Werbung

Nachricht vom 14.02.2018 - 15:36 Uhr    

Großmaischeider Veilchendienstagszug war der Knaller

Gute Laune verbreiteten rund 40 Zugnummern im sonnenbeschienen Ort Großmaischeid, in dem sich viele Zuschauer ein Sonnenplätzchen am Zugweg gesichert hatten, um fleißig Helau-rufend zu winken oder Kamellen zu sammeln.

Fotos: Helmi Tischler-Venter
Video: Wolfgang Tischler

Großmaischeid. Die geräumigen Einkaufstaschen, die zahlreiche Kinder vorsorglich dabei hatten, waren am Ende, als der Umzug mit Knalleffekt und Feuerwerk endete, mächtig gefüllt.

Die Freiwillige Feuerwehr Großmaischeid bildete mit einem Fahrzeug die Zugspitze und die Feuerwehrkameraden sicherten die Strecke. Fünf Musikgruppen – unter anderem die Spielmannszüge aus Großmaischeid und Kleinmaischeid, das Blasorchester Maischeid & Stebach und der Musikzug Bendorf begleiteten die bunten Fußgruppen mit schmissiger Musik.

Ein ganzer Jahrgang Elche lief mitsamt Weihnachtsmann auf Abwegen im Karnevalszug mit. Offensichtlich bereitete ihnen die Verlegung des Weihnachtsfests auf Karneval mehr Spaß als das ewig gleiche Verteilen der Geschenke, die noch immer auf dem Schlitten lagerten. Auch andere Fußgruppen punkteten mit ihren bunten und sehr kreativ gestalteten Kostümen: zum Beispiel schräge Vögel, zeitlose Uhren, rosa Panther, Marienkäfer, teuflische Engel, rosa Einhörner, Cowboys und Indianer, exotische Tiere, Pampersrocker, bunte Insekten, sympathische Hexen und Teufel, stark pigmentierte Sonnenbrillenverkäufer, Knackis und andere elitäre Berufsgruppen bevölkerten die Strecke. Auch die Raubacher Dorfjugend ließ es sich nicht nehmen, mit einem kleinen Wägelchen mit zu marschieren.

Besondere Mühe hatten sich die Kausener gemacht: Mit viel Holz vor der Hütte und fleißig Kamelle werfend mit einem Wagen als „Kausener Hütten-Straßen-Gaudi“ waren sie dabei. Den Stier bei den Hörnern packte ein weiterer sehr attraktiver Wagen aus Kausen mit dem Motto: „Katalonien unabhängig? – Nein, aber Kausen!“

Die Blau-Weißen Garden tanzten vor dem Prunkwagen des KuK, einem Schloss mit dem Elferrat aus Grußmäschd. Von diesem Wagen wurde nicht nur mit vollen Händen Kamelle geworfen, sondern auch Feuerwerk in den blauen Himmel geschossen. htv


Impressionen vom Umzug



---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Großmaischeider Veilchendienstagszug war der Knaller

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieds Bürgermeister Mang unterstützt Bahnlärm-Gegnern

Neuwied. Er lobte die Standhaftigkeit der in der IG zusammengeschlossenen Bürgerinitiativen an Rhein und Mosel, deren Erfolg ...

Großer Besucherandrang beim Familien- und Begegnungsfest

Neuwied. Dieser Teilbereich der „Sozialen Stadt“ ist mit Kindern umgestaltet worden und bietet nun nicht nur Platz zum Spielen ...

Tag des offenen Denkmals eröffnet interessante Einblicke

Kreis Neuwied. Aus diesem Grunde richtete sich auch der Besuch des 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert zusammen mit Kreisdenkmalpfleger ...

Deich: Arbeiten am Deckwerk machen Fortschritte

Neuwied. Das Foto zeigt die Arbeiter, die damit beschäftigt sind das Deckwerk an einer der neu hergestellten Schiffsanlegestellen ...

evm unterstützt Kindergärten mit 2000 Euro

Dierdorf. „Alle Vereine leisten einen wertvollen Beitrag für die Kindergärten in unserer Verbandsgemeinde“, erklärt Horst ...

Radfahrer angefahren und weggefahren

Neuwied. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Radfahrer. In der Folge wurde der Radfahrer auf die Motorhaube ...

Weitere Artikel


PKW überschlägt sich auf Landstraße 306

Bendorf. Vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend ...

NABU: Wieder mehr Wintervögel in Rheinland-Pfalz

Region/Mainz. Über 7.400 Vogelfreunde haben sich an der Aktion beteiligt und Zählungen aus knapp 5.000 Gärten übermittelt ...

Vereinswettbewerb belohnt vorbildliche Nachwuchsförderung

Region. Der Landessportbund fördert in diesem Jahr Sportvereine, die mit besonderem Engagement im Nachwuchsleistungssport ...

Lese- und Reisetipp: „Zu Gast auf Island“

Region. Eine Skulptur erinnert an Ingólfur Anarson, den ersten Bauern, der vor über tausend Jahren den ersten Bauernhof dort ...

Hachenburger Prämien-Power

Hachenburg. "Wir möchten uns mit dieser Aktion bei unseren treuen und loyalen Kunden bedanken", so Brauereichef Jens Geimer. ...

Weltklasse-Tennis auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Die "AK ladies open" in der Kreisstadt sind in diesem Jahr sogar das hochkarätigste Turnier auf dem europäischen ...

Werbung