Werbung

Nachricht vom 17.05.2018 - 12:18 Uhr    

Busfahrt zu den Wirkungsstätten Raiffeisens

Im Raiffeisen-Jahr führt eine rund vierstündige Bustour der städtischen Tourist-Information von Neuwied aus an zwei wichtige Wirkungsstätten des Genossenschaftsgründers im Kreis Altenkirchen. Los geht es am Sonntag, 1. Juli, um 13 Uhr vom Neuwieder Hauptbahnhof. Anmeldung erforderlich.

Ein Ziel ist das Raiffeisen-Museum. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Erstes Ziel ist Weyerbusch. Dort gründete Friedrich Wilhelm Raiffeisen 1847 den „Brodverein" und legte damit den Grundstein für eine Idee, die um die Welt ging - die Genossenschaftsidee. In Weyerbusch besichtigen die Teilnehmer den Backes. Die Route führt dann nach Flammersfeld, wo Raiffeisen von 1848 bis 1852 Bürgermeister war. Entsprechend gibt es dort einen etwas längeren Aufenthalt.

Auf der Agenda steht die Besichtigung des Raiffeisenmuseums, das im alten, rund 250 Jahre alten ehemaligen Flammersfelder Bürgermeisterhaus untergebracht ist. Das Museum ist im unteren Bereich des Hauses eingerichtet und zeigt, wie zu Raiffeisens Zeiten gearbeitet und gelebt wurde. Im benachbarten Bürgerhaus wird anschließend Kaffee und Kuchen serviert. Danach geht die Fahrt weiter auf der Raiffeisenstraße zurück nach Neuwied.

In der Deichstadt angekommen suchen die Teilnehmer noch die Grabstätte Raiffeisens auf. Der Preis pro Person inklusive Eintrittsgelder sowie Kaffee und Kuchen beträgt 28 Euro für Erwachsene und 23 Euro für Kinder. Für diese Tour ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl eine Anmeldung erforderlich bei der Tourist-Information der Stadt Neuwied, Telefon 02631 802 5555; E-Mail tourist-information@neuwied.de.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Busfahrt zu den Wirkungsstätten Raiffeisens

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


"Spatzennest"-Erweiterung läuft auf Hochtouren

Windhagen. "Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt mir besonders am Herzen", so Martin Buchholz. "Deswegen bin ich ...

Erneut Fahrten zur Kontrolle der Rettungswege

Bad Honnef. Fast alle Rettungswege in Bad Honnef waren dieses Mal frei. Schwierigkeiten gab es im Bereich des Marktes durch ...

Wohlfühlen am Baustellenzaun: Foto-Shooting in der Marktstraße

Neuwied. Schließlich wollen Stadt und AktionsForum mit dem Baustellenmarketing Verständnis fördern für Behinderungen durch ...

GenerationenKino, Probenbesuch und Information

Neuwied. Während der Herbstferien zeigt das GenerationenKino am Montag, 8. Oktober, 15 Uhr, den faszinierenden Dokumentarfilm ...

Tag der Ausbildung bei der evm-Gruppe

Koblenz. „Wir sind immer auf der Suche nach engagierten Auszubildenden und neuen Kollegen“, so Marcelo Peerenboom, Pressesprecher ...

Tag der Ein- und Ausblicke beim Bundesparlament

Berlin / Kreis Neuwied. Den Tag der Ein- und Ausblicke eröffnet offiziell Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, der erste ...

Weitere Artikel


Alina Meinke aus Neuwied als Prüfungsbeste geehrt

Neuwied. Ihr und allen anderen von den insgesamt 27 Bankkaufleuten, die mit „sehr gut“ abgeschlossen haben und für dieses ...

Neuwieder Schloss ist Startpunkt der WLAN-Radtour

Neuwied. Kräftig in die Pedale treten: So lautet das Motto bei der mittlerweile dritten WLAN-Radtour. Das Neuwieder Schloss ...

Traditioneller Rosengruß zu Muttertag

Großmaischeid. „Mit dieser Geste möchten wir den Müttern Anerkennung für ihren alltäglichen Einsatz in ihren Familien entgegen ...

Heimatverein Rheinbreitbach lädt zum Museumsfest

sowie knusprige Bratwurst und saftige Steaks frisch vom Grill bei Wein und Bier vom Fass. Alkoholfreies ist selbstverständlich ...

Selbstbehauptungskurse stärken Grundschulkinder in Bendorf

Bendorf. Jüngst fand wieder ein solcher zweitägiger Kurs in der Medardus-Grundschule statt. An zwei Tagen lernten die Mädchen ...

Grüne aus Unkel, Linz und Bad Hönningen fusionieren

Unkel/Linz/Bad Hönningen. „Dabei kann unsere Region beim Wettbewerb und dem Erhalt der Infrastruktur nur bestehen, wenn wir ...

Werbung