Werbung

Nachricht vom 04.03.2018 - 17:10 Uhr    

OB Einig Ehrenmitglied bei Neuwieder Schützengesellschaft

Unter Einsatz erheblicher finanzieller Mittel und enormer Eigenleistungen konnte die Neuwieder Schützengesellschaft jetzt auf ihrem Übungsgelände in Nodhausen die Ausstattung eines Teils der Druckluftwaffenanlage mit Elektronik feiern.

Der 2. Vorsitzende der Neuwieder SG, Matthias Buddenberg (hinten) und Kassierer Bernd Munkel (vorne) überreichen OB Jan Einig die Urkunde über die Ernennung zum Ehrenmitglied des Vereins, der in diesem Jahr 185 Jahre alt wird. Foto: Neuwieder SG

Neuwied. Auf dem separaten zehn Stände umfassenden kleineren Stand, der auch die Möglichkeit bietet Zimmerstutzen auf 15 Meter zu schießen, freute man sich nach intensiver Arbeit endlich die Anlage in Betrieb zu nehmen. Prominente Gäste an diesem Tag, der grippehalber sehr unter der Teilnahme der Mitglieder, unter anderem des halben Vorstands, litt, OB Jan Einig und vom Fürstenhaus Maximilian Fürst zu Wied und Friedrich-Wilhelm Prinz zu Wied.

Man verband die erfreuliche Tatsache mit der Überreichung der Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft an den Oberbürgermeister, der damit in alter Tradition in der Nachfolge seiner Vorgänger Ehrenmitglied des ältesten Neuwieder Sportvereins ist. Jan Einig, der nach eigenem Eingeständnis bis jetzt nur an Kirmesbuden Erfahrung mit dem Schießen machte, überraschte dann alle Anwesenden mit seinen ersten Schüssen im Wert von 9.8 und 10,7 und bedankte sich beim stellvertretenden Vorsitzenden Matthias Buddenberg und dem Kassierer des Vereins, Bernd Munkel, für die außergewöhnliche Ehre, die ihn sichtlich erfreute. Hans Hartenfels


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: OB Einig Ehrenmitglied bei Neuwieder Schützengesellschaft

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Alle Dierdorfer Schulen mit Erasmus+ europaweit unterwegs

Dierdorf. Erasmus+ ist ein Programm der Europäischen Union und bietet finanzielle Förderung für internationale Schulpartnerschaften ...

Zwei visionäre Projekte verändern die Innenstadt von Selters

Selters. Große städtebauliche Veränderungen stehen in Selters an. Mit dem „Quartier Saynbachaue“ stellte Stadtplaner Friedrich ...

Interaktive und multimediale Lesung „exit Racism“ in Neuwied

Neuwied. Vielmehr werden die Zuhörer auf eine rassismuskritische Reise mitgenommen in deren Verlauf sie nicht nur konkretes ...

Basteln für Erdmann und Co. in den Herbstferien

Neuwied. In der Wildnis verbringen die Tiere den Großteil des Tages mit der Futtersuche. In Zoos werden sie daher beispielsweise ...

Musik und Fußball, Kunst und Kulinarisches im Big House

Neuwied. In der zweiten Ferienwoche steht am Dienstag, 9. Oktober, von 10 bis 17 Uhr ein eintägiger Airbrush-Workshop unter ...

Zehn Jahre Mehrgenerationenhaus Neuwied

Neuwied. Die Vorstandsvorsitzende Mechthild Zilles eröffnete die Feierstunde im Neuwieder Friedrich-Spee-Haus, zu der Ehrenamtliche, ...

Weitere Artikel


Klarstellungen zu Förderungen des Landes in der Deichstadt

Neuwied. Alleine in den letzten zehn Jahren flossen aus den Programmen „Aktive Stadt: Innenstadt“ sowie „Soziale Stadt: Südöstliche ...

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen nur ausnahmsweise

Region Nach Möglichkeit sollte ganz darauf verzichtet werden – nicht nur den Nachbarn zuliebe, sondern auch zum Schutz der ...

Neuwieder Schützengesellschaft lud zur Jahreshauptversammlung

Neuwied. In einer informativen Power-Point-Präsentation zeigte der rührige Vorsitzende Heinz Gräf der grippe-dezimierten ...

Lauftreff VfL Waldbreitbach unter Tage erfolgreich

Waldbreitbach. Mit einem nur als komfortabel zu bezeichnenden Aufzug ging es in völliger Dunkelheit zwanzig Sekunden lang ...

Ferienspaß in Waldbreitbach

Waldbreitbach. In der Zeit vom 25. bis 29. Juni und vom 2. bis 6. Juli wird allen Teilnehmern wieder ein abwechslungsreiches ...

Kuno-Stein-Grundschule gewinnt Fußball-Kreismeistertitel

Niederbieber. In der Vorrunde hatten die Engerser gegen die Sonnenland-Kicker noch mit 0:3 den Kürzeren gezogen. Dritter ...

Werbung