Bender & Bender
 Samstag, 22.07.2017, 20:50 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Veranstaltungskalender | Neue Veranstaltung eintragen

Ausstellungsbesuch (22.07.2017)

Neuwied. Die Zisterzienser – 650 Klostergründungen der Zisterzienser in 150 Jahren im Rheinland, in der Eifel und im Westerwald errichteten sie kurz nacheinander. In unserer Heimat gehören dazu Himmerod, Heisterbach und Marienstatt, die um 1200 in einer Gründungslinie stehen. Mit über 200 Ausstellungsobjekten aus ganz Europa erzählt die Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn die Erfolgsgeschichte dieses außergewöhnlichen und erfolgreichen Reformordens, der sich auf die Regel „Bete und arbeite“ des Heiligen Benedikt aus dem 7. Jahrhundert besinnt. Zisterzienser führten ein zurückgezogenes Leben, fernab der Städte und machten Landstriche urbar.
Die Ausstellung konzentriert sich auf die mittelalterliche Blütezeit des Ordens und führt zahlreiche Meisterwerke der mittelalterlichen Kunst aus den Klöstern der Zisterzienser zusammen; sie werden so nie wieder zusammen zu sehen sein. Aus der Fülle der Ausstellungsstücke sei nur die einzigartige Madonna aus dem Kloster Eberbach genannt, die heute eines der mittelalterlichen Hauptwerke des Louvre ist.
Ein weiterer Höhepunkt der Ausstellung sind vier Codices aus Dijon, die zu den kostbarsten und berühmtesten Zeugnissen aus den Schreibwerkstätten des hohen Mittelalters gehören. Martin Luther setzte sich besonders mit den kirchenkritischen Schriften des Zisterzienserabtes Bernhard von Clairvaux auseinander. Daher schließt die Ausstellung anlässlich des 500. Jubiläumsjahres der Reformation mit Martin Luthers Blick auf die Zisterzienser.
Die Kreis-VHS Neuwied besucht diese Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn mit Werner Schönhofen am Samstag, dem 22. Juli. Fahrt mit der Bahn, Minigruppenticket, Führung, - Kosten etwa 25 bis 30 Euro. Anmeldung bis Donnerstag, 13. Juli 2017 – Treff: 12.55 Uhr Bahnhof Neuwied, Achtung, geänderte Zeitangabe!
Im Nachgang zu dieser Ausstellung finden verschiedene Wanderungen zu den (ehemaligen) Zisterzienserabteien statt.
 
Anzeigen
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »