Werbung

Nachricht vom 14.04.2018 - 09:41 Uhr    

Kita beteiligt sich am Weltrekordversuch

Kinderrechte werden in Neuwied groß geschrieben. Das beweist nicht nur die jährliche große Teilnahme Neuwieder Kindertagesstätten und Schulen an den Aktionen zum Tag der Kinderrechte. Sonja Jensen vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, die das Thema seit Langem begleitet, freut sich nun darüber, dass die AWO-Kindertagesstätte „Am Schlosspark“ sich an einem bundesweiten Projekt beteiligt.

Sie haben mit an der Kinderrechte-Kette gebastelt. Foto: Stadt Neuwied.

Neuwied. Die Einrichtung, die gleichzeitig auch Kinderhort ist, will mit dazu beitragen, dass die längste Kinderrechte-Kette der Welt entsteht. Federführend dabei ist die Grundschule in Schalkenbach (Kreis Ahrweiler). Dort sind mittlerweile aus ganz Deutschland viele, viele der vorgefertigten Schablonen eingetroffen, auf denen Mädchen und Jungen auf die Bedeutung von Kinderrechten in Schrift und Bild hinweisen.

Momentan ist sie bereits auf eine Länge von rund 1.800 Meter gewachsen. 20 Meter davon stammen aus Neuwied, alle Kinder der Einrichtung haben daran mitgearbeitet. Und sie wissen auch genau was mit der Kette noch geschehen soll. „Die geht an Bundeskanzlerin Merkel. Die soll die Kette im Bundestag aufhängen, damit alle sehen können, wie wichtig Kinderrechte sind“, berichten Asrar und Abud. Denn das ist das weitere Ziel der Aktion: die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kita beteiligt sich am Weltrekordversuch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Neuwied. Mit Partnern in Deutschland und Kenia bietet die IHK Projektpraktika für Auszubildende in den Bereichen Handel, ...

Dirk Oswald ist Schulleiter der David-Roentgen-Schule

Neuwied. Seit April letzten Jahres ist er als neuer Schulleiter der berufsbildenden Schule im Herzen der Deichstadt aktiv. ...

Kochbus besucht Kindergartenpaten des NABU Rhein-Westerwald

Region. In Workshops zu verschiedenen Themen schult der NABU die Ehrenamtlichen für die gärtnerische und gartenpädagogische ...

Energiesparherbst Rhein-Sieg 2018: Schnell sein lohnt sich

Bad Honnef. Diesen Zweck verfolgt die Energieagentur Rhein-Sieg. „Ein Drittel aller CO2-Ausstöße im Rhein-Sieg-Kreis fallen ...

Kuratorenführung: Preußens schwarzer Glanz

Bendorf. Am Sonntag, 23. September, 16.30 Uhr gibt es bei einer öffentlichen Kuratorenführung mit Museumsleiterin Barbara ...

Feuerwehr Bendorf erhält Rauchdemohaus

Bendorf. In den Folgejahren wurden die Feuerwehren über die Sachversicherer in Verbindung mit dem Landesfeuerwehrverband ...

Weitere Artikel


NABU Waldbreitbach zeichnet schwalbenfreundliches Haus aus

Waldbreitbach. Bei Familie Full aus Datzeroth zogen im Jahr 2017 Mehlschwalben ein. An ihrem Haus wurden zusätzlich zu den ...

Polizeipuppenbühne zu Gast in der GBS Dierdorf

Dierdorf. Die Polizeipuppenbühne Koblenz war an diesen beiden Tagen zu Gast, dienstags in den Klassen 1a und 1b, donnerstags ...

Große Frühjahrs-Sammlertauschbörse mit Ausstellung

Rengsdorf. Neben der sehr guten Händlerpalette mit Modelleisenbahnen, Modellbahnzubehör und Modellautos wird die Veranstaltung ...

180 Kinder betätigten sich als Baumeister

Neuwied. Das kostenlose Angebot des Kinder- und Jugendbüros (KiJuB) der Stadt Neuwied zog erneut viele Kinder an, darunter ...

Uralte Wasserleitung in Hermannstraße Neuwied wird erneuert

Neuwied. Die Verlegung erfolgt im Bereich des Radweges, im gleichen Zug werden die Hausanschlüsse erneuert. Dafür wird es ...

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“

Neuwied. Die Maßnahmen in der Marktstraße sind in vollem Gange und die Fraktion wird den Verlauf der Baumaßnahme aufmerksam ...

Werbung