Werbung

Nachricht vom 16.04.2018 - 10:55 Uhr    

Busverkehr zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach kommt

Vorschläge für einen ÖPNV-Lückenschluss zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach liegen auf dem Tisch. Der Kreisbeigeordneter Michael Mahlert sichert als ersten Schritt ab dem kommenden Schuljahr eine Busverbindung zwischen Rengsdorf der Deutschherrenschule in Waldbreitbach zu.

1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Max Klöppinger/IGDB Dreieich, Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, Helga Zoltowski/Kreisverwaltung Neuwied (von links). Foto: Kreisverwaltung

Rengsdorf. Gute Nachrichten für die Schüler aus den Ortsgemeinden der ehemaligen Verbandsgemeine Rengsdorf. Ab dem kommenden Schuljahr wird eine Busverbindung zur Deutschherrenschule in Waldbreitbach eingerichtet. Profitieren werden davon die Ortsgemeinden Hümmerich, Oberhonnefeld-Gierend, Oberraden, Straßenhaus, Hardert, Bonefeld, Rengsdorf, Ehlscheid und Kurtscheid.

„Ich freue mich“, so Mahlert als zuständiger Verkehrsdezernent, „dass wir mit dieser Verbindung einen Beitrag zum weiteren Zusammenwachsen der beiden ehemaligen Verbandsgemeinden Rengsdorf und Waldbreitbach leisten können. Denn künftig können auch die Schüler aus dem Bereich Rengsdorf die Deutschherrenschule in Waldbreitbach bequem erreichen.“ Parallel dazu wurde in den vergangenen Monaten eine Planung erarbeitet, die sich generell mit dem ÖPNV-Lückenschluss zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach befasst. Denn eine direkte, umsteigefreie Busverbindung existiert zwischen diesen beiden Orten bislang nicht.

Diese Planungen wurden nun vom beauftragten Ingenieurbüro IGDB Dreieich der projektbegleitenden Arbeitsgruppe, die sich unter anderem aus den Bürgermeistern und weiteren Interessensvertretern zusammensetzt, im Rathaus in Rengsdorf vorgestellt. Die Vorschläge des Büros umfassen zwei Varianten mit unterschiedlichen Bedienungsqualitäten verbunden mit unterschiedlichen Kostenstrukturen. Diese sollen nun in den politischen Gremien auf Verbands- und Kreisebene weiter beraten werden.

„Der neue Schülerverkehr kann der Grundstein für weitere Verbindungen zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach sein. Aber sicherlich besteht auch zu anderen Fahrtzeiten ein Bedarf, beispielsweise für notwendige Behördengänge, Arztbesuche oder Besorgungen“, erläuterte Mahlert. „Und ich denke dabei auch an die Schwimmbadbesucher und die Wanderer, die den Klosterweg nutzen möchten“.

Bürgermeister Hans-Werner Breithausen bedankte sich bei Michael Mahlert für das neue Angebot im Schülerverkehr und sagte seine Unterstützung bei den weiteren Entwicklungen zu.


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Busverkehr zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach kommt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Neuwied. Mit Partnern in Deutschland und Kenia bietet die IHK Projektpraktika für Auszubildende in den Bereichen Handel, ...

Dirk Oswald ist Schulleiter der David-Roentgen-Schule

Neuwied. Seit April letzten Jahres ist er als neuer Schulleiter der berufsbildenden Schule im Herzen der Deichstadt aktiv. ...

Kochbus besucht Kindergartenpaten des NABU Rhein-Westerwald

Region. In Workshops zu verschiedenen Themen schult der NABU die Ehrenamtlichen für die gärtnerische und gartenpädagogische ...

Energiesparherbst Rhein-Sieg 2018: Schnell sein lohnt sich

Bad Honnef. Diesen Zweck verfolgt die Energieagentur Rhein-Sieg. „Ein Drittel aller CO2-Ausstöße im Rhein-Sieg-Kreis fallen ...

Kuratorenführung: Preußens schwarzer Glanz

Bendorf. Am Sonntag, 23. September, 16.30 Uhr gibt es bei einer öffentlichen Kuratorenführung mit Museumsleiterin Barbara ...

Feuerwehr Bendorf erhält Rauchdemohaus

Bendorf. In den Folgejahren wurden die Feuerwehren über die Sachversicherer in Verbindung mit dem Landesfeuerwehrverband ...

Weitere Artikel


Sparkassen-Geschäftsstelle in Rengsdorf in neuen Räumen

Rengsdorf. Die modern gestalteten Geschäftsräume bieten viel Neues: Drei lichtdurchflutete Beratungsräume garantieren eine ...

Mercedes-Fahrer fuhr nach Autobahnunfall einfach weiter

Neustadt/Wied/Montabaur. Das war kein gemütlicher Start in den Sonntag: Gegen 7.23 am 15. April kam es laut Mitteilung der ...

Pilgern auf Martins Spuren

Neuwied. Eine lebendige Tradition, die auch im benachbarten Rheinland-Pfalz gelebt wird und im an die Landesgrenze angrenzenden ...

Carmen-Sylva-Schule stellt die zweitbeste Ringtennis-Mannschaft

Niederbieber. Im Finale unterlag die von Sportlehrer Carsten Keuler betreute Mannschaft „Biber 2“ dem Team „Power Gang“ des ...

SG Ellingen macht einen großen Schritt zum Klassenerhalt

Straßenhaus. Einen Riesenschritt zum Klassenerhalt landeten die Ellinger Jungs gegen Bad Ems und bauten ihre Serie ohne Niederlage ...

Benachbarte Rhein-Gemeinden per Fahrrad erkunden

Neuwied/Andernach. Im letzten Jahr wurde dies erstmalig auf sportliche Art getan und es wurden geführte Touren per Fahrrad ...

Werbung