Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 21.01.2020

Pilates beim ATV Selhof

Bad Honnef. Nach der Winterpause findet ab Dienstag, den 4. Februar beim ATV Selhof von 20 bis 21.30 Uhr wieder die Pilates Sportstunde statt. Die Sporthalle ist die Turnhalle Kapellenstraße.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 21.01.2020

Mama-Workout

Bad Honnef. Der ATV Selhof bietet einen Kurs Mama-Workout an, bei dem junge Mütter mit ihren Kleinen im Kinderwagen etwas für ihre Fitness tun können. Der Kurs findet ab 11. Februar wieder jeden Dienstag von 9.30 bis 10.45 Uhr im Park Reitersdorf statt. Treffpunkt ist der Pavillon. Fragen an Katharina Hambuch Telefon 02224 1235573 oder mobil 01522 8723421.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 21.01.2020

Honig, Bienen und Imkerei - Schnupperkurs in Dierdorf

Dierdorf. Im Rahmen des Semesterschwerpunkts Nachhaltigkeit an der Kreis-Volkshochschule Neuwied, bietet die Außenstelle Dierdorf einen Schnupperkurs rund um Bienen und die Imkerei an. Am 15. Februar gibt Marc Andries vom Imkerverein Puderbach von 10 bis 13 Uhr hilfreiche Tipps für den Einstieg in die eigene Bienenhaltung und erläutert, welchen Nutzen die Bienen für Mensch und Natur haben. Der Kurs kostet 27 Euro. Die Anmeldung ist möglich unter www.kvhs-neuwied.de oder unter 02689 29114.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 20.01.2020

SWN erneuern Leitungen in der Aubachstraße

Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) erneuern in der Aubachstraße in Niederbieber (K116) zwischen der Augustenthaler und der Melsbacher Straße die Versorgungsleitungen und die Hausanschlüsse. In der Woche ab dem 27. Januar geht´s los. Es wird Einschränkungen geben, da die Arbeiten auf der rund 330 Meter langen Strecke bei halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung durchgeführt werden. Die Häuser sind – bei zeitlich begrenzten Einschränkungen - erreichbar. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis in den Juni.

Im Anschluss an die Rohrbauarbeiten wird durch den Landkreis Neuwied die Fahrbahndecke erneuert. Dazu ist eine etwa einwöchige Vollsperrung nötig. Der Zeitpunkt wird, je nach Bauverlauf, auch mit den Busbetrieben für eine möglichst geringe Einschränkung abgesprochen. Die SWN bitten um Verständnis.

Quelle: SWN


Nachricht vom 20.01.2020

TI verkauft Inklusionsartikel der Blindenschule

Neuwied. In der städtischen Tourist-Info (TI) sind noch bis Ende Januar Artikel erhältlich, die in der Lehrwerkstatt der Landesblindenschule Neuwied gefertigt wurden. Dabei handelt es sich um Produkte, die die dortigen Bürstenmacher hergestellt haben. So finden sich in der TI große Besen und eine Vielzahl kleinerer unterschiedlich verwendbarer Bürsten und Pinsel. Darunter sticht vor allem ein Produkt hervor, in das der Pegelturm und die Neuwieder Stadtfarben eingearbeitet sind. Ebenfalls ein Hingucker ist die kleine, aus Ziegenhaar gefertigte und mit einem Panda versehene Babybürste. Die Lehrwerkstatt stellt seit Jahrzehnten rund 400 verschiedene Artikel her. Neben den Bürsten ist auch Schmuck im Angebot, der ebenfalls an der Blindenschule gefertigt wurde. Ab Februar stehen dann Produkte eines anderen Inklusionsbetriebes in der Tourist-Info zum Verkauf.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 20.01.2020

Winterliche Rezepte aus Deutschland

Neuwied. Beim internationalen Kochtreff im Mehrgenerationenhaus (MGH) Im Winter soll es heimelig sein und so bleibt man gern zu Hause an den kalten Tagen. Und weil es daheim so schön ist wird am Freitag, 31. Januar, 16 bis 20 Uhr gemeinsam ein saisonales deutsches Menü zubereitet und serviert. So geht es auch im neuen Jahr wieder mit Ingeborg Paillard und Emma Fitzner gut gelaunt an die Töpfe und Kochlöffel.

Den Auftakt für das erste Menü des Jahres gibt ein Feldsalat mit gebratenen Birnen und Wallnüsse. Danach werden klassische Kohlrouladen mit Beilagen und Salzkartoffeln gekocht. Und um noch einen Hauch von Weihnachtszauber mit ins neue Jahr zu tragen wird ein Dessert aus gefülltem Bratapfel mit Vanillesauce zubereitet.

Das gemeinsame Essen in geselliger Runde macht auch dieses Kocherlebnis wieder zu einem runden Abend. Die Lebensmittelumlage beträgt acht Euro pro Person. Ort: MGH in der Wilhelm-Leuschner-Straße 5 in Neuwied. Erforderlich ist eine Anmeldung beim Mehrgenerationenhaus Neuwied unter der neuen Telefonnummer 02631/390730 oder E-Mail: mgh@fbs-neuwied.de.

Quelle: Mehrgenerationenhaus Neuwied


Nachricht vom 20.01.2020

Informiert Euch, engagiert Euch

Neuwied. Am 22. Januar 2020 ist die Infoveranstaltung rund ums Ehrenamt im Mehrgenerationenhaus Neuwied. Mehrgenerationenhäuser leben in hohem Maße vom ehrenamtlichen Engagement, so auch das Mehrgenerationenhaus Neuwied. Zur Unterstützung der Teams, aber auch zur Eröffnung neuer Gruppen und Angebote, ist Jede/r herzlich willkommen Fähigkeiten und Kreativität durch Ideen und Anregungen einfließen zu lassen. Die Angebote reichen von Computer, Sprache, Bildung, Eltern&Kinder, Senioren&Vernetzung bis zu spontanen Treffen im „offenen Wohnzimmer“.

Begleitet werden die Engagierten durch Erst- und Einzelgespräche sowie Schulungen, die bei Einsätzen helfen nicht an Grenzen zu stoßen. Aktuell engagieren sich mehr als 140 Menschen jeden Alters und mit verschiedenen kulturellen und religiösen Wurzeln. So bringen alle ganz unterschiedlichen Vorkenntnisse, Fähigkeiten und Möglichkeiten mit. Durch diese Vielfalt wird im Mehrgenerationenhaus Neuwied Gemeinschaft erlebt und gemeinsam gestaltet. Die nächste Infoveranstaltung rund um das Ehrenamt findet am Mittwoch, 22. Januar , 15:30 bis 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus Neuwied in der Wilhelm-Leuschner-Straße 5 statt. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage www.mgh-neuwied.de, per E-Mail an mgh@fbs-neuwied.de oder auch telefonisch unter 02631 390730.

Quelle: Mehrgenerationenhaus Neuwied


Nachricht vom 20.01.2020

Erörterungstermin für Abfallbehandlungsanlage verschoben

Urbach. In der Gemarkung Urbach (Ortsteil Überdorf) plant der Landkreis Neuwied den Bau und den Betrieb einer Abfallbehandlungsanlage für kommunalen Grünabfall. Der im Rahmen des immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahrens für den 28. Januar angekündigte Erörterungstermin muss leider verschoben werden, teilt die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord mit.

Im laufenden Verfahren wurde festgestellt, dass es noch einzelne Aspekte gibt, die abgeklärt werden müssen. Erst wenn dies geschehen ist, kann der Erörterungstermin stattfinden. Das für die Anlage vorgesehene Gelände liegt in einer Naturparkkernzone. Bei dem umfangreichen Genehmigungsverfahren ist eine Umweltverträglichkeitsprüfung verpflichtend und eine intensive Vorabprüfung nötig. Der neue Termin wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Quelle: SGD Nord


Nachricht vom 19.01.2020

Mahnwache der Bewegung „Fridays gegen Altersarmut“

Neuwied. Die Bewegung „Fridays gegen Altersarmut“ wird in Neuwied am 24. Januar in der Zeit von 16 bis 18 Uhr auf dem Luisenplatz (vor den Fahnenhügel) eine Mahnwache abhalten – wie gleichzeitig an diesem Tag in weiteren 120 Städten der Bundesrepublik.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 19.01.2020

Ausstellungsbesuch Van Gogh in Frankfurt

Neuwied. Das Städel Museum zeigt eine umfassende Ausstellung zu einem der berühmtesten Künstler der Welt: Vincent van Gogh. Die bisher größte und aufwendigste Schau in der Geschichte des Frankfurter Museums thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Malers spielten, der als Vorreiter der modernen Malerei gilt. Es wird zudem die entscheidende Rolle van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet. Zu sehen sind mehr als 120 Gemälde und Arbeiten auf Papier, darunter über 50 zentrale Werke von van Gogh und 70 Werke weiterer für die Moderne bedeutender Künstlerinnen und Künstler. Das Städelmuseum in Frankfurt präsentiert hochkarätige Werke aus deutschen und internationalen Sammlungen.

Die Kreis-VHS Neuwied besucht diese Ausstellung wegen der starken Nachfrage erneut am Samstag, 8. Februar mit Werner Schönhofen. Fahrt mit der Bahn, Kosten insgesamt rund 42 Euro, maximal 24 Teilnehmer, Anmeldung an die Kreis-VHS Neuwied, Telefon 02631/347813 bis Donnerstag, 30. Januar - Treff: 8.30 Uhr Bahnhof Neuwied - Samstag, 8. Februar 2020.

Quelle: Werner Schönhofen


Nachricht vom 19.01.2020

Infostand der AfD in Dierdorf

Dierdorf. Am kommenden Samstag, den 25. Januar, findet ein Infostand der AfD in Dierdorf statt. Die Mitglieder der Partei informieren über das Grundsatzprogramm der AfD und freuen sich auf viele anregende Gespräche, spannende Themen, neue Anreize und interessante Diskussionen. Die Parteifreunde werden ab 10 Uhr auf dem Rondell des Marktplatzes präsent sein.

Quelle: AfD


Nachricht vom 19.01.2020

Ball der Narren in Gladbach

Gladbach. Am 25. Januar verwandelt sich die Turn- und Festhalle in Gladbach wieder in einen prächtigen Narrenpalast. Dafür sorgen werden die bekannte kölsche Liveband „Karobuben“ mit ihren stimmungsvollen Karnevalshits und zahlreiche Tanzgruppen der Region. So werden unter anderem die Große Garde Willroth, die Funky Diamonds, die Pinka Bellas aus Rodenbach, die Aubachtaler Spektakles Oberbieber und die Sunshines Willroth auf der Bühne stehen. Dazu wird es jede Menge Gladbacher Tanzkunst zu bestaunen geben.

Ab 19:30 Uhr öffnet die Turn- und Festhalle ihre Pforten, ab 20:11 Uhr startet das Programm. Eintritt: fünf Euro. Wer sich im Vorfeld eine Karte sichern möchte, meldet sich bitte telefonisch bei Geschäftsführer Jens Hackmann (0173 3032514), oder schreibt der KG Gladbach via Facebook oder Instagram. Für Kurzentschlossene wird es auch an der Abendkasse noch Karten zu erwerben geben.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 19.01.2020

TuS Dierdorf lädt zur Hauptversammlung

Dierdorf. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins 1893 e.V. Dierdorf am Freitag, dem 24. Januar sind alle Mitglieder ins Waldhotel Dierdorf eingeladen. Die Versammlung beginnt um 20.15 Uhr.

Tagesordnung
1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
2. Totenehrung
3. Jahresberichte des Vorstands und der Abteilungen
4. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
5. Aussprache über die Berichte
6. Wahl eines Versammlungsleiters/ einer Versammlungsleiterin
7. Entlastung des Vorstands
8. Neuwahlen
9. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
u.a. Satzungsänderungen zum Thema Datenschutz und Familienbeitrag (Vorschläge sind veröffentlicht auf der TuS-Homepage www.tus-dierdorf-leichtathletik.de und www.tus-dierdorf-1893-e-v-schwimmabteilung.de und liegen zudem bei der ersten Vorsitzenden zur Einsichtnahme aus.)
10. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
11. Veranstaltungen und Aktivitäten im Jahr 2020
12. Verschiedenes

Die Mitgliederversammlung dient der Information der Mitglieder und der Legitimation des Vorstandes. Das Zusammentreffen ist aber auch ein wichtiger Termin, weil sich im Gespräch Ideen und Vorschläge für die Vereinsarbeit ergeben. Davon lebt jeder Verein, auch der TuS Dierdorf.

Quelle: TuS Dierdorf


Nachricht vom 18.01.2020

Historische Ausstellung in Steimel

Steimel. Im Rahmen der 700-Jahrfeier findet am Sonntag, den 16.02.2020 um 14 Uhr die Eröffnung einer Ausstellung über die Geschichte des Marktortes Steimel und des Amtes Niederwambach statt. Mit Bildern, Dokumenten und auf DVD wird ein Stück Geschichte vermittelt. Die Ausstellung kann außerdem am Sonntag, den 23. Februar, den 8. März und am 15. März besucht werden. Wer über Bildmaterial und sonstige Informationen zur Verfügung stellen möchte, meldet sich bitte unter 02684/979593 oder unter E-Mail : info@steimel-westerwald.de.

Quelle: Ortsgemeinde


Nachricht vom 18.01.2020

Neuwied: Unfallverursacher gesucht

Neuwied. Am Mittwochmorgen, 15. Januar, kam es auf dem Mittelweg (L 259) zwischen Neuwied Heimbach-Weis und Neuwied Block zu einem Verkehrsunfall mit einem Reh. Der unbekannte Unfallverursacher meldete den Unfall nicht. Die Polizei wurde erst vormittags durch einen Zeugen auf den Unfall hingewiesen. Das beim Unfall schwer verletzte Reh konnte erst nach mehreren Stunden vom Jagdaufseher erlöst werden. Die Polizei Neuwied ermittelt nun wegen einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gegen den unbekannten Unfallverursacher und sucht daher nach Zeugen. Wer hat in den frühen Morgenstunden einen PKW mit Warnblinklicht auf dem Mittelweg gesehen und kann Hinweise auf Fahrzeug oder Fahrer geben? Hinweise an die Polizeiinspektion Neuwied, Telefon: 02631-8780.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 18.01.2020

Fahrer mit 1,5 Promille unterwegs

Asbach. In der Nacht von Freitag, 17. auf Samstag, 18. Januar, konnte im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 24-jährigen PKW-Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig sichergestellt. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 18.01.2020

Gemeinsam Singen beim Frauentreff

Puderbach. Singen macht nicht nur Spaß, sondern wirkt sich auch positiv auf die psychische und körperliche Gesundheit aus. Singen ist generationsübergreifend und kann jederzeit und überall praktiziert werden. Ob jemand den Ton trifft, ist unwichtig. Unterstützt werden wir von Margret Henn an der Gitarre. Die Lieder werden auf Leinwand projiziert.

Der nächste Offene Frauentreff mit Singen und Frühstück findet am 12. Februar von 9:30 bis 11:30 Uhr (Einlass 9 Uhr) im Diakonie-Treff, Mittelstraße 18, 56305 Puderbach statt. Es wird um Anmeldung gebeten, damit das Helferteam des Offenen Frauentreffs alles organisieren kann. Anmeldung bis zum 9. Februar bei Rebecca Eckart, Tel. 02684-5700 oder per E-Mail an rebecca.eckart@gmx.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 18.01.2020

Doppelte Benefizfreuden beim Lions Club Rhein-Wied

Neuwied. Der Lions Club Rhein-Wied präsentiert im März gleich zwei großartige Benefizkonzerte im Kreis Neuwied. Zwei Benefizkonzerte, hinter der eine vereinte Idee steckt: „Wir helfen“.
Am Donnerstag, den 5. März 2020, um 19:30 Uhr gastiert das Musikkorps der Bundeswehr im Forum in Windhagen mit einer mitreißenden Orchestergala für Jung und Alt. Der Einlass ist ab 18:30 Uhr. Der Erlös kommt sozialen Einrichtungen in der unmittelbaren Umgebung und dem Sozialwerk der Bundeswehr zugute.

Am Samstag, den 21. März 2020, um 19 Uhr wird der „n-joy-Gospelchor“ aus Bad Honnef in der Wiedhalle in Roßbach/Wied ein internationales Programm aus Gospel, Soul, Pop, Film und Folklore darbieten. Der Einlass ist ab 18 Uhr. Der Erlös kommt dem Schulorchesters der Deutschherrenschule, Realschule plus, in Waldbreitbach zugute und wird für die Beschaffung von Instrumenten und Notenmaterial dringend benötigt.

Kartenbestellungen sind ab sofort über die Homepage: https://www.lions.de/web/lc-rhein-wied/musikkorps-bundeswehr oder https://www.lions.de/web/lc-rhein-wied/gospelchor (bitte das Formular ausfüllen) möglich. Karten sind zudem ab dem 20. Februar auch bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 17.01.2020

Sprechstunde mit Bürgermeister Michael Kessler

Bendorf. Am Freitag, 14. Februar, bietet der Stadtchef von 10 bis 13 Uhr seine nächste Sprechstunde im Rathaus an. Die Sprechstunde steht jedem Bürger offen, der ein konkretes Anliegen, Fragen, Sorgen oder Anregungen zum Stadtgeschehen hat und dies persönlich mit dem Bürgermeister besprechen möchte. Interessierte Bürger werden gebeten, sich telefonisch beim Sekretariat unter Telefon 02622/703-510 anzumelden. Natürlich können auch weiterhin individuelle Gesprächstermine über das Sekretariat vereinbart werden.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 17.01.2020

Mittelweg wird halbseitig gesperrt

Neuwied. Baugrunduntersuchungen an der Bahnüberführung in Block – in Höhe der Einmündung der Engerser Landstraße in den Mittelweg - machen eine halbseitige Sperrung des Mittelwegs erforderlich, der so in einem kleinen Teil zur Einbahnstraße wird. Diese Sperrung gilt vom 27. bis 31. Januar. Für Verkehrsteilnehmer heißt das Folgendes: Wer von der Engerser Landstraße kommt und in den Mittelweg einbiegt, wird an der Arbeitsstelle vorbeigeführt; wer aus den anderen Straßen in Block kommt und in die Engerserer Landstraße einbiegen will, muss eine kleine Umleitung in Kauf nehmen – und zwar über die Heilsberger Straße und den Meerpfad. Fußgänger sind von der Sperrung nicht betroffen.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 17.01.2020

Arbeiten am Deichvorgelände erfordern Sperrungen

Neuwied. Der Baufortschritt auf dem Deichvorgelände macht weitere Sperrungen notwendig. Bereits gesperrt ist bekanntermaßen der Durchgang durch das Deichtor an der Schlossstraße, ab dem 20. Januar werden nun auch das Deichtor an der Pfarrstraße und der Durchgang unter der Deichkrone gesperrt. Die Fußgänger und Radfahrer, die auf dem Rheinuferweg aus Richtung Goethe-Anlage unterwegs sind, werden an der Anlage den Erddeich hinaufgeführt und nutzen im weiteren Verlauf den Deichmauerweg oder die Deichstraße. Aus Richtung Schlossgarten erfolgt eine Umleitung schon seit Längerem über die Elfriede-Seppi-Straße. Bis zur kompletten Fertigstellung der Uferpromenade, die voraussichtlich im September erfolgt, wird sich an dieser vollständigen Absperrung des Vorgeländes im Prinzip nichts ändern können. Allerdings können - abhängig vom Baufortschritt - einzelne Zugänge, wie zum Beispiel zum Biergarten oder zur großen Freitreppe, ermöglicht werden.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 16.01.2020

Neujahrsempfang der Grünen

Puderbach. Der Kreisverband der Grünen lädt zum Neujahrsempfang am 2. Februar ab 11 Uhr in den „Alten Bahnhof“ in Puderbach ein. Als besondere Gäste werden begrüßt: Misbah Khan (Vorsitzende der Grünen in Rheinland-Pfalz), Tabea Rößner (die Mainzer Abgeordnete im Bundestag), Alina Welser (Sprecherin des KVs Koblenz und der LAG Frauen) sowie Doris Eyl-Müller (Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Neuwied). Für Musik und das leibliche Wohl ist gesorgt.

Quelle: Bündnis 90 / Die Grünen, Ortsverband Neuwied


Nachricht vom 16.01.2020

Horhausen: Beschuldigter und Zeugen gesucht

Horhausen. Am Dienstag, 14. Januar, kam es zwischen 22.30 und 22.45 Uhr, beinahe zu einem Frontalzusammenstoß auf der B 256 zwischen Horhausen und Willroth. Ein gefährdeter PKW-Fahrer meldete anschließend folgenden Sachverhalt bei der Polizei Straßenhaus. Er sei mit seinem PKW in Fahrtrichtung Willroth gefahren. Ihm seien dann zwei PKW entgegengekommen. Der Hintere von beiden Fahrzeugen habe dann plötzlich den Vorderen überholt, obwohl er den Entgegenkommenden bereits gesehen hatte. Ein Frontalzusammenstoß konnte nur noch vermieden werden, indem eine Vollbremsung durchgeführt und an den äußerst rechten Fahrbahnrand gefahren wurde. Der überholte Pkw ( silberner Ford Fiesta, AK-ML + 3 Ziffern - weibliche Fahrerin) musste ebenfalls mehrfach abbremsen und hatte dem Verkehrsrowdy nach dem gefährlichen Überholvorgang noch gehupt. Bei dem überholenden PKW handelte es sich um einen silber/weißen 3er oder 5er BMW mit den Kennzeichen AK-DD ??? oder AK-CD ???. Die Polizei bittet die weibliche Fiesta-Fahrerin sich als Zeugin zu melden. Weitere Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 16.01.2020

CDU sucht Vorschläge für Ehrenamtspreis

Unkel. Die CDU bittet die Bevölkerung in der Verbandsgemeinde Unkel wieder um Vorschläge für den Ehrenamtspreis. In diesem Jahr wird der "Ehrenamtspreis der CDU zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in der Verbandsgemeinde Unkel“ zum 13. Mal vergeben. Er steht unter der Schirmherrschaft des Fraktionsvorsitzenden der CDU im Landtag Rheinland-Pfalz, Christian Baldauf.
Geehrt werden soll eine Einzelperson, ein Verein, eine Initiative oder Selbsthilfegruppe aus der Verbandsgemeinde Unkel. Die Verleihung des Ehrenamtspreises 2019 mit einem Festvortrag des Schirmherrn Christian Baldauf, MdL findet am 20. März 2020 um 19 Uhr statt.
Der Ehrenamtspreis 2019 ist verbunden mit einer Urkunde und einem Geldpreis in Höhe von 200 Euro. Die Preisvergabe wird nach eingehender Prüfung der eingegangenen Vorschläge durch eine Jury erfolgen. Um Vorschläge für den Ehrenamtspreis 2019 bittet die CDU bis zum 8. März 2020 an: CDU Gemeindeverband Unkel, Alfons Mußhoff, Petersbergstraße 4, 53572 Unkel
E-Mail: cdu-unkel@web.de oder an einen der CDU-Ortsvorsitzenden: Stefan Heinrichs (Bruchhausen), Andreas Schwager (Erpel), Ulrike Jossen (Rheinbreitbach).

Quelle: CDU Unkel


Nachricht vom 16.01.2020

Baumpflege in der Kulturstadt

Unkel. In den kommenden Wochen werden im Bereich der Stadt Unkel Baumpflegearbeiten und Fällungen durch den Bau- und Betriebshof der Stadt Unkel durchgeführt. Konkret geht es um die Pappeln an der Rheinpromenade in Richtung Nato-Rampe, die stark gekürzt werden müssen.

Die Maßnahme ist unumgänglich, da die Bäume erhebliche Einbußen in ihrer Vitalität aufweisen. Es besteht Bruchgefahr in den Ästen, da auch hier Höhlungen durch Fäulnis entstanden sind. Die Arbeiten dienen der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit.

Quelle: Stadtverwaltung


Nachricht vom 16.01.2020

Raffaele Zampella neuer Vorsitzender des Migrationsbeirats

Neuwied. Auf seiner jüngsten Sitzung hat der städtische Beirat für Migration und Integration einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender des Gremiums ist Raffaele Zampella. Der 64-jährige Italiener ist seit Gründung des Beirats darin aktiv, verfügt daher über einen entsprechend großen Erfahrungsschatz auch in der Vorstandsarbeit. Seine beiden Stellvertreter sind Nejdet Demir und Daniela Atane. Beide waren bislang nicht im Migrationsbeirat vertreten. Der 39-jährige Demir hat türkische Wurzeln und arbeitet als Polizist. Atane stammt aus Syrien und durchläuft zurzeit eine Pflegausbildung. Sie ist 25 Jahre alt.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 16.01.2020

A 3 – Ausfahrt Dierdorf Richtung Frankfurt gesperrt

Dierdorf. Am 18. Januar, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr, wird auf der A 3 die Ausfahrt an der Anschlussstelle Dierdorf in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Neuwied/Altenkirchen über die U 6 umgeleitet; die Umleitung ist örtlich ausgeschildert.

Grund für die Sperrung ist das Entfernen von hohen Bäumen im Ausfahrtsbereich, damit diese nicht auf die Ausfahrt oder das ICE-Gelände fallen. Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um eine angepasste Fahrweise und Rücksichtnahme sowie um Verständnis für die während der Baumaßnahme unvermeidlichen Einschränkungen.

Quelle: LBM


Nachricht vom 16.01.2020

Brandursache Dachstuhlbrand Neuwied geklärt

Neuwied. Am Dienstag, 14. Janaur kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Pfarrstraße von Neuwied. Wir berichteten. Hierbei kam es zu keinen Personenschäden. Die durchgeführten Ermittlungen unter Einbeziehung eines Brandursachensachverständigen ergaben als Brandursache einen technischen Defekt in der Stromverteilung. Der Gesamtschaden wird auf eine sechsstellige Summe geschätzt.



Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 16.01.2020

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer

Neuwied. Für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, veranstaltet die IHK-Akademie Koblenz e.V. ein Existenzgründungsseminar. Teilnehmen kann jeder, der die Absicht hat, sich selbstständig zu machen. Dabei kann es sich um eine Neugründung, Übernahme oder die Beteiligung an einem bestehenden Betrieb handeln. Das kostenfreie Seminar findet am 4. Februar von 9 bis14 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Neuwied statt. Die Seminarinhalte, die jedem Teilnehmer auch in Form von kostenfreien Seminarunterlagen zur Verfügung gestellt werden, sind:
• Bewertung der Geschäftsidee
• Formale Voraussetzungen der Existenzgründung
• Markt- und Wettbewerbsrecherchen
• Werbekonzepte zur Kundengewinnung/-bindung
• Betriebliche Risiken und deren Absicherung
• Die Rechtsformwahl
• Soziale Absicherung des Existenzgründers
• Der Businessplan
• Die öffentlichen Finanzierungshilfen
• Klärung individueller Fragen

Nach Abschluss des Seminars erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung. Beratung und Anmeldungen: IHK-Akademie Koblenz, Katharina Kunz, Josef-Görres-Platz 19, 56068 Koblenz, Telefon: 0261 – 30 47 1-30, E-Mail: kunz@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 15.01.2020

Linz-Kretzhaus: Verkehrsunfallflucht im Begegnungsverkehr

Linz-Kretzhaus. Am Mittwochmorgen, 15. Januar, gegen 7 Uhr, kam es auf der L 252 zwischen der Ortslage Kretzhaus und Bruchhausen zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Auf der kurvenreichen Strecke kam den Geschädigten ein dunkler PKW, möglicherweise ein SUV, entgegen, welcher gegen das Rechtsfahrgebot verstieß. Es kam zu einer Spiegelberührung zwischen dem dunklen PKW und dem entgegenkommenden Skoda der Geschädigten. Der Spiegel am Skoda wurde komplett beschädigt. Durch die herumfliegenden Teile wurde auch ein zweiter, nachfahrender Ford beschädigt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Bruchhausen fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zur Unfallflucht werden an die Polizeiinspektion Linz unter 02644 - 943-0 oder pilinz@polizei.rlp.de erbeten.
Quelle: Polizei Linz/Rhein


Nachricht vom 15.01.2020

Wertstoffhöfe bleiben am 18. Januar geschlossen

Kreis Neuwied. Die kreiseigenen Wertstoffhöfe an den Standorten Linkenbach, Linz und Neuwied bleiben am Samstag, 18. Januar 2020 aus betrieblichen Gründen geschlossen. Infos unter Telelefon 02631/803-308 bei der Kreisverwaltung Neuwied und unter https://www.abfall-nr.de/wertstoffhoefe.htm .

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 15.01.2020

Jugendbildungsfahrt nach Lissabon

Neuwied. Die Kreisjugendpflege Neuwied bietet in den kommenden Herbstferien wieder eine Jugendbildungsfahrt an. Gemeinsam mit der Kreisjugendpflege Altenkirchen und den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach und Dierdorf geht es in den äußersten Südwesten Europas. Das Ziel ist Lissabon, die Hauptstadt Portugals. Neben dem umfangreichen Programm bleibt allen Teilnehmern zudem genug Zeit, neue Freunde kennen zu lernen und gemeinsam die freie Zeit zu gestalten.

Die Fahrt findet in der Zeit vom 12. bis 16. Oktober 2020 statt und richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren. Die Kosten inklusive Hin- und Rückflug, Programm, Übernachtung mit Frühstück und Eintrittsgeldern beträgt 320 Euro/Person. Anmeldungen: bis zum 29. Mai an Kreisjugendpflege Neuwied, Franlin Toma und Lena Schmuck, E-Mail: jugendarbeit@kreis-neuwied.de, Telefon 02631/803-442 o. -621.


Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 15.01.2020

Landrat Hallerbach unterstützt zwei Organisationen

Neuwied. Der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach verzichtete wieder darauf, Weihnachtsgrüße an Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kirchen, Vereinen und Verbände zu versenden. Stattdessen stellte er den Geldbetrag für zwei Organisationen zur Verfügung. Dieses Mal ging die Spende über je 200 Euro an den Kinderschutzdienst Bad Hönningen des HTZ Neuwied und den Verein Trotzdem Lichtblick.


Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 15.01.2020

Neuer Zumba-Kurs des VfL Waldbreitbach

Waldbreitbach. Den nächsten Kurs bietet der VfL Waldbreitbach ab Dienstag, 4. Februar, von 19 bis 20 Uhr im Waldbreitbacher Kolpinghaus (Brückenstraße 12). Zumba ist ein dynamisches, begeisterndes und sehr effektives Fitnesstraining. Es strafft den Körper, baut Muskeln auf, stärkt Herz- und Kreislauf und die Kalorien schmelzen dahin. Der Kurs beinhaltet zehn Einheiten und kostet 30 Euro; VfL-Mitglieder zahlen 20 Euro.

Gerne können Interessierte ab 14 Jahre bei einer Schnupperstunde das Angebot kennenlernen. Weitere Informationen gibt es bei Sonja Reuschenbach unter Telefon 0160-1804195, per E-Mail an zumba@vfl-waldbreitbach.de oder auf www.vfl-waldbreitbach.de.


Quelle: Verein


Nachricht vom 15.01.2020

Neujahrsbrunch der Jungen Union

Unkel. Zum 1. Neujahrsbrunch trifft sich die Junge Union der Verbandsgemeinde Unkel am Sonntag, den 26. Januar um 11 Uhr im Café am Markt. In geselliger Runde werden die aktuellen Themen rund um Unkel sowie bevorstehende Termine und geplante Veranstaltungen besprochen, teilte JU-Vorsitzende Vanessa Buslei mit. Wer Interesse hat, sich politisch zu engagieren, zwischen 14 und 35 Jahren alt ist und aus der VG Unkel kommt ist herzlich willkommen, an dem Brunch teilzunehmen. Kontakt per E-Mail: JU-Unkel@web.de oder auf der Facebook-Seite: Junge Union Unkel.

Quelle: Junge Union


Nachricht vom 14.01.2020

Unfallflucht in Horhausen - Grundstücksmauer beschädigt

Horhausen. Im Zeitraum, Sonntag, 12. Januar, 19 Uhr bis Montag, 13. Januar, 11 Uhr, wurde an einem Anwesen in der Weiherstraße die Grundstücksmauer und Bodenfliesen beschädigt. An der Mauer befindet sich unter anderem schwarzer Reifenabrieb. Der Spurenlage nach zu urteilen dürfte es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen LKW oder einen Sprinter handeln, der im Einmündungsbereich der Tannenstraße / Weiherstraße rangierte. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.01.2020

Einladung Mitgliederversammlung der Entwicklungsagentur

Unkel. Am Dienstag, den 4. Februar, 19 Uhr im Ratssaal Altes Rathaus, Unkel.
Tagesordnung
TOP 1 Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
TOP 2 Genehmigung Protokoll der 4. JHV am 13. Februar 2019
TOP 3 Genehmigung der Tagesordnung
TOP 4 Bericht des Vorsitzenden und Bericht über Projekte und Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr
TOP 5 Kassenbericht
TOP 6 Bericht der Kassenprüfer
TOP 7 Aussprache und Entlastung des Vorstandes
TOP 8 Bestellung eines Wahlleiters
TOP 9 Wahl der Kassenprüfer
TOP 10 Neuwahl des Vorstandes
TOP 11 Satzungsergänzung zu § 6 Vorstand, 2) Der Vorstand bittet die Mitgliederversammlung um Zustimmung zu einer Ergänzung des §6,2) um den Zusatz: „Die jeweils gewählten Mitglieder des Vorstandes bleiben über den Ablauf ihrer Amtszeit hinaus im Amt, bis Nachfolger gewählt worden sind.“
Begründung: Der Zusatz gewährleistet die rechtswirksame Vertretung des Vereins auch nach Ablauf der festen zweijährigen Amtszeit.
TOP 12 Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis zu sieben Tage vor der Mitgliederversammlung an den Vorstand zu stellen.
Der Vorstand , Entwicklungsagentur Unkel – Kulturstadt am Rhein e. V.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 14.01.2020

Unterführung Am Schlosspark/B42 zeitweilig nachts gesperrt

Neuwied. Wegen der Untersuchung von Baugrund müssen sich die Autofahrer auf eine Sperrung der Unterführung Am Schlosspark/B42 einstellen. Die Sperrung, die vom 27. Januar bis zum 14. Februar dauert, betrifft allerdings nur die Abend- und Nachtstunden – und zwar in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr. In dieser Zeit kann die Unterführung nicht genutzt werden. Entsprechende Umleitungsstrecken für die Verkehrsteilnehmer, die entweder aus der Innenstadt heraus oder in die City hinein wollen, sind ausgeschildert. Gesperrt ist im gleichen Zeitraum auch ein 40 Meter langer Streifen des Gehwegs entlang der B42 Richtung Heddesdorf in der Nähe der Ampelanlage Am Schlosspark/B42.


Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 13.01.2020

Leichte Verletzungen und zweimal Totalschaden

Asbach. Am Sonntag, 12. Januar, befuhr ein 26-Jähriger um etwa 17.50 Uhr, die Hauptstraße in Asbach in Richtung Neustadt und wollte nach links in die Anton-Limbach-Straße abbiegen. Hierbei missachtete er jedoch den bevorrechtigten 35-Jährigen welcher leichtverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Bei beiden Fahrzeugen liegt wirtschaftlicher Totalschaden vor.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.01.2020

Kunst verstehen

Unkel. Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr werden die Kunstvorträge mit Hans-Peter Kröll in Unkel fortgesetzt. An zwei Terminen ab dem 3. Februar werden jeweils von 19 bis 21 Uhr der Übergang von der Antike zur christlichen Kunstgeschichte dargestellt und die Entwicklung von der Zeitenwende unter Konstantin dem Großen bis zum Mittelalter aufgezeigt. Ausgehend von der frühchristlichen und byzantinischen Kunst werden am ersten Termin die Anfänge der europäischen Kunstgeschichte über die karolingische Epoche und die Ottonen bis zu den romanischen deutschen Kaiserdomen behandelt. Im zweiten Teil widmet sich die Veranstaltung der Gotik. Schwerpunkte bilden die herausragenden französischen Kathedralen, die gotische Plastik sowie Pestkreuze und Madonnen in Deutschland. Der Kurs kostet 25 Euro, Anmeldung unter www.kvhs-neuwied.de oder 02224 180616.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 13.01.2020

Praktische Impulse für mehr Nachhaltigkeit

Linz. Umweltschutz und Nachhaltigkeit gehen uns alle an. Ob es dabei um die Zerstörung des Regenwaldes geht, die Erderwärmung oder die Luftverschmutzung - die Themen sind breit gefächert. Die Bewegung „Fridays for Future“ hat diesen Themen viel Aufwind gegeben und die Forderungen der Aktivistinnen und Aktivisten treffen vielerorts auf Unterstützung. Aber wie kann jeder Einzelne zu Klimaschutz und mehr Nachhaltigkeit beitragen? Und bringt das überhaupt etwas? Angesichts des riesigen Ausmaßes der Probleme fühlt man sich als kleines Rädchen im Getriebe schnell ohnmächtig.

Das muss aber nicht so sein: Am 10. Februar vermittelt Naturtrainerin Roswitha Vogel an der Kreis-Volkshochschule Neuwied-Außenstelle Linz ab 19 Uhr Wissenswertes rund um die Fridays for Future Bewegung und gibt praktische Anregungen, was man selbst tun kann, um einen Beitrag zu einem besseren Klima und mehr Umweltschutz zu leisten. Der Vortrag findet in der Verbandsgemeindeverwaltung Linz statt und kostet zehn Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02644 560111 oder www.kvhs-neuwied.de
Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 13.01.2020

Dierdorf: Einbruch in Einkaufsmarkt

Dierdorf. In der Nacht von Sonntag, 12. auf Montag, 13. Januar, wurde in einen Einkaufsmarkt in der Königsberger Straße in Dierdorf eingebrochen. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 13.01.2020

Stadtrat Bendorf tagt

Bendorf. Am Dienstag, den 21. Januar.2020, 15 Uhr, findet im großen Sitzungssaal des Rathausgebäudes I, Im Stadtpark 1, 56170 Bendorf, eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates statt. Zu der öffentlichen Sitzung ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil

1 Mitteilungen der Verwaltung
2 Annahme und Verwendung von Spenden nach § 94 Abs. 3 GemO
3 Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2020
4 Wirtschaftsplan der Stadtwerke Bendorf für das Jahr 2020
5 Jahresabschlüsse der Stadtwerke Bendorf/Rhein, Betriebszweige Wasserwerk, Abwasserwerk, Schwimmbad und Bauhof, zum 31. Dezember 2018
6 Einwohnerfragestunde

Nicht öffentlicher Teil
1 Mitteilung der Verwaltung
2 Vertragsangelegenheiten


Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 13.01.2020

Dr. Jan Bollinger (AfD) lädt zum Gespräch

Neuwied. Am Freitag, dem 17. Januar 2020 lädt der Neuwieder Landtagsabgeordnete Dr. Jan Bollinger zum Bürgergespräch in seinem Wahlkreisbüro in Neuwied-Feldkirchen in der Feldkircher Str. 40a, ab 14.30 Uhr. Telefonische Anmeldung unter: 02631-9390715. Auf Wunsch können Termine auch nach Bedarf vereinbart werden.

Quelle: AfD


Nachricht vom 12.01.2020

Landwirte demonstrierten in Leutesdorf

Leutesdorf. Anlässlich einer öffentlichen Veranstaltung des CDU-Ortsverbandes Leutesdorf (Neujahrsgespräche) ab 16 Uhr in der Jugendherberge Kloster Leutesdorf, zog es etwa 100 bis 120 Landwirte mit geschätzt 70 Traktoren dorthin. Sie wollten dort für ihre Belange demonstrieren. Ihnen wurde ein Areal zum Abstellen ihrer Fahrzeuge zugewiesen und einigen Bauern wurde die Teilnahme an der Veranstaltung ermöglicht. Bundesministerin Julia Klöckner nahm in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr an der Veranstaltung teil. Die Polizei Neuwied verzeichnete keine nennenswerten Verkehrsstörungen. Gegen 17.45 Uhr zogen die Demonstrationsteilnehmer wieder ab.

Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 12.01.2020

Sitzung des Steckenpferd-Reiterverein

Neuwied. In dieser Session feiert der Steckenpferd-Reiterverein unter dem Motto: „Zoo“ seine traditionelle Sitzung am 8.Februar 2020. Der Beginn der Sitzung ist um 20:11 Uhr. Mitwirkende Akteure sind die unter anderem Ehrengarde der Stadt Neuwied mit Prinzenpaar und Hofstaat; Moonlight Dancer; Grün-Weisse Mädcher und Junge; Hoeppeboetzcher. Der Kartenvorverkauf beginnt am 14. Januar im Salon Pertus auf der Engerser-Landstraße/Ecke Blücherstraße. Der Preis pro Karte beträgt 6 Euro.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 12.01.2020

Wanderung durch das Siebengebirge

Neuwied. Am 18. Januar sind die Samstagswanderer mit Gerhard Spielmann zur zweiten Wanderung auf dem Rheinhöhenweg unterwegs. Die Wanderstrecke ist circa 15 bis 18 Kilometer lang und führt von Königswinter nach Bad Honnef. Der genaue Streckenverlauf wird vom Wanderführer vor Ort festgelegt, da sich der Rheinhöhenweg gegenüber dem Wanderplan Januar geändert hat. Die Wanderstrecke hat starke Höhenunterschiede und führt meistens über gute Waldwege mit Aussichtspunkten. Die Anfahrt erfolgt mit dem Tagesticket NRW mit der Bahn. Die Wanderer treffen sich bereits um 8.50 Uhr, da der Zug früher fährt.

Quelle: Werner Schönhofen


Nachricht vom 12.01.2020

Wanderung durch die Leutesdorfer Weinberge

Neuwied. Am 15. Januar sind die Mittwochswanderer auf dem Weg Le1 bei Leutesdorf unterwegs. Er beginnt auf dem Parkplatz Oelbergstraße unter der Laurentiusbrücke und führt an der Pfarrkirche und am Fuße der Weinberge vorbei in die Weinberge. Hochkreuz, Schützenhalle, Marienborn, Friedenseiche, Windhäuser Hof, Wingertshäuschen sind Eckpunkte auf dem aussichtsreichen Weg. Der Weg hat nach kurzen Anstiegen längere Geraden und führt meistens über feste Weinbergswege. Die Teilnehmer erhalten eine Wanderkarte. Schlussrast nach Absprache. Treff: 13.30 Uhr am Parkplatz Oelbergstraße.

Quelle: Werner Schönhofen


Nachricht vom 12.01.2020

Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Roßbach/Wied. Im Verlauf des vergangenen Samstags, 11. Januar, kam es in Roßbach im Bereich der Neue Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein am Fahrbahnrand geparkter PKW wurde durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 12.01.2020

Fahrerin unter Einfluss von Marihuana

Linz am Rhein. Am Samstag, 11. Januar, gegen 19.30 Uhr, wurde ein PKW in der Rheinstraße in Vettelschoß durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Linz kontrolliert. Bei der Fahrerin konnten drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein durchgeführter Vortest verlief positiv auf Marihuana. Die Weiterfahrt wurde der Dame untersagt. Eine Anzeige wurde erfasst.
Quelle: Polizei Linz/Rhein


Nachricht vom 12.01.2020

Kranzniederlegung zum „Holocaust-Gedenktag“

Neuwied. Die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation Amnesty International lädt aus Anlass des Holocaust-Gedenktages am Sonntag, 26. Januar um 16 Uhr zu einer Kranzniederlegung am „Mahnmal für die Opfer des Faschismus“ am Graf-Friedrich-Platz (gegenüber dem Amtsgericht) in Neuwied ein. Sie will dabei der Opfer des nationalsozialistischen Regimes in der Zeit von 1933-1945 gedenken.

Den Rahmen der Zermonie bereitet der aus Neuwied stammende und international tätige bildende Künstler Elmar Hermann. Mit Redebeiträgen und Gedichten zu rechter Gewalt – historisch wie aktuell – möchte die Gruppe deren Opfer gedenken und sich gemeinsam für eine offene und tolerante Gesellschaft stark machen.

Quelle: Amnesty International


Nachricht vom 12.01.2020

Rheinbreitbacher Bürgerverein spendet 1.000 Euro

Rheinbreitbach. Der St.-Josephs-Bürgerverein Rheinbreitbach hat Anfang des Jahres erneut 1.000 Euro an Vereine im Ort gespendet. Im Rheinbreitbacher Pfarrheim der katholischen Kirche überreichten die Bürgerverein-Vorstandsmitglieder Frank Scheika (Vorsitzender), Walter Menden (stellvertretender Vorsitzender), Schatzmeister Peter Lahr, Gerda Wensing (Schriftführerin), Almut Menden (1. Beigeordnete) und Steffi Lahr (2. Beigeordnete) sowie der Verein-Präses, der katholische Diakon Alexander Frey, zwei Spendenschecks.

Der Vorsitzende des Rheinbreitbacher Junggesellenvereins, Michael Ockenfels, sowie Schatzmeister Kai Stauf freuten sich über 500 Euro vom Bürgerverein. Mit dem Geld will der Junggesellenverein einen neuen Offizierssäbel anschaffen. Einen weiteren Spendenscheck des Bürgervereins in Höhe von 500 Euro ging an den Rheinbreitbacher Förderverein Ferienbetreuung, den die Fördervereins-Vorsitzende Katharina Bete sowie ihre Stellvertreterin Tanja Prahl entgegennahmen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 12.01.2020

Sterben und Trauer: Welche Bilderbücher Kindern helfen

Neustadt. Unter dem Titel „Was ist das? fragt der Frosch“ möchten der Mittelpunkt Familie, das Ambulante Hospiz Neuwied und der Neuwieder Hospizverein Bilderbücher zu den Themen Sterben und Trauer vorstellen – auf ungünstige Formulierungen hinweisen – und einige Empfehlungen für unterschiedliche Altersgruppen aussprechen. Der Informationsabend, zu dem alle Interessierten eingeladen sind, findet am Donnerstag, 23. Januar, um 20 Uhr im Mehrzweckraum der Katholischen Kindertagesstätte Neustadt statt. Referentin ist die Bildungsbeauftragte und Trauerbegleiterin des Ambulanten Hospizes und Neuwieder Hospizvereins, Heidi Hahnemann.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 12.01.2020

Tagesfahrt: Backstage am Filmset

Neuwied. Gemeinsam mit den Kreisjugendpflegen Altenkirchen und des Westerwaldkreises bietet die Kreisjugendpflege Neuwied im Rahmen des Kooperationsverbundes „Wir Westerwälder“ am 7. März 2020 eine Tagesfahrt für Jugendliche in die MMC Film und TV Studios Köln an. Die Studios sind Produktionsstätte zahlreicher populärer TV-Shows.

Bei der 90-minütigen TV-Backstage-Tour kann man erfahren, wie ein Show- oder ein Serienset ausgestattet ist, wie Green-Screen-Aufnahmen gemacht werden, wie viele Mitarbeiter nötig sind, um eine TV-Produktion zu verwirklichen, was in den Werbepausen passiert oder wie es sich anfühlt, selbst vor laufender Kamera zu stehen.

Im Anschluss haben alle Teilnehmer beim Stadtbummel ausgiebig Zeit, den Dom zu besichtigen, Geschäfte zu erkunden und die Stadt zu entdecken.

Teilnehmen können alle Jugendlichen ab 14 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt neun Euro/Person. Anmeldungen richten Sie bitte an Lena Schmuck/Franlin Toma: E-Mail: jugendarbeit@kreis-neuwied.de oder Telefon 02631/803-621.

Quelle: Jugendpflege


Nachricht vom 11.01.2020

Geparkten PKW auf Marktplatz in Dierdorf beschädigt

Dierdorf. Am Montag, 6. Januar, wurde zwischen 13 bis 13.50 Uhr, ein geparkter PKW auf dem Marktplatz in Dierdorf beschädigt. Ein bislang unbekannter Fahrer touchierte das Fahrzeug der Geschädigten im Bereich der hinteren linken Fahrzeughälfte und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 11.01.2020

Unfallflucht: Gartenzaun beschädigt in Breitscheid

Breitscheid/Hochscheid. Am Freitag, 10. Januar, kam es zwischen 12 bis 13.30 Uhr, zu einer Beschädigung eines Gartenzaunes in Breitscheid Ortsteil Hochscheid in der Straße Am Jagdhaus. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 11.01.2020

Willroth: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Willroth. Am Freitag, 10. Januar, wurde zwischen 14.50 bis 16.30 Uhr, ein PKW auf dem Parkplatz des McDonalds in Willroth beschädigt. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug dort ordnungsgemäß abgestellt. Ein bislang unbekannter Fahrer beschädigte vermutlich beim Ausparken die rechte Fahrzeugseite und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 11.01.2020

Frauenfrühstück mit Vortrag

Neustadt. Das Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied), Gleichstellungsbeauftragte & Integrationsbeauftragte der Verbandsgemeinde Asbach laden zum internationalen Frauenfrühstück. Samstag, den 8. Februar 2020 von 9 bis 11 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Neustadt (Wied) . Jede Frau kann etwas zu essen mitbringen. Kaffee, Tee und Getränke sind vorhanden. Gemeinsames Essen, Frauengespräche und Unterhaltung stehen hier im Vordergrund. Selbsthergestelltes wie Schmuck, Handarbeiten, Genähtes, Dekoratives oder Kulinarisches kann zum Verkauf oder Tausch angeboten werden.

Außerdem wird Birgit Bayer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Neuwied, über die Entstehung des Frauenwahlrechts berichten. Die Teilnahme ist kostenlos. Vorherige Anmeldung ist erwünscht, bitte bis zum 3. Februar beim Mehrgenerationenhaus, Telefon (02683)9398040 oder per E-Mail unter sekretariat@mgh-neustadt-wied.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 11.01.2020

Recyceln Sie Ihr Alt-Handy

Windhagen. Ab sofort steht auch im neuen Gemeindebüro der Ortsgemeinde Windhagen (Hauptstraße 40, 53578 Windhagen) eine Sammelbox des NABU für Handy, Smartphone, Tablet, Netzteil, Ladekabel und Headset zur Verfügung. Mit Handy-Recycling Ressourcen schonen und Projekte des NABU fördern. Aktuell fließt das Geld in den NABU Insektenschutzfonds. Martin Buchholz, Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Windhagen, freut sich darüber, dass auch die Ortsgemeinde Windhagen mit dieser Maßnahme einen weiteren Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten kann.


Quelle: Ortsgemeinde


Nachricht vom 10.01.2020

40-jähriges Dienstjubiläum bei der Sparkasse Neuwied

Linz. Heike Stuntz aus Linz feierte am 1. Januar 2020 bei der Sparkasse Neuwied ihr 40-jähriges Dienstjubiläum. Heike Stuntz begann ihre berufliche Tätigkeit bei der ehemaligen Stadtsparkasse Linz in der Kreditabteilung. Nach ihrer Ausbildung zur Sparkassenkauffrau im Jahr 1984 legte sie 1989 erfolgreich die Prüfung zur Sparkassenfachwirtin ab. Im Jahr 1986 wurde sie Leiterin der Geschäftsstellen Kasbach und Ohlenberg. 1999 wechselte sie in die Verbundabteilung und war ab 2004 als Beraterin im Bereich Immobilienvermittlung und -finanzierung tätig. Seit 2006 ist Heike Stuntz als Kundenberaterin in der Geschäftsstelle Vettelschoß eingesetzt und steht unseren Kunden dort als kompetente Ansprechpartnerin zur Seite.

Quelle: Sparkasse Neuwied


Nachricht vom 10.01.2020

Pflegestützpunkt Neuwied II neu besetzt

Neuwied. Seit dem 1. Januar dieses Jahres ist der Pflegestützpunkt Neuwied II mit Marion Schreiber, Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A. neu besetzt. Der Pflegestützpunkt bietet Bürger/innen der Stadt Neuwied und den Stadtteilen eine umfassende Beratung zum Thema Pflege.

Unabhängig, neutral und kostenfrei
Der Pflegestützpunkt Neuwied II ist mit Marion Schreiber, Angela Kurtscheid und Anke Speth besetzt. Die Mitarbeiterinnen des Pflegstützpunktes beraten persönlich, neutral, vertraulich, trägerübergreifend und kostenfrei in allen Fragen zum Thema Pflege. Ziel ist es, gemeinsam mit den Betroffenen und ihren Angehörigen situationsgerechte Hilfekonzepte zu erarbeiten und Lösungen zu finden, um die Lebensqualität der Menschen angemessen zu sichern. Um sich einen umfassenden Eindruck über die Situation des Hilfesuchenden zu verschaffen, bieten die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes die Beratung auch gerne in der häuslichen Umgebung an. Maßgebend für die Entscheidung für einen bestimmten Leistungsanbieter ist ausschließlich der Wunsch des oder der Betroffenen.

Die Mitarbeiterinnen bieten die Pflegeberatung nach telefonischer Vereinbarung im Pflegestützpunkt Neuwied II, Neuwieder Straße 21a in 56566 Neuwied oder in der eigenen Häuslichkeit, an. Sie erreichen Marion Schreiber und Angela Kurtscheid unter der Rufnummer 02622 / 892 – 3870, Frau Speth unter der Rufnummer 02622 / 892 – 3872.

Quelle: Pflegestützpunkt


Nachricht vom 10.01.2020

65-jährige Fußgängerin wurde von PKW erfasst

Kurtscheid. Eine 24-jährige PKW-Fahrerin befuhr am Donnerstag, 9. Januar, um etwa 19 Uhr, die Dorfstraße in Kurtscheid in Fahrtrichtung Ehlscheid. Nach ersten Ermittlungen lief, etwa 100 m hinter der dortigen Kreuzung, eine 65-jährige Fußgängerin mit ihrem Hund plötzlich auf die Fahrbahn. Die PKW-Fahrerin versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht verhindern. Die Fußgängerin kam dabei zu Fall und musste mit leichten Verletzungen von einem Notarzt behandelt werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 09.01.2020

Besuch der Beethoven-Ausstellung

Rheinbreitbach. Der Heimatverein Rheinbreitbach besucht am 22. Januar die Ausstellung „Beethoven Welt. Bürger. Mensch“ zum 250. Geburtstag des berühmten Komponisten in der Bundeskunsthalle Bonn. Mitglieder und Gäste sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

In PKW-Fahrgemeinschaften geht es um 17.15 Uhr vom Renesseplatz in Rheinbreitbach nach Bonn, wo sich die Teilnehmer um 17.45 Uhr am Empfangstresen im Foyer der Bundeskunsthalle zusammenfinden. Die Führung beginnt pünktlich um 18 Uhr. Anmeldung erforderlich bei Heike Riznar, 02224/9010197 oder bei Jürgen Fuchs, 02224/940697. Kostenbeitrag für Museumseintritt und Führung 15 Euro pro Person per Vorabüberweisung

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 09.01.2020

Ausstellung „30 Jahre Gleichstellungsstelle“

Neuwied. Der Landrat des Kreises Neuwied, Achim Hallerbach, und die Gleich- stellungsbeauftragte, Doris Eyl-Müller, freuen sich, Sie und Ihre Freunde zur Eröffnung der Ausstellung „30 Jahre Gleichstellungsstelle“ am Dienstag, 4. Februar 2020, um 18 Uhr, in der Kreisverwaltung Neuwied begrüßen zu dürfen. Die Ausstellung zeigt eine Entwicklung der Gleichstellungsarbeit im gesamten Landkreis Neuwied. Sie zeigt die Anfänge mit viel ehrenamtlichem Engagement und die Entwicklung, die das Thema in den 30 Jahren genommen hat.

Programm
Begrüßung Landrat Achim Hallerbach
Einführung Brigitte Ursula Scherrer (damaliges Kreistagsmitglied)
Vortrag „Aus der Geschichte lernen“ Doris Eyl-Müller (Gleichstellungsbeauftragte)
Umtrunk
Musikalisches Rahmenprogramm Shama Abbas (Gesang) Martin Herder (Gitarre)

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 09.01.2020

PKW-Aufbruch bei Bäckerei Hoefer in Neuwied

Neuwied. Am Samstag, 4. Januar, in der Zeit von 5 bis 6 Uhr, kam es in der Breslauer Straße 63, in Neuwied-Heddesdorf, im Bereich des Edeka Kreuzberg, auf dem dortigen Parkplatz, zu einem PKW-Aufbruch an einem Fahrzeug Mercedes-Benz der Bäckerei Hoefer. Durch unbekannte Tatverdächtige wurde eine Seitenscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen. Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Neuwied, Tel. 02631 878 - 0 oder per E-Mail kineuwied@polizei.rlp.de
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 09.01.2020

Erneute Anrufe durch "falsche Polizeibeamte"

Ortschaften der Verbandsgemeinde Unkel. Seit Mittwoch, 8. Januar, verzeichnet die Polizeiinspektion Linz/Rhein erneut Anzeigen von Personen, die durch Anrufe von angeblichen Polizeibeamten in ein Gespräch verwickelt werden sollten. Bei den aktuellen Fällen wurden vornehmlich Bürgerinnen und Bürger aus der Verbandsgemeinde Unkel durch diese Betrüger angerufen. Die Masche ist immer die Gleiche. Der Anrufer gibt vor, Polizeibeamter zu sein. Angeblich hat man aktuell Einbrecher auf frischer Tat festgenommen die auf einem mitgeführten Zettel auch die Anschrift des jetzt Angerufenen verzeichnet haben. Bei den jetzt angezeigten Taten ist es jeweils bei dem Versuch geblieben. Die Angerufenen haben alle an dieser Stelle das Gespräch beendet und sich anschließend unmittelbar bei der Polizei Linz gemeldet. Die Erfahrungen zeigen, dass mit weiteren Anrufen zu rechnen ist. Bleiben Sie misstrauisch und kontaktieren Sie unmittelbar nach verdächtigen Anrufen Ihre zuständige Polizeidienststelle unter der bekannten Festnetznummer.
Quelle: Polizei Linz/Rhein


Nachricht vom 09.01.2020

10. CDU-Karnevalsempfang mit Erwin Rüddel

Unkel. Am Donnerstag, den 6. Februar 2020, ab 19.11 Uhr, ist es wieder soweit, dass der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und der CDU-Kreisverband Neuwied, dessen Vorsitzender Rüddel ist, zum 10. Empfang von Tollitäten und Karnevalisten aus dem Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen ins Center-Forum des Vorteil Center in Unkel einladen.

Quelle: Erwin Rüddel


Nachricht vom 09.01.2020

Umzug der Abfallwirtschaft im Januar

Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, zieht die Verwaltung der Abteilung Abfallwirtschaft im Januar innerhalb des Neuwieder Gewerbegebietes Friedrichshof von der Rudolf-Diesel-Straße 10 in die Carl-Borgward-Straße 12 um. Der Wertstoffhof am Standort Stettiner Str. 22 ist von diesem Umzug nicht betroffen.

Der Umzug findet vom 14. bis 17. Januar statt. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis, dass die Mitarbeiter in diesem Zeitraum nur eingeschränkt persönlich und telefonisch erreichbar sind. Auch die Beantwortung von Mailanfragen kann sich verzögern, bis die technischen Einrichtungen am neuen Standort in Betrieb sind. Von persönlichen Vorsprachen in dem genannten Zeitraum bittet die Verwaltung abzusehen.

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 08.01.2020

Taiji Qigong-Kurs startet

Neuwied. Taiji-Qigong ist leicht zu erlernen und eignet sich für jedes Alter. Es erfordert lediglich Offenheit gegenüber einer anderen Kultur und Geduld mit sich selbst. Der zehn Einheiten umfassende Kurs startet am 20. Januar 2020 und findet dann immer montags in der Zeit von 11 bis 12 Uhr beim TV Heddesdorf, Bgm. Bidgenbachstr. 11, in Neuwied statt.
 Da der Kurs, der von der ausgebildeten Übungsleiterin, Denise Steger, geleitet wird, immer sehr gut besucht ist, sind derzeit nur noch wenige Plätze frei.
Benötigt werden bequeme Kleidung und leichte Gymnastikschuhe.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 02631-26235 oder per E-Mail an info@tv-heddesdorf.de.

Quelle: Verein


Nachricht vom 08.01.2020

Auf ein Wort mit Jan Einig in Feldkirchen

Neuwied. Jan Einig ist am Donnerstag, 30. Januar, von 17 bis 19 Uhr in Feldkirchen in der AWO-Begegnungsstätte, Feldkircher Straße 37. Anmeldungen dazu sind noch möglich. Und zwar auf der Homepage der Stadt www.neuwied.de/buergersprechstunde.html oder auch per E-Mail oberbuergermeister@neuwied.de . Wer über kein Internet verfügt, kann natürlich auch anrufen: 02631 802 412. Zur Planung der Einzelgespräche ist es hilfreich, bei der Anmeldung kurz das Anliegen zu schildern.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 08.01.2020

Neujahrsempfang mit Gebärdensprache

Neuwied. Informa gGmbH in Neuwied-Oberbieber, Im Mühlengrund 3, lädt am Freitag, dem 17. Januar 2020 im Rahmen des beliebten Gebärdencafes zum Neujahrsempfang ein. Um 16 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, das neue Jahr in Laut- und Gebärdensprache zu begrüßen. Eine Kuchentafel, herzhafte Snacks, Kaffee und kalte Getränke runden das kurzweilige Programm ab. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Vor Ort wird ein kleiner Kostenbeitrag von vier Euro pro Person erhoben. Anmeldung unter hhwacker@informa.org oder 02631/ 917110.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.01.2020

Hauptversammlung an der Maximilian-Kolbe-Schule

Rheinbrohl. Die Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer der Maximilian-Kolbe-Schule findet am Dienstag, 28. Januar 2020 um 19.30 Uhr in der Maximilian-Kolbe-Schule statt. Da der Vorstand jeweils auf zwei Jahre gewählt wird, finden diesmal bis auf die vakante Position des Schriftführers/ der Schriftführerin keine Neuwahlen statt. Auf der Tagesordnung stehen: Begrüßung, Berichte der Vorstandsmitglieder Kassenprüfbericht und Entlastung der Kassiererin, Wahl des Versammlungsleiters und Entlastung des Vorstandes, Wahl des Schriftführers/der Schriftführerin, Wahl der Kassenprüfer, Vorhaben in 2020, Verschiedenes. Anträge zur Tagesordnung bitte vorab an den Vorstand: Josef Hoß (1. Vorsitzender), Manfred Müller (2. Vorsitzender), Marita Deimling (Kassenwartin), Barbara Kurz (Schriftführerin scheidet aus), Tibor Fülöpp (Beisitzer Schulleitung), Stephanie Brand (Beisitzerin Schulleitung)

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.01.2020

Kaffeeklatsch in Linz

Linz. Das Team der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Senioren-Residenz Sankt Antonius in Linz lädt alle Menschen groß oder klein, jung oder alt ein zum Kaffeeklatsch mit Waffeln, heißen Kirschen und Eis am 16. Januar 2020 ab 14.30 Uhr. Kommen Sie spontan oder reservieren Sie unter 02644 9440.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.01.2020

25. Alte Herrn Hallen-Fußballturnier

Dierdorf. Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert veranstalten die Alten Herren des SV Wienau ihr traditionelles Fußball-Hallenturnier.
Am Samstag, 11. Januar 2020 ab 15:30 Uhr kommt es wieder zu filigranen und kämpferischen Begegnungen rund um die gelbe Filzkugel in der Großen Sporthalle am Dierdorfer Schulzentrum. In diesem Jahr mit den Mannschaften aus Leuterod-Ötzingen, Ellingen, Ransbach, Elbingen, Mündersbach und Niederhausen.

Die Alten Herren des SV Wienau freuen sich auf Euren Besuch und die tatkräftige Unterstützung der teilnehmenden Mannschaften. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.01.2020

Konzert in katholischer Kirche Dierdorf

Dierdorf. Musik an der Krippe lautet das Motto des Konzertes, zu dem der Kirchenchor der katholischen Kirchengemeinde St. Clemens Dierdorf einlädt. Mit stimmungsvoller Musik zur Weihnachtszeit möchte der Chor mit seinem Dirigenten Bernhard Bätzing Ihnen einen besinnlichen Nachmittag bescheren. Das Konzert steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Ökumene: wir gestalten das Konzert zusammen mit dem „Junges Blech“ des Posaunenchors Oberdreis unter der Leitung von Jannick Schneider.

Sonntag, 12.Januar 2020 um 17 Uhr in der Katholischen Kirche St.Clemens Dierdorf. Eintritt acht Euro. Im Anschluss an das Konzert laden die Veranstalter Sie gerne zu einem Glas Glühwein oder heißen Tee ins Pfarrheim ein (ist im Eintrittspreis enthalten).

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 08.01.2020

Termin für Anmeldung Gymnasium Dierdorf vereinbaren

Dierdorf. Anmeldung zur gymnasialen Oberstufe vom 3. bis 5.Februar 2020 in der Zeit von 14 bis 16 Uhr. Unter 02689-297-11 können ab sofort bei Frau Zimmermann Termine für das Vorstellungsgespräch von Schülerinnen und Schüler und deren Eltern mit StD i. K. W. Hassel vereinbart werden.

Mitzubringen ist:
• gymnasiale Empfehlung der abgehenden Schule (nach§ 22 Übergreifende Schulordnung
• das Halbjahreszeugnis 10. Klasse, das Jahreszeugnis 9. Klasse
• Geburtsurkunde

Die Aufnahme am Martin-Butzer-Gymnasium ist auch ohne 2. Fremdsprache möglich. Es wird für diese Schüler ein neu einsetzender Grundkurs Französisch eingerichtet.


Quelle: Gymnasium Dierdorf


Nachricht vom 07.01.2020

Ausbildung zum Familienbegleiter

Neustadt. Familienbegleiter stehen Familien in schwierigen Zeiten hilfreich zur Seite. Ziel ist es, durch den Aufbau einer persönlichen Beziehung bestehende Belastungen zu entschärfen und die Familie im Sinne einer „Hilfe zur Selbsthilfe” zu stärken. Ehrenamtliche Familienbegleiter entlasten Familien in besonderen Lebenslagen. Sie sind Gesprächspartner, helfen rund um die Geburt oder bei Erziehungsfragen, geben Tipps, begleiten zu Behörden oder Ärzten.

Die Arbeit der Familienbegleiter orientiert sich jeweils am individuellen Bedarf der Familie sowie Neigungen und Interessen der Ehrenamtlichen und ergänzt professionelle Unterstützung. Haben Sie Interesse, melden Sie sich für die Ausbildung an. Termine (zwölftägiges Seminar): donnerstags, 19 bis 22 Uhr und samstags, 9 bis 16 Uhr.

Start: Donnerstag, 30. Januar, Kosten: 50 Euro (inkl. Verpflegung) Ort: Heimathaus Buchholz (Zur alten Schule 1, neben der Kirche) Finanzielle Unterstützung aus Mitteln „Netzwerk Familienbildung“. Anmeldung bis 16. Januar im MGH Neustadt, 02683-9398040, sekretariat@mgh-neustadtwied.de.


Quelle: Mehrgenerationenhaus


Nachricht vom 07.01.2020

Feuerwehrball in Erpel

Erpel. Die Freiwillige Feuerwehr Erpel möchte die Bevölkerung für Samstag, den 11. Januar 2020 zu ihrem traditionellen Feuerwehrball in den Erpeler Bürgersaal einladen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren auch erwartet Sie als Höhepunkt eine reichlich gefüllte Tombola. Für musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 07.01.2020

Sicherstellung einer unterschlagenen, hochwertigen Geige

Bad Hönningen. Wie aus vorangehenden Presseveröffentlichungen bekannt, wurde durch eine Jugendliche, die das Instrument unter anderem im Bundesjugendorchester spielt, die hochwertige Geige im Zug in Neuwied-Engers kurz nach der Jahreswende vergessen. Aufgrund glücklicher Umstände konnte diese Geige nach einem vorangegangen Hinweis am gestrigen Abend (Montag, 6. Januar) in einer Wohnung in Bad Hönningen durch Polizeibeamte der PI Linz sichergestellt werden. Nach dem äußeren Anschein ist das Instrument unversehrt. Die Eltern der Eigentümerin wurden zwischenzeitlich verständigt und sich überglücklich, dass die Geige wieder da ist. Die Umstände, wie das Instrument in die Wohnung in Bad Hönningen gekommen ist, bedürfen weiterer Ermittlungen.
Quelle: Polizei Linz/Rhein


Nachricht vom 07.01.2020

Treffpunkt Nachhaltigkeit

Neustadt. Der Klimawandel ist ein sehr aktuelles Thema. Die Zukunftsprognosen von Klimaforschern sind besorgniserregend, doch sie bewirken bei vielen Menschen auch ein stärkeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit und ein Nachdenken über den Lebensstil. Der Treffpunkt richtet sich an alle, die jetzt etwas bewegen wollen - durch einen bewussten Lebensstil der die Welt zukunftstauglich macht. Zusammen wollen wir Ideen entwickeln und uns gegenseitig inspirieren. Dabei geht es um Austausch, Information und die Umsetzung eigener Maßnahmen. Termine: jeden letzten Mittwoch im Monat, 18 – 19:30 Uhr 1. Treffen: Mittwoch, 29. Januar, 18 bis 19.30 Uhr. Ansprechpartnerin: Doris Joachimmeyer Anmeldung bis 22. Januar im MGH Neustadt, 02683-9398040, sekretariat@mgh-neustadtwied.de.

Quelle: Mehrgenerationenhaus


Nachricht vom 07.01.2020

Aktion für den Regenwald

Rheinbrohl. Im Rahmen der Klimaschutzwoche im November an der Maximilian-Kolbe-Schule in Rheinbrohl hatte Klaus Over aus Niederbreitbach die Projekte seines Sohnes Benni zur Rettung des Regenwaldes vorgestellt. Ein Projekt ist „Bennis Wald“, ein Projekt zur Aufforstung des Regenwaldes in Indonesien. Für jeden gespendeten Euro kann ein Baum neu gepflanzt werden.

Die Klasse 8/9/10 der Maximilian-Kolbe-Schule beschloss dieses Projekt durch einen Waffelverkauf in den Pausen zu unterstützen. „Eine Waffel für einen Baum“ schlug ein Schüler als Motto vor. Die Klasse engagierte sich sehr und zum Schluss konnten 170 Euro auf das Spendenkonto für Bennis Wald (Lebensraum Regenwald e.V. Stichwort Bennis Wald, IBAN: DE81760501010010334217) überwiesen werden. 170 Bäume können dafür gepflanzt werden.

Quelle: Maximilian-Kolbe-Schule


Nachricht vom 07.01.2020

Grüne treffen sich

Bad Hönningen. Der Ortsverband der Grünen Unkel-Linz-Bad Hönningen trifft sich am Montag, den 13. Januar 2020 um 20 Uhr im „Alten Stadtweingut“, Hauptstraße 182, in Bad Hönningen. Neben aktuellen Themen aus den einzelnen Ortsgemeinden wird es um die Themenschwerpunkte in 2020 gehen. Alle Interessierte - auch Nichtmitglieder - sind herzlich eingeladen.

Quelle: Die Grünen


Nachricht vom 06.01.2020

Neue Kurse bei den Blocker Musikanten

Neuwied. Ab Januar bieten die Blocker Musikanten Unterricht für musikalische Früherziehung und Blockflöten an. Mit Ulrike Friedrich steht ihnen dazu eine qualifizierte Musiklehrerin zur Verfügung, die die Kinder jeden Freitagnachmittag mit und für Musik begeistert.

Die jüngeren Kinder werden über Singen, Tanzen und das Spielen von Rhythmusinstrumenten spielerisch an die Musik herangeführt. In der Blockflötengruppe geht es um das Erlernen von Noten und grundlegender Techniken am Instrument. Mehrmals im Jahr haben die Kinder dann Gelegenheit ihr Können auf Veranstaltungen wie Weihnachtskonzert oder Vereinsfest zu präsentieren.

Anmeldungen dazu sind ab sofort per Mail an mail@blocker-musikanten.de möglich. Weitere Informationen gibt`s auch unter www.blocker-musikanten.de.


Quelle: Verein


Nachricht vom 06.01.2020

Fürstenweg aufgrund von Jagd gesperrt

Neuwied. Am Montag, 13. Januar, wird rund um Monrepos gejagt. Dies hat zur Folge das große Teile des Fürstenweges aus Sicherheitsgründen gesperrt werden müssen.

Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 06.01.2020

Galette-Abend voller Überraschungen

Bendorf. Am Donnerstag, 9. Januar, lädt der Freundschaftskreis Bendorf-Yzeure um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Bendorfer Rathauses zum traditionellen französischen Fest „Fête de la Galette des Rois“. Für Genuss sorgen französisches Gebäck und Cidre. In den „Dreikönigskuchen“ werden traditionell kleine Porzellanfiguren mit eingebacken und die Personen, die diese in ihrem Stück des Gebäcks entdecken, werden zum König oder zur Königin des Abends gekürt. Aber nicht nur in der „Galette“ warten Überraschungen für die Vereinsmitglieder und Gäste – der Vorstand hat sich noch weitere Besonderheiten einfallen lassen, wenn das neue Jahr auf französische Weise begrüßt wird.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 06.01.2020

Dorfmoderation Stromberg startet

Bendorf-Stromberg. Am Montag, 20. Januar, 19 Uhr fällt in der Dieter-Trennheuser-Halle der Startschuss für die „Dorferneuerung Stromberg“. Die Einwohner des Bendorfer Höhenstadtteils sind als „Experten in eigener Sache“ gefragt, um Ideen und Anregungen einzubringen, wie die zukünftige Entwicklung ihres Heimatortes aussehen soll. Unterstützt werden sie dabei von den Experten des Planungsbüros Stadt-Land-plus, die den Prozess begleiten.

Bei der Auftaktveranstaltung sind Stromberger Jugendliche, Frauen und Männer jeden Alters herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Zunächst werden die wichtigen Themen für die Zukunft des Ortes erörtert und der Ablauf der Dorfmoderation besprochen. Die Moderatoren von der Stadt-Land-plus GmbH stellen sich vor und geben erste Impulse.

Die Mitwirkung der Stromberger ist wichtig, denn sie wissen es am besten: Wo liegen die Potenziale für die zukünftige Entwicklung von Stromberg? Was kann man verbessern? Was liegt im Argen? Welche Stärken und Schwächen gibt es? In einem zweiten Schritt ist ein Dorfrundgang am 7. Februar geplant, bei dem die Teilnehmenden sich gemeinsam die möglichen baulichen Ansatzpunkte der Dorfentwicklung ansehen und Lösungsmöglichkeiten vor Ort diskutieren können.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 06.01.2020

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Willroth. Am Sonntagabend, 5. Januar, gegen 19.50 Uhr, wurde der PI Straßenhaus ein PKW in Willroth gemeldet, dessen Fahrer wohl betrunken sein soll. Eine Überprüfung durch die eintreffenden Beamten ergab, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand, zudem nicht im Besitz eines Führerscheins war und kleine Mengen an Betäubungsmittel mitführte. Dem 43-jährigen Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 06.01.2020

Säuberungsmaßnahme am Kaisergarten

Anhausen. Netterweise hat ein Vereinsmitglied nach den Weihnachtstagen im Bereich des Kaisergartens Anhausen Müll eingesammelt. Dabei gelang ihm ein unglaublicher Fang: Er kam auf die unglaubliche Zahl von 133 Wodkafläschchen und -flaschen, neben etwa weitere 30 Flaschen, die zersprungen waren und teils in Einzelteilen noch im Gebüsch liegen. Es wird gebeten, die Flaschen doch künftig im Glascontainer zu entsorgen, um spielende Kinder oder Tiere nicht zu gefährden.


Quelle: Verschönerungsverein für das Kirchspiel Anhausen


Nachricht vom 05.01.2020

Gemeinsam gut alt werden

Neuwied. Mitglieder von Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. laden auch in 2020 zum Treff für Interessierte am Mittwoch, 8. Januar ab 18:30 Uhr ins gewoNR-Mieterwohnprojekt im Zeppelinhof 2 in Neuwied und erfahren Sie von den Bewohnern mehr. Informieren Sie sich vorab auf der Homepage. Fragen zur Bewohnergemeinschaft, zu "Teilen bringt Gewinn", wie kann ich dazu kommen, wie starte ich eine Initiative werden Raum haben. Erste Infos: www.gewoNR.de.

Quelle: gewoNR


Nachricht vom 05.01.2020

Dr. Jan Bollinger (AfD) lädt zum Bürgergespräch

Neuwied. Am Freitag, dem 10. Januar ab 14.30 Uhr lädt der Neuwieder Landtagsabgeordnete Dr. Jan Bollinger zum Bürgergespräch in seinem Wahlkreisbüro in Neuwied-Feldkirchen in der Feldkircher Str. 40a. Telefonische Anmeldung unter: 02631-9390715. Auf Wunsch können Termine auch nach Bedarf vereinbart werden.

Quelle: AfD


Nachricht vom 05.01.2020

Neuwied: Gestohlener Zigarettenautomat gefunden

Neuwied. Am Freitagvormittag, 3. Januar, meldeten Zeugen einen aufgebrochenen Zigarettenautomaten am Kannsee in Neuwied, und zwar am Parkplatz Schimmelsberger Weg. Der Automat wurde im Folgenden von der Polizei sichergestellt. Beweismittel wurden erhoben. Aufgrund der Größe des Automaten muss dieser mit einem Transporter oder Kastenwagen vor Ort entsorgt worden sein. Die Polizei Neuwied bittet Zeugen sich zu melden, die von Donnerstag, 2. auf Freitag, 3. Januar, ein beschriebenes Fahrzeug im Bereich des Kannsees gesehen haben.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 05.01.2020

Geparktes Fahrzeug wurde beschädigt

Niedersteinebach. In der Nacht von Donnerstag, 2. auf Freitag, 3. Januar, wurde ein ordnungsgemäß geparkter PKW Mercedes Benz im Emmabergweg in Niedersteinebach beschädigt. Ein(e) bisher unbekannte(r) Täter(in) schlug mit einem Gegenstand die Heckscheibe und die Seitenscheibe der Beifahrerseite ein. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 04.01.2020

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Dierdorf. Im Rahmen der Streife fiel den Polizeibeamten am frühen Samstag, 4. Januar, um 0.30 Uhr, eine dunkel gekleidete Person auf, die zu Fuß in der Königsberger Straße (Industriegebiet) in Dierdorf unterwegs war. Bei der Personenkontrolle konnten eine kleine Tasche mit Betäubungsmittel und Konsumutensilien aufgefunden werden. Gegen den 40-jährigen Beschuldigten wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Betäubungsmittel und die Utensilien sind polizeilich sichergestellt worden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 04.01.2020

Bürgergespräch der Bürgerliste Ich tu´s

Neuwied. Aufgrund der Weihnachtsferien findet das Bürgergespräch der Bürgerliste Ich tu´s am Mittwoch, 8. Januar 2020 um 19.30 Uhr statt. Treffen im Restaurant Singapur (Leseverein), Marktstraße 90, 56564 Neuwied. Alle Bürger/innen sind herzlich willkommen. Die Stadtratsfraktion ist anwesend und steht für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Thema ist unter anderem die Neugestaltung des Marktplatzes.

Quelle: Bürgerliste „Ich tu`s“


Nachricht vom 04.01.2020

Nils Fleischer gewinnt Silvesterpokal

Oberbieber. Kaum hat das Jahr begonnen lief bei den Sportschützen der Kleinkaliber-Schützengesellschaft Oberbieber auch schon der erste sportliche Wettbewerb des Jahres, wobei es da auf Können eigentlich weniger ankam. Gilt es doch zur Erringung des sogenannten Silvesterpokals die Schusswerte sechs, sieben, acht, neun und Zehn zu treffen, was sich als schwieriger erweist, wie es sich anhört. Jedenfalls scheiterten viele daran bis auf Nils Fleischer, der sich nach 2017 auch 2019 als Sieger gravieren lässt, wobei Vorsitzender Dirk Kreuser und Sportwart Jürgen Muscheid sich als seine größten Konkurrenten erwiesen.

Quelle: Hans Hartenfels


Nachricht vom 03.01.2020

Feuer in Waldbreitbach rechtzeitig bemerkt

Waldbreitbach. Am Freitagabend (3. Januar) gegen 17:30 Uhr meldete die Rettungsleitstelle einen Gebäudebrand in Waldbreitbach. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Feuer in einem angrenzenden Schuppen am Wohnhaus ausbrach. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Die beiden Hausbewohner bemerkten das Feuer glücklicherweise frühzeitig und konnten sich ins Freie retten. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Die Brandursache ist derzeit noch unklar und bedarf weiterer Ermittlungen durch die Kriminalpolizei.

Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 03.01.2020

Freikirchen spenden

Kreis Neuwied. Unter dem Motto „Wir sind Neuwieder und wollen Brücken bauen“ riefen die Freikirchen im Kreis Neuwied zu einem gemeinsamen Stadiongottesdienst im Neuwieder Raiffeisenstadion auf. Die 13 Freikirchen und Kirchengemeinden sammelten dabei Spenden in Höhe von insgesamt 3.636 Euro. Unter Federführung des Glaubensforums Dierdorf wurde der Spendenerlös je zur Hälfte an den Neuwieder Hospizverein und an das Bethel Zentrum Neuwied überreicht. Mit den Spenden wollen die Gläubigen der Freikirchen den Bau eines stationären Hospizes sowie Menschen in Not unterstützen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 03.01.2020

Sachbeschädigung an einem PKW

Asbach. In der Silvesternacht wurde ein ordnungsgemäß geparkter PKW Audi A4 in der Hospitalstraße in Asbach beschädigt. Ein(e) bisher unbekannte(r) Täter(in) schlug mit einem Gegenstand ein Loch in die Heckscheibe des PKW. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 03.01.2020

Tipps zu Änderungen in der Sozialversicherung

Neuwied. Nützliche Tipps und wertvolle Informationen zu den Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel bietet eine kostenlose Veranstaltung der Barmer. Sie richtet sich an Selbstständige, Personalmitarbeiter, Steuerberater, Ausbildungsleiter und Fachlehrer. Die Veranstaltung mit dem Titel „Updates aus der Sozialversicherung“ findet statt am Mittwoch, 22.Januar 2020 von 14:00 bis 16:30 Uhr im Schloss Engers, Alte Schlossstraße 2, Neuwied-Engers.

Fragen aus betrieblicher Praxis stehen im Mittelpunkt
Experten aus dem Sozial- und Arbeitsrecht berichten unter anderem über Prüfung regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt, Besonderheiten zum Übergangsbereich, Zeit- und Kostenersparnis durch digitale Prozesse im Lohnbüro und stellen sich Fragen aus der betrieblichen Praxis. Um eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten per E-Mail peter.lauermann@barmer.de, per Telefon 0800 333 004 405 451 oder online unter www.barmer.de/f000285 bis spätestens 16.01 .2020.

Quelle: Barmer


Nachricht vom 02.01.2020

Einladung zum VdK-Neujahrsempfang


Urbach. Der VdK Neujahrsempfang findet statt am Samstag, 18. Januar 2020 ab 15:30 Uhr im Haus am Hochgericht in Urbach. Zur besseren Planung bittet der VdK um Ihre Anmeldung bis zum 13. Januar an Anette Fischer, Telefon 02684 4325.

Programm
15:30 Uhr Einlass und Sektempfang
16:00 Uhr Begrüßung, Grußworte
16:15 Uhr Rückblick und Ausblick
17:00 Uhr Buffet

Quelle: VdK


Werbung