Werbung

Nachricht vom 28.02.2018 - 12:10 Uhr    

"Lichtblick" hilft in dunklen Situationen weiter

Der Verein LICHTBLICK-TROTZDEM schließt eine wichtige Lücke in der Beratungsstruktur des Landkreises Neuwied. Einmal wöchentlich bietet der Verein erwachsenen, weiblichen Opfern sexuellen Missbrauchs eine begleitete Gesprächsgruppe an. Begleitet wird die Gruppe von einer Ärztin und einer Sozialarbeiterin mit therapeutischer Zusatzausbildung.

Logo: Trotzdem-Lichtblick

Kreis Neuwied. Oft reicht die von den Kassen bezahlte Therapiedauer nicht aus oder die Zwangspause von zwei Jahren ist zu lang, um stabil den Alltag zu bewältigen. Diese Situation hat sich mit der Neuregelung der Psychotherapierichtlinie vor einem Jahr faktisch noch einmal verschärft.

Durch die massive Unterbesetzung der kassenzugelassenen Therapeuten sind die Wartelisten für Therapieplätze endlos lang. Therapieplätze bei einer Psychotherapeutin mit Trauma-Spezialisierung liegen oft in ferner Zukunft, so dass die Begleitung in der Gruppe manchmal überlebensnotwenig für die Frauen wird,beschreibt Gudrun Winkler vom Vorstand des Vereins die Notwendigkeitdieses Angebots.

Mit der Gruppe können Stabilisierungstechniken erworben und Erlerntes im geschützten Rahmen eingeübt werden, Scham und Sprechblockade überwunden oder Lebensfreude und Gemeinschaft neu erfahren werden. Dies ersetzt keine Therapie, aber die Wartezeit auf einen Therapieplatz wird so erträglicher. So ist die Gruppe für manche Betroffene einziger Anker über eine lange Zeit hinweg. Aktuell sind einige Plätze wieder frei und neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Neben der begleiteten Gesprächsgruppe bietet der Verein Elternabende und Infoveranstaltungen im Rahmen der Präventionsarbeit gegen sexuellen Missbrauch an. Zudem können sich Frauen und Mädchen unter der Rufnummer 0 26 84 - 95 77 89 Rat holen. „Mit weit über 150 Anrufen, nicht nur aus dem Landkreis Neuwied ist unsere Arbeit ein wesentliches Angebot für Frauen und Mädchen, die echte Not haben", so Gudrun Winkler weiter. Dabei beziehen sich die Beratungen nicht nur auf sexuelle Gewalt, sondern umfassen immer wieder auch die Themen Trennung und Scheidung, Überschuldung oder auch Mobbing, insbesondere auch im Hinblick auf die neuen Medien.

„Auch für die Gleichstellungsstelle des Landkreises ist das Angebot des Vereins LICHTBLICK-TROTZDEM - Verein gegen sexuellen Missbrauch / Frauennotruf eine wichtig, weil hier eine kostenlose, kompetente und unbürokratische Beratung möglich ist", erläutert Doris Eyl-Müller, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Lichtblick" hilft in dunklen Situationen weiter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Raus in die Natur

Region. „Mit der Karte bieten wir den Menschen in der Region und den Besuchern einen Überblick über das große Wander- und ...

Historische Motive aus Engers bei Bürgern beliebt

Neuwied-Engers. Wer aber den jetzigen Kalender für 2019 noch erwerben möchte, kann dies in drei Engerser Geschäften noch ...

Mehr Parkplätze am Rhöndorfer Bahnhof

Bad Honnef. Für die Entscheidung der Stadtverwaltung, den Parkplatz jetzt zu erweitern, waren verschiedene Gründe ausschlaggebend: ...

Unfall auf B 42 mit zwei schwerverletzten Personen

Neuwied. Beim Fahrspurwechsel übersah er jedoch den sich auf gleicher Höhe auf der linken Fahrspur befindlichen PKW-Fahrer ...

Freunde des Boulespiels feierten Nikolaus auf sportliche Art

Neuwied. So werden nicht nur gemeinsam die Kugeln geworfen, sondern auch bestimmte Höhepunkte des Jahres besonders begangen ...

Heinrich-Haus verabschiedet Geschäftsführer Ingmar Hannappel

Neuwied. „Meine erste Maßnahme war die Entwicklung des personenorientierten Wohnbereichs, um den Menschen mehr Selbstbestimmung ...

Weitere Artikel


10 Jahre römische Geschichte zum Mitmachen und Erleben

Rheinbrohl. Bei Stockbrot am Lagerfeuer darf man sich auf die kommende Saison in der RömerWelt freuen. 2018 ist für die RömerWelt ...

Auf dem Arbeitsmarkt der Region klopft der Frühling an

Region. Trotz der aktuell frostigen Temperaturen ist die üblicherweise um diese Jahreszeit steigende Arbeitslosenzahl im ...

Handwerkskammer-Ehrenamtsakademie ist gestartet

Region. Sie prüfen Lehrlinge und bestätigen deren Fertigkeiten und Fähigkeiten. Jetzt drücken sie selbst die Schulbank bei ...

„Starke“ Nachbarn lösen miteinander Konflikte

Neuwied. „Starke Nachbar_innen für ein konfliktfähiges Zusammenleben“: So lautet ein neues, vom Bundes-Familienministerium ...

Sägewerk in Urbach steht im Vollbrand

Urbach. Gegen 4 Uhr wurde am Mittwoch, 28. Februar der Polizei Straßenhaus durch die Integrierte Leitstelle Montabaur der ...

„ArcelorMittal“ Neuwied investiert 16,5 Millionen Euro

Neuwied. In Neuwied verarbeitet ArcelorMittal Stahlblech, das vor allem aus den eigenen Werken in Bremen, Eisenhüttenstadt ...

Werbung