Werbung

Nachricht vom 09.08.2018 - 13:31 Uhr    

Führungsspitze der Kreisfeuerwehr wird verstärkt

Die Führungsriege der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes auf Kreisebene wird ab sofort von zwei auf insgesamt vier Personen aufgestockt. Volker Lemgen aus Thalhausen und Andreas Schmidt aus Raubach sind von den Wehrleitern des Landkreises Neuwied einstimmig zum zweiten und dritten Stellvertreter des Kreisfeuerwehrinspekteurs Werner Böcking gewählt und von Landrat Achim Hallerbach ernannt und vereidigt worden. Lemgen und Schmidt unterstützen damit Böcking und den bisherigen Stellvertreter Holger Kurz bei ihren umfangreichen Aufgaben.

Führungsriege (v.l.n.r.): Landrat Achim Hallerbach, 3.stellvertretender Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Andreas Schmidt, 2.stellvertretender KFI Volker Lemgen, 1.stellvertretender KFI Holger Kurz, Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking und der zuständige Abteilungsleiter in der Kreisverwaltung, Frank Laupichler. Foto: privat

Kreis Neuwied. „Da das Aufgabenspektrum der Feuerwehren und im Katastrophenschutz zunehmend wächst und stets mit neuen Herausforderungen verbunden ist, habe ich mich auf Vorschlag von Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking dazu entschlossen, diese vielfältigen Tätigkeiten auf mehrere Schultern zu verteilen“, erklärte Landrat Achim Hallerbach die Personalentscheidung. Er wies dabei nochmals darauf hin, dass alle Feuerwehrleute ihr umfangreiches Aufgabengebiet mit großem Engagement ehrenamtlich betreiben und nutzte die Gelegenheit, sich bei allen Helfern in den Feuerwehren und aller im Katastrophenschutz tätigen Helfern zu bedanken.

Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking machte deutlich: „Die anstehenden großen Aufgaben, wie Veränderungen im Katstrophenschutz im Landkreis Neuwied, Aufbau eines Führungs-, Lage- und Logistikzentrums, Reform der Ausbildung der Feuerwehren sowie die letzten Brände, beispielsweise in Niederbreitbach, Straßenhaus und Unkel haben gezeigt, welch´ wichtige und umfangreiche Aufgaben die ehrenamtlichen Führungskräfte in den Feuerwehren und den Sanitätsdiensten zu leisten haben. Die Führungsebene, die eine enorme Verantwortung trägt, sollte deshalb gut aufgestellt sein“, so Böcking weiter. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin sicher, dass wir die anstehenden Aufgaben in diesem Team gut bewältigen können.“ (PM)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Führungsspitze der Kreisfeuerwehr wird verstärkt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kanufrauen auf Tour

Neuwied. Beherbergt wurden sie von den Trierer Kanufahrern, die ihr Bootshaus als Nachtlager zur Verfügung stellen. Die erste ...

20-jähriger Fahrer sammelt auf einen Schlag viele Strafanzeigen

Neuwied. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Kennzeichen nicht zu dem geführten PKW passten. Das Siegel war zudem ...

Schützenhaus in Neustadt-Rott abgebrannt

Neustadt-Rott. Das Schützenhaus der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rott-Wied ist in dieser Nacht ein Raub der Flammen ...

Big House steht ganz im Zeichen von Halloween

Neuwied. Höhepunkte werden ein Kostümwettbewerb mit anschließender Preisverleihung gegen 19 Uhr sowie ein professioneller ...

Verbandstag der Feuerwehren in VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Der Tag der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde ist dazu gedacht, im Kreise der Feuerwehrkameraden zusammenzusitzen, ...

Kölner Geiselnahme beendet: Weitere Beeinträchtigungen für Reisende möglich

Köln/Region. Die Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof wurde nach Polizeiangaben am Nachmittag beendet. Der Täter wurde demnach ...

Weitere Artikel


Brennender PKW in Gierenderhöhe

Oberhonnefeld-Gierend. Wie der Fahrzeugeigentümer der Feuerwehr schilderte kam es zu einem Leistungsverlust des Fahrzeuges ...

Erfolgreiche Premiere: 44 Starter beim ersten Hachenburger Biermarathon

Hachenburg/Marienstatt. „Oh du schöner Westerwald, über deinen Höhen pfeift der Wind so kalt", das konnte beim ersten Hachenburger ...

Bei Bach zu Hause

Neuwied/Koblenz. Auch Markus Stein, Meistercembalist von der Mosel und in Rheinhessen zu Hause, verbreitet in diesem Zuckerstück ...

Fröhliches Sommerfest im „Haus am Linzer Berg“

Linz. Für Getränke sorgte die Firma „Getränke Salz“ aus Sankt Katharinen, die Bewirtung erfolgte durch unseren Haustechniker ...

Schwere Gewitter und Sturm sind heute möglich

Region. Der Wetterdienst informiert, dass ab dem frühen Nachmittag eine erhöhte Unwettergefahr besteht. „In Verbindung mit ...

Ein Industriedenkmal von europäischem Rang

Bendorf. Als Meisterwerk früher Industriearchitektur geplant von Universalgenie Carl Ludwig Althans wird der 1830 vollendeten ...

Werbung