der Brückenstraße abgestellt war. Weiterhin wurden aus einem Nebenlager der Firma, in der Obertorstraße, eine bisher nicht bekannte Anzahl von neuwertigen Fahrrädern entwendet. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 15.04.2019

Expertin gab Tipps zur gesunden Ernährung

Neuwied. Ausgewogene Ernährung ist auch für Senioren von großer Bedeutung. Daher hatte Waltraud Becker, Mitglied der Arbeitsgruppe Kultur und Soziales des Seniorenbeirats der Stadt Neuwied, Isabell Fischer, Hauswirtschaftslehrerin in der Katholischen Familienbildungsstätte Neuwied, für eine Informationsveranstaltung zum Thema Ernährung eingeladen. Die stand unter dem bildhaften Motto „Nein! Ich will keinen Seniorenteller!“. Durch Fischers Vortrag erhielten die Senioren zahlreiche wichtige Tipps und Empfehlungen für eine altersgerechte und dabei gesunde Ernährung. Fischer gab Hinweise auf die wichtigsten Nährstoffe und berichtete vor allem darüber, worin diese enthalten sind.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 15.04.2019

Flohmarktteilnehmer für Stadtfest gesucht

Dierdorf. Anlässlich des Stadtfestes in Dierdorf am Sonntag, dem 19. Mai ist, wie in jedem Jahr wieder ein Flohmarkt vorgesehen. Der Flohmarkt findet „Am Dämmchen“ und in den angrenzenden Straßen statt. Ausreichende Parkflächen sind vorhanden. Teilnehmen kann jeder. Die Standgebühr beträgt fünf Euro pro laufenden Meter. Anmeldung zum Flohmarkt ab sofort bei Prompe, Telefon: 02683/1238, Mail: flohmarkt@up-entertainment.de. Der Anmeldeschluss ist der 17. Mai.

Quelle: Stadt Dierdorf


Nachricht vom 14.04.2019

Sachbeschädigung an Toranlage

Bendorf. Zwischen Montag, 8. und Freitag, 12. April, kam es zu einer Sachbeschädigung an der Toranlage des katholischen Pfarramtes in der Hauptstraße in Bendorf. Vermutlich durch kräftiges Rütteln oder den Versuch, das Tor gewaltsam zu öffnen, wurde dieses aus der Verankerung gerissen. Täterhinweise oder Ermittlungsansätze zu diesem Fall liegen nicht vor. Entsprechende Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bendorf unter Rufnummer 02622/9402-0 erbeten.
Quelle: Polizei Koblenz


Nachricht vom 14.04.2019

Ohne Führerschein unterwegs

Asbach. Die Fahrt beenden musste am frühen Sonntagmorgen, 14. April, der 16-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades. Er war mit 50 km/h unterwegs und nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis. Der 16-Jährige wurde den Eltern überstellt, ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.04.2019

Cannabis konsumiert und Auto gefahren

Asbach. Die Fahrt beenden musste am frühen Samstagabend, 13. April, der 18-jährige Fahrer eines VW-Lupo. Bei diesem konnten im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Ortslage Asbach drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Der anschließende Drogentest verschaffte Klarheit. Der 18-jährige Stand unter Cannabiseinfluss. Somit war die Fahrt für ihn beendet. Es erfolgten Blutprobenentnahme sowie die Einleitung entsprechender Ordnungswidrigkeiten-/Strafverfahren.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.04.2019

Joint in Bushaltestelle entsorgt

Döttesfeld. Am frühen Freitagabend, 12. April, verfiel eine Personengruppe in der Hauptstraße in Döttesfeld bei Erblicken des Streifenwagens in Hektik. Der Grund hierfür war bei der anschließenden Kontrolle schnell gefunden. Ein 16-Jähriger hatte versucht sich eines Joints zu entledigen. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.04.2019

Mit weit über 1,6 Promille aufgefallen

Dierdorf. Die Fahrt beenden musste am frühen Samstagmorgen, 13. April, ein 18-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta in der Ortslage Dierdorf. Bei ihm konnten Beamte starken Alkoholgeruch feststellen. Es erfolgten die Entnahme einer Blutprobe sowie die Sicherstellung des Führerscheines. Auf diesen wird der 18-Jährige nun wohl für längere Zeit verzichten müssen.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.04.2019

Osterfeuer mit Taizegebet am Ostersonntag in Asbach

Asbach. Die Jugend mit der bunten Kuh (JubuKu) Asbach lädt am Ostersonntag ab 19 Uhr zum Osterfeuer mit Taizegebet an die gewohnte Stelle an der Pfarrkirche St. Laurentius in Asbach ein. Dort wird zunächst mit der Osterkerze das Osterfeuer angezündet. Nach dem kurzen Taizegebet am Feuer ist ganz viel Zeit für die Begegnung mit Wein, Traubensaft, Wecken und den selbstgefärbten Ostereiern der Messdiener.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 12.04.2019

Bissige Satire bei den Festspielen

Neuwied. Man kennt Christian Ehring aus den beliebten Satiresendungen „extra3“ und „Heute-Show“, in denen er bissig die politische Großwetterlage analysiert. In seinem Soloprogramm „Keine weiteren Fragen“ gibt sich Ehring mit seinem sehr persönlichen Blick auf die Lage der Nation noch hintergründiger und schwarzhumoriger. Bei den Rommersdorf Festpielen in Neuwied gastiert der Kaberettist am Dienstag, 2. Juli, um 20.15 Uhr.

Tickets gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.rommersdorf-festspiele.de.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 12.04.2019

Drei Freunde singen bei Rommersdorf Festspielen

Der Neuwieder Michael Kurz, Thomas Heyer und Stefan Lex entführen am Montag, 1. Juli, um 20.15 Uhr ihr Publikum mal solistisch, mal im Ensemble, aber immer stimmgewaltig in die faszinierende Welt von Oper und Operette. Begleitet von der preisgekrönten Pianistin Sigrid Althoff intonieren die drei Tenöre bekannte Werke wie „Nessun dorma“, „O sole mio“ oder „Dein ist mein ganzes Herz“. Dabei führen die drei Freunde mit viel Charme, Humor und Anekdoten zum Thema Frauen und Liebe durch ihr Programm.

Tickets gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.rommersdorf-festspiele.de

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 12.04.2019

Internationaler WW-CUP in Puderbach

Puderbach. Am 13. April findet in Puderbach in der großen Sporthalle, Schulstraße, der 13. Internationale WW-CUP. statt. Das Turnier beginnt um 8:30 Uhr und endet gegen 19 Uhr. Es haben sich bereits 864 Sportler aus 15 Nationen angemeldet. Der WW-CUP ist schon seit mehreren Jahren eines der größten Karate Turniere Europas, und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Aus Deutschland kommen die Landesauswahl aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Niedersachen, Sachsen-Anhalt und dem Saarland. Zusätzlich starten die Nationalteams aus Belgien und den Niederlanden wie auch viele deutsche Top Athleten.

Quelle: Verein


Nachricht vom 12.04.2019

Ohne die fleißigen Helfer geht in Kleiderkammer nichts

Asbach. "Wenn es sie nicht gäbe, müsste man sie erfinden". Dank ihrer vielen Helferinnen und Helfer, allen voran Hilde und Ludwig Eich aus Buchholz, ist die Kleiderkammer der AWO in Asbach, seit nunmehr 40 Jahren eine nicht mehr wegzudenkende Institution geworden. Aus Anlass dieses Jubiläums übergaben Arno Jokisch aus Buchholz und Dr. Thomas Stumpf aus Windhagen dem Ortsvereinsvorsitzenden der AWO Asbach, Günther Behr, eine spontane Spende der vier SPD-Ortsvereine im Asbacher Land in Höhe von 400 Euro, "damit auch die fleißigen Hände mal feiern können".

Quelle: SPD


Nachricht vom 12.04.2019

SBN erneuern Asphalt in der Dierdorfer Straße

Neuwied. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) erneuern die Asphaltdecke in der Dierdorfer Straße. Vom 23. bis zum 26. April ist der Bereich zwischen Nagelgasse und Wilhelm-Schweizer-Straße nur einseitig und stadteinwärts befahrbar. Stadtauswärts ist eine Umleitung über den Sohler Weg/Andernacher Straße ausgeschildert. Für Anlieger ist der Zugang zu ihren Grundstücken gewährleistet, es muss aber mit Behinderungen und Einschränkungen gerechnet werden. Für Busse sind Behelfshaltestellen eingerichtet und ausgeschildert.

Quelle: SBN


Nachricht vom 12.04.2019

Spaziergang 13. April in Rheinbreitbach abgesagt

Rheinbreitbach. Der "Historische Ortsspaziergang auf den Spuren des Weinbaus in Rheinbreitbach" am Samstagnachmittag, 13. April gibt es sehr ungünstige Wettervorhersagen mit Regen, Schneeregen und Temperaturen um die 3 bis 4 Grad C. Das vorhergesagte Wetter ist weder den Weinreben noch den Menschen förderlich.

Der Heimatverein und der Bürgerverein Rheinbreitbach haben sich deswegen schweren Herzens entschlossen, den Historischen Ortspaziergang für diesen Samstag abzusagen und auf einen neuen, hoffentlich freundlicheren Termin später im Jahr zu verlegen.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 11.04.2019

Wessler, Hoben und Grass finishten Halbmarathon-Distanz

Bonn/Puderbach. Bei besten Laufbedingungen befanden sich bei der 19. Auflage des „Deutsche- Post- Marathon Bonn“ auch drei Puderbacher Langstreckenläufer, die allerdings über die Halbmarathondistanz an den Start gingen. Michael Hoben erzielte mit 1:32:28 , Teamgefährte Jendrik Grass kam nach 1:36:26 Stunden auf den 84. Platz (beide AK 35). Mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:46:56 Stunden kehrte Erik Wessler nach Hause. Sein Debüt in der Altersklasse M50 brachte ihn auf den 159. Platz. Rund 200.000 Menschen sollen nach Angaben der Veranstalter die Sportler angefeuert haben.

Quelle: Verein


Nachricht vom 11.04.2019

Infostand der AfD Neustadt

Neustadt. Am Samstag, den 27. April wird die Alternative für Deutschland (AfD) mit einem Stand in Neustadt Kreuzung Raiffeisenstraße/ Wiedtalstraße, von 10 bis 13 Uhr präsent sein und über ihr Parteiprogramm zur Kommunalwahl informieren.

Quelle: AfD


Nachricht vom 11.04.2019

Mozarts Krönungsmesse als musikalische Ostergabe

Waldbreitbach. Passend zum Osterwunder führt der Projektchor des Kirchenchors „Cäcilia“ 1777 Waldbreitbach eines der beliebtesten Werke des Wunderkindes auf: die Krönungsmesse. Das Wunderwerk von Wolfgang Amadeus Mozart wird am Ostermontag, 22. April, 11 Uhr in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt Waldbreitbach und inklusive Orchesterbegleitung im Rahmen der Heiligen Messe ebenso zu genießen sein wie das famose „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel zum krönenden Abschluss.

Der Kern eines der ältesten Laienchöre in Rheinland-Pfalz wird unterstützt von mehr als 15 Gastsängerinnen und Gastsängern aus Niederbreitbach, Kurtscheid, Ehlscheid, Rengsdorf, Horhausen, Oberbieber, Bad Hönningen und. Die kongeniale instrumentale „Manpower“ bei diesem konzertanten Erlebnis unter der künstlerischen Gesamtleitung von Dekanatskantor Peter Uhl ist gewährleistet durch ein Orchester aus Profis und erfahrenen Amateuren. Zum Einsatz kommen zwei Oboen, zwei Trompeten, zwei Violinen, Violoncello, Kontrabass, Orgel und die große Pauke.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 11.04.2019

Sachbeschädigung an einer Haustür

Neustadt/Wied. Am Mittwochabend, 10. April, wurde um 21.25 Uhr, in der Asbacher Straße in Neustadt/Wied, Ortsteil Etscheid, durch bisher unbekannte Jugendliche / Heranwachsende die Scheibe einer Hauseingangstür beschädigt. Anschließend flüchteten die Täter vermutlich mit einem roten PKW VW Golf und einem dunklen Mercedes in Richtung Asbach. Ein Zeuge gab an, dass die Fahrzeuge jeweils mit mehreren Personen besetzt waren und die Insassen etwa 18 - 24 Jahre alt sein dürften. Weitere Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 11.04.2019

Infostand der AfD in Dierdorf

Dierdorf. Am Samstag, 27. April, wird die Alternative für Deutschland (AfD) von 10 bis 14 Uhr mit einem Infostand über ihr Parteiprogramm auf dem Dierdorfer Marktplatz informieren.

Quelle: AfD


Nachricht vom 11.04.2019

Elsässisches Menü beim internationalen Kochtreff im MGH

Neuwied. Bienvenne en France! Das Land der Genüsse hält diesen Monat Einzug im internationalen Kochtreff des MGH Neuwied. Am Freitag, 26. April, 16 bis 20 Uhr können Sie gemeinsam mit Ingeborg Paillard, Emma Fitzner und anderen Teilnehmern die Kochlöffel fleißig rühren. Erfahren Sie wie Artischocken zu einem leckeren Salat verarbeitet werden können und was alles in eine klassische Quiche Lorraine hineinkommt. Et à la fin dürfen zum Dessert die Crêpes in der französischen Küche nicht fehlen. Das gemeinsame Essen, bildet den geselligen Abschluss und macht dieses Kocherlebnis zu einem runden Abend. Die Lebensmittelumlage beträgt acht Euro pro Person. Ort: MGH in der Wilhelm-Leuschner-Straße 5 in Neuwied. Erforderlich ist eine Anmeldung beim Mehrgenerationenhaus Neuwied unter Telefon 02631/344596 oder unter E-Mail: mgh@fbs-neuwied.de.
Quelle: Mehrgenerationenhaus Neuwied


Nachricht vom 11.04.2019

In netter Gesellschaft – Treffen 60+

Neuwied. Das Angebot wendet sich an Frauen und Männer die neue Menschen und neue Impulse für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung suchen. „In netter Gesellschaft – der Treff 60+“ lädt ein zum Kennenlernen, Plaudern und zum Austausch mit Gleichgesinnten. In der ungezwungenen Atmosphäre können Pläne zur gemeinsamen Freizeitgestaltung entwickelt und abgestimmt werden. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Die können reichen von einer gemeinsamen Radtour, über Wanderungen, Konzert-, Kino-, Theater-, Kneipen- oder Cafebesuch bis hin zu gemeinschaftlichen Kochaktionen, Tagesausflügen oder 60+ Partys. Die Treffen im MGH dienen als Ort der Absprache. Die geplanten Freizeitaktivitäten können je nach Interesse von einzelnen Gruppenmitgliedern oder der gesamten Gruppe genutzt werden. Es kommt ganz auf die Vorstellungen und Wünsche der Teilnehmenden an. Die Gruppe trifft sich wieder am 18. April von 16 bis 18 Uhr. Interessierte können jederzeit dazu kommen und gerne auch Partner, Freunde und viele Ideen mitbringen. Anmeldung und Information im Mehrgenerationenhaus Neuwied, Wilhelm-Leuschner-Str. 5 unter Telefon: 02631 – 344596 oder per Email: mgh@fbs-neuwied.de

Quelle: Mehrgenerationenhaus Neuwied


Nachricht vom 11.04.2019

Raiffeisenhaus am Ostermontag geöffnet

Flammersfeld. Am Ostermontag, den 22. April, ist das Raiffeisenhaus in Flammersfeld (Raiffeisenstraße 11) in der Zeit von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Leiter des Raiffeisenhauses, Josef Zolk, bietet an diesem Tag Führungen durch das Museum an. Darauf weist die Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld hin.
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld


Nachricht vom 10.04.2019

Ostereierschießen in Irlich

Irlich. Die St. Georg Schützenbruderschaft Irlich lädt auch in diesem Jahr zum traditionellen Ostereierschießen am Palmsonntag, 14. April und am Karfreitag, 19. April, jeweils von 11 Uhr bis 14 Uhr in das Schützenheim an der Wied herzlich ein. Für die sechs- bis zwölfjährigen Kinder steht ein Lasergewehr zur Verfügung. Für die Erwachsenen Schützen werden Luftgewehre bereitgestellt.
Für das leibliche Wohl wird auch an beiden Tagen gesorgt.

Quelle: Verein


Nachricht vom 10.04.2019

Pferdezuchtverein lädt zum Züchterkaffee

Asbach. In geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen lädt der Pferdezuchtverein Westerwald am Ostermontag, 22. April, ab 14 Uhr bei Familie Gottschalk, Sessenhausen 4, Asbach ein. Um Anmeldung bis zum 18. April bei Elisabeth Bröskamp (Tel.: 0176-53440423, E-Mail: e.u.broeskamp@kabelmail.de) wird gebeten.
Quelle: Pferdezuchtverein Westerwald


Nachricht vom 10.04.2019

Emil und die Detektive stellen Englischen Garten auf den Kopf

Neuwied. Als zweites Stück nach „Pippi Langstrumpf auf den sieben Weltmeeren“ zeigen die Rommersdorf Festspiele im Familientheater „Emil und die Detektive“. Das Musical nach Motiven aus dem berühmten Erich-Kästner-Roman spielt im Berlin der 1920-er Jahre. Der zwölfjährige Emil, dem Geld gestohlen wurde, trifft in der Hauptstadt auf eine gleichaltrige Detektivbande. Gemeinsam suchen sie am Sonntag, 23. Juni, um 12 Uhr im Englischen Garten den Dieb. Das Stück ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet und wird vom Ensemble der Burgfestspiele Bad Vilbel aufgeführt.

Tickets gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.rommersdorf-festspiele.de.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 10.04.2019

Politkabarettist Wilfried Schmickler zu Gast in der Abtei

Neuwied. Er ist Deutschlands wortgewaltigster Politkabarettist: Wilfried Schmickler gibt sich oft bissig, kennt in seinen messerscharfen Analysen gesellschaftlicher Fehlentwicklungen aber auch poetische Untertöne. Sein aktuelles Programm ist eine mehrdeutige Botschaft: „Kein zurück!“ Bei den Rommersdorf Festspielen ist Wilfried Schmickler genau mit diesem Programm am Freitag, 21. Juni, 20.15 Uhr, zu Gast. Tickets gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Tel. 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.rommersdorf-festspiele.de

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 10.04.2019

Rheinbrohler Ley gesäubert

Rheinbrohl. Damit sich die zahlreichen Rheinsteig-Wanderer auch in diesem Jahr vom tollen Ambiente der Rheinbrohler Ley begeistern lassen können, haben Mitglieder der Vereinigung ehemaliger 29er und Förderer des Ehrenmals e.V., der katholischen Junggesellen und Kameraden der Rheinbrohler Feuerwehr das Gelände rund um das 29er Ehrenmal wie alljährlich gesäubert. Die schon recht schönen Frühlingstage sorgen dafür, dass bereits vor Ostern zahlreiche Wanderer unterwegs sind und so auch die Rheinbrohler Ley aufsuchen. Zum Osterfest wird dann auch wieder der Fahnenschmuck angebracht.

Quelle: Vereinigung ehemaliger 29er und Förderer des Ehrenmals e.V.


Nachricht vom 10.04.2019

Rheinsteigläufer werden in Rheinbrohl erwartet

Rheinbrohl. Auch in diesem Jahr gibt es in Rheinbrohl eine Station für die Rheinsteig-Erlebnisläufer. Die Läufer- und Wandergruppen sammeln auf ihrer Strecke über 320 Kilometer von Bonn bis Wiesbaden vom 12. bis 19. April Spenden für die Aktion „Benni & Co.“. Diese setzt sich für Menschen ein, die an Muskeldystrophie Duchenne leiden. Erwartet werden die Gäste am Samstag, 13. April, gegen 14.30 Uhr am Gemeindezentrum Sankt Suitbertus. Alle Bürger sind hierzu herzlich eingeladen, natürlich werden auch Spenden für die „Aktion Benni & Co“ gerne entgegengenommen.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 09.04.2019

Musikverein Heimbach-Weis probte

Heimbach-Weis. Traditionell nutzt der Musikverein Heimbach-Weis das letzte Wochenende vor dem Konzert als Probenwochenende. Hierzu versammelte Dirigent Olaf Stumpf seine Musiker vergangenes Wochenende im Bürgerhaus in Großmaischeid, um ihnen den letzten Feinschliff zu verpassen. Die Musikerinnen und Musiker verbrachten das Wochenende bei intensiven Proben, um Ihnen nächsten Sonntag ein wundervolles Konzert darbieten zu können.

Nächstes Jahr feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen und zelebriert dieses mit einem Wunschkonzert. Kommen Sie dieses Jahr vorbei und teilen Sie uns Ihre Musikwünsche mit! Los geht es nächsten Sonntag, den 14. April um 16.30 Uhr in der Festhalle in Heimbach-Weis. Karten bekommen Sie bei allen Aktiven, sowie an der Agip Tankstelle in Heimbach-Weis und im Eine-Welt-Lädchen in Gladbach.


Quelle: Musikverein Heimbach-Weis


Werbung