Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 18.01.2019

Reparatur-Café „Nadel und Faden“ im „Haus der Familie“

Puderbach. Kennen Sie das auch? „Die neue Hose ist zu lang, der Reißverschluss klemmt, ein Riss ist im Hemd .......“ Wie kann ich mir das selbst reparieren? Dann kommen Sie am Freitag, 25. Januar von 9.30 bis 11.30 Uhr ins Haus der Familie, Mittelstraße 18, Puderbach. Hier gibt es Einweisungen ins Nähen und Hilfestellung beim Reparieren. Alles was repariert werden muss, kann mitgebracht werden. Nähmaschinen sind vorhanden.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 18.01.2019

Rehasport-Wassergymnastikkurs startet

Neuwied. Aufgrund der starken Nachfrage nach freien Plätzen für die Rehasport-Wassergymnastikkurse bietet der Neuwieder Wassersportverein (NWV) einen weiteren Kurs an, der am Donnerstag, den 7. Februar um 15 Uhr startet und von der lizenzierten Übungsleiterin, Maria Wagner, geleitet wird. Er findet einmal wöchentlich im Hallenbad des Berufsbildungswerk Heinrich-Haus im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein genehmigtes ärztliches Rezept von den Krankenkassen. Anmeldungen werden ab sofort vom 1. Vorsitzenden Reiner Bermel telefonisch unter 02622/82293 oder per Mail an rbermel@gmx.de entgegen genommen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 18.01.2019

Spezielles Training macht Jungen und Mädchen stark

Neuwied. Unter dem Motto „Don‘t worry - be safe“ bietet das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied ein Programm speziell für Mädchen und Jungen ab elf Jahren an, um sie auf schwierige Situationen vorzubereiten. Mädchen und Jungen lernen dabei im städtischen Jugendzentrum Big House nach Geschlechtern getrennt Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstechniken, Angriffs- und Abwehrtechniken sowie Übungen zur Konfliktbewältigung ohne Gewalt kennen. Für Mädchen findet das von Birgit Schlemper geleitete Training am Samstag, 2. Februar, von 10 bis 15 Uhr statt. Jungen sind unter Leitung von Marco Wohlgemuth am Samstag, 16. März, von 10 bis 16 Uhr an der Reihe. Beide Referenten sind erfahrene Trainer, die auf die individuellen Bedürfnisse von Mädchen und Jungen eingehen und an bisherige Erfahrungen anknüpfen. Der Kurs kostet 20 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung im Kinder- und Jugendbüro Neuwied, Pfarrstr. 8, 56564 Neuwied; Telefon 02631 802-170, E-Mail kijub@neuwied.de

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 17.01.2019

Karneval in Niederhofen

Niederhofen. Am Samstag, den 2. März treffen sich alle im Gemeindehaus Niederhofen zur Karnevalsparty. Um 18:11 Uhr geht´s los. Der S.u.G. Niederhofen freut sich auf zahlreiches Erscheinen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 17.01.2019

Wintercafe bei Palette Mensch in Rodenbach

Rodenbach. Mensch & Café bei Palette M am 20. Januar von 10 bis 12.30 Uhr. Frühstück, Begegnungen und gute Gespräche in entspannter Atmosphäre beim 1. „Wintercafé“ in diesem Jahr. Gemütlich gemeinsam frühstücken in einem Freiraum für Menschsein. Für Familien, Pärchen, Singles, Redefreudige, Ruhesuchende, Dich...!? Veranstaltungsort: Helingsweg 2 - 57639 Rodenbach. Auf Spendenbasis. Anmeldung für Gruppen ab fünf Personen unter 02684.977403.

Quelle: Palette Mensch


Nachricht vom 17.01.2019

Die Liebe ist ein ziemlich unordentliches Gefühl

Dernbach. Ein literarisch, musikalischer Abend am Samstag, den 9. Februar im „TheARTrale“ in Dernbach. Gefühlvolles, Verwirrendes, Provokantes zum ältesten Thema der Menschheit an diesem Abend von drei Damen (Martina Müller-Greis, Julie Georgis, Justina Lisson) dargestellt und vorgetragen mit Texten, Briefen, Gedichten von Robert und Clara Schumann, Eva Illouv, Richard David Precht, Holger Lendt/Lisa Fischbach, Gabriella Wollenhaupt und anderen. Musik und Lieder von Robert und Clara Schumann und Johannes Brahms
Die Vorstellung findet am 9. Februar im „TheARTrale“ im alten „Country Hotel“ in Dernbach statt. Beginn um 19:30 Uhr, Einlass eine halbe Stunde vorher. Eintritt: VVK zehn Euro, Abendkasse zwölf Euro. Kartenvorverkauf oder Reservierungen unter 02683 – 7083, info@theartrale.de oder Schreibwaren Zerres in Puderbach.

Quelle: „TheARTrale“


Nachricht vom 17.01.2019

FWG VG Puderbach lädt zur Mitgliederversammlung

Puderbach. Die FWG lädt auf diesem Wege alle Mitglieder der FWG Verbandsgemeinde Puderbach e.V. und alle kommunalpolitisch interessierten Mitbürger zur Mitgliederversammlung ein für Dienstag, den 5. Februar, 20 Uhr, ins „Landhaus Haag“ in Dürrholz-Daufenbach.
Tagesordnung:
1. Informationen zur Listenaufstellung der FWG Kreis Neuwied e.V. für die Wahl zum Kreistag Neuwied
2. Wahl und Benennung von Kandidatinnen/Kandidaten für die Wahl zu Kreistag Neuwied
3. Vorbereitungen für die Kommunalwahlen am 26. Mai
4. Aktuelle Entwicklungen in der VG Puderbach
5. Verschiedenes
Die FWG würde sich freuen, zahlreiche Mitglieder an diesem Abend begrüßen zu können, aber auch Nicht-Mitglieder sind selbstverständlich wie immer herzlich willkommen, da die Mitgliederversammlungen grundsätzlich öffentlich sind.

Quelle: FWG


Nachricht vom 17.01.2019

Versuchter Raub durch Fahrradfahrer - Zeugen gesucht

Neuwied. Am Montag, 17. Dezember (2018), soll es im Bereich des Neuwieder Knuspermarktes oder im Umfeld der Innenstadt zu einem versuchten Raubüberfall gekommen sein. Demnach soll ein Fahrradfahrer in der Dunkelheit versucht haben, einem bisher unbekannten Opfer die Tasche zu entreißen. Die Tat wurde durch das schnelle Eingreifen von Passanten verhindert. Der oder die Geschädigte hat vermutlich zuvor Geld bei einem Geldinstitut abgehoben. Weder das Opfer noch die Zeugen haben die Tat bisher bei der Polizei angezeigt. Sie werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Neuwied unter der Rufnummer 02631/8780 oder per Email kineuwied@opolizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 17.01.2019

KiJuB bietet Videoclip-Dancing in Feldkirchen an

Neuwied. Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) bietet für Samstag, 2. Februar, von 14 bis 18 Uhr einen „Videoclip-Dancing“-Workshop für Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren an. Getanzt wird in der Turnhalle der Grundschule in Feldkirchen. Inspirationsquelle für Videoclip-Dancing sind die Musikvideos der Charterfolge. Kennzeichnend für den Stil sind präzise, mal harte, mal weiche, mal schnelle, mal langsame Bewegungen auf die Musik. Die Tänzer können eigene Ideen in die Choreographie einbringen. Die Referentin ist eine angehende Erzieherin, die Erfahrung aus vielen Jahren Videoclip-Dancing in Tanzschulen mitbringt. Der Teilnehmerbetrag für den Schnupperkurs beträgt zehn Euro, Anmeldeschluss ist der 29. Januar. Weitere Informationen und Anmeldung: Kinder- und Jugendbüro Neuwied, Pfarrstr. 8, 56564 Neuwied, Telefon 02631 802 170, E-Mail kijub@neuwied.de

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 17.01.2019

Einladung zum 1. Familienfrühstück

Neustadt. Das Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied), die Gleichstellungsbeauftragte und Integrationsbeauftragte der Verbandsgemeinde Asbach laden herzlich ein zum ersten interkulturellen Familienfrühstück. Familien aus allen Kulturen treffen sich zum gemeinsamen Frühstück und Austausch. Jede Familie kann etwas zu essen mitbringen. Kaffee, Tee und Getränke sind vorhanden. Gemeinsames Essen, Gespräche und Unterhaltung stehen hier im Vordergrund. Kinder können gemeinsam spielen.

Samstag, den 9. Februar von 9 bis 11 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Neustadt (Wied) Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich im Mehrgenerationenhaus, Telefon (0 26 83) 9 39 80 40 oder per E-Mail unter sekretariat@mgh-neustadt-wied.de.

Quelle: Mehrgenerationenhaus Neuwied


Nachricht vom 17.01.2019

Unfall mit vier Leichtverletzten in Hausen

Hausen. Am Mittwoch, 16. Januar, befuhr eine 18-jährige PKW-Fahrerin, um 20 Uhr, die K 94 aus Richtung Glockscheid kommend. Sie beabsichtigt nach links auf die L255 in Richtung Niederbreitbach aufzufahren. Hierbei übersah sie einen bevorrechtigten PKW und es kam zum Zusammenstoß. Die Unfallverursacherin und drei Personen aus dem anderen Fahrzeug wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 17.01.2019

73-Jähriger Vermisster tot aufgefunden

Bad Honnef. Der seit dem 15. Januar vermisste 73-Jährige wurde in
den Nachmittagsstunden des 16. Januar von Spaziergängern im Bereich eines Waldstückes in Bad Honnef - unweit seiner Wohnanschrift - leblos aufgefunden. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die intensiven Suchmaßnahmen, in die auch Suchhunde und ein Polizeihubschrauber mit einbezogen waren, hatten nach Bekanntwerden der Vermisstensache nicht zur Auffindung des 73-Jährigen geführt. Es ergeben sich derzeit keine Anhaltspunkte auf eine Fremdeinwirkung.
Quelle: Polizei Bonn


Nachricht vom 16.01.2019

Spende statt Geschenke

Neuwied. Der Verein "Sonnenschein - Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied e. V." konnte sich kürzlich über eine großzügige Spende der Marx & Jansen Treuhand-GmbH aus Großmaischeid freuen. Die gesamte Belegschaft hatte sich dafür ausgesprochen, statt Weihnachtskarten und -geschenken dieses Jahr einen Betrag von 2.000 Euro an den Verein Sonnenschein zu spenden. „Wir beobachten die Arbeit schon sehr lange und halten sie für unfassbar wertvoll – schön, dass wir hier einmal unterstützen können“, so die Geschäftsführer Karl Jansen und Olaf Werner einstimmig bei der Spendenübergabe im Marienhaus Klinikum.

Quelle: Marienhaus Klinikum


Nachricht vom 16.01.2019

Fällungen: Vorarbeiten für Radweg im Engerser Feld beginnen

Neuwied. Der Weg im Engerser Feld stellt Radfahrer vor gehörige Herausforderungen. Doch das gehört bald der Vergangenheit an, denn noch in dieser Woche beginnen die Vorarbeiten für dessen Sanierung. Dafür wird ein Teil der vorhandenen Robinien entlang der Strecke zwischen Neuwied und Engers entfernt. In der vergangenen Woche hatte die für die Umweltbaubegleitung zuständige Firma Sweco bereits Bäume auf das Vorhandensein von Fledermäusen hin überprüft und diejenigen Bäume markiert, die gefällt werden dürfen. Nachdem 2018 der lang ersehnte Förderbescheid des Landesbetriebs Mobilität eingetroffen war, soll nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten ab Juli mit der Sanierung und Verbreiterung des Fuß- und Radweg begonnen werden.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 16.01.2019

Experten laden zum Kickbox-Training ins Big House

Neuwied. Das Kickbox-Probetraining im vergangenen Jahr kam bestens an: Grund genug für die Experten der Kampfsportschule Red Dragon in Kooperation mit dem städtischen Kinder- und Jugendbüro ein regelmäßiges Kickbox-Training im Jugendzentrum Big House anzubieten. Ab dem 1. Februar können Interessierte nun regelmäßig freitags von 17.45 bis 18.45 Uhr verschiedene Kampfsporttechniken erlernen. Im Big House stehen dafür die Red-Dragon-Fachleute bereit. Das Angebot umfasst zehn Trainingseinheiten, die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro. Anmeldeformulare liegen im Big House aus, dort kann auch gleich bezahlt werden. Weitere Fragen beantwortet Big-House-Mitarbeiterin Anna Tiedemann, Telefon 02631 802 748, E-Mail atiedemann@neuwied.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldeschluss ist der 28. Januar.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 16.01.2019

Gordon Schnieder über mögliche Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Neustadt (Wied). Am 23. Januar um 19 Uhr besucht der CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung, Gordon Schnieder, das Bürgerhaus in Neustadt (Wied), um über die CDU-Initiative zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge zu informieren. Die Straßenausbaubeiträge stellen in immer mehr Kommunen im ganzen Land einen Zankapfel dar, sie erzeugen einen hohen Verwaltungsaufwand, führen zu zahlreichen Rechtsstreiten und stellen eine erhebliche finanzielle Belastung der Bürger dar. Die Abschaffung wäre ein mutiger Schritt nach vorne und genau dafür sprechen sich die CDU-Landtagsfraktion und die kommunalpolitische Vereinigung der CDU Rheinland-Pfalz aus. Alle Bürger der Verbandsgemeinde Asbach sind eingeladen, sich an diesem Abend über die Initiative der CDU-Landtagsfraktion und der kommunalpolitische Vereinigung der CDU-Rheinland-Pfalz zu Informieren.
Quelle: CDU


Nachricht vom 16.01.2019

Schutzengel verhinderte Schlimmeres

Neuwied. Ein 8-jähriges Mädchen hatte am Dienstag, 15. Januar, gegen 13.46 Uhr, offensichtlich gleich mehrere Schutzengel im Gepäck. Das Mädchen war zu Fuß mit einer gleichaltrigen Freundin in der Pfarrstraße im Stadtgebiet Neuwied unterwegs. Nachdem ihre Freundin die Straßenseite gewechselt hatte, rannte die 8 Jährige zwischen zwei Fahrzeugen unvermittelt auf die Straße, wo sie von dem Fahrzeug einer 51-jährigen Neuwiederin erfasst wurde. Nach Erstversorgung vor Ort wurde das Mädchen zur weiteren Behandlung in ein Neuwieder Krankenhaus gebracht, welches sie bereits am selbigen Tage mit nur leichten Verletzungen wieder verlassen konnte.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 16.01.2019

Unfallflucht in Melsbach

Melsbach. Am Dienstag, dem 15. Januar, wurde gegen 14 Uhr ein PKW, der nur kurz in der Friedrich-Ebert-Straße abgestellt war, angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Hinweise zum Verursacher bitte an die Polizei Straßenhaus unter 026434/9520 oder per Mail an pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 16.01.2019

Neujahrsempfang der Engerser SPD

Neuwied. Zahlreiche Besucher, eine Handvoll Neumitglieder, der Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung, Detlef Placzek, als Redner und gut gelaunte Besucher in der Aula des Heinrichhauses machten aus dem Neujahrsempfang der Engerser Sozialdemokraten für die Gäste eine schöne Veranstaltung. Bei Musik vom Gitarrenvirtuose Günther Ratzke (Koblenz) und kölschem Buffet fand im Anschluss an den offiziellen Teil der Ausklang der Veranstaltung in lockerer Atmosphäre bei Gesprächen unter den Besuchern regen Anklang.

Quelle: SPD Ortsverein


Nachricht vom 16.01.2019

Gebäudereinigungsfirma unterstützt Hospizarbeit

Neuwied. In treuer Verbundenheit unterstützt die Neuwieder Gebäudereinigung TMK regelmäßig die Arbeit des Neuwieder Hospizvereins. So ließ es sich Geschäftsführer Thomas Müller auch diesmal nicht nehmen, dem Neuwieder Hospizverein ein „Weihnachtsgeschenk“ zu machen und 200 Euro zu spenden. Müller hat es sich zur Aufgabe gemacht, soziale Einrichtungen und caritatives Engagement in und um Neuwied zu unterstützen. Seit Jahren schon denkt der Unternehmer dabei auch an den Neuwieder Hospizverein. „Die Arbeit, die hier geleistet wird, kann man nicht hoch genug anrechnen“, so Müller. Der Vorsitzende des Neuwieder Hospizvereins, Hans-Peter Knossalla freute sich sehr über diese Anerkennung. Durch Zuwendungen wie dieser könne man sicherstellen, dass auch in Zukunft ehrenamtliche Hospizhelfer bestmöglich ausgebildet werden können, um den Wunsch der meisten Menschen, zu Hause sterben zu können, zu erfüllen.

Quelle: Hospizverein


Nachricht vom 16.01.2019

Ich tu´s: Absichtserklärungen retten kein Tierheim

Neuwied. „Aus unerfindlichen Gründen ist es üblich, dass Kommunen in der Regel für höchstens 30 Tage die Pflege- und Tierarztkosten übernehmen, egal ob die Tiere bis dahin genesen oder vermittelt sind. Ab dem 31. Tag muss das Tierheim die Kosten selbst tragen“, weiß Stadträtin Dr. Etscheidt als Tierärztin zu berichten. Anhand einer Statistik weist sie nach, dass die Fundtiere der Stadt Neuwied in 2018 im Tierheim durchschnittlich knapp 60 Tage verbracht haben, bis sie gesund waren bzw. vermittelt werden konnten. „Diese Rechnung kann nicht aufgehen für das Tierheim“, lautet ihr Fazit. Erschwerend kommt hinzu, dass verschiedene Gemeinden aus dem Kreis Neuwied überhaupt nichts für die von ihnen abgegebenen Fundtiere bezahlen.

„Der in bisherigen Gesprächen zwischen Stadtvorstand, Kommunalpolitikern und Tierheim beschlossene Rettungsschirm besteht bis heute nur aus Absichtserklärungen. Damit kann man aber keine Löhne zahlen oder Kredite bedienen“, warnt Dr. Etscheidt. Die Lösungsansätze müssen ihrer Meinung nach nun schnellstens umgesetzt werden, um die Insolvenz abzuwenden

Quelle: Ich tu´s


Nachricht vom 16.01.2019

Liste der Grünen für Wahl in Straßenhaus steht

Straßenhaus. Für die Kommunalwahlen am 26. Mai stehen insgesamt 14 Personen auf der Liste, sechs Frauen und acht Männer. Herbert Krobb, Industriekaufmann mit Rentner-Status (seit 2014 Mitglied im Ortsgemeinderat Straßenhaus) und Christof Nitsche, Pädagoge im Ruhestand, treten als Spitzenkandidaten an. Beide sind in Niederhonnefeld wohnhaft. Die Wahlversammlung beschloss, die beiden ersten Plätze zweifach zu benennen. Alle weiteren zwölf Plätze sind einfach benannt.


Quelle: Die Grünen


Nachricht vom 15.01.2019

Neujahrsfrühschoppen der FWG Kleinmaischeid

Kleinmaischeid. Auch in diesem Jahr findet wieder der traditionelle Frühschoppen der Ersten Freien Wählergruppe Kleinmaischeid statt. Die mittlerweile sehr beliebte Veranstaltung beginnt am Sonntag, den 27. Januar, um 10.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Isertal“ in Kleinmaischeid. Hauptthema sind die Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz im Mai 2019. Der neu gewählte Vorstand der FWG Kleinmaischeid stellt sich hier zum ersten Mal vor und würde sich freuen, wenn viele Bürger durch ihre Teilnahme ihr Interesse bekunden. Für eine eventuelle ehrenamtliche Mitarbeit als Kommunalpolitiker in Kleinmaischeid ist ein Beitritt in die Partei nicht unbedingt erforderlich und es besteht auch kein Fraktionszwang.

Quelle: FWG


Nachricht vom 15.01.2019

Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti in Bendorf

Bendorf. Zwischen Sonntag, 13. und Montag, 14. Januar, wurden im Bereich der Koblenz-Olper-Straße in Bendorf mehrere Wände mit Graffiti besprüht. Die Polizei Bendorf bittet unter 02622 - 9402 - 226 um Hinweise. Wer hat verdächtige Personen gesehen oder entsprechende
Wahrnehmungen gemacht?
Quelle: Polizei Koblenz


Nachricht vom 14.01.2019

Grundkurs Finanzbuchführung in Linz

Linz. Am 14. Februar beginnt an der Kreis-Volkshochschule Linz der Grundkurs Finanzbuchführung aus dem anerkannten Xpert Business Programm. An 15 Abenden, immer donnerstags von 18 bis 21 Uhr, erwerben die Teilnehmenden das Grundlagenwissen der doppelten Buchführung. Neben der Theorie werden im Kurs zahlreiche Praxisfälle geübt, so dass die Teilnehmenden im Anschluss in der Lage sind, die laufende Buchführung eines Unternehmens zu erledigen. Es werden keine Vorkenntnisse erwartet. Der Kurs eignet sich auch für Selbständige und Existenzgründer. Auf Wunsch besteht im Anschluss die Möglichkeit über eine Prüfung ein Zertifikat zu erlangen. Der Kurs eignet sich außerdem als Einstieg zum Erwerb des Zertifikats "Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung“. Die Kurskosten betragen 235 Euro inklusive Lehrbuch. Information und Anmeldung unter www.kvhs-neuwied.de oder 02644 5601-11.


Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 14.01.2019

Bürgermeistersprechstunde von Michael Kessler

Bendorf. Am Freitag, 22. Februar, bietet der Stadtchef von 10 bis 13 Uhr seine erste Sprechstunde im Jahr 2019 an. Die Sprechstunde steht jedem Bürger offen, der ein konkretes Anliegen, Fragen, Sorgen oder Anregungen zum Stadtgeschehen hat und dies persönlich mit dem Bürgermeister besprechen möchte. Interessierte Bürger werden gebeten, sich telefonisch beim Sekretariat unter Telefon 02622/703-510 anzumelden. Natürlich können auch weiterhin individuelle Gesprächstermine über das Sekretariat vereinbart werden.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 14.01.2019

Vorbildlich gehandelt

Horhausen. Am Sonntag, 13. Januar, gehen um 19.40 Uhr, mehrere Meldungen auf der Dienststelle der Polizei Straßenhaus ein, dass ein Baum auf der B 256, zwischen Willroth und Horhausen, umgestürzt sei. Hierbei sei es auch bereits zu einem Auffahrunfall gekommen. Lobend erwähnt wurde von den eingesetzten Polizeibeamten, dass bis zu deren Eintreffen, ein unbeteiligter 43-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Güllesheim, die Gefahrenstelle vorbildlich abgesichert und somit mögliche weitere Unfälle verhindert hatte. Anschließend unterstützte er die Beamten tatkräftig bei der Beseitigung des Baumes. Durch seine Mithilfe konnte die Fahrbahn schnell wieder geräumt werden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.01.2019

25-jähriger fährt gegen Straßenlaterne und flüchtet alkoholisiert

Rengsdorf. In Rengsdorf wurde in der Nacht von Samstag, 12. auf Sonntag, 13. Januar, eine beschädigte Straßenlaterne in der Straße "Oben im Odental" gemeldet. In unmittelbarer Nähe konnte von der Polizei dann auch das unfallverursachende Fahrzeug festgestellt und der Fahrer ermittelt werden. Ihm wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.01.2019

26-Jähriger fährt unter Drogeneinfluss zur Polizeidienststelle

Straßenhaus. Der 26-Jährige fuhr am Sonntagmittag, 13. Januar, mit einem PKW zur Polizeidienststelle in Straßenhaus. Er wollte eine Unfallanzeige aufnehmen lassen. Hierbei wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.01.2019

PKW überschlägt sich bei Raubach

Raubach. Eine 51-jährige aus der VG Puderbach befuhr am Sonntag, 13. Januar, um 10 Uhr, die K 124, aus Richtung Elgert kommend, in Richtung Raubach. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit musste sie in einer Rechtskurve zu stark abbremsen, kam dadurch ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin erlitt Prellungen. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.01.2019

Talentförderung im Verein wird prämiert

Region. Das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ geht in die nächste Runde. Auch 2019 werden wieder insgesamt 50 Vereine für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Rahmen der Aktion von Deutschem Olympischen Sportbund und Commerzbank ausgezeichnet. Auf die Vereine wartet neben Pokalen eine Förderprämie von 5.000 Euro. Vereine oder Vereinsabteilungen können sich über ihren Spitzenverband bis zum 31. März bewerben. Mit der Auszeichnung werden Vereine belohnt, die sich für konsequente Nachwuchsarbeit einsetzen und diese fördern. Sie sind aufgerufen, das Online-Bewerbungsformular auszufüllen und sich zu bewerben. Weitere Infos: www.dasgrueneband.com und www.facebook.com/dasgrueneband.
Quelle: Landessportbund Rheinland-Pfalz


Nachricht vom 13.01.2019

HwK verleiht Goldene Ehrennadeln

Großmaischeid/Koblenz. Für ihr langjähriges Engagement zur Stärkung des Handwerks hat die Handwerkskammer (HwK) Koblenz im Rahmen des Neujahrsempfanges neun Goldene Ehrennadeln verliehen. Die Goldene Ehrennadel für mehr als 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde unter anderem an Kfz-Mechaniker-Meister Rudolf Röser aus Großmaischeid verliehen.

Quelle: HWK


Nachricht vom 13.01.2019

Ausflug zum Bundeskanzler-Adenauer-Haus

Rheinbreitbach. Am Samstag, den 26. Januar will der Heimatverein Rheinbreitbach „den Alten in Rhöndorf“ besuchen. Bundeskanzler Konrad Adenauer zog 1935 in sein Wohnhaus in Rhöndorf ein und starb dort im April 1967. Eine Gedenkstätte zum Leben und Wirken Adenauers wurde nahe dem Wohnhaus eingerichtet. Am Samstag, den 26. Januar treffen zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften um 13:15 Uhr auf dem Renesseplatz in Rheinbreitbach. Abfahrt um 13.30 Uhr. Beginn der Führung in Rhöndorf ist um 14 Uhr. Eintritt ist frei. Nach dem Besuch der Ausstellung geht es gegen 16.30 Uhr zum gemütlichen Abschluss ins Café Profittlich in Rhöndorf am Zippchesplatz. Anmeldungen bis zum 20. Januar bei Heike Riznar 02224/9010197 oder Jürgen Fuchs 02224/ 2876.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 13.01.2019

Jürgen Theiß sichert Silvesterpokal

Neuwied. Jürgen Theiß wirkt selbst noch ein bisschen überrascht von seinem Erfolg beim Silvesterschießen der KK-Schützengesellschaft Oberbieber, die damit den Reigen der geselligen Veranstaltungen im Jahr einläutete. Jürgen Theiß, seit Jahren bewährter Kassierer der KKSG, gelang es als einzigem Teilnehmer die vorgegebene Schlussfolge 6, 7, 8, 9, 10 zu treffen, obwohl er kein aktiver Schütze ist und damit die ansonsten bei den zurückliegenden Kreismeisterschaften immerhin mit zwei Kreismeistertiteln Aktiven zu schlagen.


Quelle: Verein


Nachricht vom 12.01.2019

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - 3.000 Euro Sachschaden

Neuwied-Heddesdorf. Am Freitag, 11. Januar, zwischen 10.27 bis 11.15 Uhr, beschädigte ein Fahrzeugführer beim Vorbeifahren einen vor dem Anwesen Nagelgasse 33 geparkten PKW und entfernte sich hiernach unerlaubt von de Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Der geparkte PKW Skoda Octavia wurde im Bereich des vorderen linken Kotflügels beschädigt, der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 11.01.2019

Von Keksen berauscht

Neuwied. In der vergangenen Nacht (Freitag, 11. Januar) gegen 1.50 Uhr, wurde ein 28-jähriger PKW Fahrer in Heimbach-Weis in der Sayner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten schnell fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Damit konfrontiert, gab er an, am Vortag sogenannte Haschischkekse gegessen zu haben. Dem Fahrer wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da dieser ihm bereits aufgrund vorangegangener Verkehrsdelikte durch die polnischen Behörden entzogen worden war.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 11.01.2019

Sperrung von Wanderwegen im Aubach- und Engelsbachtal

Neuwied. Zu Sperrungen von Teilstrecken oder von kompletten Wegen kann es im Aubachtal und im Engelsbachtal kommen. Und zwar in der 4. und 5. Kalenderwoche (21. Januar bis erstes Februar-Wochenende). Der Grund sind dringende Holzerntearbeiten durch das Fürstlich Wiedische Forstamt. Schadhölzer, auch als Folge der Klimaentwicklung im vergangenen Jahr, müssen dort vor allem aus Gründen der Verkehrssicherheit auf den beliebten Wanderwegen entfernt werden. Die Verantwortlichen sind bestrebt, während der Arbeiten Umleitungen offen zu halten. Waldbesucher werden aber eindringlich gebeten, gesperrte Wege keinesfalls zu betreten.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 10.01.2019

Einbruch in Supermarkt - Täterin festgenommen

Rheinbrohl. Am Abend des Mittwochs, 9.Januar, meldeten Zeugen einen aktuellen Einbruch in einen Supermarkt in der Ortslage Rheinbrohl. Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, wurde die Frontscheibe des Marktes mit einem Stein eingeschlagen und der Markt dann betreten. Hier entwendeten die Einbrecher Alkoholika. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme ergab sich sehr schnell ein Verdacht gegen eine polizeibekannte 30-jährige Frau aus Rheinbrohl. Die stark alkoholisierte Frau wurde zu Hause angetroffen und gestand den Einbruch. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde sie festgenommen und soll dem Haftrichter vorgeführt werden.
Quelle: Polizei Linz


Nachricht vom 10.01.2019

Weiterfahrt wurde untersagt

Rheinbreitbach. Am Mittwoch, den 9. Januar, um 17.30 Uhr, wurde in der Ortslage Rheinbreitbach ein 26-jähriger PKW-Fahrer von der Linzer Polizei kontrolliert. Bei dem Mann stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest, was in einem Drogenschnelltest vor Ort bestätigt wurde. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: Polizei Linz


Nachricht vom 10.01.2019

Ladendiebinnen erwischt

Neuwied. Am Mittwoch, 9. Januar, wurden zwei Teenager (17 und 18 Jahre alt) dabei beobachtet, wie diese Kosmetikartikel im Gesamtwert von 30 Euro entwenden wollten. Durch die Mitarbeiterin des Geschäftes wurde die Polizei verständigt. Beim Durchsuchen der beiden Mädchen konnten in den mitgeführten Taschen noch Betäubungsmittel und entsprechende Konsumutensilien aufgefunden werden. Beiden Mädchen droht eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 10.01.2019

Sachbeschädigung an Burger King Filiale

Neuwied. Anfang der Woche beschädigten bislang unbekannte Täter die Burger King Filiale in der Heddesdorfer Straße in Neuwied. Vermutlich wurde in der Nacht von Dienstag, 8. auf Mittwoch, 9. Januar, das Glas eines Schildes der Filiale beschädigt. Wer sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied, Tel.: 02631/8780 zu melden.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 10.01.2019

Einbruch in Ladengeschäft im Vorteil-Center Asbach

Asbach. In der Nacht von Mittwoch, 9. auf Donnerstag, 10. Januar, wurde in ein Ladengeschäft im Vorteil-Center eingebrochen und Gegenstände entwendet. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 10.01.2019

Unter Drogeneinfluss im Feldweg festgefahren

Neustadt/Wied. Am Mittwoch, 9. Januar, meldete ein Anwohner der Funkenstraße, dass sich in einem Feldweg ein PKW festgefahren habe. Bei der anschließenden Überprüfung der Polizei wurde festgestellt, dass der 19-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe entnommen.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 10.01.2019

Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Horhausen. In der Zeit, Dienstag, 8. Januar, 16 Uhr bis Mittwoch, 9. Januar, 12 Uhr, wurde ein PKW, der in der Forststraße in Horhausen abgestellt war beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise auf den / die Verursacher(in) bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 10.01.2019

Fortbildung zum Jugendleiter – noch freie Plätze verfügbar

Waldbreitbach. Der erste Teil der Fortbildung findet vom 25. bis 27. Februar ganztägig im katholischen Pfarrheim in Waldbreitbach statt. Es gibt noch freie Plätze. Das Modul zum Thema Rechtliche Grundlagen (Aufsichtspflicht) findet am 23. März ganztägig statt. Am 6. April findet das letzte ganztägige Modul statt. Gemeinsam mit den Ausrichtern werden erste praktische Erfahrungen im Klettersteig in Boppard gesammelt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 30 Euro und beinhaltet die Juleicaschulung und das Mittagessen. Bis zum Beginn der Schulung sollte ein Erste-Hilfe Schein (neun Stunden) vorliegen, der nicht älter als zwei Jahre ist.

Teilnehmen kann jeder, der bereits in der Jugendarbeit aktiv ist oder künftig aktiv sein möchte und mindestens 15 Jahre alt ist. Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 8. Februar möglich. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: Kreisverwaltung Neuwied: Lena Schmuck/ Franlin Toma, Telefon 02631-803621 oder 02631-803442, jugendarbeit@kreis-neuwied.de.


Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 10.01.2019

Haussammlung der KG Unkel

Unkel. Im Rahmen der Organisation und Durchführung des Unkeler Rosenmontagszugs, sowie bei der Jugendarbeit und den Tanz- und Musikcorps ist bei der Karnevalsgesellschaft Unkel nicht nur persönliches Engagement gefragt. Auch finanzielle Unterstützung ist notwendig. Deshalb führt die KG Unkel noch bis 2. März ihre Haussammlung durch. Mitglieder der KG gehen dabei von Haus zu Haus, um Spenden einzusammeln. Die notwendige Sammelerlaubnis haben die Mitglieder der KG dabei und sie kann jederzeit eingesehen werden. Gerne werden im Anschluss an die Sammlung auch Spendenbescheinigungen ausgestellt.

Quelle: Verein


Nachricht vom 09.01.2019

Dance Camp 2019 – Die Ferienfreizeit für tanzbegeisterte Jugend

Neuwied. Der Dance & Sports Neuwied e.V. veranstaltet vom 1. bis 6. Juli täglich von 8 bis 16 Uhr, in der Mehrzweckhalle Irlich das Dance Camp 2019. Kids und Teens von sechs bis 15 Jahren erlernen eine Choreographie welche zum Abschluss bei einem Familienfest am 6. Juli allen Besuchern präsentiert wird. Mit gebrachte werden müssen nur Sportsachen und gute Laune. Für ein gemeinsames Frühstück, Mittagessen und Getränke ist vor Ort gesorgt. Ein Überraschungsausflug am 3. Juli und eine Übernachtung vom 5. auf den 6. Juli rundet die Freizeit ab. Der Kostenbeitrag beträgt 120 Euro,
Anmeldungen bei Dance & Sports Neuwied e.V., Ansprechpartnerin: Sarah Klein, Mobil: 0176 70537269.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 09.01.2019

Keine Gebührenbescheide für Straßenreinigung

Bendorf. Da sich gegenüber dem Kalenderjahr 2018 keine Änderungen der Gebührensätze für die Straßenreinigung, Sommerreinigung und den Winterdienst ergeben haben, verzichtet die Stadt Bendorf auf die Erteilung von Gebührenbescheiden. Die Gebührenhöhe und die Fälligkeiten ergeben sich aus dem zuletzt ergangenen Bescheid. Sollten Änderungen der Festsetzungsgrundlagen eintreten oder bereits eingetreten sein, werden Änderungsbescheide erteilt. Bei denjenigen, die der Stadt eine Ermächtigung erteilt haben, werden die Gebühren zum Fälligkeitstermin abgebucht. Personen, die keine Ermächtigung zur Abbuchung der Gebühren erteilt haben, werden gebeten, diese wie im zuletzt ergangenen Bescheid festgesetzt zu dem dort genannten Fälligkeitstermin zu entrichten.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 09.01.2019

Einladung zum Neujahrsempfang 2019

Großmaischeid. Der SPD Ortsverein Maischeid lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu seinem traditionellen Neujahrsempfang am Sonntag, den 13. Januar, 14 Uhr ins Bürgerhaus Großmaischeid ein. Als Ehrengast wird Hendrik Hering, Präsident des rheinland-pfälzischen Landtages, erwartet. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Maischeid würden sich sehr freuen, wenn möglichst viele Bürger dieser Einladung zur Begegnung, zu netten Gesprächen und einem Nachmittag in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen folgen würden.

Quelle: SPD Ortsverein


Nachricht vom 09.01.2019

Anmeldung zur gymnasialen Oberstufe des Martin-Butzer-Gymnasiums

Dierdorf. Vom 4. bis 6. Februar in der Zeit von 14 bis 16 Uhr können ab sofort bei Frau Zimmermann unter 02689-297-11 Termine für das Vorstellungsgespräch von Schülerinnen und Schüler und deren Eltern mit Studien-Direktor Hassel vereinbart werden. Mitzubringen ist:
• gymnasiale Empfehlung der abgehenden Schule (nach § 22 Übergreifende Schulordnung)
• das Halbjahreszeugnis 10. Klasse, das Jahreszeugnis 9. Klasse
• Geburtsurkunde
Die Aufnahme am Martin-Butzer-Gymnasium ist auch ohne zweite Fremdsprache möglich. Es wird für diese Schülerinnen und Schüler ein neu einsetzender Grundkurs Französisch eingerichtet.

Quelle: Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf


Werbung