Werbung

Nachricht vom 05.03.2018 - 20:59 Uhr    

Glasfaserausbau in VG Puderbach gestartet

Die Deutsche Telekom sowie das ausführende Bauunternehmen Renken-Tiefbau aus Neuwied starteten am 5. März mit dem Ausbau des schnellen Internets in der Verbandsgemeinde (VG) Puderbach. Am Morgen ging es mit einem offiziellen Spatenstich im Reichensteiner Weg in Puderbach los. Bis zum dritten Quartal dieses Jahres soll in allen Gemeinden das schnelle Internet verfügbar sein.

Der Startschuss in der VG Puderbach ist gefallen. Fotos: Wolfgang Tischler

Puderbach. In dem Bauabschnitt in der VG Puderbach werden rund 31 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 22 neue Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Nach Abschluss der Arbeiten können rund 1.600 Haushalte mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde versorgt werden.

In einem ersten Bauabschnitt werden die Puderbacher Ortsteile Reichenstein, Haberscheid, Richert/Strunkeich sowie die Gemeinden Niederwambach und Ratzert mit Glasfaserkabel erschlossen. Das Ende des Bauabschnitts ist für Anfang Mai terminiert. Weitere Gemeinden wie Alberthofen, Ascheid, Breibach Brubbach, Dendert, Döttesfeld, Dürrholz, Hilgert, Lahrbach, Lautzert, Neitzert, Oberdreis, Rodenbach, Seyen und Udert folgen.

„Gut, dass der Ausbau so zügig umgesetzt wird“, sagte Bürgermeister Volker Mendel beim Spatenstich. „Unsere Bürgerinnen und Bürger warten sehnsüchtig darauf und freuen sich sehr darüber, die moderne digitale Infrastruktur bald nutzen zu können. Schnelle Internetanschlüsse sind heute für das Leben und Arbeiten auch in unserer Kommune, unverzichtbar.“

Wichtig für die Verbraucher ist, dass die schnellen Internetanschlüsse nicht von alleine kommen. Die Kunden müssen aktiv werden und den Anschluss beantragen. (woti)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Glasfaserausbau in VG Puderbach gestartet

1 Kommentar

Ich habe in Steimel lahme 6600 kb/s und lt. Karte der Telekom gilt Steimel als „versorgt“ und nach einer telefonischen Auskunft ist kein weiterer Ausbau vorgesehen. Ärgerlich.
#1 von Frank Herr, am 18.03.2018 um 18:52 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Erfolgreiche Verkehrskontrollen der Polizei in Dierdorf

Dierdorf. Der Schwerpunkt lag am Vormittag auf allgemeine Verstöße im Straßenverkehr. Hierbei wurden zwei Missachtungen am ...

Ortsgemeinde Horhausen und Kultur-AG dankten Sponsoren

Horhausen. Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und die Vorsitzende der Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen, Rita Dominack-Rumpf, ...

Seniorenfest in Windhagen „verzaubert“ die Gäste

Windhagen. Kinder der katholischen Kindertagesstätte, die Sternschnuppen und die Wenter Flöhe sorgten mit ihren tänzerischen ...

10 Jahre Westerwald-Steig - Wanderung von Krippe zu Krippe

Waldbreitbach. Der Shuttlebus startet um 11 Uhr in der Markstraße in Waldbreitbach, wo die Teilnehmer kostenfrei parken können. ...

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus

Neuwied. Nachdem Vereine und Schulen in Neuwied bereits angeschrieben und um Nennung von Namen gebeten wurden, will die Verwaltung ...

Nach wie vor kein Windpark in Marienhausen

Marienhausen. Ein gegen diese Genehmigung angestrengtes Eilverfahren des BUND, Landesverband Rheinland-Pfalz, hatte Erfolg. ...

Weitere Artikel


LKW brannte am Rastplatz Fernthal

Neustadt. Der brennende Sattelzug stand auf der Auffahrt zum Rastplatz Fernthal, Die Zugmaschine des aus Rumänien stammenden ...

VC Neuwied 77 fährt mit viel Ehrgeiz nach Bayern

Neuwied. Die Gastgeberinnen mussten in dieser Spielzeit kleinere Brötchen backen. Wie die Neuwieder Mannschaft hat es wohl ...

Drei Autodiebe festgenommen

Neuwied. Zuvor, so die Beobachtungen von Zivilfahndern, hatten sie in derselben Nacht in Neuwied und Burgbrohl zwei Autos ...

Schulleitertreffen an der Gutenberg-Schule

Dierdorf. Am Vormittag hatten die Rektorinnen und Rektoren Gelegenheit, in den Klassen zu hospitieren und sich Smartboards, ...

Dienstjubiläum in der Kindertagesstätte Raubach

Raubach. Von 1988 bis 1991 war sie dann auch als Erzieherin in einer Kita in Halle beschäftigt, bevor sie durch ihren Wohnortwechsel ...

SGD Nord: Kröten kreuzen die Straßen – Amphibienwanderung startet

Region. Die eiskalten Nächte sind vorüber. Die wärmer werdenden Temperaturen locken jetzt zahlreiche Frösche und Kröten aus ...

Werbung