Bender & Bender
 Freitag, 24.02.2017, 09:04 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 

Diebstahl eines Lenkrades und eines Navigationsgerätes
Dierdorf. In der Nacht von Dienstag, 21. auf Mittwoch, 22. Februar wurden aus einem PKW, der in der Stettiner Straße abgestellt war, das Lenkrad und ein Navigationsgerät entwendet. In den PKW waren die Täter gelangt, indem sie eine hintere Seitenscheibe eingeschlagen hatten. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Lenkrad-Diebstahl aus PKW
Buchholz. In der Nacht von Dienstag, 21. auf Mittwoch, 22. Februar wurde aus einem PKW, der in der Bennauer Straße abgestellt war, das Lenkrad samt Airbag durch unbekannte Täter fachmännisch abmontiert. Spuren, wie die Täter in den PKW kommen konnten, wurden nicht festgestellt. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Tageswohnungseinbruch
Buchholz. Am Mittwoch, 22. Februar in der Zeit von 7.45 bis 19.45 Uhr, wurde in ein Wohnhaus in der Heckenstraße eingebrochen. Bislang unbekannte Täter hebelten eine Terrassentür auf der Gebäuderückseite auf und gelangten somit ins Haus. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Einbrecher wurden bei Kontrolle gefasst
Bad Honnef. Einer Polizeistreife fiel am Dienstagabend, 21. Februar gegen 19 Uhr ein Auto mit Duisburger-Städtekennung auf der Brungsberger Straße in Bad Honnef Aegidienberg auf, das nach rechts in die Logebachstraße abbog. Die Beamten hielten den Wagen an und kontrollierten den 30-jährigen Fahrer und seine beiden 28- und 27-jährigen Beifahrer. Im Fahrzeuginneren bemerkten die Beamten mehrere Parfumflakons und ein Schmuckstück. Während der Kontrolle erhielten die Beamten Kenntnis über einen soeben gemeldeten Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße "In den Kircherlen"; Unbekannte hatten eine Terrassentür aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft. Ersten Ermittlungen zufolge wurden vom Tatort die in dem Fahrzeug befindlichen Parfumflaschen und das Schmuckstück entwendet. Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam gebracht. Bei dem 30-jährigen Fahrer ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln; ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die drei Männer sind wegen der Begehung von Eigentumsdelikten bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Der 37-Jährige räumte die Tat ein; es erging Untersuchungshaftbefehl gegen ihn. Die Ermittlungen durch das Kriminalkommissariat 34 dauern an.
Quelle: POL-BN

 

Wiedweg in Altwied vorübergehend gesperrt
Neuwied. Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss von Montag, 27. Februar, bis Freitag, 3. März, der Wiedweg (Zufahrt zur Fischerhütte) im Neuwieder Stadtteil Altwied gesperrt werden. Und zwar zwischen der alten Steinbrücke und der Fußgängerbrücke. In diesem Abschnitt müssen trockene und instabile Bäume entfernt werden. Die Fußgängerbrücke kann von Spaziergängern aber weiter genutzt werden.
Quelle: Stadt Neuwied

 

Bleck ist AfD-Direktkandidat im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen
Neuwied/Altenkirchen. Die Mitglieder der AfD haben ihren Direktkandidaten für den Wahlkreis 197 (Neuwied / Altenkirchen) gewählt. Andreas Bleck überzeugte die Mitglieder mit seiner Vorstellungsrede und wurde mit großer Mehrheit zum Direktkandidaten und Spitzenkandidaten des Kreisverbandes Neuwied für die Bundestagswahl 2017 gewählt. „Ich werde mich für eine vernunftorientierte Politik einsetzen, die sich vorrangig den Interessen Deutschlands und seiner Bürger widmet." sagte Bleck in seinem Schlusswort.
Quelle: AfD

 

Kindertrauergruppe startet in Linz
Linz. In enger Zusammenarbeit bieten der Neuwieder Hospizverein und das Ambulante Hospiz Neuwied mit der Katholischen Familienbildungsstätte Linz trauernden Kindern eine Begleitung an. Jetzt soll es eine Gruppe für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren geben, in der sich trauernde Mädchen und Jungen in der Gemeinschaft von Gleichbetroffenen austauschen können. Interessierte Eltern oder andere Zugehörige trauernder Kinder sind vorab zu einer Informationsveranstaltung am 9. März von 19.30 bis 20.30 Uhr ins Historische Rathaus Linz eingeladen. Die Kindergruppe mit dem Namen „Heute bin ich …mutig!“ startet am 23.März um 16.30 Uhr. Sie wird von Trauerbegleiterin Angelika Bening und einem Team ehrenamtlicher Trauerbegleiterinnen durchgeführt. Der Besuch der Kindergruppe ist kostenfrei. Infos: Neuwieder Hospizverein, Telefon 02631/344 240.
Quelle: Veranstalter

 

Wildschadens- und Jagdrechtsseminar
Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau bietet am 13. März von 10 bis 15 Uhr in Koblenz ein Wildschadens- und Jagdrechtsseminar an. Die Teilnehmer erfahren aktuelles über die Rechte und Pflichten von Jagdgenossen und Jagdgenossenschaften. „Was ist zu tun, wenn die Jagdverpachtung schwierig wird?“, „Eigenbewirtschaftung und Regiejagd“, „Wildschaden – was tun?“ und „Schadensklassifizierung im Grünland- und Maisbeständen“ sind weitere Themen des Seminars. Rechtsanwalt Marcus Hehn vom Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, Justiziarin Nina Weil von der Landwirtschaftskammer und Raimund Fisch vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Eifel sind die Fachreferenten und stehen auch für Fragen zur Verfügung. Mitglieder des Bauern- und Winzerverbandes und der IGJG zahlen 15 Euro, während die Beiträge für Nichtmitglieder 30 Euro pro Person betragen. Informationen und Anmeldungen bitte an: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz, Telefon: 0261 9885-1112, Fax: 0261 9885-1300 oder per E-Mail: wendling@bwv-net.de.
Quelle: Bauernverband

 

Vorübergehend kein Markt am Dienstag
Neuwied. Der Dienstag-Markt auf dem Neuwieder Luisenplatz wird vorübergehend pausieren. Das Angebot an diesem Tag lebt stark von Selbsterzeugern, die voraussichtlich erst nach Ostern wieder mit frischen Produkten auf den Markt zurückkehren. Geöffnet ist aber natürlich weiterhin der Markt am Freitag von 7 bis 13 Uhr auf dem Luisenplatz.
Quelle: Stadt Neuwied

 

Die „PARTEI“ gründet Kreisverbandes Neuwied
Neuwied. Die „PARTEI“ Landesverband Rheinland-Pfalz gibt die Gründung eines Kreisverbandes in Neuwied bekannt. Die Gründung findet am 11. März um 20 Uhr im Mr. Martin´s Thirsty Lion, Neuwied, statt.
Quelle: Veranstalter

 

Mit den Außenspiegeln kollidiert
Asbach. Ein 68-jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Asbach befuhr am Dienstag, 21. Februar um 19.25 Uhr, die L272 aus Richtung Kreisel Asbach kommend in Fahrtrichtung Bennau. Der entgegenkommende Unfallverursacher (möglicherweise ein Kombi) befuhr kurz nach dem Kreisel die Gegenfahrbahn, da er einen weiteren PKW überholte. Nur durch eine Bremsung und Fahren an den Fahrbahnrand konnte der Geschädigte einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Dennoch kam es zur Kollision beider Außenspiegel. Der Geschädigte blieb am Fahrbahnrand stehen. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Fahrt unter Drogeneinfluss
Dierdorf. Am Dienstag, 21. Februar um 19.45 Uhr wurde in Dierdorf ein PKW von der Polizei kontrolliert. Bei dem 19-jährigen Fahrer aus der Verbandsgemeinde Hachenburg wurden dann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Test bestätigte die Einnahme von THC. Eine Blutentnahme im Krankenhaus wurde fällig.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Geparktes Fahrzeug wurde beschädigt
Raubach. Am Dienstag, 21. Februar in der Zeit von 18.15 bis 18.30 Uhr, wurde ein geparkter PKW in der Harschbacher Straße in Raubach beschädigt. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Rollerfahrer bei Unfall verletzt
Neuwied. Ein Rollerfahrer wurde am Dienstagvormittag, 21. Februar bei einem Unfall in der Ringstraße verletzt. Der 43-Jährige befuhr um 8.47 Uhr mit seinem Motorroller den Kreisverkehr Ringstraße/Sohlerweg. Der Fahrer eines VW Golf beabsichtigte ebenfalls in den Kreisverkehr einzufahren. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte der Zweiradfahrer und zog sich Prellungen zu. Ob es zu einer Berührung der Fahrzeuge gekommen ist, konnte bislang nicht abschließend ermittelt werden. Aus diesem Grund bittet die Polizei Neuwied Zeugen des Unfalles sich bei der Polizei Neuwied, unter der Rufnummer 02631/878-0 zu melden.
Quelle: PI Neuwied

 

Unfallverursacher flüchteten
Neuwied. Am Dienstagabend, 21. Februar ereignete sich ein Unfall auf der Kreisstraße 106, bei dem sich der Verursacher unerlaubt entfernte. Der Fahrer eines Jeeps befuhr um 20.50 Uhr die K 106 in Richtung Oberbieber. Aus der Gegenrichtung näherte sich ein bislang unbekannter PKW, der zu weit links fuhr. Der Jeep musste ausweichen und geriet dabei von der Fahrbahn ab. In der Folge touchierte dieser einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt. An dem PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 8.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr weiter in Richtung Rengsdorf, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Dienstag, 21. Februar zwischen 8.30 bis 17.10 Uhr in Engers. Hier wurde ein geparkter BMW in der Mülhofener Straße beschädigt. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise zu den jeweiligen Unfallverursachern machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Neuwied, unter der Rufnummer 02631/878-0 in Verbindung zu setzen.
Quelle: PI Neuwied

 

Senioren-Sicherheitsberater geben Tipps zu aktuellen Tricks
Neuwied. Derzeit warnt die Kriminalpolizei Neuwied wieder vor Händlern, die mit minderwertiger Ware, in diesem Fall Fußmatten, versuchen, das schnelle Geld an der Haustüre zu machen. Wie man sich vor solchen und anderen Abzockmethoden schützen kann, erklären jeden ersten Freitag im Monat die Senioren-Sicherheitsberater in ihrer Sprechstunde. Am Freitag, 3. März, können sich Seniorinnen und Senioren von 10 bis 12 Uhr wieder mit ihren Fragen an die Sicherheitsberater der Stadt Neuwied wenden. Die Sprechstunde wird in den Räumen des Stadtteilbüros, Rheintalweg 14, 1. Obergeschoß, durchgeführt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Sicherheitsberater sind Ehrenamtliche, die gemeinsam von Stadt und Kriminalpolizei ausgebildet werden. Ziel des Projektes ist es, älteren Bürgern Tipps und Tricks für die Sicherheit in den eigenen vier Wänden mit auf den Weg zu geben. Weitere Information bei Monika Schulz (Ordnungsamt) unter 02631 802335.
Quelle: Stadt Neuwied

 

Standesamt Unkel bleibt am 7. März geschlossen
Unkel. Aufgrund einer Schulungsveranstaltung bleibt das Standesamt Unkel am Dienstag den 7. März geschlossen.

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung

 

Alice-Salomon-Schule präsentiert künstlerisches Projekt
Linz. Zwei Teilzeit-Klassen in der Erzieherausbildung, der Alice-Salomon-Schule in Linz, bereiten in Kooperation mit ihrer Schule und verschiedenen Sponsoren, ein künstlerisches Projekt zu dem Thema "Linz erleben" vor. Es gibt vier Gruppen mit verschiedenen Schwerpunkten in Gestaltung, Theater, Bewegung und Stadtführer. Hierzu wird es am 4. März zwischen 10-14 Uhr, zu jeder Gruppe eine Präsentation in der Schule oder in der Innenstadt geben. Was wird gezeigt? In den Gruppen wurden die Verbindungen und Assoziationen zu Linz überlegt und passend zum Schwerpunktthema (Bewegung, Theater und mehr) eine Präsentation konzipiert, zum Teil ist es historisch geprägt oder auch einfach für viele Generationen ansprechend gestaltet.
Quelle: Veranstalter

 

Geänderte Zeiten an Karneval bei der Kreisverwaltung
Neuwied. Die Kreisverwaltung Neuwied weist darauf hin, dass am Schwerdonnerstag, 23. Februar sowie am Rosenmontag, den 27. Februar und an Karnevalsdienstag die Verwaltung ab 12 Uhr geschlossen ist. Die Kfz-Außenstelle in Linz bleibt am Freitag, 24. Februar und am Montag den 27. Februar ganztags geschlossen. Diese Regelungen gelten auch für das Bürgerbüro und das Gesundheitsamt sowie die neue Dienststelle Abfallwirtschaft in der Rudolf-Dieselstraße 10.
Quelle: Kreisverwaltung

 

Gefunkt hat es in der Linie acht
Bendorf. Am 18. Februar feierten Peter und Hiltrud Wagner aus Bendorf ihren 65. Hochzeitstag, auch die Eiserne Hochzeit genannt. Angebandelt mit seiner Hiltrud hatte Peter in der Straßenbahn der Linie acht von Bendorf nach Koblenz. Bei den täglichen Fahrten zur Arbeit beim Finanzamt Koblenz hatte es gefunkt und dann ergab sich eine gute Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen. Im Horgraben machte die Bahn schlapp und man musste auf eine Ersatzbahn warten. Dabei gab Hiltrud ihrem Peter einen Korb, aber nicht im sprichwörtlichen Sinne, sondern sie bat ihn einen schweren Korb mit Früchten festzuhalten. Aus diesem Festhalten sind nunmehr 65 Jahre geworden. Zum Festtag gratulieren sechs Kinder, elf Enkel und vier Urenkel. Für den Kreis Mayen Koblenz gratulierte der Kreisbeigeordnete Rudi Zenz und für die Stadt Bendorf Beigeordneter Peter Kirst. Glückwünsche gab es auch vom Bundespräsidenten und der Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
Quelle: Stadt Bendorf

 

Sachbeschädigung auf dem Campingplatz in Roßbach
Roßbach. Am vergangenen Wochenende (18./19. Februar) wurde an einem Wohnwagen das Vorzelt verwüstet und ein dort befindliches Autoradio entwendet. Anschließend versuchten sie vergeblich den Wohnwagen zu öffnen. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Sachbeschädigung an Nebengebäude der Raiffeisenbank
Neustadt/Wied. Am vergangenen Wochenende (18./19. Februar) wurde ein Kellerfenster in der Raiffeisenstraße in Neustadt/Wied gewaltsam zerstört. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Sachbeschädigung an der Neuerburg-Schule
Niederbreitbach. Am vergangenen Wochenende (18./19. Februar) wurde auf dem Schulhof eine Glasscheibe der Toilettentür eingeschlagen. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Autofahrer bei Unfall verletzt
Neuwied. Ein leicht verletzter Fahrzeugführer und ein Sachschaden in Höhe von 85.000 Euro war die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der L 258 (Alteck) am Montag Mittag, 20. Februar. Der 18-jährige Fahrer eines Mercedes befuhr die L 258 in Richtung Anhausen. Bei dem Überholen eines anderen PKW verlor der Fahrzeugführer in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit dem Anhänger eines entgegenkommenden Sattelschleppers. An dem PKW sowie an dem Anhänger entstand Totalschaden. Der junge Fahrer aus dem Westerwaldkreis wurde zur Beobachtung in ein Neuwieder Krankenhaus eingeliefert.
Quelle: PI Neuwied

 

Gullideckel ausgehoben
Neuwied. Anwohner der Rheinhöhenstraße und der Straße Auf’m Kettgert meldeten am vergangenen Wochenende (18./19. Februar) mehrere ausgehobene Gullideckel auf der Fahrbahn. Bislang ist der Polizei Neuwied ein Unfall in Folge der Gefahrenstellen gemeldet worden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sich hierbei keineswegs um harmlose Streiche, sondern vielmehr um eine Straftat handelt. Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Neuwied, unter der Rufnummer 02631/878-0 in Verbindung zu setzen.
Quelle: PI Neuwied

 

Kellergeister aus Rüscheid weiter auf der Erfolgsspur
Rüscheid. Im 2. Dartspiel ging es zum DSC Neuwied II. Im ersten Viertel konnte man mit 3:1 in Führung gehen. Im zweiten Viertel schaffte es Michael seine restlichen 99 Punkte grandios sagenhafte drei Mal zu überwerfen. Trotzdem konnte man mit einer 6:2 Führung in die Halbzeit gehen. Im dritten Spiel konnte Florian mit mehreren hohen Würfen an die 100 Punkte den Vorsprung weiter ausbauen. Natascha hat sich als Liga-Neuling gut einfinden können und trug einen sehr schönen Anteil am Punktestand bei. Heike stieß nach ihrer Arbeit noch dazu und ersetzte Melanie ersetzte. Am Ende konnte man sich verdient mit 10:6 durchsetzen. Es haben gespielt: Michael 2:2 Melanie 1:1, Florian 4:0, Natascha 2:2, Heike 1:1.
Quelle: Verein

 

Martin Diedenhofen spricht bei Neuwieder Bahnlärmdemo
Neuwied. Beim Kampf gegen den Bahnlärm im Mittelrheintal bekommen die Bürgerinitiativen am Dienstag, den 14. März Unterstützung vom Juso-Kreisvorsitzenden und SPD-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen Martin Diedenhofen. Wie jeden zweiten Dienstag im Monat, treffen sich die Demonstranten um 19 Uhr am Neuwieder Hauptbahnhof. Diedenhofen befürwortet ausdrücklich die Forderungen der Anwohner und möchte gemeinsam mit allen Akteuren den Druck auf die Verantwortlichen erhöhen: „Wenn man Zukunftsperspektiven für die Region schaffen möchte, dann müssen wir alles daran setzen, dass die Menschen hier gut leben können. Krankheitsfördernder Lärm passt zu diesem Anliegen sicher nicht!“
Quelle: SPD

 

Sauna-Abend im Wiedtalbad – Frühlingserwachen
Hausen. Der Sauna-Abend im Wiedtalbad findet immer am 1. Samstag im Monat statt – zum letzten Mal in dieser Sauna-Saison 4. März 2017 unter dem Motto „Frühlingserwachen“. Dabei werden besondere Aufgüsse zelebriert, die zum jeweiligen Motto passen. Salzaufgüsse und Wenik-Aufgüsse mit Birkenreisig sind an jedem Abend mit dabei. Die Dekoration im Wiedtalbad stimmt die Besucher voll und ganz auf das Motto ein. Bereits ab 13 Uhr sind die Sauna und das Schwimmbad geöffnet. Highlight ist dann das hüllenlose Schwimmen von 20 bis 23 Uhr. Das Hallenbad ist exklusiv für die Gäste der Sauna-Abende reserviert und wird von Kerzenschein in ein sanftes Licht getaucht. Der Eintritt beträgt 14 Euro inklusive Besuch des Schwimmbads.
Quelle: Touristinformation

 

Ferienwohnung Viva la Vida mit vier Sternen ausgezeichnet
Bendorf-Sayn. Petra Wuitschick von der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik und Margret Heinrich von der Tourist-Information Bendorf überreichten die Auszeichnung mit vier Sternen gemeinsam an Nicole Helsper für ihre Ferienwohnung "Viva la Vida", eine im Shabby-Look & Vintage Style mit viel Liebe zum Detail eingerichtete Neubauwohnung. "Die Sterne-Klassifizierung spielt für die Gäste eine große Rolle, wenn sie eine Ferienwohnung buchen, denn die Sterne stehen für einheitliche Qualitätsstandards. So kann der Gast besser vergleichen und die für ihn passende Wohnung finden", erklärt Heinrich.
Quelle: Stadt Bendorf

 

Filmvorführung eröffnet Fotoausstellung
Bendorf-Sayn. Mit einem Filmabend eröffnet am Dienstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr die Foto-Ausstellung "Licht über Hamborn. Der Magnum-Fotograf Herbert List und die August Thyssen-Hütte im Wiederaufbau" im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum. Zu sehen gibt es den Dokumentarfilm "Herbert List. Der Fotograf der magischen Stille", der die Spuren des weltberühmten Fotografen nachzeichnet. "Licht über Hamborn" zeigt eindrucksvolle Aufnahmen der August Thyssen-Hütte im Wiederaufbau der 50er-Jahre.
Quelle: Stadt Bendorf

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Bendorf. Am Sonntag, den 19. Februar, gegen 21.40 Uhr, befuhr eine 24-Jährige mit ihrem PKW die B 413 aus Dierdorf kommend in Richtung Bendorf. In einer Linkskurve, kurz vor Bendorf-Sayn fuhr sie seitlich rechts gegen die Schutzplanke. Danach verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr links über die Gegenspur einen circa zwei Meter tiefen Abhang hinunter. Dort blieb das Fahrzeug auf der verwilderten Flur stehen. Die Fahrerin verletzte sich beim Unfall leicht und wurde vom DRK in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, zirka 12.000 Euro.
Quelle: Polizei Bendorf

 

Öffnungszeiten Stadtwerke an Karneval
Neuwied. Das Kunden-Center der Stadtwerke Neuwied GmbH (SWN) in der Innenstadt ist an Schwerdonnerstag von 8 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet. Am Rosenmontag und Karnevalsdienstag sind Kunden-Center und Hauptverwaltung in der Hafenstraße ganztags geschlossen. Ab Aschermittwoch sind wieder alle Einrichtungen zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.
Quelle: SWN

 

Öffnungszeiten der VG Dierdorf an Karneval
Dierdorf. Abweichend von den allgemeinen Öffnungszeiten bleibt die Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf an Schwerdonnerstag (23. Februar), Rosenmontag (27. Februar) und Fastnachtdienstag (28. Februar) nachmittags für den Publikumsverkehr geschlossen.
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung

 

Brand in einer ehemaligen Reithalle
Windhagen. Am Sonntag, 19. Februar um 0.13 Uhr, kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Schwelbrand im Bereich einer ehemaligen Reithalle in der Brunnenstraße in Windhagen. Das in einer Pferdebox abgestellte Inventar geriet in Brand und konnte durch die alarmierte Feuerwehr zügig gelöscht werden. Es ist kein Gebäudeschaden entstanden. Hinweise hinsichtlich verdächtiger Wahrnehmungen bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Wohnungseinbrüche in Asbach
Asbach. Bisher unbekannte Täter hebelten am Samstag, 18. Februar in der Zeit von 15 bis 19.30 Uhr die Terrassentüre zum Einfamilienhaus auf und durchsuchten das Anwesen (Laternenstraße). Die Tatörtlichkeit wurde vermutlich ohne Beute wieder verlassen.
Asbach. Bislang unbekannte Täter hebelten am Samstag, 18. Februar in der Zeit von 17.30 bis 23.15 Uhr das Schlafzimmerfenster im rückwärtigen Bereich des Einfamilienhauses in Asbach, Ortsteil Drinhausen, auf (Zum Bierkeller). Dort durchsuchten sie delikttypisch das Anwesen und flüchteten mit geringer Beute. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Versuchter Einbruch
Straßenhaus. Zu einem versuchten Einbruch kam es am Samstag, 18. Februar gegen 20.30 Uhr in der Bergstraße in Straßenhaus. Die bisher unbekannten Täter hebelten das rückwärtige Flurfenster auf. Dabei wurden die Täter vermutlich von der Hausbewohnerin gestört und ließen von einer weiteren Tatausführung ab. Das Anwesen wurde ohne Beute verlassen. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Wohnungseinbrüche in der Verbandsgemeinde Rengsdorf
Rengsdorf. Friedrich-Ebert-Straße am Samstag, 18. Februar, in der Zeit von 14.30 bis 22.10 Uhr und Johann-Sebastian-Bach-Straße, am Samstag, 18. Februar in der Zeit von 13 bis 19.50 Uhr. Die bisher unbekannten Täter hebelten im genannten Tatzeitraum die jeweils rückwärtig gelegenen Kellerfenster auf und verschafften sich so Zugang zu den Wohnhäusern. Die Anwesen wurden delikttypisch durchsucht. Bei dem Einbruch in der Johann-Sebastian-Bach-Straße wurden die Täter durch eine Anwohnerin bei der Tatausführung gestört. Die Täter verließen jeweils mit geringer Beute die Anwesen.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Fahrt unter Drogeneinfluss
Großmaischeid. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden am Samstagabend, 18. Februar in der Stebacher Straße in Großmaischeid bei dem 25-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Beweisanzeichen festgestellt. Auf Nachfrage gab der Beschuldigte an, am vorherigen Tag einen Joint geraucht zu haben. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief positiv. Dem Mann wurde auf der Polizeiwache durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt ist ihm untersagt worden.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Unfallverursacher flüchtete
Rengsdorf. Am Freitag, 17. Februar ereignete sich im Zeitraum von 8.45 bis 9.30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht im Tannenweg in Rengsdorf. Dort wurde ein ordnungsgemäß geparkter PKW Ford Transit durch eine(n) bisher unbekannte(n) Verkehrsteilnehmer(in) am linken Fahrzeugheck beschädigt. Der/die Unfallverursacher(in) entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Verkehrsunfallflucht
Großmaischeid. Im Zeitraum von Freitag, 17. Februar, 8 Uhr, bis Samstag, 18. Februar, 8.50 Uhr, kam es in der Stebacher Straße in Großmaischeid zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein(e) bisher unbekannte(r) Verkehrsteilnehmer(in) touchierte beim Rangieren auf einem Kundenparkplatz einen abgestellten Anhänger. Dieser wurde gegen die dort befindliche Garage gedrückt. Der/die Unfallverursacher(in) entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Schlägereien auf dem Strünzerball
Linz am Rhein. Auf dem Strünzerball am Freitagabend, 17. Februar ist es zu Körperverletzungsdelikten gekommen. Unabhängig voneinander sind jeweils zwei männliche Besucher der Veranstaltung in alkoholisiertem Zustand in Streit geraten. Durch Schläge ins Gesicht wurde in beiden Fällen ein Mann verletzt. In einem Fall war im Anschluss eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus erforderlich.
Quelle: PI Linz

 

Einbruch in Gartenhaus
Rheinbreitbach. Am Freitag, 17. Februar, haben die Eigentümer eines Einfamilienhauses einen Einbruch in ihr Gartenhaus festgestellt. Außerdem wurde der Keller des Hauses aufgebrochen. Es wurden diverse Arbeitsgeräte entwendet. Sachdienliche Hinweise erbeten an die Polizei Linz 02644/943-0, pilinz@polizei.rlp.de
Quelle: PI Linz

 

Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW
Puderbach. Am Samstagvormittag, 18. Februar kam es auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Köln, auf Höhe der Gemarkung Puderbach zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW. Beim Fahrstreifewechsel von zwei auf selber Höhe befindlichen Fahrzeugen, einmal vom linken auf den mittleren sowie vom rechten auf den mittleren von drei Fahrstreifen, musste der vom rechten Fahrstreifen wechselnde PKW ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dies gelang auch, wodurch es allerdings in der Folge zum Zusammenstoß des Ausweichenden mit dem dahinter befindlichen Fahrzeug kam. Die Fahrzeugführerin / der Fahrzeugführer des von links wechselten Autos dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand als Mitverursacher des Unfalls in Frage kommen. Diese/r entfernte sich allerdings unerlaubt vom Unfallort. Hinweise zu dem PKW liegen derzeit nicht vor. Zeugen werden deshalb gebeten, Hinweise an die sachbearbeitende Dienststelle der Polizeiautobahnstation Montabaur, An der Autobahnmeisterei 6, 56412 Heiligenroth, Tel.: 02602 / 9327 – 0, E-Mail: PastMontabaur@polizei.rlp.de zu richten.
Quelle: PASt Montabaur

 

Einbruch in Café
Neuwied. Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen, den 19. Februar warfen Unbekannte das Fenster zur Mitarbeitertoilette eines Café in der Langendorfer Straße ein und gelangen so in den Innenraum. Hier entwenden sie Bargeld aus der Kasse und flüchten. Hinweise werden durch die Polizei Neuwied unter der Rufnummer 02631-878-0 entgegengenommen.
Quelle: Polizei Neuwied

 

Wasserschaden im Sandkauler Weg
Neuwied. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 19. Februar kam es im Sandkauler Weg zu einem Wasserschaden. Hier war offenbar ein Wasserrohr geplatzt, sodass sich das Wasser fontänenartig auf die Straße ergoss und Teile hiervon überflutete. Durch die Stadtwerke Neuwied musste das Wasser bis zum nächsten Vormittag abgestellt und somit die Wasserversorgung der dortigen Haushalte zunächst unterbrochen werden. Wie es zu dem Schaden kam ist bisher nicht geklärt.
Quelle: Polizei Neuwied

 

Närrischer Bendorfer Wochenmarkt
Bendorf. Unter dem Motto "Tanzen! Lachen! Singen! Lasst den Bendorfer Straßenkarneval auf dem Markt beginnen!" geht es am Freitag, 24. Februar, 15 bis 19 Uhr, auf dem Bendorfer Wochenmarkt hoch her. Am Stand des Förderkreises "Abteifrischlinge" der KiTa Prälatengarten werden passend zum Motto Masken gebastelt und Stoffbeutel bemalt. Zur Stärkung gibt es Muffin, frische Waffeln und Kinderpunsch sowie Heißer Hugo. Am Kinderschminkstand geht es wieder ganz kreativ zu und an der bunt geschmückten Markttafel lädt "Der Sayner!" mit viel Stimmung zum Schunkeln und Tanzen ein. Auch die Handballerjungs Bendorf sind mit einer "Kölschbude" dabei. Hier gibt es nicht nur Flüssiges, sondern auch den berühmten Kölner "Halve Hahn". Die Organisatoren laden alle Besucher ein, sich zu verkleiden. Sämtliche Bendorfer Möhnen- und
Quelle: Stadt Bendorf

 

Drei Fahrzeuge wurden angegangen
Rheinbreitbach. In der Nacht von Donnerstag, 16. auf Freitag, 17. Februar wurde im Verlauf der Josefstraße und Rheinstraße an drei Fahrzeugen die Seitenscheiben zertrümmert. Aus den Innenräumen wurden ein Navi, Münzgeld und Bekleidungsstücke entwendet. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Linz (Tel: 02644/943-0 oder e-mail: PIlinz@polizei.rlp.de).
Quelle: PI Linz

 

Fußgängerin wurde angefahren
Neuwied. Eine 24-jährige Frau aus Neuwied wurde am Donnerstagnachmittag, 16. Februar in der Langendorfer Straße von einem Auto angefahren und verletzt. Die Fahrerin eines Ford Ka übersah die Fußgängerin beim Einbiegen von der Prinz-Viktor-Straße in die Langendorfer Straße. Die junge Frau wurde zunächst in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte dies aber wenig später wieder verlassen. An dem
Auto entstand geringer Sachschaden.
Quelle: PI Neuwied

 

Versuchter Einbruch -
Bad Honnef. Durch Geräusche an einem Rollladen seines Hauses wurde ein Anwohner auf der Wolkenburgstraße in Bad Honnef in den frühen Morgenstunden des Donnerstag, 16. Februar gegen 4.30 Uhr geweckt. Er schaltete das Licht an, woraufhin ein Unbekannter die Flucht ergriff. Er alarmierte umgehend die Bonner Polizei. Eine sofort nach dem Unbekannten eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos. Ersten Ermittlungen zufolge beschädigte dieser einen Zaun und gelangte so auf das Grundstück. Das Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen in dem versuchten Einbruch aufgenommen und bittet um Hinweise. Wem verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind oder wer darüber hinaus Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 zu melden.
Quelle: POL-BN

 

Nähen lernen leicht gemacht
Bendorf. Am Freitag, 31. März und Samstag, 1. April bietet die Volkshochschule Bendorf einen Workshop zum Nähen an. In einer kleinen Gruppe und unter fachlicher Anleitung von Miriana Bichl lernen geübte und ungeübte Teilnehmer, wie man einfache Kleidungsstücke, Taschen, Kissen, Tischdecken oder Kinderbekleidung näht. Die Teilnehmergebühr beträgt 38,90 Euro. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Volkshochschule Bendorf unter Telefon 02622 703-158 oder per Mail an vhs@bendorf.de
Quelle: Stadt Bendorf

 
 
Anzeigen
Get Adobe Flash Player
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »