Werbung

Nachricht vom 11.07.2018 - 19:41 Uhr    

Stadtverwaltung sucht noch FSJler

Bei jungen Leuten, die sich in der Orientierungsphase befinden, ist es beliebt: das Freiwillige Soziale Jahr. Auch das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied bietet Interessierten die große Chance, frühzeitig wertvolle Erfahrungen in der Jugendarbeit zu machen.

Neuwied. Auf sie wartet eine abwechslungsreiche Tätigkeit: Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) beschäftigt regelmäßig junge Leute, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) entschieden haben. Auf sie warten zum Beispiel Aufgaben im städtischen Jugendzentrum Big House und in der Kinderbetreuung in den Stadtteilen. Praktische Erfahrungen sammeln, bevor man sich für ein Studium oder eine Berufsausbildung entscheidet: Das ist es, was ein FSJ so spannend macht. Durch die langfristige Beschäftigung erhält man auch tiefere Einblicke in die Materie als etwa durch mehrere, voneinander unabhängige Praktika. Klar muss Interessierten allerdings sein: Ohne grundsätzliches Engagement ist ein FSJ nicht realisierbar, denn „freiwillig“ und „sozial“ bedeutet, dass man pro Monat ein „Taschengeld“ in Höhe von 350 Euro erhält.

Für das KiJuB besitzt die Arbeit der FSJler einen hohen Stellenwert, werden sie doch sowohl für die pädagogischen Abläufe wie auch für die Planung von Veranstaltungen und Aktionen eingesetzt. Zudem nehmen sie eine Brückenfunktion ein; sind selbst noch Jugendliche, repräsentieren aber schon die Arbeit der Fachleute. Wer sich für ein FSJ im städtischen Kinder- und Jugendbüro interessiert, erhält weitere Informationen unter Telefon 02631 802 170 oder per
E-Mail an kijub@neuwied.de.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadtverwaltung sucht noch FSJler

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Warme Wollsocken und Christbaumschmuck für guten Zweck

Waldbreitbach. Viele fleißige Hände haben über Monate hinweg liebevoll gebastelt, gestrickt und sich engagiert. Von warmen ...

Wasser ist zum Staunen da

Region. Marc Decker, Referent der „Deutschen Umwelt-Aktion e.V.“, unterstützte die Sparkasse bei ihrem Engagement für einen ...

Schnuppertag für interessierte Grundschüler

Neustadt. Eine genaue Information über den zeitlichen Ablauf der Veranstaltungen ist dem Zeitplan auf der Homepage des Gymnasiums ...

Musik, aktueller Film und Gesprächsrunde in Live Lounge

Neuwied. Die Band engagiert sich öffentlich gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie, aber auch gegen Abwanderung, Perspektivlosigkeit ...

Weihnachtsbasar in Windhagen für brasilianische Kindertagesstätte

Windhagen. Genießen Sie beim Duft von Lebkuchen und Glühwein einem Bummel über den gemütlichen Basar. Lauschen Sie dem bunten, ...

Dieter Gassen aus Kausen wird mit Ehrennadel des KFV ausgezeichnet

Großmaischeid-Kausen. Wehrführer Dieter Gassen trat 1996 in die Feuerwehr ein. Vier Jahre später war er bereits Oberfeuerwehrmann ...

Weitere Artikel


Pferdezüchter des RV Dierdorf auf Fohlenschau erfolgreich

Dierdorf. Einen schönen Erfolg konnten jetzt Mitglieder des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Dierdorf mit ihrer züchterischen ...

Expertin spricht zu Migration und Willkommenskultur

Neuwied. Dann spricht mit Dr. Astrid von Schlachta die Vorsitzende des Mennonitischen Geschichtsvereins. „Migration und Willkommenskultur ...

Bürgermeister Mang informierte sich beim Forstamtsleiter

Neuwied. Mang betonte, dass die hiesigen Förster seit Langem eine bemerkenswerte Arbeit leisten, die „von Weitblick über ...

AWO 4.0: Ortsvereine machen sich fit für die Zukunft

Neuwied. Vereinsarbeit im 21. Jahrhundert erfordert aufgrund veränderter Rahmenbedingungen zunehmend ein gewisses Maß an ...

Benefizkonzert mit „The Harvard Krokodiloes“

Bendorf. Auf ihrer Tournee rund um den Globus macht die weltbekannte Formation wieder am Freitag, 27. Juli, 20 Uhr Station ...

Horhausener Seniorenakademie fährt nach Rüdesheim

Horhausen. Der Tagesausflug der Horhausener Seniorenakademie am Mittwoch, 12. September, führt diesmal an den Rhein nach ...

Werbung