Werbung

Nachricht vom 05.03.2018 - 12:37 Uhr    

Läufer aus dem Puderbacher Land im Königsforst erfolgreich

Eisige Temperaturen, beißender Wind und viel Sonnenschein, das waren die äußeren Bedingungen bei der 34. Austragung der Porzer Winterlaufserie, mit denen die zahlreichen Laufathleten zurechtkommen mussten. Gestartet wurde im Naherholungsgebiet Gut Leidenhausen von Köln-Porz. Zur Auswahl stand ein zehn Kilometer- sowie ein Halbmarathonlauf.

Nach zehn Jahren Wettkampfabstinenz konnte Joachim Best (Lauftreff Puderbach) nochmals ein erfolgreiches Comeback feiern. Foto: Gerd Scholze/Lauftreff Puderbach

Puderbach. Nach zehnjähriger Wettkampfabstinenz gelang Joachim Best (Lauftreff Puderbach) über zehn Kilometer nach 45:36 Minuten ein gutes Comeback (3. Platz M55). Vereinskollege Gerd Scholze (M55) war auf dem HM-Kurs aktiv und belegte nach 1:39:02 Stunden den 4. Platz. Ebenfalls am Start zwei Laufathleten des Sport und Geselligkeitsverein Linkenbach.

Helmut Stützer gelang nach 51:15 Minuten der Klassensieg M65. Teamkollege Lars Berkowicz finishte über die HM-Distanz nach 1:41.21 Stunden auf Rang 12 in der Klasse M45. Er war auch der einzige Athlet der an allen drei Läufen der Winterlaufserie teilnahm und sich im Gesamtranking der Klasse M45 auf Rang 7 platzieren konnte. Nachfolgend seine erzielten Zeiten: zehn Kilometer 47:40 Minuten, 15 Kilometer 1:10:32 Stunden, Halbmarathon 1:41:21 Stunden. Eine Gesamtergebnisliste der Laufserie gibt es auf der Homepage des Lauftreffs Puderbach unter folgendem Link: https://lauftreffpuderbach.jimdo.com


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Läufer aus dem Puderbacher Land im Königsforst erfolgreich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Neu formierte D-Jugend SV Melsbach steigt in Bezirksliga auf

Melsbach. Das Recht für dieses Spiel hatte die D-Jugend mit ihrer überragenden Saison erworben. Zehn Tage Vorbereitung zahlten ...

Bären Neuwied eröffnen Dauerkartenvorverkauf

Neuwied. Gegenüber einem späteren Dauerkartenkauf kann man in diesem Zeitraum bis zu 40 Euro sparen und im Vergleich zum ...

Fair-Play-Gedanke und viel Spaß am Sport

Neuwied. Zwei Wettbewerbe in zwei Altersklassen wurden ausgetragen. Die Klassen eins und zwei, und auch die Klassen drei ...

Vier Saisonspiele mehr für die Bären

Neuwied. Die Zahl der Hauptrundenspieltage erhöht sich von 32 auf 36 Partien, weil der EHC „Die Bären" 2016 neben den acht ...

Ringer kooperieren mit der Carmen-Sylva-Schule

Neuwied. Seit ein paar Wochen trainieren rund 30 Jungen und Mädchen immer montags (18.30 Uhr) und donnerstags (16 Uhr) nun ...

SV Rengsdorf kooperiert mit Carmen-Sylva-Schule Niederbieber

Niederbieber. Um die Nachwuchsarbeit auf noch breitere Füße zu stellen, hat der SV Rengsdorf nun einen Kooperationsvertrag ...

Weitere Artikel


Dienstjubiläum bei der Agentur für Arbeit Neuwied

Neuwied. Dirk Grünewald hat schon viele Aufgaben in der Agentur für Arbeit übernommen – er war in der Leistungsabteilung, ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Cohorte XXVI macht Heimatgeschichte erlebbar

Neuwied. Für die heutige Cohorte bedeutet die Präsentation ein Auftritt auf historischem Boden. Zur Römerzeit war das Lager ...

Frischer Wind im Mehrgenerationenhaus baut auf Ehrenamt

Neuwied. Im MGH Neuwied sind für das Jahr 2018 einige neue Angebote in der Planung für die laufend weitere ehrenamtliche ...

Noch Plätze frei beim Osterferienprogramm des Kijub

Neuwied. Es werden wieder viele schöne Kreativideen umgesetzt, unter anderem werden Fensterhasen zur österlichen Dekoration ...

FFC Neuwied nutzt letzten Spieltag um „Kinder stark zu machen“

Niederbieber. Natürlich standen für die Jungen und Mädchen der Sport und der Spaß im Vordergrund, doch schon bei der Auswahl ...

Werbung