Werbung

Nachricht vom 08.03.2018 - 19:06 Uhr    

Für jeden etwas dabei: Truck-Grand-Prix am Nürburgring

Der Internationale ADAC Truck Grand Prix bietet neben packendem Motorsport auch ein unvergleichliches Musikprogramm: In diesem Jahr sind unter anderem Musiklegenden wie Tom Astor und die Gruppe Truck Stop dabei.

Bei Internationalen ADAC Truck Grand Prix am Nürburgring kommen nicht nur Brummi-Fans auf ihre kosten. (Foto: Veranstalter)

Region. Motorsport, Show und Musik zum Anfassen – nirgendwo gibt es das so hautnah und ungeschminkt wie beim Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 bekommen die Zuschauer wieder einiges geboten, auch abseits der Piste. So ist das Event mit dem mehrtägigen Truck-Rock-Open-Air-Festival auch ein Aushängeschild für alle Freunde der Countrymusik geworden.

Am Abend steht beim Truck-Grand-Prix traditionell die Musik im Vordergrund. Zehntausende Menschen pilgern in die Müllenbachschleife, um bei ansprechender Livemusik den Tag gebührend ausklingen zu lassen. In diesem Jahr feiern dabei zwei alteingesessene Musiker und Freunde des Truck-Grand-Prix sogar Jubiläum: Im Rahmen ihres 45-jährigen Bühnenjubiläums kehren „Truck Stop“ wieder an den Nürburgring zurück und werden am Freitagabend mit Sicherheit auch einige ihrer neuen Stücke des in diesem Jahr erscheinenden Doppelalbums zum Besten geben. Das Programm am Freitag ergänzen außerdem die Country-Band „Nighthawk“ und die „Rebel Tell Band“, die für das Verbinden von Schlager und Rock'n'Roll steht. Cover-Rock vom Feinsten bietet die „Lewinsky Coverband“ im Roadhouse. Nochmal zehn Jahre länger als „Truck Stop“ steht „Tom Astor“ mittlerweile auf der Bühne. Seit 1986 ist er fester Bestandteil des Truck-Grand-Prix und nicht mehr wegzudenken. Mit seinem neuen Album „Gegen den Strom" ist er dabei so erfolgreich wie nie zuvor: derzeit belegt er Platz 27 in den deutschen Albumcharts. Komplettiert wird der Samstagabend von „Albatross Rodeo“, „Ann Doka“ und der 28-jährigen US-Amerikanerin „Jessica Lynn“, die im vergangenen Jahr ihr erfolgreiches Europa-Debüt gab und dabei in der Country-Szene einen bleibenden Eindruck hinterließ. Im Roadhouse werden die Truck Drivin‘ Men vor und nach dem Feuerwerk für beste Stimmung sorgen.

Ein Tagesticket für den Int. ADAC Truck-Grand-Prix ist bereits ab 15 Euro verfügbar, das Wochenendticket gibt es schon ab 43 Euro. Weitere Informationen gibt es online: www.truck-grand-prix.de

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Für jeden etwas dabei: Truck-Grand-Prix am Nürburgring

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bauernverbandschef ist sauer: "Schlag ins Gesichert der Bauern"

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat sich gemeinsam mit anderen Landesbauernverbänden dafür ausgesprochen, ...

Abschied von der Volkshochschule Neuwied

Neuwied. Natürlich durfte darunter nicht die Qualität des Fortbildungsangebotes leiden. Und das tat sie auch nicht, im Gegenteil ...

Gesetzlich unfallversichert bei der häuslichen Pflege

Region. Bei der Pflege zu Hause sind zum Beispiel Pflegende gesetzlich unfallversichert, wenn sie der hilfebedürftigen Person ...

Dierdorf heißt willkommen zum Herbstmarkt

Dierdorf. Auch mit dem Rahmenprogramm kann der Markt punkten: Ein buntes Bühnenprogramm sorgt für vielfältige Unterhaltung: ...

Kartoffelmarkt Steimel mit feierlichem Fassanstich eröffnet

Steimel. Mit der „Summer Closing Party“ als Auftakt begann der allseits bekannte Steimeler Kartoffelmarkt am Abend des 21. ...

Erstes Oberbieberer Kartoffelfest am Tag der Deutschen Einheit

Neuwied-Oberbieber. Am Mittwoch, 3. Oktober, lädt die CDU Oberbieber von 11.00 bis 17.00 Uhr alle Bürger herzlich ein, den ...

Weitere Artikel


Sportlerehrung in der VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Sportkreisvorsitzender Alfred Hofmann dankte explizit den Eltern und Großeltern, ohne deren Unterstützung kein ...

Karate: Zehn Medaillen beim Barbarossa Cup in Kaiserslautern

Puderbach. Das Finale konnten Daivd Paul (Kata U18), Finley Becker (U10), Eva Eckstein (U12) und Patrick Boger (Ü30) erreichen. ...

Sandkauler Weg bietet unliebsame Überraschungen

Neuwied. „Wir können noch so gut planen: Was unter der Erde steckt, das sehen wir erst, wenn der Graben auf ist“, erklärt ...

Else: Jobsuche schwer gemacht

Region. Theresa ist zunächst begeistert. Sie hat auch ein eigenes Auto, das sie - so die Voraussetzungen in der Ausschreibung ...

CDU Rheinbreitbach lädt zur Kandidaten-Kür

Rheinbreitbach. Die Kür der Kandidatin oder des Kandidaten der CDU findet am Mittwoch, den 21. März um 19 Uhr im Burghotel ...

Neuwieder Deichwelle feiert 10-jähriges Bestehen

Neuwied. "Das Bad", so Krose weiter, "hat sich zu einer Marke entwickelt. Schwimmbad? Sauna? Das verbinden die Menschen mit ...

Werbung