Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 15.02.2019

Broadway-Möhnen laden ein

Rodenbach. Der Möhnenverein Rodenbach lädt zu seinem diesjährigen Schwerdonnerstag unter dem Motto "Broadway-Möhnen" mit einem bunten und närrischen Tag für Jung und Alt in die Turnhalle ein. Die Türen gehen auf um elf Minuten nach Eins. Das Programmn mit vielen verschiedenen Attraktionen startet um 14.11 Uhr. Bis zum Abend ist für jeden was dabei. Im Eintrittspreis von 6,50 Euro enthalten sind Kaffee und Tanz. Einlass für die Männer ist ab 17 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es unter der Telefon-Nr. 02631/75758, 01778/6508190 oder an der Tageskasse.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 15.02.2019

Straßenverkehrsgefährdung durch überholenden LKW

Neuwied. Am Vormittag des Freitags, 15. Februar, gegen 10 Uhr, kam es auf der Bundesstraße B 42, in Höhe der Ortslage Neuwied-Feldkirchen zu einem gefährlichen Fahrvorgang eines LKW-Fahrers, der aus Richtung Linz in Richtung Neuwied fahrend einen vor ihm fahrenden LKW überholte. Der LKW-Fahrer überholte trotz nahendem Gegenverkehr, so dass mehrere in Fahrtrichtung Linz fahrende Fahrzeuge stark abbremsen und teils ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Geschädigte oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neuwied zu melden.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 15.02.2019

Betrunken gegen eine Laterne gefahren

Güllesheim. Am Donnerstag, dem 14. Februar, wurde von einer Anwohnerin, um 21.05 Uhr, ein Unfall in der Sonnenstraße gemeldet. Ein PKW sei frontal gegen eine Straßenlaterne gefahren und der männliche Fahrer entferne sich gerade von der Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme der Polizei war der Unfallverursacher nicht mehr vor Ort. Bei einer Fahndung im Nahbereich konnte der Fahrzeughalter jedoch angetroffen werden. Bei dem 43-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab einen Wert von 1,28 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 15.02.2019

Rathäuser an Rosenmontag geschlossen

Bendorf. Hädau, Meck Meck, Helau und Säbalä -ganz Bendorf befindet sich im Fastnachts-Fieber – das gilt natürlich auch für die Mitarbeiter in den Rathäusern. Die Stadtverwaltung Bendorf weist darauf hin, dass die Dienststellen in den Verwaltungsgebäuden im Stadtpark 1 und 2 sowie Untere Rheinau 60 am Schwerdonnerstag, 28. Februar, ab 12 Uhr und am Rosenmontag, 4. März, ganztägig geschlossen sind. Die Bereitschaftsdienste der Stadtwerke Bendorf sind erreichbar unter folgenden Telefonnummern: Wasserwerk: Mobil (01 71) 4 80 14 00, Klärwerk: Mobil (01 71) 4 80 13 00.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 14.02.2019

Ein besonderes Benefiz-Festival: Sieben Band in Concert

Linz. Am Samstag, 23. März findet das große Benefizkonzert „Seven Bands in Concert“ und ein Aktionstag in und um die Stadthalle Linz statt. Beginn des Musikfestivals und des Familientages ist 15 Uhr. Im Stundenwechsel und für den guten Zweck spielen insgesamt sieben Bands aus der Region: "SH-Band"; "Roots `n Boots"; "PHASE 3"; "B42"; "Rhein Refugee Youngstars"; "DROP In" und "Sixties United".
Tagsüber, von 15 bis 17 Uhr gibt es auf dem Marktplatz in Linz ein tolles Rahmenprogramm mit Ponyreiten, Kinderschminken und einigem mehr. Der mögliche Reinerlös aus dem Konzert geht an zwei Einrichtungen aus unserer Region, die sich auf vielfältige Weise für die Ziele des Bündnisses einsetzen. Das ist der Reitverein Bruchhausen e.V. für die intensive Arbeit mit beeinträchtigten Menschen sowie die Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. für die Beratung der Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 14.02.2019

Pflegeprofis sind die „stillen Helden“ der Pflege

Neuwied. „Ohne den hohen Einsatz der 1,2 Millionen Pflegeprofis ist in Deutschland die Pflege nicht zu bewältigen. Eine gute Gelegenheit, um Pflegekräfte aus unserer Heimatregion für ihr besonderes Engagement zu würdigen, bietet der Wettbewerb Deutschlands beliebteste Pflegeprofis", erklärt Erwin Rüddel. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag macht auf einen Wettbewerb vom Verband der Privaten Krankenkasse e.V. (PKV) aufmerksam.

Alle Nominierten müssen mindestens 16 Jahre alt sein, in Deutschland arbeiten, eine Pflegeausbildung absolviert haben oder sich in Ausbildung befinden. Die Sieger des Gesamtwettbewerbs oder der Kategorie „Azubi“ erhalten je 2.000 Euro Preisgeld. Für die Zweitplatzierten gibt es 1.000 Euro und für die Drittplatzierten 500 Euro.

Bis zum 30. April können Patienten und deren Angehörige ihre Favoriten für die Wahl zu „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofis“ vorschlagen. Auf der Webseite www.deutschlands-pflegeprofis.de dürfen auch Kollegen oder Freunde engagierte Pflegeprofis oder ganze Teams für den Wettbewerb nominieren.

Quelle: Erwin Rüddel


Nachricht vom 14.02.2019

Marktmusik am Karnevalsfreitag

Bendorf. Am Freitag, 1. März, gastiert der in Mainz lebende russische Akkordeonist Alexander Bytchov in der Bendorfer Medarduskirche zur 40. Marktmusik zum Abendläuten. Der in Leningrad geborene Musiker ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe und zweifacher deutscher Akkordeonmeister. In Mainz wirkt er als Dozent am Peter-Cornelius-Konservatorium. Er bringt Musik aus seiner russischen Heimat mit, passend zum Jahresthema „Europa – wie es klingt und singt“. Wenngleich nur ein kleiner Teil Russlands zu Europa gehört, so ist die gegenseitige kulturelle Beeinflussung nicht zu leugnen.

Das eher folkloristisch ausgerichtete Programm mit Werken von Perschkov, Schostakowitsch, Sviridov und Zubitzki gewährt den Zuhörern Einblicke in die russische Seele, etwa bei dem Titel „Schwarze Augen“. Passend zu den närrischen Tagen wird der typische Hüsch-Text „Gott als Akkordeonspieler“ präsentiert. Ulrike Normann-Bühler liest und moderiert die Marktmusik, die wie immer um 19 Uhr beginnt.


Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 14.02.2019

Schwerdonnerstag im Bootshaus

Neuwied. Zum Auftakt der Karnevalsession 2018/19 findet am Schwerdonnerstag, 28. Februar im Kultur "Raum" Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke die Ü – 30 Weiberfastnachtparty statt. Alle Clowns, Hexen, Piraten, Cowboys sind in den eingeladen um mitzufeiern. Gute Laune und ausgelassene Stimmung sind garantiert, wenn Bob Murawka, das Original von RPR 1, seine Finger über den Plattenteller kreisen lässt. Neben den Hits von früher bis heute, hat er seinen Koffer natürlich auch randvoll mit den aktuellen Karnevalshits bestückt. Es wird getanzt, geschunkelt und gesungen bis in die frühen Morgenstunden. Der Beginn ist um 20 Uhr und der Eintritt kostet acht Euro im Vorverkauf und zehn Euro an der Abendkasse. Die Karten können ab sofort im Bootshaus, Rheinstr. 80 erworben oder unter Telefon 01724508632 vorbestellt werden.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 14.02.2019

Fahrservice zum Seniorenkarneval in Unkel

Unkel. Wer also am Sonntag, 24. Februar zum Seniorenkarneval der Stadt Unkel in die Sporthalle gefahren werden möchte, kann sich dazu am Montag, 18. Februar sowie am Mittwoch, 20. Februar jeweils in der Zeit zwischen 14 und 16 Uhr beim Team des Bürgerbusses in Unkel unter der Rufnummer 02224 / 180668 anmelden. Diejenigen, die sich angemeldet haben, werden dann zu Hause abgeholt und auch wieder heimgebracht. Dieser Service ist die gedacht, die nicht gut zu Fuß sind oder nicht selbst fahren können.

Quelle: VG Unkel


Nachricht vom 14.02.2019

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung während der tollen Tage

Neuwied. Mit Rücksicht auf die tollen Tage haben alle Dienststellen der Stadt an Schwerdonnerstag, 28. Februar, sowie an Rosenmontag, 4., und Karnevalsdienstag, 5. März, verkürzte Öffnungszeiten und schließen bereits um 12 Uhr. Am Freitag, 1. März, gelten die üblichen Öffnungszeiten. So hat das Bürgerbüro von 7.30 bis 12 Uhr geöffnet, die Stadt-Bibliothek von 10 bis 18 Uhr. Sonderregelungen gelten für das Stadtarchiv, das am 4. und 5. März geschlossen bleibt, die Tourist-Information, die an Rosenmontag nicht geöffnet hat, und das Jugendzentrum Big House, das an Karnevalsdienstag geschlossen ist.

Die städtischen Kindergärten haben wie folgt geschlossen:
vom 1. bis 5. März die Kita Rommersdorf;
vom 1. bis 4. März die Kita „Villa Regenbogen“ in Engers;
am 4. und 5. März die Kitas „Kinderplanet“ Heimbach-Weis, Heddesdorfer Kinderburg und „Rheintalwiese“ am Rheintalweg;
am 4. März die Kitas „Im Aubachtal“ Oberbieber; „Kinderschiff“ in der Rheinstraße und „Haus Kunterbunt“ Rodenbach.
Die Kita „Wunderland“ Irlich bleibt geöffnet.

Ab Mittwoch, 6. März, stehen alle Serviceleistungen der Stadtverwaltung wie gewohnt wieder zur Verfügung.


Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 14.02.2019

Geänderte Öffnungszeiten an Karneval

Neuwied/Altenkirchen. Die Agentur für Arbeit in Neuwied sowie die Geschäftsstellen Altenkirchen, Linz und Betzdorf sind an den Karnevalstagen nur eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet: Am 28. Februar (Schwerdonnerstag) und am 5. März (Veilchendienstag) können die Einrichtungen bis 12.30 Uhr besucht werden. Am 4. März (Rosenmontag) bleiben sie geschlossen. Die gleichen Einschränkungen gelten für die Familienkasse Neuwied.

Quelle: Agentur für Arbeit


Nachricht vom 14.02.2019

Reifen zerstochen - Zeugen gesucht

Neuwied. In der Nacht vom Freitag, 8. auf Samstag, 9. Februar, wurde in der Nodhausener Straße in Neuwied Segendorf der Reifen eines im Hof abgestellten PKW beschädigt. Unbekannte Täter stachen mehrmals mit einem Messer in den vorderen Reifen ein und beschädigten diesen nicht unerheblich. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neuwied unter der Telefonnummer: 02631/878-0 zu melden.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 14.02.2019

Chöre aus Rengsdorf spenden für Kinderhospiz

Rengsdorf. Kurz vor Weihnachten veranstalteten der Frauenchor Rengsdorf und der Männerchor Rengsdorf gemeinsam ein weihnachtliches Benefizkonzert. Das Konzert war sehr gut besucht und die Zuhörer spendeten reichlich. Beide Chöre und die Gemeinde gaben noch so viel Geld dazu, dass die stattliche Summe von 1.400 Euro zusammenkam. Eine Abordnung beider Chöre überreichte nun den Spendencheck an Mitarbeiter des ambulanten Kinderhospizes. Das ambulante Kinderhospiz ist eine Einrichtung des Koblenzer Hospizvereins. Kinder mit der Diagnose“ Lebensverkürzung“ und ihre Familien werden betreut. Das Kinderhospiz auf Spenden angewiesen und deshalb besonders dankbar für die hohe Zuwendung der beiden Chöre aus Rengsdorf.

Quelle: Frauenchor Rengsdorf


Nachricht vom 14.02.2019

Heringsessen am Aschermittwoch mit der SPD in Melsbach

Melsbach. Alle Melsbacher Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, am Heringsessen am Aschermittwoch, den 6. März ab 19 Uhr im Bürgerhaus teilzunehmen. Heringe und Getränke werden zu einem moderaten Preis angeboten. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten bei Brunhilde Wiegand (Telefon 2960) oder Manfred Krämer (Telefon 8449) oder Johannes Emmerich (Telefon 2870). Es wird sicher wie in den letzten Jahren ein gemütlicher Ausklang der „tollen Tage“ beim Plausch auch über politische Themen.

Quelle: SPD Melsbach


Nachricht vom 14.02.2019

Puppentheater in Rüscheid Dorfgemeinschaftshaus

Rüscheid. Das Puppentheater mit der Geschichte: "Der Froschkönig mal anders" und kostenlosem Kinderschminken kommt nach Rüscheid ins Dorfgemeinschaftshaus. Samstag, den 16. Februar, Beginn:16 Uhr, Einlass.15.30Uhr. Eintritt sieben Euro. Die Puppen (Stab-Marionetten und Handpuppen) sind bis zu 1,20 Meter groß und sind voll beweglich, das heißt sie können Mund, Augen und Arme bewegen. Die Puppen sprechen also den Text richtig mit.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 14.02.2019

Grüne stellen Listen für die Kommunalwahl auf

Dierdorf. Der Ortsverband der Grünen Dierdorf trifft sich am Montag, 18. Februar, um 19.30 Uhr im Haus gegenüber Erlenhang 12 in Dierdorf-Brückrachdorf. Es geht um die Aufstellung und Verabschiedung der Kandidatenlisten für Verbandsgemeinde- und Stadtrat Dierdorf sowie den Ortsbeirat Brückrachdorf. Alle Interessierte, auch Nichtmitglieder, sind herzlich willkommen.

Quelle: Grüne


Nachricht vom 13.02.2019

Verkehrskontrollen der PI Straßenhaus

Isenburg und Dierdorf. Am Dienstag, dem 12. Februar, führte die PI Straßenhaus, zwischen 17 und 24 Uhr, Verkehrskontrollen im Bereich der B 413 bei Isenburg und in Dierdorf durch. Hierbei wurden 61 Fahrzeuge kontrolliert und 89 Personen hinsichtlich ihrer Verkehrstüchtigkeit überprüft. Dabei wurden unter anderem folgende Verstöße festgestellt: Zwei Fahrten unter Drogeneinfluss, Eine Fahrt unter Alkoholeinfluss, fünf Mal Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.02.2019

Einbruch in Büroräume

Straßenhaus. Am Dienstag, dem 12. Februar, wurde zwischen 16 und 21.30 Uhr, eine Terassentür eines Hauses in der Eichenstraße aufgehebelt. Anschließend wurden die Büroräume durchsucht. Es gibt Hinweise auf zwei bis drei unbekannten Personen die sich zuvor in der Nähe aufgehalten haben sollen. Hinweise dazu bitte bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.02.2019

Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Windhagen. In der Nacht von Montag, 11. auf Dienstag, 12. Februar, wurde ein PKW, der in der Brunnenstraße abgestellt war, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.02.2019

Bürgerempfang SPD Stadtverband Neuwied

Neuwied. Die SPD Stadtverbandsvorsitzende Lana Horstmann und der Vorsitzende der Stadtratsfraktion Sven Lefkowitz laden ein zum Bürgerempfang 2019 am Sonntag, 24. Februar, um 11 Uhr in die Aula der Landesblindenschule in Neuwied-Feldkirchen. Die Genossen freuen sich ganz besonders als Ehrengast Alexander Schweitzer, Fraktionsvorsitzender der SPD in Rheinland Pfalz, als Referenten begrüßen zu können. Er wird zu dem Thema „Stark für unsere Heimat RLP - Stark für Neuwied“ sprechen. Alle Interessierten sind zu diesem informativen und unterhaltsamen sonntäglichen Vormittag herzlich willkommen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Alois Müller & Sohn Nils.

Quelle: SPD


Nachricht vom 13.02.2019

DAK-Hotline: Damit es keine Sauf-Kids werden

Neuwied. Ein Fünftel aller Eltern in Deutschland macht sich Sorgen, dass ihre Kinder zu viel Alkohol trinken. Das zeigt eine repräsentative Elternbefragung der DAK-Gesundheit. Tatsächlich sind 2017 im Kreis Neuwied rund 54 Jungen und Mädchen mit einer akuten Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gekommen. Damit aus Kindern keine Sauf-Kids werden, bietet die DAK-Gesundheit am 25. Februar eine Telefon-Hotline an. Von 8 bis 20 Uhr erklären medizinische Experten wie Eltern gute Vorbilder sein können. Das spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 steht Kunden aller Krankenkassen offen. Ausführliche Infos für Jugendliche und ihre Eltern zu einem gesundheitsbewussten Umgang mit Alkohol gibt es unter: www.dak.de/glasklar

Quelle: DAK


Nachricht vom 13.02.2019

Inselgemeinschaft benötigt handwerkliche Unterstützung

Neuwied. Am Samstag den 16. Februar findet ein großer Arbeitseinsatz der Mitglieder auf der Wiedinsel statt. Diverse kleine und große Vorhaben wollen die Insulaner, in Hinblick auf das Inselfest 2019, an diesem Tag umsetzten. „Wir sind ein fleißiges Team, aber auch wir können nicht alles und sind manchmal auf Hilfe angewiesen. Daher suchen wir noch freiwillige Helfer, die uns bei unserem Vorhaben unterstützen möchten“, so der 1. Vorsitzende. Gesucht werden Helfer mit Kenntnissen im Bereich Elektronik, Wasserinstallationen, Garten-Landschaftsbau oder einfach nur Hobbyhandwerker.

Rückfragen können unter 0151-24077630 gestellt werden. Wer helfen möchte, ist am Samstag aber 10:30 Uhr herzlich Willkommen. Für eine kleine Stärkung und kühle Getränke sind gesorgt.



Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 12.02.2019

Kurs Social Media in Linz

Linz. Kurs der Kreisvolkshochschule in Linz, 14. und 21. März, jeweils 18 bis 21:15 Uhr. Erfahren Sie, welche Netzwerke für Sie interessant sind, wie Sie damit umgehen können, diese rechtssicher nutzen und welche Besonderheiten es zu beachten gilt. Sei es zum schnellen Austausch mit Freunden und Gleichgesinnten oder zur Darstellung Ihrer Person, einer bestimmten Gruppe oder Ihrer professionellen Dienstleistungen. Kosten: 46 Euro. Anmeldeschluss: 7. März.
Information und Anmeldung unter www.kvhs-neuwied.de oder 02631 347813.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 12.02.2019

Social Media clever und strategisch nutzen

Asbach. Ob privat oder im Unternehmen – die Kreisvolkshochschule Neuwied bietet für beide Zielgruppen Kurse zur cleveren Nutzung sozialer Netzwerke: Social Media - Marketing für Unternehmen und Selbstständige. Kurs in Asbach mit Durchführungsgarantie, 6.bis 7. März, jeweils 18 bis 21:15 Uhr in Sie lernen, sich in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter zu bewegen, den Markt zu beobachten und gezielt mit der richtigen Mischung aus unterschiedlichen Werkzeugen Kampagnen durchzuführen. Machen Sie Ihre Marke bekannt und steigen Sie in die Kommunikation mit Ihren Kunden ein. Kosten: 190 Euro.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 11.02.2019

Ladestation für E-Räder installiert

Bad Hönningen. An der Tourist-Information Bad Hönningen ist ab sofort eine Ladestation für E-Räder installiert. Diese Ladestation ist ein Angebot nicht nur für Hönninger Bürger, sondern vor allem auch für Gäste, die immer häufiger mit E-Rädern unterwegs sind.

Quelle: CDU


Nachricht vom 11.02.2019

Kurs: Mitreden bei politischen und wirtschaftlichen Themen

Linz. Wie oft stehen wir vor den Phänomenen wirtschaftlicher Zusammenhänge, die wir nicht verstehen oder fragen uns, ob wir die politischen Hintergründe aktueller Ereignisse tatsächlich begriffen haben. Für Menschen jeden Alters, die ihre grundlegenden Kenntnisse in Politik und Wirtschaft aufbessern möchten, bietet die Kreis-Volkshochschule Neuwied in der Außenstelle Linz zwei interessante Kurse an. Unter der Leitung von Wolfgang D. Kleine beginnt am 13. März jeweils mittwochs der Kurs „Mitreden können bei politischen Themen“ und am 14. März jeweils donnerstags der Kurs „Mitreden können bei wirtschaftlichen Themen“. An jeweils fünf Abenden von 19 bis 20:30 Uhr erfahren Sie, wie Wirtschaft und Politik wirklich funktionieren. Da die Kurse durch Landesmittel zur politischen Bildung gefördert werden, kosten Sie nur zehn Euro.
Info und Anmeldung: www.kvhs-neuwied.de oder 02644 5601-11

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 11.02.2019

Demente Menschen besser verstehen

Neuwied. Am 22. März wird im Mehrgenerationenhaus Neuwied dem Anliegen nachgegangen wie eine wertschätzende Beziehung zu demenziell erkrankten Menschen gestaltet werden kann. Denn oft kommen ehrenamtliche bei Hausbesuchen in Kontakt mit demenzerkrankten Menschen. Häufig verstehen die Besuchenden das Verhalten der Menschen nicht und es wird schwierig in Beziehung zu kommen. Auch pflegende Angehörige gelangen trotz ihrer Empathie und Fürsorge an Grenzen im Krankheitsverständnis und der Kommunikation. Dann fällt es schwer wieder zueinander zu finden.

Dieser Nachmittag gibt einen Einblick in die Grundlagen der einfühlenden Kommunikation. Es werden hilfreiche verbale und nonverbale Kommunikationstechniken vorgestellt und praktisch eingeübt. Die Fortbildung unter Leitung von Uschi Wihr vom Demenzzentrum Trier findet am Freitag, 22. März, 16 bis 18 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Bistum Trier, Abteilung Ehrenamtsentwicklung statt. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis spätestens 8. März im Mehrgenerationenhaus, Telefon: 02631 344596, Wilhelm-Leuschner-Str. 5, 56564 Neuwied oder per E-Mail an mgh@fbs-neuwied.de

Quelle: Mehrgenerationenhaus Neuwied


Nachricht vom 11.02.2019

FWG Kleinmaischeid stellt Liste für Kommunalwahl auf

Kleinmaischeid. Die Erste Freie Wählergruppe Kleinmaischeid e. V. besteht aus einer Gruppe von Kleinmaischeidern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich frei von parteipolitischen Interessen an der Entwicklung und Gestaltung unseres Dorfes aktiv zu beteiligen.

Die FWG Kleinmaischeid wird sich bei den Gemeinderatswahlen im Mai wieder mit einer eigenen Liste dem Votum der Bürger stellen. Um die Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai bestimmen zu können, lädt der Vorstand der FWG Kleinmaischeid alle Mitglieder und Interessierten zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Die Versammlung findet am Sonntag, den 24. Februar, um 10.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Isertal“ in Kleinmaischeid statt. Jeder, der Freude und Interesse am Mitgestalten des Gemeindelebens hat, ist herzlich eingeladen. Die Freie Wählergruppe ist parteiunabhängig und ein Beitritt in unseren Verein ist nicht zwingend erforderlich.

Quelle: FWG


Nachricht vom 11.02.2019

Listenvergabe für Linzer Frühlingsbasar „Rund um’s Kind“

Linz. Der Förderverein der Katholischen Kita Sankt Marien Linz e.V. veranstaltet in der Stadthalle Linz am 17. März von 11 bis 13.30 Uhr wieder den Frühlingsbasar „Rund um’s Kind“. Jeder, der gebrauchte, gut erhaltene Kinder-Frühlings-/Sommerkleidung, Kinderbücher, Schuhe, Spielzeug oder andere Dinge rund ums Kind verkaufen möchte, kann eine Artikelliste erwerben, die dann ausgefüllt zusammen mit den Artikeln am Vortag in der Stadthalle abgegeben wird. 15 Prozent des Verkaufspreises kommen dem Förderverein der Kindertagesstätte St. Marien Linz zu Gute.

Der Listenverkauf findet am Donnerstag, den 21. Februar, von 17 bis 18 Uhr in der Kath. Kita St. Marien, Beethovenstr. 10, Linz, statt. Die Anzahl der Listen und die Listenabgabe pro Person sind begrenzt. Eine Bestellung übrig gebliebener Listen (keine Garantie) ist am 22. Februar unter Telefon 02644/5699849 möglich.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 11.02.2019

Aschermittwoch-Heringsessen der SPD Puderbach

Harschbach. Am 6. März um 18:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Harschbach in der Hauptstrasse 10. Bei der Veranstaltung werden auch Mitglieder für ihre langjährige SPD-Mitgliedschaft geehrt. Sven Lefkowitz, designierter Nachfolger Fredi Winters für den Landtag, sowie Volker Mendel der VG-Bürgermeister, werden über die neuesten Entwicklungen aus der SPD, dem Kreis und der Verbandsgemeinde berichten. Ausser den traditionellen Heringen mit Pellkartoffeln und Specksosse gibt es auch Würstchen mit Kartoffelsalat. Für Getränke ist auch gesorgt. Pro Portion ist ein Kostenbeitrag von 6 Euro zu entrichten. Anmeldung bis 22.Februar bei Thomas Eckart: th-eckart@gmx.de Telefon: 02684 959333 oder Jürgen Trenck: Juergen.Trenck@live.de Telefon: 02684-3109169 oder Gerhard Ernst: kirchstrasse36@gmail.com

Quelle: SPD Ortsverein


Nachricht vom 11.02.2019

Gründung einer Selbsthilfegruppe „Ängste und Depressionen“

Neuwied. Auf Anregung einer Betroffenen möchte die Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Kooperation mit der Stadtverwaltung Neuwied eine Selbsthilfegruppe zum Thema „Ängste und Depressionen“ gründen. Am Mittwoch, den 13. März findet um 18 Uhr das Gründungstreffen einer Selbsthilfegruppe für Menschen, die unter Ängsten und Depressionen leiden oder litten, statt. Das Treffen findet im Bürgerhaus, Im Wiedtal 69, in Altwied statt. Hier soll Betroffenen die Möglichkeit gegeben werden, in einem geschützten Rahmen über Erlebtes zu sprechen und in regelmäßigen Treffen aufzuarbeiten. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte sind herzlich willkommen. Nähere Auskünfte erteilt Frau Reiffert (Gruppenleitung) unter 01578/2035866 oder bei NEKIS, Jens Arbeiter unter 02631/803797 oder per mail nekis.caritas@kreis-neuwied.de.
Wer zum Gründungstreffen nicht kommen kann, ist zum zweiten Treffen am 27. März um 18Uhr im Bürgerhaus Altwied herzlich eingeladen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 11.02.2019

LKW-Fahrer wurden kontrolliert

Neustadt/Wied. Durch die Polizeiautobahnstation Montabaur wurden entlang der Bundesautobahn 3, Abfahrtskontrollen von Lastkraftwagen durchgeführt. Ab 30 Minuten vor Ende des Sonntagsfahrverbots, 10. Februar, um 22 Uhr, wurden die LKW-Fahrer vor Fahrtantritt gezielt hinsichtlich ihrer Fahrtüchtigkeit, wegen etwaigem Alkoholeinflusses überprüft. Hierbei konnten etliche freiwillige Atemalkoholtests durchgeführt werden. Ein Fahrer wies einen Wert in Höhe von 1,18 Promille auf. Ihm wurde der Fahrtbeginn bis zur Herstellung seiner Fahrtüchtigkeit untersagt. Entsprechend wurden Unterlagen zur Unterbindung des Fahrtantritts präventiv sichergestellt. Alle anderen LKW-Lenker waren fahrtüchtig und konnten ihre Touren planungsgemäß antreten.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 11.02.2019

Tennisverband Rheinland ermittelte die Hallenmeister 2019

Mülheim-Kärlich/Steimel. Erstmals hatte der Tennisverband Rheinland (TVR) die Titelkämpfe der Frauen und Männer zusammengelegt. Unter den 144 Meldungen befanden sich mit Ayleen Herder (Damen) und Florian Kluth (Herren 40) auch zwei Protagonisten des TC Steimel, die um die Titelvergabe mitspielten. In dem ersten gemeinsamen Turnier hatten alle Erstrundenverlierer die Möglichkeit weitere Spiele in einer Nebenrunde auszutragen. So stand dann auch Ayleen Herder im Finale der Nebenrunde bei den Damen, wo sie gegen Meike Kohler (TC Mülheim-Kärlich) mit 2:6 und 5:7 unterlag. Auch Florian Kluth spielte bei den Herren 40 im Finale der Nebenrunde. Hier unterlag er Sascha Kopp (HTC Bad Neuenahr) mit 6:1, 4:6 und 2:10. TC Steimel Mitglied und Trainer Christoph Hilpisch gelang eine erfolgreiche Titelverteidigung. Der AK-60-Spieler setzte sich mit 7:6 (7:4), 6:4 gegen Jens Kowalke (TC RL Lahnstein) durch. Hilpisch war bei diesem Meisterschaftsturnier jedoch für den TC Rhein-Wied Neuwied am Start.

Quelle: Verein


Nachricht vom 10.02.2019

Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti

Bendorf. In der Zeit von Montag, 4. bis Donnerstag, 7. Februar, wurden der Polizei Bendorf eine Vielzahl von Hakenkreuzen gemeldet, die im Stadtgebiet von Bendorf aufgesprüht worden sind. Der Bereich der Bendorfer Innenstadt ist besonders betroffen. Es entstand hierdurch ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Wer kann Angaben zu den Vorfällen machen oder hat verdächtige Personen gesehen? Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bendorf unter 02622/9402-0 erbeten.
Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 10.02.2019

Festkommers der Linzer Schweren Artillerie

Linz. Das Funken-Korps Schwere Artillerie aus Linz freut sich auf den Festkommers in der Linzer Stadthalle am 17. Februar, aus Anlass des 80-jährigen Bestehens. Direkt im Anschluss an den karnevalistischen Festgottesdienst in der katholischen Marienkirche geht es in die Linzer Stadthalle. Die Artilleristen begrüßen dort ab 13 Uhr alle Bürger- und Bürgerinnen, Interessierte, Karnevalisten und natürlich die närrischen Korps. Der Nachmittag wird karnevalistisch-fröhlich mit vielen Tanz- und sonstigen Einlagen gefeiert.

Quelle: Verein


Nachricht vom 10.02.2019

Einladung zum Bürgergespräch der SPD in Torney

Torney. Die SPD Niederbieber-Segendorf lädt zum Bürgergespräch am Sonntag, 17. Februar in den Stadtteil Torney ein. Um 10.30 Uhr trifft man sich zum traditionellen Rundgang am Berliner Platz vor der Altentagesstätte. Ab 11 Uhr findet anschließend ein gemeinsamer Austausch in der Altentagesstätte Torneystraße 64a, Neuwied statt. Für Fragen und Anregungen stehen der Vorstand der SPD Niederbieber-Segendorf, Bürgermeister Michael Mang, SPD-Stadtratsfraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz, Geschäftsfeldleiter SBN Frank Schneider und die Stadtratsmitglieder Sigurd Remy und Petra Grabis, Ortsvorsteherin, zur Verfügung.

Quelle: SPD Ortsverein


Nachricht vom 09.02.2019

Workshop Gender und Geschlechterrollen

In Kooperation mit dem MGH Neustadt bietet die Kreis-Volkshochschule Neuwied am 16. März von 10 bis 15 Uhr einen Workshop an, in dem sich die Teilnehmenden mit aktuellen Fragestellungen der Geschlechterrollen und Genderthematik auseinandersetzen können. Sie lernen die Begriffe zu differenzieren, zwischen biologischem und sozialem Geschlecht zu unterscheiden und werden dabei auch die eigene Sozialisierung und Verhaltensweisen reflektieren. Bekannte Geschlechterbilder werden hinterfragt und Alternativen aufgezeigt. Wichtiger Bestandteil ist natürlich auch die Auseinandersetzung mit Gender in der Sprache. Die Fortbildung in Neustadt richtet sich an alle Personen, die sich für die Thematik interessieren. Aufgrund der Förderung durch Landesmittel zur Gleichstellung kann sie kostenfrei angeboten werden. Eine Anmeldung ist jedoch bis zum 7. März erforderlich unter 02631 347813 oder www.kvhs-neuwied.de.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 09.02.2019

Bürgerbüro und Standesamt schließen am 13. Februar früher

Neuwied. Wegen landesweiter Software-Updates müssen das Bürgerbüro und das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 13. Februar, bereits um 15.30 Uhr schließen. Bürger werden gebeten, dies bei der Planung ihrer Behördengänge zu berücksichtigen.


Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 09.02.2019

Kinder-Kino zeigt „Das doppelte Lottchen“

Neuwied. Im Februar wird die Reihe „Kino für Kinder“, eine Kooperation zwischen dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, dem Minski-Team und den Filmtheaterbetrieben Weiler, fortgesetzt - und zwar am Mittwoch, 13. Februar, um 16 Uhr im Metropol-Kino an der Heddesdorfer Straße. Dann ist der 2017 gedrehte Film „Das doppelte Lottchen“ zu sehen, eine weitere Adaption des berühmten Romans von Erich Kästner. Der rund 95-minütige, von Kästner-Kennerin Uschi Reich produzierte Film erzählt die Geschichte von Lotte und Luise. Die beiden Mädchen treffen sich zum ersten Mal in einem Ferienheim am Wolfgangsee, stellen jedoch schnell fest, dass sie Zwillinge sein müssen. Zwar könnten die beiden vom Charakter nicht unterschiedlicher sein – Lotte ist schüchtern und verschlossen, Luise temperamentvoll und aufmüpfig – doch die beiden gleichen sich bis aufs Haar. Um den jeweils anderen Elternteil kennenzulernen und die Familie wieder zu vereinen, beschließen die Mädchen, die Rollen zu tauschen…

Der Eintritt kostet für Kinder 2,50, für Erwachsene 4 Euro. Tickets gibt es im Vorverkauf online über www.kinoneuwied.de oder per Anruf an die Nummer 02631 243 32 oder 232 51.


Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 08.02.2019

Obstbäume richtig beschneiden

Neuwied. Auf dem Gelände der Waldorfschule Neuwied in Niederbieber findet am Freitag, dem 8. März, ein Kurs zum Schnitt von jungen und alten Obstbäumen in Theorie und Praxis statt. Manfred Braun ist ehemaliger Naturschutzreferent der SGD Nord. Er wird Schnitttechniken in Theorie und Praxis an jungen wie auch an alten Bäumen erläutern. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Schulgelände in Haus 5. Wetterangepasste Kleidung, Arbeitshandschuhe und, wenn vorhanden, Schnittgeräte sind sinnvoll. Die Veranstaltung dauert bis circa 17 Uhr und ist kostenlos. Der Teilnehmerkreis ist auf 20 Personen begrenzt. Informationen und Anmeldung bis zum 6. März bei Christa Zilligen-Geilen, telefonisch unter 02632/83483 oder per E-Mail an: c.zilligen-geilen@waldorfschule-neuwied.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.02.2019

Bunter Nachmittag für Senioren in der Innenstadt

Neuwied. Bürger der südöstlichen Innenstadt laden Senioren am Samstag, 23. Februar, zu einem Bunten Nachmittag ein. Ab 15 Uhr wird im Gemeinschaftsraum „Rheinterrasse“ der GSG-Seniorenresidenz, Rheinstraße 46, gesungen, geschunkelt und mit viel guter Laune gefeiert. Kaffee und Berliner dürfen dabei nicht fehlen, und wer mag, darf sich gerne kostümieren. Als Ehrengäste hat sich das Neuwieder Prinzenpaar Frank II. und Moni I. angekündigt.

Der Eintritt ist frei. Es wird aber, um besser planen zu können, um Anmeldung bis zum 19. Februar im Stadtteilbüro unter stadtteilbuero@neuwied.de oder telefonisch unter 02631 863070 gebeten. Dies ist eine Veranstaltung von Bürgern mit Unterstützung durch das Quartiermanagement der südöstlichen Innenstadt.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.02.2019

Elektroauto selbst gebaut

Neuwied. In den Winterferien lädt Digitalbotschafter Hans Poredda Mädchen, Jungen und alle Interessierten zwischen zehn und 15 Jahren zu einem MINT-Tag ein. Aus dem Spektrum von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wird es an diesem Tag um das Thema alternative Energiegewinnung und alternative Energiequellen gehen. Neben den theoretischen Grundlagen wird es auch handwerklich und technisch zur Sache gehen denn es stehen verschiedene Bausätze zur Verfügung. Hier ist Teamarbeit und technisches Geschick gefragt, um aus den Einzelteilen ein einsatzfähiges Modell zu erschaffen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, also schnell noch anmelden wer dabei sein will.
Mittwoch, 27. Februar von 10 bis 14 Uhr Im Mehrgenerationenhaus Neuwied, Wilhelm-Leuschner-Str. 5 Telefon: 02631 – 344596 oder per Email: mgh@fbs-neuwied.de Anmeldeschluss ist der 20. Februar. Für die Mittagspause bitte ein Lunchpaket mitbringen oder es kann auch etwas im nahegelegenen Einkaufszentrum geholt werden.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.02.2019

Internationaler Kochtreff im MGH

Neuwied. Sie verbringen gerne viel Zeit in der Küche und freuen sich über neue Rezeptideen aus aller Welt? Zur Erweiterung Ihres Repertoires bietet das Mehrgenerationenhaus Neuwied wieder seinen internationalen Kochtreff an. Am Freitag, 22. Februar können Sie gemeinsam mit Ingeborg Paillard und anderen Teilnehmern die Kochlöffel fleißig rühren. Unter Leitung von Emma Fitzner, einer gebürtigen Asiatin, können Sie sich auf neue klassische und neue Inspirationen aus der chinesischen Küche freuen. Das gemeinsame Essen, bildet den geselligen Abschluss dieses abends macht dieses Kocherlebnis zu einem runden Abend. Die Lebensmittelumlage beträgt acht Euro pro Person.
Ort: MGH in der Wilhelm-Leuschner-Straße 5 in Neuwied. Erforderlich ist eine Anmeldung beim Mehrgenerationenhaus Neuwied unter Telefon 02631/344596 oder unter E-Mail: mgh@fbs-neuwied.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.02.2019

"Plastikfrei im Mai" – Aktion

Region. Mit einem "Selbstversuch" zur konsequenten Vermeidung von Plastikverpackungen wollen Mitglieder des BUND Koblenz-Neuwied sowie weitere Umweltaktive ihren neuen Arbeitskreis "Wasser und Plastik" starten. Im Mai soll beim persönlichen Konsum einige Wochen lang zum Beispiel erfasst werden, wie viel Plastik jeder Einzelne miteinkauft. Auf der Basis dieser Erfahrungen soll nach plastikfreien Alternativen gesucht werden. Die Planung dieser Aktion steht im Mittelpunkt des ersten Treffens des Arbeitskreises. Am Dienstag, 12. Februar, um 17 Uhr im BUND-Büro im Dreikönigenhaus, Kornpfortstraße 15, Koblenz. Kontakt: Ingrid Bialk, telefonisch 0261-94249638, E-Mail regionalbuero-koblenz@bund-rlp.de. Jeder, die/der Lust hat, an dem Plastik-Thema mitzuarbeiten, ist herzlich willkommen.
Quelle: BUND Regionalbüro


Nachricht vom 08.02.2019

Auf besondere Weise Danke gesagt

Neuwied. Der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach empfing Geschäftsführer Alexander Klimetzki mit seinen Kollegen in der Kreisverwaltung, um gemeinsam die Spenden persönlich an die zuständigen Partner zu übergeben. Die „Sonnenschein - Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied e.V.“, erhielten eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die gleiche Summe ging an das Gemeinschaftsprojekt von Caritas und dem Kreisjugendamt Neuwied „Lernpaten – keiner darf verloren gehen“. „In einer solchen Runde detailliert zu erfahren, für was und wofür die Spende eingesetzt wird, motiviert uns stark die Projekte weiter zu begleiten und zu unterstützen“, sagte Hollyfood-Geschäftsführer Alexander Klimetzki. Infos zu beiden Projekten gibt es unter www.sonnenschein-neuwied.de und Info@Lernpaten-Kreis-Neuwied.de.

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 08.02.2019

Mehrere PKW wurden aufgebrochen

Unkel. In der Nacht zum Donnerstag, 7. Februar, wurden in den Ortslagen Unkel, Erpel und Kasbach insgesamt fünf geparkte PKW aufgebrochen. Die Täter schlugen die Seitenscheiben ein und öffneten so die Fahrzeugtüren, um den Innenraum nach Diebesgut abzusuchen. Hierbei erbeuteten sie überwiegend im Fahrzeug zurück gelassene Geldbörsen. Die Polizeiinspektion Linz bittet um sachdienliche Hinweise. Die Polizei Linz weist ausdrücklich darauf hin, keine Wertgegenstände erkennbar in abgestellten Fahrzeugen zu hinterlassen.
Quelle: Polizei Linz


Nachricht vom 07.02.2019

Italienfreizeit 2019 der Jugendpflege Puderbach

Puderbach. Mit jungen Leuten von 14 bis 17 Jahren fährt die Jugendpflege auch dieses Jahr vom 19. Juli bis zum 4. August wieder nach Passignano sul Trasimeno (Umbrien und Toskana). Die Tour beinhaltet: fünf Ausflüge/ Städtetouren, Verpflegung und alle Touren inclusive. Eine tolle Unterbringung in einem 200 Jahre alten Bauernhaus. Viel Spaß, Sonne, Meer und großer See im Ort. Für weitere Informationen und Anmeldungen bei der Jugendpflege VG Puderbach, Hauptstraße 13, 56305 Puderbach, Telefon 02684/1382 oder www.JUKUZ-Puderbach.de

Quelle: Jugendpflege


Nachricht vom 07.02.2019

Brennender PKW auf der B 256

Rengsdorf. Am Mittwoch, 6. Februar, wurde um 13.44 Uhr, ein brennender PKW, auf der B 256 bei Rengsdorf, gemeldet. Damit die Feuerwehr die Löscharbeiten entsprechend durchführen konnte, war eine Vollsperrung bis 14.40 Uhr erforderlich. Der PKW musste anschließend abgeschleppt werden. Brandursache war ein technischer Defekt. Personen wurde hierbei nicht verletzt.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.02.2019

Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt

Rengsdorf. Am Mittwoch, 6. Februar, wurde zwischen 15.50 und 16.50 Uhr ein PKW, der in der Friedrich-Ebert-Straße abgestellt war, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.02.2019

LKW-Fahrer übersah PKW

Neuwied. Gegen 9 Uhr am Mittwochmorgen, 6. Februar, befuhr ein LKW-Fahrer die Krasnaer Straße in Neuwied und hielt, zunächst grundlos, an. Eine nachfolgende PKW-Fahrerin kam hinter dem LKW zum Stehen und wartete ab. Plötzlich fuhr der Fahrer des LKW rückwärts, ohne den hinter sich stehenden PKW wahrzunehmen und schob diesen dann über eine Strecke von etwa fünf Metern vor sich her, bis er endlich die Situation bemerkte und seinen LKW anhielt. Am LKW entstand nur geringer Sachschaden, am PKW aber mittlerer Sachschaden. Zudem wurde die PKW-Fahrerin bei dem Unfall leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.
Quelle: Polizei Neuwied


Werbung