Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 16.10.2019

Erneuerung der Wasserleitung in Bendorf-Stromberg

Bendorf. Die Stadtwerke Bendorf erneuerten in den letzten Wochen die Trinkwasserleitung in der Bongertstraße in Bendorf-Stromberg. Insgesamt wurde eine Trinkwasserleitung in der Länge von rund 90 Metern ausgetauscht. Die alte Versorgungsleitung aus Grauguss wurde durch eine neue Kunststoffleitung ersetzt. Zurzeit werden die Hausanschlüsse an die neue Kunststoffleitung angepasst. Wie Wassermeister Dirk Schade von den Bendorfer Stadtwerken erklärte, war der Austausch aufgrund des hohen Reparaturaufkommens in diesem Bereich notwendig geworden.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 16.10.2019

Stadt Bendorf unterstützt Bürger mit Handicap

Bendorf. Der Behindertenbeirat der Stadt Bendorf hat sich zu seiner neuen Amtszeit zusammengefunden. Die Sitzung, die Bürgermeister Michael Kessler leitete bestätigte in geheimer Wahl die bisherige Doppelspitze: Carsten Möllmeier als Vorsitzender und Jens Peuser als Stellvertretender Vorsitzender wurden einstimmig wiedergewählt. Anschließend sprachen die Mitglieder über die Einwirkungsmöglichkeiten des Beirates sowie zukünftige Aktivitäten. Auch eine Zusammenarbeit mit den anderen Beiräten der Stadt ist geplant. Der Kontakt im Rathaus ist bei der Geschäftsstelle der städtischen Beiräte: Ferhat Cato, Telefon 02622/703-272 oder per E-Mail: ferhat.cato@bendorf.de

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 16.10.2019

Fachkundige Führung durch historische Viertel der Innenstadt

Neuwied. Einen Rundgang durch die Neuwieder Innenstadt bietet die städtische Tourist-Information für Sonntag, 20. Oktober, 15 Uhr, an. Während der rund 90-minütigen Tour besuchen die Teilnehmer mit einem fachkundigen Gästeführer verschiedene Sehenswürdigkeiten wie das Fürstliche Schloss, das Herrnhuter-Viertel, mehrere Kirchen und auch das Schärjer-Denkmal. Zudem erfahren sie interessante Hintergründe über das historische Rathaus, die Ofenfabrik und ehemalige Brennereien. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Interessierte treffen sich vor dem Neuwieder Schloss. Die Teilnahme kostet vier Euro, für Kinder von sechs bis 14 Jahren zwei Euro, und für Kinder bis sechs Jahre ist sie kostenlos.

Weitere Informationen, auch zu individuellen Führungen, gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Neuwied, Telefon 02631 802 5555; E-Mail tourist-information@neuwied.de. Ein Überblick über alle angebotenen Führungen steht im Internet unter https://www.neuwied.de/stadtfuehrungen.html

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 16.10.2019

Am Beginn des Limes – eine Führung

Rheinbrohl. Am Freitag, dem 25. Oktober, findet um 16 Uhr durch Werner Schönhofen eine.Führung am Beginn des Limes am Römerturm1 bei Rheinbrohl statt. Vom 1. bis ins 3. Jahrhundert gehörte unsere Heimat zum Römerreich. Gegenüber dem linksrheinischen Vinxtbach, der damals Grenze zweier Provinzen war, begann rechtsrheinisch der Limes, die römische Grenzanlage. Sie bestand im Endausbau aus Wall, Graben, Palisadenreihe, Holz- später Steintürmen und Kastellen. Am rekonstruierten Römerturm 1 in der Rheinebene zwischen Rheinbrohl und Bad Hönningen werden die Situation zur Römerzeit und die Turmrekonstruktion sowie der Abguss der Stele eines Auxiliarsoldaten erläutert.
Treffpunkt 16 Uhr am Römerturm, Bushaltestelle Handwerkszentrum. Vortrag vor Ort, daher wird um witterungsgerechte Bekleidung gebeten. Bei extrem schlechter Wetterlage Treff in der Römerwelt. Vom Römerturm Spaziergang an der Römerwallschule vorbei nach Arienheller, Palisadenrekonstruktion, Kreisstraße zurück zum Museum Römerwelt, eigener Durchgang. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Quelle: Werner Schönhofen


Nachricht vom 16.10.2019

Tanz Workshop bei den Sportfreunden Puderbach

Puderbach. Tanz Workshops HipHop, Streetdance, Ladystyle, New Style bei den Sportfreunden Puderbach. Du hast Freude an Tanz und Musik? Dann sind diese Workshops genau das Richtige für Dich! Es wird mit Basics begonnen, zusammen eine Choreographie erarbeiten und vor allem tanzen und dabei Spaß haben.
Sonntag, 27. Oktober, Grundschulsporthalle Puderbach
Gebühren: fünf Euro/Person je Workshop
Beginner Kurs (10+ Jahre)
14 bis 15:30 Uhr HipHop, Streetdance
Fortgeschrittenen Kurs (16+ Jahre) Erwachsene sind erwünscht,
16 bis 17:30 Uhr HipHop, Ladystyle, New Style
Anmeldung und Fragen an: Tabea Borchert 02684 – 979071 oder tabea@trollbeads24.de

Quelle: Sportfreunde Puderbach


Nachricht vom 16.10.2019

Verkehrsunfall zwischen Buchholz und Asbach

Asbach. Am Dienstagmorgen, 15. Oktober, ereignete sich gegen 10.50 Uhr, ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr auf der Landesstraße 272 zwischen Buchholz und Asbach. Der unfallverursachende LKW-Fahrer verstieß bei Gegenverkehr gegen das Rechtsfahrgebot und beschädigte mit dem Außenspiegel seines LKW den Außenspiegel eines entgegenkommenden LKW. Anschließend fuhr der Verursacher weiter, ohne die Schadensregulierung zu ermöglichen. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 15.10.2019

Schlaganfall: Arzt-Patienten-Gespräch in Unkel

Unkel. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel kann ein Schlaganfall plötzlich auftreten, oft mit tragischen Folgen für die Betroffenen. Denn immer noch sind zu wenige Patienten danach in der Lage, wieder selbständig zu leben. Die inzwischen ausgezeichneten Behandlungsmöglichkeiten greifen nur, wenn Betroffene sehr schnell eine spezialisierte Klinik erreichen. Gerade ältere Bürger sollen durch diesen Vortrag sensibilisiert werden, jeden Schlaganfallverdacht als dringenden Notfall abklären zu lassen, denn "Zeit ist Hirn". Was ein Schlaganfall ist, wie man ihm vorbeugen kann und welche Möglichkeiten einer erfolgreichen Behandlung es heute gibt, darüber informiert Dr. Christian Bamberg, Chefarzt der neurologischen Abteilung der Rhein-Mosel-Fachklinik in Andernach, an diesem Abend. Abschließend steht Dr. Bamberg für eine Gesprächsrunde zur Verfügung. Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter 02224 180616 oder www.kvhs-neuwied.de.
Termin: Mittwoch, 6. November, 19 Uhr, Kooperative Realschule plus, Filmvorführungsraum (EG), Linzer Str. 17b, 53572 Unkel

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 15.10.2019

Schlachtfest in Wienau

Dierdorf. Wie auch in den vergangenen Jahren, richtet der SV Wienau e. V. auch in diesem Jahr sein jährliches Schlachtfest aus. Alle Liebhaber der guten alten Hausmannskost sind am Sonntag, den 20.Oktober, ab 11:30 Uhr, im Gemeinschaftshaus in Wienau herzlich willkommen. Es gibt wieder allerlei Gutes aus der „Worscht-Kech“ und nachmittags Kaffee & Kuchen. Der SV Wienau freut sich, Sie mit viel Hunger und guter Laune begrüßen zu dürfen.

Quelle: SV Wienau


Nachricht vom 15.10.2019

Ausstellungsbesuch in Frankfurt

Neuwied. Van Gogh – Das Städel Museum zeigt eine umfassende Ausstellung zu einem der berühmtesten Künstler der Welt: Vincent van Gogh. Die bisher größte und aufwendigste Schau in der Geschichte des Frankfurter Museums thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Malers spielten, der als Vorreiter der modernen Malerei gilt. Es wird zudem die entscheidende Rolle van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet. Zu sehen sind mehr als 120 Gemälde und Arbeiten auf Papier, darunter über 50 zentrale Werke von van Gogh und 70 Werke weiterer für die Moderne bedeutender Künstlerinnen und Künstler. Das Städelmuseum in Frankfurt präsentiert hochkarätige Werke aus deutschen und internationalen Sammlungen.

Die Kreis-VHS Neuwied besucht diese Ausstellung am Samstag, dem 2. November, mit Werner Schönhofen, Anmeldung bis Donnerstag, 24. Oktober, Telefon 02631/347813, Kosten circa 42 Euro, Fahrt mit der Bahn, maximal 24 Teilnehmer, Anmeldung an die Kreis-VHS Neuwied, Telefon 02631/347813, bis Donnerstag, 24. Oktober - Treff: 8.30 Uhr Bahnhof Neuwied - Samstag, 2. November.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 15.10.2019

Urologie – Was man(n) wissen sollte

Großmaischeid. Dr. Gert Schindler, Chefarzt der Urologie im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters, stellt in seinem Vortrag neueste diagnostische und therapeutische Behandlungs-möglichkeiten dar. Der ärztliche Vortrag findet am 30. Oktober um 17:30 Uhr im Bürgerhaus in 56276 Großmaischeid, Finkenstraße 2 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Vortrag ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Quelle: Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters gGmbH


Nachricht vom 15.10.2019

Evangelische Kirche Unkel wieder zum Rockpalast

Unkel. Am Samstag, den 26. Oktober wird die Evangelische Kirche Unkel wieder zum Rockpalast, wenn das alljährliche „17 Inches Heimspiel“ ansteht. Wieder steht ein besonderes Goldjubiläum im Blickpunkt: "Come together" hieß es auf dem legendären letzten Beatles Album "Abbey Road", und so heißt es nun auch am 26. Oktober 50 Jahre später. Und natürlich war da vor 50 Jahren ein mindestens ebenso legendäres Festival, das ausführlich gewürdigt werden soll - entsprechendes Woodstockmäßiges Outfit wird gerne gesehen. Dazu gibt es wie immer diverse Rock Klassiker aus den letzten 50 Jahren auf die Ohren. Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 15.10.2019

Adventsfenster leuchten auch 2019 wieder

Rodenbach. Am 1. Dezember startet für die Rodenbacher, Neitzerter und Uderter wieder der lebendige Adventskalender. Den ganzen Advent hindurch sollen festlich geschmückte Fenster abends geöffnet werden und zu netten Begegnungen einladen. Es gehört nicht viel dazu: ein dekoriertes Fenster, vielleicht ein weihnachtliches Gedicht, ein Lied oder eine Geschichte, eine Tasse Glühwein oder Tee und Plätzchen.

Alle, die bei diesem schönen Brauch mitmachen möchten, sind herzlich eingeladen, am Sonntag, 3. November, um 18 Uhr, im Bürgerhaus zum Info-Abend zu kommen. Anmeldungen und Terminanfragen werden auch unter der E-Mail adventsfenster_rodenbach@yahoo.com sowie bei Lucia Sabau unter der Telefonnummer 02684/9586864 entgegen genommen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 15.10.2019

Weingut ist beliebtes Ausflugsziel der AWO

Neuwied. Wie schon häufiger in der Vergangenheit, führte die diesjährige Herbstfahrt des AWO Ortsvereins Heimbach-Weis mal wieder zu einem Weingut nach Biebelsheim. Dieses schöne Ziel ist geprägt von einer imposanten Hofanlage mit riesigen Oleanderbüschen und Pavillons sowie liebevoll angelegten Blumenarrangements. Besonders erwähnenswert ist aber die hier angebotene köstliche Weinauswahl.

Doch bevor es soweit war, begab sich die Gruppe nach Bad Kreuznach zu einem Stadtbummel mit Kaffeepause beziehungsweise kleiner Shoppingtour. Dem folgte dann endlich der von allen erwartete Besuch auf dem Weingut. Hier wurden die Ausflügler von der Familie empfangen wie alte Freunde, die man ja nach so vielen Besuchen auch geworden ist.

Quelle: AWO


Nachricht vom 15.10.2019

Tagesfahrt in den Mainzer Landtag

Neuwied. Der SPD-Landtagsabgeordnete aus Neuwied Sven Lefkowitz, lädt interessierte Bürger aus Stadt und Kreis Neuwied am Donnerstag, 14. November zu einer Tagesfahrt in den rheinland-pfälzischen Landtag nach Mainz ein. Das Programm beinhaltet die Teilnahme an einer Plenarsitzung und eine Gesprächsrunde mit dem Landtagsabgeordneten Sven Lefkowitz.
Die Abfahrt ist 10.30 Uhr in Neuwied und Rückfahrt ab Mainz etwa 18.15 Uhr. Der Selbstkostenanteil beinhaltet das Mittagessen/Getränke. Die Hin- und Rückfahrt ist für die Teilnehmer kostenfrei. Nähere Informationen und zeitnahe Anmeldung unter Telefon 0 26 31 - 89 68 95 (Martina Jakoby) oder unter Email: wahlkreisbuero@sven-lefkowitz.de.


Quelle: Sven Lefkowitz


Nachricht vom 15.10.2019

Guter Journalismus oder Fake-News: wie Nachrichten entstehen

Neuwied. Eine Kooperation aus dem Weiterbildungsbeirat sowie den Volkshochschulen von Stadt und Kreis Neuwied bietet am 07. November von 18 bis 20 Uhr in der Food Akademie Neuwied einen kostenfreien Vortrag mit Thomas Nettelmann dem Nachrichtenchef des SWR an. Er vermittelt an diesem Abend wie Nachrichten ins Radio oder Fernsehen kommen, nach welchen Kriterien sie ausgewählt werden und wie die Seriosität überprüft wird. Die Arbeitsweisen im Nachrichtenjournalismus haben sich im digitalen Zeitalter verändert. Informationen fließen immer schneller und sind jederzeit überall verfügbar, Wahrheit braucht manchmal allerdings Zeit. Ein Live-Kontakt zur SWR Nachrichtenredaktion ist geplant. Da die Plätze begrenzt sind ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter www.vhs-neuwied.de oder www.kvhs-neuwied.de.


Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 15.10.2019

Workshop zur Gewaltprävention für Kinder

Neuwied. Am 23. November erfahren Kids im Alter von sieben bis 15 Jahren unter der Anleitung von Gewaltpräventionspädagogin Anja Borchers was es heißt „SELBST-BEWUSST“ zu sein. Kinder werden täglich mit neuen und manchmal verunsichernden Situationen konfrontiert - sei es in der Schule, auf dem Schulweg, in der Familie, im Verein oder unter Freunden. Wenn Sie nicht wissen, wie sie sich am besten verhalten, kann dies zu Angst und Rückzug oder auch zu aggressivem Verhalten führen. In diesem Workshop wird das Selbstbewusstsein gestärkt und Verhaltensregeln im täglichen Umgang mit dem sozialen Umfeld thematisiert. Der Workshop wird aus einem theoretischen Teil und aus einem praktischen Teil bestehen, in dem auch Tipps zur Selbstverteidigung gegeben werden. Information und Anmeldung auch zu weiteren Gewaltpräventionskursen, die sich speziell an Frauen oder Eltern richten unter www.kvhs-neuwied.de oder 02644 560111

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 15.10.2019

B 256 Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen

Neuwied. Am Dienstag, den 15. Oktober, um 7:35 Uhr, ereignete sich auf der B 256 ein Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Unfallbeteiligten hintereinander die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied gefahren sind. Das vorderste Fahrzeug musste in Höhe der Anschlussstelle Torney verkehrsbedingt bremsen. Die vier nachfolgenden PKW bemerkten dies zu spät und fuhren aufgrund zu geringem Abstand dem jeweils vorausfahrenden PKW auf. Aufgrund der Kollision wurde ein Fahrzeugführer leicht verletzt und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Wegen den Bergungsarbeiten musste die B 256 für etwa. 15 Minuten voll gesperrt werden. Für die weitere Unfallaufnahme war die Bundesstraße für etwa 30 Minuten nur einspurig befahrbar. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 75.000 Euro geschätzt.


Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 15.10.2019

Kurze Unachtsamkeit führte zu Auffahrunfall

Dierdorf. Am Montagnachmittag, 14. Oktober, ereignete sich auf der Bundesstraße 413 vor Dierdorf ein Verkehrsunfall im Längsverkehr. Ein aus Richtung BAB 3 kommender, 21-jähriger PKW-Fahrer, fuhr infolge zu geringen Sicherheitsabstandes auf den vorausfahrenden und verkehrsbedingt bremsenden PKW auf. Beide Fahrer erlitten durch die Kollision leichte Verletzungen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird durch die Polizei auf 12.500 Euro geschätzt.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.10.2019

Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Neuwied-Irlich. Am Montag, 14. Oktober, in der Zeit von 7.40 bis 16.40 Uhr, parkte ein junger Mann seinen schwarzen PKW Seat vor der Firma Gebäudereinigung Limbach im Talweg in Neuwied-Irlich. Er hatte den PKW am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellt und begab sich auf seine Arbeitsstelle. Als er gegen Abend zu seinem PKW zurückkehrte bemerkte er eine frische Unfallbeschädigung an der Fahrertür. Ein bislang unbekannter Täter war vermutlich mit seinem Fahrzeug gegen den Seat geraten und hatte im Anschluss Fahrerflucht begangen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neuwied unter 02631-8780 oder pineuwied.wache@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 14.10.2019

Einbruch in Realschule in Asbach

Asbach. Im Zeitraum von Freitag, 11. Oktober, 12 Uhr bis Sonntag, 13. Oktober, 19.30 Uhr, sind bisher unbekannte Täter in der Flammersfelder Straße in Asbach in die Realschule eingebrochen. Die Täter verschafften sich mit Brachialgewalt Zugang zum Gebäude und durchsuchten delikttypisch die Verwaltungsbüros. Sie flüchteten mit geringer Beute. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.10.2019

Geschädigter LKW-Fahrer wird gesucht

Rheinbrohl/Leutesdorf. Am Samstag, 12. Oktober, kam es gegen 16.55 Uhr, zu einer Straßenverkehrsgefährdung auf der B 42 zwischen Rheinbrohl und Leutesdorf. Ein schwarzer VW Golf mit Krefelder Kennzeichen soll in diesem Bereich in riskanter Weise in Fahrtrichtung Neuwied zwei PKW überholt haben. Bei diesem Fahrmanöver wurde laut Zeugenangaben ein entgegenkommender LKW, der somit in Fahrtrichtung Linz fuhr, gefährdet und musste stark abbremsen. Die Polizei Neuwied sucht nun Zeugen für den Vorfall sowie den geschädigten LKW-Fahrer. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631-878-0.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 14.10.2019

Info-Veranstaltung der AfD in Neustadt/Wied

Neustadt. Am 18. Oktober führt der AfD-Kreisverband Neuwied mit der Veranstaltung „Puls der Heimat – Politik für Rheinland-Pfalz und Deutschland“ einen Vortragsabend in Neustadt/Wied durch. Beginn 19 Uhr im Bürgerhaus Neustadt, Raiffeisenstraße 9, Neustadt. Der Eintritt ist kostenlos. Die Landtagsabgeordneten und Mitglieder des Fraktionsvorstands der AfD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz Dr. Jan Bollinger, Joachim Paul und Dr. Timo Böhme geben einen Überblick über die Politik und Positionen der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

Quelle: AfD


Nachricht vom 13.10.2019

Wanderungen auf dem Rheinsteig

Neuwied. Am 26. Oktober sind die Samstagswanderer wieder auf dem Rheinsteig im Rheingau unterwegs. Gewandert wird von Lorch nach Assmannshausen, circa 15 Kilometer. Die Wanderung führt durch Wald und Weinberge, hat Höhenunterschiede und Aussichtspunkte. Die Fahrt erfolgt ab Neuwied mit der VIAS-Bahn ohne Umsteigen mit dem RP-Ticket, etwa 10 Euro. Schlussrast vorgesehen. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr im Bahnhof Neuwied.

Quelle: Werner Schönhofen


Nachricht vom 13.10.2019

Wanderung von der Loreley

Neuwied. Dieses Mal sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen bereits am Dienstag, dem 22. Oktober, unterwegs. Mit Bahn und Bus geht es von Neuwied nach St. Goarshausen und auf die Loreley. Dort wird das Besucherzentrum aufgesucht. Ein 3-D-Film vermittelt den Eindruck eines Fluges über das Rheintal. Nach einem Ausstellungsbesuch und auf dem Rundweg des Sagen- und Mythenpfades wird auf dem Rheinsteig nach St. Goarshausen zurückgewandert. Der Ortsteil Heide, der Dreiburgenblick und die Burg Maus sind Punkte auf dem 8 bis 10 Kilometer langen fallenden Wanderweg. Die Wanderer treffen sich um 12.30 Uhr im Bahnhof Neuwied zur Bahnfahrt.

Quelle: Werner Schönhofen


Nachricht vom 13.10.2019

30 Jahre Mauerfall – Die Große Zeitungsausstellung

Waldbreitbach. Im November dieses Jahres wird es 30 Jahre her sein, dass die Berliner Mauer gefallen ist. Dazu möchte der CDU-Gemeindeverband Rengsdorf-Waldbreitbach in Zusammenarbeit mit dem Journalisten und Dokumentator Manfred Röntgen, mit einer Zeitungsausstellung im Kolpinghaus in Waldbreitbach, aufmerksam machen.

Freitag, 25. Oktober um 18:30 Uhr feierliche Eröffnung der Ausstellung mit Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost und MdEP Ralf Seekatz. Anschließend öffentliche Führung mit dem Journalisten und Dokumentator Manfred Röntgen Samstag und Sonntag, 26. und 27. Oktober geöffnet jeweils von 10 bis 17 Uhr Die Besucher dürfen sich auf eine hochinteressante Ausstellung, bestehend aus etwa 50 Titelseiten rund um das Thema Mauerfall und die Zeit davor und danach, freuen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 13.10.2019

Unter Alkoholeinfluss geparktes Fahrzeug beschädigt

Neuwied. Ein 37-jähriger Autofahrer wollte in der Nacht zum Sonntag, 13. Oktober, sein Fahrzeug in der Engerser Landstraße einparken. Dabei prallte er beim Rückwärtssetzen gegen das dahinter geparkte Auto. Zufällig kam der Besitzer dieses Autos im gleichen Moment nach Hause. Er sprach den 37-Jährigen an und rief danach die Polizei. Diese stellte fest, dass der Einparker eindeutig unter Alkoholeinfluss stand. Deswegen wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 13.10.2019

Sattelzugmaschine flüchtete nach Sachbeschädigung

Hardert. Am Freitag, den 11. Oktober, gegen 8.20 Uhr, kam ein Sattelschlepper in der Ortslage Hardert beim Abbiegen von der Bismarckstraße in die Mittelstraße von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Gehwegbepflasterung bzw. einem künstlich angelegten Beet. Der Fahrer flüchtete im Anschluss von der Unfallstelle. Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich um eine blaue Sattelzugmaschine mit blauem Siloauflieger. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.10.2019

Gefährliche Körperverletzung auf Fest in Niederbreitbach

Niederbreitbach. Ein anonymer Zeuge meldete der Polizeiinspektion Straßenhaus am Freitag, den 11. Oktober, eine gefährliche Körperverletzung auf dem Oktoberfest in Niederbreitbach vom 3. Oktober (2019). Eine alkoholisierte weibliche Person habe die Festlichkeit als Fahrerin eines PKW verlassen. Zuvor habe eine männliche Person die Frau von ihrem Fahrvorhaben abbringen wollen. Aufgrund dessen sei es zu Streitigkeiten zwischen den beiden Personen gekommen. In der Folge habe die Beschuldigte dem Geschädigten mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen und ihm dadurch eine blutende Kopfwunde zugefügt. Die Personalien der beiden Beteiligten sind der Polizei derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel.: 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.10.2019

Fahrschüler saß zu früh am Steuer

Neuwied. Ein 18-jähriger Neuwieder fuhr mit dem Auto seines Vaters auf das Grundstück einer Fahrschule im Neuwieder Industriegebiet. Bei dieser Fahrschule bezahlte er sodann die Gebühren für seine Auto-Fahrschulprüfung, die allerdings erst am nächsten Tag stattfinden sollte. Anschließend verließ er mit dem Auto wieder die Fahrschule. Der junge Mann konnte später von der Polizei zu Hause angetroffen werden. Da sein Vater als Fahrzeughalter ebenfalls im Auto saß, erwarten jetzt beide eine Strafanzeige. Außerdem wird die Fahrprüfung auf zunächst unbestimmte Zeit verschoben.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 13.10.2019

Kupferkabel wurden von Firmengelände entwendet

Neuwied-Feldkirchen. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag, 11. Oktober, in der Irlicher Straße in Neuwied-Feldkirchen Kupferkabel von einem Firmengelände entwendet. Die Kabel befanden sich unter anderem auf Rollen in der Nähe des Geländezauns. Sie wurden abgerollt und lose abtransportiert. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehr als 2.700 Euro. Hinweise zu den Tätern und dem Abtransport werden von der Polizei Neuwied erbeten.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 13.10.2019

Tageswohnungseinbruch in Einfamilienhaus in Bendorf

Bendorf. Am Samstag, 12. Oktober, gegen 16.30 Uhr, wurde in Bendorf, Am Silbecher, in ein frei stehendes Einfamilienhaus eingebrochen. Unbekannte Täter hebelten eine Terassentür auf. Auffallend ist, dass etwa 25 Hebelspuren festgestellt wurden, was einen nicht unerheblichen
Lärm verursacht haben dürfte. Anschließend wurde das gesamte Anwesen durchwühlt.
Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 13.10.2019

Diebstahl/Hausfriedensbruch - Jugendliche störten Feierlichkeiten

Asbach. Auf der Feier einer 15-Jährigen aus Asbach erschienen in der Nacht von Samstag, 12. auf Sonntag, 13. Oktober, mehrere nicht eingeladene Gäste. Nachdem die ungebetenen Gäste der Feierlichkeit verwiesen wurden, entwendeten sie unter anderem ein Portemonnaie mit Bargeld. Im Rahmen der Fahndung konnten die Personen durch eine Streifenwagenbesatzung aufgegriffen und einer Kontrolle unterzogen werden. Gegen die 14 bis 17-jährigen Jugendlichen wird nun wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch ermittelt.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 13.10.2019

36-jährige Fahrer war stark alkoholisiert unterwegs

Willroth/Horhausen. Durch einen Verkehrsteilnehmer wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus am frühen Sonntagmorgen, 13. Oktober, ein Fahrzeug mit unsicherer Fahrweise gemeldet. Das Fahrzeug befuhr mit überhöhter Geschwindigkeit B 256 von Willroth kommend in Fahrtrichtung Horhausen und nutze dabei regelmäßig die Gegenfahrspur. Inwiefern der Gegenverkehr tatsächlich gefährdet wurde, ist bisher nicht abschließend geklärt. Der unbelehrbare 36-jährige Fahrer konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der Beschuldigte ist der Polizei hinreichend bekannt. Er fuhr zum wiederholten Mal ohne gültige Fahrerlaubnis, dafür jedoch mit einer Alkoholisierung von annähernd drei Promille. Zeugen, insbesondere Geschädigte der Straßenverkehrsgefährdung, werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 12.10.2019

Sperrung Auffahrt A 3 an Anschlussstelle Neuwied/ Altenkirchen

Oberhonnefeld-Gierend. In der Zeit vom 14. Oktober, 20 Uhr, bis 15. Oktober, 5 Uhr, und vom 15. Oktober 20 Uhr, bis 16. Oktober, 5 Uhr wird die Zufahrt zur A 3 an der Anschlussstelle Neuwied/ Altenkirchen in Fahrtrichtung Frankfurt aufgrund von Fahrbahnsanierungsarbeiten gesperrt. Wegen der unbeständigen Witterung wird die Zeit vom 16. Oktober, 20 Uhr, bis 17. Oktober, 5 Uhr, als Ausweichtermin vorgehalten.

Die Umleitung des auffahrenden Verkehrs erfolgt über die örtlich ausgeschilderte U6 zur Anschlussstelle Dierdorf.


Quelle: LBM


Nachricht vom 12.10.2019

Amnesty International schreibt an Bürgermeister Mang

Neuwied. Wegen der anstehenden Neuwieder Delegationsreise in die chinesische Partnerstadt Suqian hat sich die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation Amnesty International an Bürgermeister Michael Mang gewandt. Die Menschenrechtler weisen in ihrem Schreiben auf die klaffende Lücke zwischen den Menschenrechtsstandards der Vereinten Nationen und der realen Situation in China hin. Die Gruppensprecher Susanne Kudies und Hubert Wölwer sowie die Aktivisten Inge Rockenfeller und Manfred Kirsch appellieren in dem offenen Brief an Mang, in Suqian das sensible Thema der Menschenrechte offen und taktvoll anzusprechen. Besorgniserregend sei auch die Internierung von rund einer Million Menschen, vorwiegend Muslimen. Die Minderheiten der Tibeter und Uiguren würden verfolgt und in ihrer Religionsausübung eingeschränkt.


Quelle: Amnesty International


Nachricht vom 11.10.2019

Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus

Buchholz. Im Zeitraum von Dienstag, 8., 12 Uhr, bis Donnerstag, 10. Oktober, 1 Uhr, kam es zu einem Einbruchsversuch in einem Einfamilienhaus in der Bonner Straße in Buchholz. Bisher unbekannte Täter versuchten mit einem Bohrwerkzeug ein Fenster zu öffnen. Hierbei sind sie möglicherweise gestört worden und brachen ihr Vorhaben ab. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Telefon 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.

Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 10.10.2019

BWV bietet Fachwissen für Direktvermarkter und Winzer

Koblenz. André Nienhaus, Fachanwalt für Markenrecht und Datenschutz aus Bocholt, wird am 5. November von 10 bis 16 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle den Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau in einem Seminar über den aktuellen Sachstand im Markenrecht und Datenschutz informieren. Die Themen lauten: „Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung auf Werbemaßnahmen“, „Auskunfts- und Löschungsrechte“, „Praktische Erfahrungen im Umgang mit Behörden“, „Wie funktioniert Datenschutzmanagement im Unternehmen?“, „Wozu braucht man Einwilligungserklärungen?“, „Die Datenschutzgrundverordnung und der Newsletterversand“, „Umgang mit Pannen im Datenschutz“, „Was ist eine Marke?“ und „Vorgehensweise bei der Markenanmeldung“. Darüber hinaus wird Nienhaus über die Form und die Kosten des Markenschutzes und darüber wie sich die Landwirte und Winzer gegen unberechtigte Abmahnungen wehren können, informieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder des Bauern- und Winzerverbandes 30 Euro, für Nichtmitglieder 60 Euro. Informationen und Anmeldungen bitte an: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz, Telefon: 0261 9885-1112, Fax: 0261 9885-2112 oder per E-Mail: wilkes@bwv-net.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.10.2019

Garagen- und Hofflohmarkt im Sonnenland

Neuwied. Die Anwohner des Sonnenland-Viertels, im Osten der Neuwieder Innenstadt, verkaufen Ausgedientes beim privaten 1. Garagen- und Hofflohmarkt. Am Samstag, den 19. Oktober von 10 bis 15 Uhr wird innerhalb der Straßenzüge von Reckstraße, Blücherstraße, Bogenstraße, Elisabethstraße und Seminarstraße getrödelt. Initiiert von den Anwohnern selbst, werden sie auf ihren Privatgrundstücken Trödel, Kleidung, Kinderspielzeug und all das anbieten, was im Haushalt nicht mehr gebraucht wird. Schnäppchenjäger werden sicher auf ihre Kosten kommen. Bisher haben sich 20 Nachbarn angemeldet. Mitmachen ist aber noch möglich. Es können für „auswärtige“ Verkäufer Standplätze im Viertel angeboten werden. Hierfür bitte unbedingt vorher anmelden bei tina@monzen.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.10.2019

Informationsabend "Refresher Direct Access" und "Bachelor Praktikum"

Neuwied. Die Schule für Physiotherapie der Reha Rhein-Wied lädt am 24. Oktober zu einem zweiteiligen Informationsabend zum Thema Physiotherapie ein: Von 17 bis 18:30 Uhr wird es bei „Refresher – Direct Access“ um das Screening in der Physiotherapie gehen. Teilnehmen können alle interessierten Physiotherapeuten. Referent und Ansprechpartner für Fragen ist Rob Ummels von der Zuyd University of Applied Sciences.

Von 18:30 bis 20:15 können sich alle potenziellen Anbieter von physiotherapeutischen Praktikumsstellen über die Möglichkeiten informieren, Studenten für ein „Bachelor-Praktikum“ zu gewinnen und Praktika für sie einzurichten. Hier informieren Christina Commerscheidt und Rob Hummels der Zuyd University of Applied Sciences.

Veranstaltungsort ist die Reha Rhein-Wied, Andernacher Straße 70, 56564 Neuwied. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte bis zum 18. Oktober unter info@reha-rhein-wied.de.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.10.2019

Selbsthilfegruppe Morbus Parkinson trifft sich

Neuwied. Die Selbsthilfegruppe Morbus Parkinson trifft sich am Mittwoch, 16. Oktober von 15 bis 16.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Neuwied, Wilhelm-Leuschnerstraße 5, Neuwied im 3. Stock. Der Raum ist mit dem Aufzug zu erreichen. Betroffene und Angehörige sind herzlich willkommen. Gemeinsam sind wir stark. Der gemeinsame Austausch gibt positive Energie für den Alltag. Auskunft erteilen: Hilda Wall (Gruppenleitung) 01739830013, MGH 02631/34 45 96 und Jens Arbeiter von der Caritas Neuwied 02631/80 37 97-


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.10.2019

Kulturstadt Unkel sucht dekorative Christbäume

Unkel. Auch zur Weihnachtszeit soll die Kulturstadt Unkel am Rhein dekorativ in das passende Licht gerückt werden und bittet um „A Tännchen“. Sowohl in den Gassen als auch auf den Plätzen der Unkeler Altstadt sollen wieder zahlreiche Weihnachtsbäume für eine gemütliche Atmosphäre in der Adventszeit sorgen.

Wer sich also von seiner Tanne oder Fichte trennen- und zugleich helfen möchte, kann sich gerne an die Tourist- und Bürgerinformation der Kulturstadt Unkel wenden.

Kontakt: Tourist-Information der Stadt Kulturstadt Unkel am Rhein
Tel.: 02224 / 3309, E-Mail: info@unkel.de. Der Bau- und Betriebshof der Stadt Unkel wird sich anschließend telefonisch mit den Anbietern zwecks Terminabsprache zur Sichtung in Verbindung setzen. Egal ob groß oder klein, breit oder schmal, Nordmanntanne oder Fichte - die Stadt freut sich über jede Tannenbaum-Spende für die Weihnachtszeit.


Quelle: Stadt Unkel


Nachricht vom 10.10.2019

Franz Müntefering kommt nach Unkel

Unkel. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Senioren- und Behindertenbeirates der Verbandsgemeinde Unkel kommt Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO), e.V., ehemaliger Vizekanzler, Bundesminister a. D. und ehemaliger SPD-Bundesvorsitzender, zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion. Termin am Montag, 14. Oktober, 17 Uhr, im Tröötetempel neben der Grundschulturnhalle in Unkel, Schulstraße 6/Ecke Kamener Straße.

Der Vortrag steht unter dem Titel „Seniorenarbeit 2019 – es bleibt viel zu tun.“ Der Senioren- und Behindertenbeirat der Verbandsgemeinde Unkel lädt alle interessierten Bürger zu dieser Veranstaltung herzlich ein. Für den Besuch dieser Veranstaltung besteht Fahrgelegenheit mit dem Bürgerbus der Verbandsgemeinde Unkel.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.10.2019

Kennzeichendiebstahl in der Bahnhofstraße in Bendorf

Bendorf. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 10.Oktober, zwischen 22 und 8 Uhr, wurden an einem PKW VW Touran beide Kennzeichenschilder entwendet. Das Fahrzeug war im Tatzeitraum vor einem Anwesen in der Bendorfer Bahnhofstraße am Straßenrand abgestellt. Täterhinweise und/ oder weitere Ermittlungsansätze liegen derzeit nicht vor. Aus diesem Grunde werden Zeugen des Vorfalles gebeten, sich unter der Rufnummer 02622/9402-0 mit der Polizei in Bendorf in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 10.10.2019

Kulturteam Windhagen präsentiert: 3D Show Island & Grönland

Windhagen. Schon fast Tradition in Windhagen, Stefan Schulz ist wieder da, der 3D Globetrotter kommt dieses Mal mit deiner Show Island & Grönland nach Windhagen. Auf der Großbildleinwand können sie dieses Mal Bilder über die packende Natur erleben. Feuerball und Island zugleich, sind Island und Grönland vor allem Reiseziele für Naturliebhaber. Fauchende Geysire, tosende Wasserfälle, bunte Bergmassive und gewaltige Gletscher in endloser Weite wechseln mit kargen Schotterwüsten. Der packende, live gesprochene Kommentar des Autors rundet das Programm ab. Stattfinden wird diese Veranstaltung am 23. Oktober um 19:30 Uhr im Forum Windhagen, Reinhard Wirtgen Strasse, Vorverkauf wie immer Edeka Hecken Vorverkauf 13 Euro Abendkasse 15 Euro Kinder unter 14 Jahren freier Eintritt.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 09.10.2019

Gefährliche Körperverletzung in Bendorf

Bendorf. Bereits am Samstag, den 5. Oktober, gegen 23 Uhr, kam es im Bereich des Parkplatzes Kaufland , Adolph-Kolping-Straße in Bendorf, zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein Mitarbeiter wurde durch zwei männliche Täter, südländisches Aussehen, 20 bis 30 Jahre, 1,75 Meter groß, ein Tatverdächtiger mit weißer Kappe, angegriffen. Ein Täter schlug dem Geschädigten mit der Faust gegen den Hals, er sackte zusammen und es gab weitere Schläge gegen den Oberkörper. Der Geschädigte wurde verletzt. Beide Täter liefen nach der Tat vom Tatort weg. Die Polizei Bendorf bittet um sachdienliche Hinweise.

Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 09.10.2019

Enten-Kunst und Kulinaria in Stadt-Galerie Neuwied

Neuwied. Führung durch die Ausstellung mit anschließendem Überraschungsmenu in der Stadt-Galerie Neuwied. Es gibt alles vom "ESSTISCH" von Informa - nur keine Ente. Die Kunstwerke der DUCKOMENTA zeigen, dass auch die Bewohner der Entenwelt die Verbindung zwischen Kunst und kulinarischem Genuss zu schätzen wussten. Lassen Sie sich unterhaltsam durch die Ausstellung führen und genießen sie anschließend ein Menü in der Galerie. Anmeldung bis Freitag, 11. Oktober noch möglich unter galerie@neuwied.de oder per Telefon 02631/802 494.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 08.10.2019

Kinder trauern anders

Neustadt. Unter dem Titel „Kinder trauern anders“ findet am Donnerstag, 24. Oktober, um 20 Uhr ein Informationsveranstaltung in der Katholischen Kindertagesstätte Neustadt statt. An diesem Abend, zu dem alle Interessierten willkommen sind, soll deutlich gemacht werden, wie Kinder in welchem Alter trauern. Referentin ist die Bildungsbeauftragte des Neuwieder Hospizvereins und Ambulanten Hospizes, Heidi Hahnemann. Am Donnerstag, 21. November, 20 Uhr, sollen in der Kindertagesstätte Möglichkeiten, die Kindern in der Situation des Abschieds helfen und trösten können, vorgestellt werden. Die Veranstaltungen finden statt in Kooperation mit dem „Mittelpunkt Familie“ und dem Ambulanten Hospiz und Hospizverein Neuwied.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.10.2019

VHB lädt am 18. Oktober zum Döppekooche-Essen ein

Neuwied-Heddesdorf. Die Vereinigung Heddesdorfer Bürger (VHB) lädt am Freitag, 18. Oktober, ab 17 Uhr zum traditionellen Döppekooche-Essen in die Turnhalle der Raiffeisenschule Heddesdorf ein. Für die musikalische Unterhaltung sorgt „Der Sayner“. Der Alleinunterhalter für Musik, Stimmung und Unterhaltung; bekannt vom Deichstadtfest 2018.

Quelle: Verein


Nachricht vom 08.10.2019

Biblische Weinprobe für die Müllkinder von Kairo

Neuwied. „Der Wein erfreue des Menschen Herz“ heißt es in Psalm 104. Der alttestamentarische Autor lobpreist in ihm die Schöpfungsmacht Gottes. Dieser Psalm ist gleichsam eine Liebeserklärung an Wind und Wasser, an Saat und Ernte, an Brot und Wein – kurz: an die Schönheit der Natur. „Der Wein erfreue des Menschen Herz“ ist denn auch die nicht alltägliche Benefizveranstaltung überschrieben, zu der der Verein „Die Müllkinder von Kairo“ seine Mitglieder und alle Interessenten am Donnerstag, den 31. Oktober 2019 um 19 Uhr in das Foyer des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth in Neuwied einlädt.

Die Karten zum Stückpreis von 15 Euro gibt es nur an der Abendkasse. Um besser planen zu können, bitten die Müllkinder Interessierte um kurze telefonische Voranmeldung unter der Telefonnummer 02631 821420.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.10.2019

Männergottesdienst in Neuwied

Neuwied. Wofür lohnt es sich zu kämpfen? Diese Frage stellen sich die Männer des evangelischen Männerkreises Neuwied beim diesjährigen Männergottesdienst am 20. Oktober um 10 Uhr in der Marktkirche. Das Thema ist gerade hoch aktuell, demonstrieren doch jeden Freitag viele, insbesondere junge Menschen, für eine Umkehr bei der Klimapolitik. Der Kampf für die Umwelt wird ein Aspekt im Gottesdienst der Männer sein. Aber gibt es nicht noch viel mehr, wofür es sich zu kämpfen lohnt? Dem will der Männerkreis mit Uwe Selzer, Henning Peter, Klaus Wolff, Hans Poredda und Christian Schultze in diesem Gottesdienst der etwas anderen Art nachgehen.

Es geht dabei nicht darum, fertige Antworten zu liefern, vielmehr wollen die Männer zum Nachdenken und zur Selbstreflexion anregen. Schon traditionell wird der Gottesdienst musikalisch begleitet vom Männergesangverein Heimbach-Weis und von Kirchemusikdirektor Thomas Schmidt. Auch wenn der Gottesdienst von Männern gestaltet wird, sind selbstverständlich auch Frauen zum Gottesdienstbesuch herzlich eingeladen. Und wie immer gilt beim Männergottesdienst, dass dieser offen ist für jede und jeden unabhängig von einer Kirchenmitgliedschaft. Im Anschluss gibt es wieder die Möglichkeit zum Gedankenaustausch bei Kaffee, Tee, Kaltgetränken und Brezeln.

Quelle: Veranstalter


Werbung