NR-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Neuwied
Wirtschaft
Pide - was ist das?
Puderbacher Lokal bietet diese Spezialität an - Kürzlich Neueröffnung gefeiert

Puderbach. Seit Anfang April ist das Lokal Auf der Heid 1 in Puderbach in neuen Händen und wird als Familienbetrieb geführt. Die Familie ist seit 20 Jahren in der Gastronomie erfahren und nennt ihr Lokal „SAMMY’s“. Alle Salate werden täglich frisch zubereitet, alle Dips sind hausgemacht und das Fleisch wird beim regionalen Metzger erworben. Bei "SAMMY’s" wird großen Wert auf Frische gelegt, deshalb ist die Fleischauswahl nicht so riesig.
Helle Räume und eine großzügige Terrasse laden zum Besuch bei SAMMY’s ein. Fotos: Wolfgang Tischler


Trotz allem weist die Speisekarte viele Variationsmöglichkeiten auf. Die Gerichte können alle mit nach Hause oder mit an den Arbeitsplatz genommen werden. Ebenso gibt es einen Lieferservice. Bei warmem Wetter lädt die großzügige Terrasse, mit dem schönen Blick über Puderbach, zum Verweilen ein.

Ein spezielles Gericht ist die Pide. Auf einen Teig, der dem Pizzateig ähnlich ist, kommen herzhafter Hirten- und Goudakäse, überbacken mit frischer Petersilie und Sesam. Dazu kann der Gast einen Dip, z. B. Curry-Mango, Jogurth-Orange oder Kräutercreme wählen. Der Kunde bestimmt, mit was die Pide noch belegt werden soll. Hier stehen Salami, Putenschinken, Champignons, Oliven, Paprika, Ei, Chashewkerne und vieles mehr zur Auswahl. Natürlich sind die klassische Pizza oder eine Pasta sowie Fleischgerichte auch im Angebot.

Für den Nachwuchs stehen acht Gerichte auf der Karte. Dazu erhalten die Kleinen einen Flyer, der zum Malen oder Knobeln animiert. Fleißige Kids bekommen zum Abschied noch ein kleines Geschenk.

Eine Besonderheit bietet das Lokal noch: Cocktails, die es ab 20.00 Uhr zum Happy-Hour-Preis gibt. Hier steht auf der Karte eine große Auswahl an alkoholischen und nicht alkoholischen Drinks. Auf Wunsch kreiert der Barmixer auch schon einmal etwas Besonderes. Ruhetag gibt es keinen. Weitere Infos unter www.sammys-puderbach.de. Wolfgang Tischler
 
Nachricht vom 26.04.2012 www.nr-kurier.de