Werbung

Nachricht vom 07.03.2018 - 16:09 Uhr    

Wechsel an der Spitze der Jugendfeuerwehr der VG Puderbach

Im Rahmen einer Übungsveranstaltung der Jugendfeuerwehr (JF) der Verbandsgemeinde (VG) Puderbach wurden die Kameraden Thomas Schmidt und Oliver Hoffmann, wie vereinbart und auf eigenen Wunsch, als Leitung der Jungendfeuerwehr entpflichtet. Nachfolger sind Michael Oettgen und Tobias Frank-Weigl.

Bürgermeister Volker Mendel (Mitte) bestellt Michael Oettgen (links) und Tobias Frank-Weigl (rechts) als neue Jugendleitung.

Puderbach. Die beiden Kameraden Schmidt und Hoffmnn, die beide auch als stellvertretende Wehrführer in Raubach beziehungsweise Dernbach tätig sind, hatten in einer Phase in der keine adäquate Führung mehr zur Verfügung stand, spontan die Leitung der JF übernommen.

Das war vor etwa drei Jahre und bereits damals war klar, dass dies Engagement aufgrund der weiteren Tätigkeiten bei der Feuerwehr, nur so lange andauern sollte, bis eine neue Führung zur Verfügung stand. In diesen drei Jahren haben die Kameraden Schmidt und Hoffmann, gemeinsam mit dem Betreuerteam, die Jugendfeuerwehr in einen exzellenten Zustand versetzt, als wichtiges Bindeglied zwischen Bambini-Feuerwehr und dem aktiven Dienst.

Mit annähernd 30 Mitgliedern ist die JF inzwischen auch stark wie nie. Jetzt war es also an der Zeit den Wechsel zu vollziehen. So konnte Bürgermeister Volker Mendel die beiden Kameraden mit besonderem Dank und einer Urkunde aus dem Dienst für die Jugendfeuerwehr entlassen.

Als neue Leitung wurden Tobias Frank-Weigl und Michael Oettgen bestellt. Tobias Frank-Weigl wurde noch gleichzeitig zum Jugend-Feuerwehrwart ernannt. Bürgermeister Volker Mendel wünschte der neuen Leitung eine gute Hand bei ihrer wichtigen Tätigkeit zur Nachwuchsgewinnung für die Feuerwehren der VG Puderbach und eine gute Zusammenarbeit. Dem Wunsch konnte sich Wehrleiter Dirk Kuhl nur anschließen.

Nach Beendigung des offiziellen Teils wurde dann erstmals unter der neuen Leitung geübt.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wechsel an der Spitze der Jugendfeuerwehr der VG Puderbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


„Lebensraum Schule“, ein Kunstprojekt an der Gustav-W.-Heinemann-Schule

Raubach. Neben der Materialerfahrung und Einblicken in handwerkliches Arbeiten war es ein Ziel des Projekts, die Schüler ...

Oberbieberer Vereine freuen sich über neue Turnhallen-Küche

Neuwied. Die Küche musste jetzt allerdings erneuert werden. Das Schul- und Sportamt sowie das Immobilienmanagement der Stadt ...

Durch rücksichtsloses Auffahren auf Autobahn Unfall verursacht

Sessenhausen. Der über den Beschleunigungsstreifen auf die Autobahn fahrende PKW wechselte abrupt und rücksichtlos den Fahrstreifen ...

Unfall mit drei verletzten Personen und sieben kaputten PKW

Neuwied. Eine 34-jährigePKW-Fahrerin befuhr am Mittwochabend die L307 aus Richtung Rheinbrücke kommend in Fahrtrichtung Neuwied-Engers. ...

Erfolgreiche Verkehrskontrollen der Polizei in Dierdorf

Dierdorf. Der Schwerpunkt lag am Vormittag auf allgemeine Verstöße im Straßenverkehr. Hierbei wurden zwei Missachtungen am ...

Ortsgemeinde Horhausen und Kultur-AG dankten Sponsoren

Horhausen. Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und die Vorsitzende der Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen, Rita Dominack-Rumpf, ...

Weitere Artikel


Bierverkoster gesucht

Hachenburg. Die Westerwälder Spezialitätenbrauerei heimst schon seit vielen Jahren immer wieder nationale und internationale ...

Senioren-Union des Kreisverbandes Neuwied auch 2018 aktiv

Neuwied. Los geht es gleich am 19. März mit einer Info-Veranstaltung zum Thema „Innere Sicherheit“. Reiner Kilgen konnte ...

Windhagener HVV beschließt Jahresprogramm 2018

Windhagen. Der Frühjahrsausflug Anfang Mai wird die Mitglieder und Freunde des Vereins in die Barbarossastadt Gelnhausen ...

Tarnung oder Warnung?

Neuwied. Um den Grünen Baumpython zu entdecken, muss man ein wenig Geduld haben. Mit seiner grünen Tarnfarbe ist er zwischen ...

Strom sparen in Rheinland-Pfalz – ohne Recherche geht es nicht

Region. Der Mensch neigt zur Bequemlichkeit. Ist der Vertrag mit einem Anbieter erst einmal abgeschlossen, dann gerät er ...

Wirtschaftsforum und IHK in engen Austausch

Neuwied. Die Gesprächsteilnehmer stellen fest, dass die Stadt Neuwied in jüngerer Vergangenheit leichte Arbeitsplatz- und ...

Werbung