Werbung

Nachricht vom 10.07.2018 - 09:27 Uhr    

„Kölsche Naachschicht“: Frank Schultheis beim Nachtultralauf über 77 Kilometer

Ein Nachtultralauf über 77 Kilometer: Frank Schultheis vom TuS Horhausen trat an und kam als Neunter ins Ziel. Insbesondere die Navigation in der Dunkelheit anhand der offiziellen Wegmarkierung und mittels GPS-Gerät forderte stets die volle Konzentration von den Teilnehmern. Von den 35 gestarteten Athleten überquerten 28 am nächsten Morgen die Ziellinie. Schultheis benötigte 10:41 Stunden für die mit etwa 700 Höhenmetern phasenweise profilierte Strecke.

Ein Nachtultralauf über 77 Kilometer: Frank Schultheis vom TuS Horhausen trat an und kam als Neunter ins Ziel. (Foto: TuS Horhausen)

Horhausen/Köln. „171 km öm janz Kölle“: Das ist eine Ultralaufveranstaltung, die seit 2015 ausgetragen wird. Dabei absolvieren die Läufer Distanzen von 176 Kilometer, 110 Kilometer oder 77 Kilometer auf dem Kölner Rundwanderweg Kölnpfad. Ein Staffelwettbewerb komplettiert das Angebot, bei dem die Gesamtstrecke in fünf Etappen gelaufen wird. Zum zweiten Mal dabei war in diesem Frank Schultheis vom TuS Horhausen. Er startete mit 34 Gleichgesinnten bei der „Kölschen Naachschicht“, dem Nachtultra über 77 Kilometer. Pünktlich um 20 Uhr schickte Mitorganisator Thomas Eller die Ultraläufer bei durchaus hochsommerlichen Temperaturen am Rheinufer auf die Strecke, die von Porz-Ensen in den Kölner Süden, weiter über Libur und Wahn durch die Wahner Heide, den Königsforst nach Bensberg sowie die Schluchter Heide bis nach Köln-Höhenhaus führte. Insbesondere die Navigation in der Dunkelheit anhand der offiziellen Wegmarkierung und mittels GPS-Gerät forderte stets die volle Konzentration von den Teilnehmern. Von den 35 gestarteten Athleten überquerten 28 am nächsten Morgen die Ziellinie. Schultheis benötigte 10:41 Stunden für die mit etwa 700 Höhenmetern phasenweise profilierte Strecke. Damit belegte er unter 19 männlichen Startern den 9. Platz. Den Sieg holte sich Stefan Opitz in einer Zeit von 08:16 Stunden. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Kölsche Naachschicht“: Frank Schultheis beim Nachtultralauf über 77 Kilometer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaften kommen nach Dierdorf

Dierdorf. In der Kinderleichtathletik starten in der Altersklasse U 12 die besten Kinder in Auswahlmannschaften der Kreise ...

Neuer Diözesankönig Trier 2018 kommt aus Irlich

Neuwied-Irlich. Die St. Victor Bruderschaft Xanten Anno 1393 e.V hat sich durch ihr 625 Jahre bewegtes Bruderschaftsleben ...

Deichstadtvolleys erkämpfen sich den ersten Saisonpunkt

Neuwied. Über 300 Zuschauer waren echt neugierig auf das veränderte Team und wurden gleich im ersten Satz auf die Probe gestellt. ...

TuS Horhausen schickte viele Läufer auf die Strecke

Region. Über 5 Kilometer starteten Meike Wappis, Andrea Lorscheid, Claudia Drees, Carmen Koberstein, Doris Lehnard, Friedhelm ...

410 Euro für die Jugendarbeit des SSV Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. In geselliger Runde wurden viele interessante Gespräche geführt und Unterstützung gab es an diesem Tag auch ...

Niederlage beim Heimspielauftakt für die Bundesliga-Juniorinnen

Rengsdorf. Es war alles angerichtet - ein würdiger Rahmen beim Bundesliga-Heimspieldebüt in Rengsdorf. Verein und Verantwortliche ...

Weitere Artikel


Unfall mit Flucht und Unfall mit Personenschaden

Neuwied. Am Sonntag, den 8. Juli zwischen 10 und 10:30 Uhr ereignete sich in der Hohenstaufenstraße in Neuwied ein Verkehrsunfall ...

Stadt Neuwied bietet Nachwuchs-Beamten Perspektiven

Neuwied. Bei der Ernennung zwei neue Anwärter, die ein dreijähriges Duales Studium zum Beamten beginnen (Lucas Schloemer, ...

Petra Jonas zu Gast beim VdK- Ortsverband Heddesdorf

Neuwied. Über 20 Millionen Euro jährlich, so teilte Petra Jonas mit, werden für die sozialen Leistungen vom Kreis Neuwied ...

Kita-Zukunftsgesetz: Verdi hat noch viele offene Fragen

Mainz/Region. Das vom Bildungsministerium vorgestellte Kita-Zukunftsgesetz verändert ganz viel, nicht nur für Eltern und ...

Landesmittel für Sportplatzumbau in Willroth

Willroth. Das Land Rheinland-Pfalz hat jetzt grünes Licht für die Förderung des Sportplatzes in Willroth gegeben. Das erfuhr ...

Selbst bestimmen, wann und wo man lernt

Koblenz/Region. Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab November einen 18-monatigen Blended-Learning-Lehrgang zur Vorbereitung ...

Werbung