Bender Immobilien
 Samstag, 28.05.2016, 21:19 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Region | Oberdreis

Bürgerbefragung zu Windkraftprojekt

Berod und Lautzert klar dafür, Oberdreis nur mit einer hauchdünnen Mehrheit

Berod/Oberdreis. Am heutigen Sonntag (26. 2.) waren die Bürger der beiden Gemeinden Oberdreis und Berod aufgerufen, ihr Votum zu der geplanten Windkraftanlage im Grenzgebiet der Verbandsgemeinde Hachenburg zu den Nachbarkreisen Alkenkirchen mit dem Ort Berod und Neuwied mit der Gemeinde Oberdreis abzugeben.
Bürgerbefragung zu Windkraftprojekt

Um kurz nach 15 Uhr wurde die Wahlurne in Oberdreis geleert. Fotos: Wolfgang Tischler

Erfreulich war die hohe Beteiligung der Bürger an der Befragung. Am spannendsten war es im Ort Oberdreis. Hier kamen 266 Bürger zur Stimmabgabe ins Bürgerhaus. Dies entsprach einer Wahlbeteiligung von 56 Prozent. Von den abgegebenen Stimmzetteln war bei 133 das Kreuz bei „Ja“ (Votum für die Windkraft) gemacht, bei 132 Stimmzetteln zeigte das Kreuz „Nein“ und ein Zettel war ungültig. Wesentlich klarer ging es im Ortsteil Lautzert zu. Dort gab es eine Wahlbeteiligung von 60 Prozent und 125 Ja-Stimmen. Dagegen waren dort 42 Bürger. Ähnlich sah es in Berod aus. Dort stimmten 146 Bürger mit „Ja“ und 48 mit „Nein“.

Unter dem Strich haben sich die Bürgerinnen und Bürger für den Einstieg in die gemeinsame Planung für eine Windparkanlage mit Hachenburg entschieden. Damit ist der Weg für eine kreisübergreifende Lösung frei.

Die Bürgermeisterin von Berod, Ginette Ruchnewitz, zeigte sich mit „dem Ergebnis sehr frieden“. Wörtlich sagte sie: „Den ganzen Tag über kamen die Bürger zur Stimmabgabe. Sie haben der Gemeinde den Weg vorgegeben. Für mich ein Zeichen, dass die Bürgerinnen und Bürger mitarbeiten. Ich bin stolz auf unsere Gemeinde.“

Oliver Leicher, der Fraktionssprecher der Gruppe Leicher/Klein-Ventur meinte: „Ich freue mich über die hohe Abstimmungsbeteiligung, insbesondere in Lautzert. Wir haben in Lautzert einen klaren Auftrag für die Beteiligung an der Windkraft bekommen.“

Der Oberdreiser Bürgermeister Dieter Klein-Ventur äußerte sich gegenüber unserer Zeitung wie folgt: „Die Prognosen haben sich bestätigt, dass es im Ort Oberdreis ein knappes Ergebnis geben wird. Unter dem Strich kann man sagen, dass es letztlich ein recht eindeutiges Ergebnis für die Windkraft ist. Wir fühlen uns bestätigt, an den Planungen bei den Windkraftanlagen mitzumachen. Ich gehe davon aus, dass es morgen Abend auch eine eindeutige Entscheidung im Gemeinderat geben wird.“

Bis Redaktionsschluss lag von der „Bürgerinitiative Gegenwind Lautzert/Oberdreis e. V.“ noch keine Stellungnahme vor.

Der Gemeinderat Oberdreis tagt direkt am morgigen Montag, den 27. Februar 2012 um 19.00 Uhr und hat den Tagesordnungspunkt: „Beratung und Beschlussfassung über die Teilnahme an dem avifaunistischen Gutachten der Verbandsgemeinde Hachenburg zur Überprüfung von potentiellen Windkraftstandorten“ auf der Agenda. Wolfgang Tischler
Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu "Bürgerbefragung zu Windkraftprojekt"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Der älteste Verein in Raubach wird 110 Jahre alt
Raubach. Der Verkehrs- und Verschönerungs-Verein Raubach (VVVR) wurde am 27. Mai 1906 gegründet. ...
Familientag in Melsbach
Melsbach. Ziel des Spendenlaufes ist es, durch möglichst viele Runden eine hohe Spendensumme ...
Sieger des ÖPNV Gewinnspiels
Neuwied. Dieses Jahr konnten insgesamt 38 Preise durch den 1. Kreisbeigeordneten und zuständigen ...
Smileys für mehr Sicherheit in Bendorf
Bendorf. Ist die Geschwindigkeit im erlaubten Bereich, erscheint ein lächelndes Smiley. Ist ...
Vorlesewettbewerb in der Astrid-Lindgren-Grundschule
Rheinbrohl. Die vier besten Leser einer Jahrgangstufe traten gegeneinander an. Zunächst stellten ...
Assistierte Ausbildung unterstützt Betriebe
Neuwied. Bei der Assistierten Ausbildung bietet ein Bildungsträger als dritter Partner in der ...
 
Fußball-Hallenkreismeisterschaften in Puderbach
Bis es soweit war, mussten insgesamt 20 Begegnungen ausgetragen werden. Gespielt wurde in vier ...
SPD-Fraktion lädt zum Mitgestalten ein
Interessierte Bürgerinnen und Bürger, aber auch Organisationen und Interessenverbände können ...
Fit in den Frühling starten
Selters. Der Sportclub OPTIMUM, Physiotherapie am Saynbach und Madelon’s Sport-Shop bieten ...
Stadtrat Dierdorf verabschiedet Haushalt 2012
Gab es bei dem Punkt Haushalt 2012 in der Dezembersitzung noch die Neinstimmen der SPD-Fraktion, ...
Grundschule Rheinbrohl wird Hallenkreismeister
Unter der Turnierleitung von Friedhelm Schumacher vom FV 1922 Daufenbach wurden zwei Gruppen ...
Rengsdorf auf dem Weg in eine gute Zukunft
Im Gegensatz zu anderen Gemeinden gibt es zwar derzeit kein neues ausgewiesenes Baugebiet, ...
 
Anzeigen
Get Adobe Flash Player
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »