Werbung

Nachricht vom 10.08.2018 - 07:37 Uhr    

Erfolgreiche Premiere: 44 Starter beim ersten Hachenburger Biermarathon

Das ist es wohl, was man eine gelungene Premiere nennt: Der erste Hachenburger Biermarathon war ein voller Erfolg. 44 Starter gingen auf die Halbmarathon-Distanz im Westerwald. Sieger bei den Männern wurden Philipp Heinz und Christian Becker, beide aus Burbach, in einer Zeit von 1:35:19 Stunden. Bei den Frauen hatte Heike Forster-Steil aus Hanau in 2:05:38 Stunden die Nase vorn.

Siegerin des ersten Biermarathons in Hachenburg wurde Heike Forster-Steil aus Hanau. (Foto: Veranstalter)

Hachenburg/Marienstatt. „Oh du schöner Westerwald, über deinen Höhen pfeift der Wind so kalt", das konnte beim ersten Hachenburger Biermarathon sicherlich niemand sagen, denn es war drückend heiß. Dass der Westerwald allerdings Höhen hat, daran zweifelt niemand. Hachenburg liegt mit seinen 6.000 Einwohnern im Herzen des Westerwaldes und hier gibt es neben einer Brauerei auch viel schöne Landschaft. Und so lag der Gedanke, hier einen Biermarathon zu organisieren, sehr nahe.

Erschöpft, aber glücklich im Ziel
Strahlende Gesichter auf der Strecke und erschöpfte, aber glückliche Gesichter im Ziel, so kann man das Gefühlslage der insgesamt 44 Läuferinnen und Läufer beim ersten Biermarathon in Hachenburg beschreiben. Beim Start um 10 Uhr waren es zwar noch moderate 22 Grad, aber um 13 Uhr wurden mehr als 30 Grad gemessen. Zunächst ging es vom Start aus bergab ins Nistertal und dann mit drei Wendepunkten entlang des kleinen Flüsschens Nister rund um die Abtei Marienstatt. Zum Ziel mussten dann nochmals die 1,4 Kilometer bergauf nach Hachenburg bewältigt werden. Entsprechend erschöpft waren einige Läuferinnen und Läufer im Ziel nach der Halbmarathon-Distanz von 21,1 Kilometern. Aber alle Gestarteten kamen ins Ziel. Sieger bei den Männern wurden Philipp Heinz und Christian Becker, beide aus Burbach, in einer Zeit von 1:35:19 Stunden. Bei den Frauen hatte Heike Forster-Steil aus Hanau in 2:05:38 Stunden die Nase vorn.

Bierproben an den Verpflegungsstationen
Nun stand bei dem Lauf weniger die reine Leistung im Vordergrund, als vielmehr das etwas andere Rahmenprogramm mit Bierproben und Zielevent. Für einige war es sogar der erste Halbmarathon und entsprechend glücklich zeigten sich diese Läufer nach dem Zieldurchlauf. Viel getrunken werden musste auf der Streck: Und so waren Wasser, alkoholfreie Biere und Radler die Favoriten an den acht Stationen.

Neuauflage 2019 fest eingeplant
Einig waren sich alle, dass dieser Event unbedingt im kommenden Jahr wieder stattfinden soll und so versprachen die Organisatoren, Sabine Schneider und Reinhold Krämer, auch am ersten Augustwochenende 2019 diesen Biermarathon auszurichten. Dann soll neben dem Halbmarathon (21,1 km) noch zusätzlich ein Viertelmarathon (10,55 km) angeboten werden. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Erfolgreiche Premiere: 44 Starter beim ersten Hachenburger Biermarathon

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kanufrauen auf Tour

Neuwied. Beherbergt wurden sie von den Trierer Kanufahrern, die ihr Bootshaus als Nachtlager zur Verfügung stellen. Die erste ...

20-jähriger Fahrer sammelt auf einen Schlag viele Strafanzeigen

Neuwied. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Kennzeichen nicht zu dem geführten PKW passten. Das Siegel war zudem ...

Schützenhaus in Neustadt-Rott abgebrannt

Neustadt-Rott. Das Schützenhaus der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rott-Wied ist in dieser Nacht ein Raub der Flammen ...

Big House steht ganz im Zeichen von Halloween

Neuwied. Höhepunkte werden ein Kostümwettbewerb mit anschließender Preisverleihung gegen 19 Uhr sowie ein professioneller ...

Verbandstag der Feuerwehren in VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Der Tag der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde ist dazu gedacht, im Kreise der Feuerwehrkameraden zusammenzusitzen, ...

Kölner Geiselnahme beendet: Weitere Beeinträchtigungen für Reisende möglich

Köln/Region. Die Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof wurde nach Polizeiangaben am Nachmittag beendet. Der Täter wurde demnach ...

Weitere Artikel


Bei Bach zu Hause

Neuwied/Koblenz. Auch Markus Stein, Meistercembalist von der Mosel und in Rheinhessen zu Hause, verbreitet in diesem Zuckerstück ...

„Erstklassig“ in den Schulalltag

Neuwied. Kistenweise hatte Michael Noll von den SWN die Schultüten zu Beginn der Ferien an die Grundschulen geliefert. Er ...

Reitverein Dierdorf bedankt sich bei Helfern

Dierdorf. An drei Tagen gab es fast 1.000 Starts von Reiterinnen und Reitern in den 27 Spring- und Dressurprüfungen, mit ...

Brennender PKW in Gierenderhöhe

Oberhonnefeld-Gierend. Wie der Fahrzeugeigentümer der Feuerwehr schilderte kam es zu einem Leistungsverlust des Fahrzeuges ...

Führungsspitze der Kreisfeuerwehr wird verstärkt

Kreis Neuwied. „Da das Aufgabenspektrum der Feuerwehren und im Katastrophenschutz zunehmend wächst und stets mit neuen Herausforderungen ...

Fröhliches Sommerfest im „Haus am Linzer Berg“

Linz. Für Getränke sorgte die Firma „Getränke Salz“ aus Sankt Katharinen, die Bewirtung erfolgte durch unseren Haustechniker ...

Werbung