Werbung

Nachricht vom 07.08.2018 - 14:45 Uhr    

Haftungsunion schwächt bewährte regionale Bankenstrukturen

„Die von der EU geplante sogenannte Europäische Haftungsunion würde unser bewährtes System der Sparkassen und Genossenschaftsbanken arg in ihrem Gefüge stören und unter Umständen zu Unrecht belasten“, das stellten der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach und der Neuwieder Oberbürgermeister Jan Einig, beide Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Neuwied, in einem Gespräch mit dem Vorstand der Sparkasse heraus.

Neuwied. Die Europäische Haftungsunion – ein Begriff hinter dem man zunächst etwas Positives vermuten mag – sieht die Vergemeinschaftung der Einlagensicherung vor. So müssten, erläutern Landrat Hallerbach und Oberbürgermeister Einig weiter, in einem zentralisierten System alle Kreditinstitute – auch die Genossenschaftsbanken und Sparkassen – europaweit für sämtliche in Schieflage geratenen Kreditinstitute auch außerhalb ihrer jeweiligen Bankengruppen haften. Sie wären zur Haftung für andere verpflichtet, ohne deren Geschäftspolitik überhaupt beeinflussen zu können.

„Für eine standfeste Einlagensicherung brauchen wir ein leistungsfähiges System vor Ort, nicht in Brüssel. Und wo es diese gibt, sollte niemand zur Haftung für Dritte verpflichtet werden“, stellt Oberbürgermeister Jan Einig klar. Auch die Sparkassen-Finanzgruppe kritisiert die Pläne der EU und betont, dass eine Vergemeinschaftung der Haftung nur zulasten der dezentralen Verbünde in Deutschland ablaufen könne.

Landrat Achim Hallerbach abschließend: „Die Finanzstabilität in Deutschland ist durch das Sparkassen- und Genossenschaftswesen geprägt. Es beruht auf einem sicheren Kreislauf aus Einlagen und Krediten, der nicht gestört werden darf. Nur so können wir die bewährte Mittelstandsfinanzierung erhalten“. Die Sparkasse wird hierzu das Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten aufnehmen.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Haftungsunion schwächt bewährte regionale Bankenstrukturen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Friseuratelier „Haarkunst“ in Horhausen ist umgezogen

Horhausen. Petra Weber-Weißenfels, bisher mit ihrem Friseuratelier in Horhausen in der Rheinstraße 32, verlagerte jetzt ...

Finanzerziehung leicht gemacht – spielend Sparen lernen

Neuwied. Darüber hinaus können die Kinder aber auch das ganze Jahr über fürs Sparen sensibilisiert werden – ganz einfach, ...

Die Erntefolgen der Deutschland-Dürre

Region. Der außergewöhnlich heiße und trockene Sommer hat in einigen Bereichen zu großen Ausfällen geführt. Im Oktober haben ...

England-Urlaub: Was sich mit dem Brexit ändert

Region. Wechselkurs

Einer der positiven Effekte, die bereits jetzt zu merken sind, ist der vorteilhafte Wechselkurs. ...

Fair und bio

Neuwied. Dazu gehören zum Beispiel gerechte Arbeitsbedingungen, das Verbot von Kinderarbeit und neue Bildungschancen. "Fair ...

Wie digital ist die Region?

Region. Das Bearbeiten und der Versand von Rechnungen muss nicht mehr über gedruckte Formulare und auf postalischem Weg ablaufen, ...

Weitere Artikel


Neues VHS-Herbstprogramm

Bendorf. Ein Veranstaltungskalender und eine Übersicht der Programmbereiche erleichtern die Suche nach dem passenden Bildungsangebot. ...

Chinesisch lernen in Linz – gar nicht so schwer!

Linz. Verben müssen auch nicht konjugiert werden, das heißt die Veränderung der Verben, wie zum Beispiel bei „ich spreche, ...

15 Jahre Spack! Festival – Die ersten Acts sind da

Wirges. Musikalisch liegt das Spack! Festival irgendwo zwischen Rap, Elektro, Pop und Rock. Dieses Jahr wird es auf mehrfachen ...

Renate Pepper an der AWO-Spitze in Linz

Linz. Zuvor hatte Ursula Schoenlen ihren Tätigkeitsbericht der letzten zwei Jahre vorgestellt. Nach der Entlassung des Vorstandes ...

Wurzeln, Knöpfe und eine Fahrt mit der Nostalgie-Eisenbahn

Neuwied. Eine große Besonderheit waren ein einzigartiges Wurzelmuseum und das Deutsche Knopfmuseum. Die Stadt Weiden bot ...

Damen des SV Rengsdorf entthronen den Meister

Rengsdorf. „Das ist uns ab der ersten Minute sehr gut gelungen. Wir sind in den Anfangsminuten gut in die Partie gekommen", ...

Werbung