NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Region
DAK-Neuwied schaltet Telefon-Hotline zur Pflegereform
Experten informieren morgen über alle Veränderungen für Betroffene und Angehörige

Neuwied. Mehr Geld. Weniger Bürokratie. Der Bundestag hat eine umfassende Pflegereform beschlossen. Doch was bringen die geplanten Veränderungen den Betroffenen und Angehörigen konkret? Zur Information schaltet die DAK-Gesundheit am Dienstag, 20. November, eine spezielle Hotline. Die kostenlose Telefonberatung steht Versicherten aller Kassen zur Verfügung.
Mehr Hilfe bei der Pflege alter Menschen bieten die Kassen ab dem kommenden Jahr. Foto: Matthias Balzer/piexelio.de„Gerade für Menschen mit einer Demenzerkrankung bringt die Pflegereform zum Jahreswechsel erhebliche Leistungsverbesserungen“, erläutert Friedhelm Born von der DAK-Gesundheit Neuwied. Die Betroffenen bekämen von den Pflegekassen künftig mehr Geld und Unterstützung. Außerdem gebe es eine deutliche Entlastung für pflegende Angehörige.

So werde zum Beispiel das Pflegegeld unter bestimmten Voraussetzungen zur Hälfte fortgezahlt, wenn der Angehörige die Pflege nicht erbringen kann und eine Ersatz- oder Kurzzeitpflege in Anspruch genommen wird.

Die Pflege-Experten der DAK-Gesundheit sind am Dienstag, 20. November 2012 von 9 bis 17 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 1111 841 zu erreichen. Weitere Informationen zur Pflegereform gibt es auch im Servicezentrum der Kasse in Neuwied und im Internet. Als interaktive Hilfe für Angehörige und Betroffene steht unter www.dak.de/pflege ein umfassender Online-Pflegeberater zur Verfügung, der für alle Interessenten frei zugänglich ist.
Nachricht vom 19.11.2012 www.nr-kurier.de