NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
DAK: „Herzerkrankungen sind ein Volksleiden!“
Neuwied. Herzschwäche, Herzinfarkt oder koronare Herzkrankheit – Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sind vielfältig und weit verbreitet. Entsprechende Medikamente sind die meistverordneten Präparate in ganz Deutschland. Dies ergab eine aktuelle Auswertung der DAK-Gesundheit. Anlässlich der Herzwochen 2013 bietet die Krankenkasse am 7. November eine Experten-Hotline für Betroffene und deren Angehörige an.
Zu den Medikamenten, die deutsche Ärzte am häufigsten verschreiben, gehören vor allem sogenannte Beta-Blocker bei Bluthochdruck sowie Präparate gegen Herz-Rhythmus-Störungen und die Koronare Herzkrankheit (KHK). Dies ergab eine aktuelle Auswertung der DAK-Gesundheit von Versichertendaten aus dem Jahr 2012. „Herz-Kreislauferkrankungen sind ein Volksleiden.“ erklärt Matthias Schwarz von der DAK-Gesundheit Neuwied.

Dennoch würden Herzprobleme noch zu häufig auf die leichte Schulter genommen: „Viele Betroffene ignorieren krankheitstypische Anzeichen“, so Schwarz. Symptome wie Atemnot oder ein Abfall der Leistungsfähigkeit würden oft fälschlicherweise auf das Alter geschoben.

Aus diesem Grund rät der Experte, Veränderungen ernst zu nehmen und sich ärztlich untersuchen zu lassen: „Je früher die Herzschwäche erkannt und die Ursachen behandelt werden, umso eher führt die Behandlung zu mehr Lebensqualität und zu einer deutlich gesteigerten Lebenserwartung.“

Experten beantworten Fragen am Telefon
Anlässlich der diesjährigen Herzwochen der Deutschen Herzstiftung beantworten Ärzte der DAK-Gesundheit am 7. November 2013 Fragen rund um Herz-Kreislauferkrankungen am Telefon.

Das kostenfreie Angebot gilt für Versicherte aller Kassen. Die kostenfreie Hotline ist zwischen 8 und 20 Uhr unter der Rufnummer 0800-1111841 zu erreichen. Informationen zu optimalen Behandlungsmöglichkeiten bietet die DAK-Gesundheit auch im Internet unter www.dak.de/khk sowie im Servicezentrum Neuwied.
Nachricht vom 01.11.2013 www.nr-kurier.de