NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
Ferrari brennt - Schaden circa eine Million Euro
Der Fahrer eines ein Jahr alten PKW Ferrari , ein Sondermodel F12 TDF, 799 produzierte Fahrzeuge, Neupreis 430.000, vernahm auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Dierdorf und Neuwied/ Altenkirchen fahrend plötzlich ein Knallgeräusch und sah direkt danach aus dem Heck emporsteigende Flammen.
Fotos: AutobahnpolizeiDierdorf. Der Fahrer konnte noch auf den Standstreifen steuern und beide Insassen verließen unverletzt das Fahrzeug. Noch vor Eintreffen der Feuerwehren aus Dierdorf und Dernbach brannte der Ferrari komplett aus. Als Ursache wird ein Motorbrand durch Motorschaden angenommen.

Laut Fahrer beträgt der aktuelle Wert des Fahrzeuges etwa eine Million Euro. Während der Löscharbeiten durch die Feuerwehren Dierdorf und Dernbach musste der mittlere und rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Für die anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten blieb der rechte Fahrstreifen noch bis 12.25 Uhr gesperrt. Neben den Feuerwehren waren noch die Autobahnpolizei, die Autobahnmeisterei und das DRK Dierdorf im Einsatz.
   
Nachricht vom 21.09.2017 www.nr-kurier.de