NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Frau mit Kinderwagen in Dierdorf fast von Auto angefahren
Am Dienstag, den 21. November zwischen 16.30 Uhr und 17.05 Uhr wollte eine 21-Jährige mit einem Kinderwagen einen Fußgängerüberweg in der Bahnhofstraße, in Höhe des Möbel-Hauses, überqueren. Plötzlich kam ein PKW der mit überhöhter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Neuwieder Straße fuhr und musste am Zebrastreifen eine Vollbremsung hinlegen.
SymbolfotoDierdorf. Die 21-jährige konnte nur noch auf Seite springen und den Kinderwagen in eine andere Richtung wegstoßen, um dem PKW auszuweichen. Der PKW, der beim Bremsvorgang deutliche Schlangenlinien zeigte, kam schließlich quer auf dem Fußgängerüberweg zum Stehen. Als die Frau den Fahrzeugführer zur Rede stellen wollte fuhr dieser einfach davon.

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen schwarz-braun/roten Opel Astra Kombi mit WW-Kennzeichen. Der PKW war mit einem Mann im mittleren Alter als Fahrer und mit einer Frau auf dem Beifahrersitz besetzt. Der Vorfall wurde von einer älteren Frau mit zwei Kindern beobachtet. Diese wird gebeten sich als Zeugin bei der Polizei zu melden.

Auch weitere Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail an pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Nachricht vom 23.11.2017 www.nr-kurier.de