NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Schnelle Festnahme nach Handyraub in Bad Honnef
Beamte der Polizeiwache Ramersdorf haben am späten Donnerstagabend, den 8. Februar in Bad Honnef einen mutmaßlichen Straßenräuber festgenommen. Der 27-Jährige soll gegen 22.15 Uhr an der Endhaltestelle in Bad Honnef einen gleichaltrigen Mann mit einem Faustschlag zu Boden gestreckt haben. Anschließend soll er das Mobiltelefon des Mannes gestohlen haben.
SymbolfotoBad Honnef. Zeugen, die das Geschehen beobachtet hatten, wählten den Notruf 110 und informierten die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung kontrollierten die Beamten den Verdächtigen kurze Zeit später. Das gestohlene Handy hatte er bei sich. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen und das Telefon sichergestellt.

Der Tatverdächtige wurde ins Polizeipräsidium nach Bonn gebracht. Dort übernahmen die Ermittler der Kriminalpolizei die weitere Bearbeitung. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich die beiden 27-Jährigen auf Fahrt nach Bad Honnef in der Straßenbahn kennengelernt und kurz unterhalten. Kaum waren sie an der Endhaltestelle ausgestiegen, schlug der Tatverdächtige sein Opfer unvermittelte mit einem Faustschlag zu Boden und entwendete dessen Mobiltelefon.

Der Täter steht weiter im Verdacht bereits am 29. Januar einen 35-jährigen Mann in Königswinter überfallen zu haben .Diesem wurde die Geldbörse geraubt. Der Tatverdächtige wurde einem Haftrichter vorgeführt.
Nachricht vom 09.02.2018 www.nr-kurier.de