Werbung

Nachricht vom 14.04.2018 - 09:30 Uhr    

Uralte Wasserleitung in Hermannstraße Neuwied wird erneuert

Mehrfach ist die Wasserleitung in der Hermannstraße gebrochen. Damit wird bald Schluss sein: Sie wird erneuert. Ab der 18. Kalenderwoche (wohl dem 2. Mai) werden die Stadtwerke Neuwied die Arbeiten aufnehmen, die voraussichtlich bis Ende August dauern.

Die Wasserleitung in der Hermannstraße ist mehr als 130 Jahre alt und mehrfach gebrochen. Sie muss erneuert werden. Foto: SWN

Neuwied. Die Verlegung erfolgt im Bereich des Radweges, im gleichen Zug werden die Hausanschlüsse erneuert. Dafür wird es während der Bauphase auf dem gut 300 Meter langen Stück zwischen Engerser Landstraße und Bahnhofstraße eine Einbahnregelung stadteinwärts geben.

Der Verkehr stadtauswärts wird über den Sandkauler Weg geführt. Die Wasserleitung war mehrfach rund um den Jahreswechsel gebrochen. Kein Wunder. Sie besteht noch aus Grauguss und stammt aus den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts.



---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Uralte Wasserleitung in Hermannstraße Neuwied wird erneuert

1 Kommentar

Neuwied...Eine einzige Baustelle..Marktstrasse..Deichvorgelände...Sandkaulerweg..Dann jetzt noch die Hermannstrasse. B42 Richtung Bendorf B 256 Richtung Ausfahrt nach Bendorf...Einen super Straßen Belag in der Dierdorfer Straße Richtung Bäckerei Preissing
...mehr als Baustellen würdig..Eine Rheinpromenade Richtung Irlich die sowas zum verweilen einlädt...Ohne ende Leerstände in der Mittelstrasse...
Hab ich was vergessen?🙁herzlich willkommen in der schönen einkaufsstadt neuwied..
#1 von Klein, am 15.04.2018 um 21:09 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Neuwied. Mit Partnern in Deutschland und Kenia bietet die IHK Projektpraktika für Auszubildende in den Bereichen Handel, ...

Dirk Oswald ist Schulleiter der David-Roentgen-Schule

Neuwied. Seit April letzten Jahres ist er als neuer Schulleiter der berufsbildenden Schule im Herzen der Deichstadt aktiv. ...

Kochbus besucht Kindergartenpaten des NABU Rhein-Westerwald

Region. In Workshops zu verschiedenen Themen schult der NABU die Ehrenamtlichen für die gärtnerische und gartenpädagogische ...

Energiesparherbst Rhein-Sieg 2018: Schnell sein lohnt sich

Bad Honnef. Diesen Zweck verfolgt die Energieagentur Rhein-Sieg. „Ein Drittel aller CO2-Ausstöße im Rhein-Sieg-Kreis fallen ...

Kuratorenführung: Preußens schwarzer Glanz

Bendorf. Am Sonntag, 23. September, 16.30 Uhr gibt es bei einer öffentlichen Kuratorenführung mit Museumsleiterin Barbara ...

Feuerwehr Bendorf erhält Rauchdemohaus

Bendorf. In den Folgejahren wurden die Feuerwehren über die Sachversicherer in Verbindung mit dem Landesfeuerwehrverband ...

Weitere Artikel


180 Kinder betätigten sich als Baumeister

Neuwied. Das kostenlose Angebot des Kinder- und Jugendbüros (KiJuB) der Stadt Neuwied zog erneut viele Kinder an, darunter ...

Kita beteiligt sich am Weltrekordversuch

Neuwied. Die Einrichtung, die gleichzeitig auch Kinderhort ist, will mit dazu beitragen, dass die längste Kinderrechte-Kette ...

NABU Waldbreitbach zeichnet schwalbenfreundliches Haus aus

Waldbreitbach. Bei Familie Full aus Datzeroth zogen im Jahr 2017 Mehlschwalben ein. An ihrem Haus wurden zusätzlich zu den ...

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“

Neuwied. Die Maßnahmen in der Marktstraße sind in vollem Gange und die Fraktion wird den Verlauf der Baumaßnahme aufmerksam ...

Kreis-SPD stellt sich für die Zukunft auf

Erpel. Ebenfalls soll es verstärkt basisdemokratische Elemente geben, die die Mitbestimmung aller Mitglieder erhöhen. So ...

Peter Hassel übergibt an Marcel Keilhauer

Horhausen. Peter Hassel aus Gieleroth ist wohl einer von denen, die man gemeinhin als Urgestein bezeichnen darf bei der Westerwald ...

Werbung