Werbung

Nachricht vom 12.02.2018 - 18:33 Uhr    

Kleinmaischeider Narren im Glück

Gott Jokus muss ein Kleinmaischeider sein, denn bis 14 Uhr kamen immer wieder heftige Schneeschauer nieder, aber pünktlich mit Aufstellung des Rosenmontagszugs blieb es trocken und die Sonne kämpfte sich immer wieder durch die Wolken. Mit ihr strahlten die vielen Zugteilnehmer und Zuschauer um die Wette.

Fotos: Helmi Tischler-Venter

Kleinmaischeid. Gewitterwolken gab es lediglich als kreative Kostüme zu sehen, die so schön anzusehen waren, dass sie begeisterte Helau-Rufe ernteten. Die Besucher am Wegesrand hatten sich warm angezogen und warteten so geduldig auf das Blaulicht, das traditionell den Zug ankündigt. Egbert Böhm im Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Kleinmaischeid wurde entsprechend freudig bejubelt. Jubel und Helau-Rufe empfingen auch die nachfolgenden 29 Zugnummern wie die elf unübersehbaren, Konfetti schießenden und phantasievoll gestalteten Marionetten oder die orange-bunte Fußgruppe „Tulpen aus Holland“. Zwischen Musik vom Musikzug Plaidt und schottischen Weisen aus Drums and Pipes der „Maybole Pipe Band“ zogen neben den Gewitterwolken, fröhlich winkende Dalmatiner und auf Engeln reitende Teufel, bei denen man nicht wusste, wo der Engel aufhört und der Teufel anfängt, vorbei. Kleine und große Glockenspiele wurden von Märchenfiguren und bunten, lustigen Trollen verfolgt.

Stilvoll mit Gamaschen, Fliege und Melone bekleidet, personifizierten kleine und große Jecken die zwanziger Jahre, vorwärts in die Rockabilly-Zeit der fünfziger Jahre tanzten junge Damen mit schwingenden Petticoat-Kleidern und bunte Brillengestellen. Die kreativen Hutmacher hatten für ihren Nachwuchs und den Proviant einen Wagen mitgebracht. Rentiere samt grinsendem Weihnachtsmann waren auf Abwegen im Kleinmaischeider Karnevalszug gelandet. In den richtigen Tritt brachte sie das Blasorchester Maischeid & Stebach mit schwungvollen Weisen.

Königlich amüsierte sich die große Gruppe der Kleinmaischeider Dorfbräu Konsumenten, die sich ständig mit frisch gezapftem Bier aus ihrer mitrollenden Theke versorgte. „Gift“ floss aus den Zapfhähnen der Cowboys und Indianer, die sich trotzdem bester Gesundheit erfreuten. Was der Zauberkessel „Rappel de Bix“ enthielt, war nicht so genau auszumachen, der geheimnisvolle Inhalt produzierte viel Dampf. Vielleicht wurden so die Kamellen gekocht, die das magische Fußpersonal großzügig verteilte.

Wie aufgezogen liefen zahlreiche überdimensionierte Uhren durch die Straßen und zeigten gut gelaunt immer gleiche „Helau!“-Zeit. Niedliche blaue Krümelmonster trotzten der Kälte mit Winken, Hüpfen und Rufen. Kühl hatten es auch Barbie und Ken in ihrem schicken weißen Cabriolet. Dagegen waren die Motto-Barbies und -Kens in rosa Schachteln eingepackt. In origineller Kostümierung und Maskerade war eine Steampunk-Fußgruppe unterwegs.

Tierisch gut ging es trotz des Winterwetters den lila Kühen und Marienkäfern, vielleicht weil der kopfstarke Spielmannszug Kleinmaischeid ihnen musikalisch tüchtig einheizte. Die Dorfkinder genossen offensichtlich ihr Leben auf dem Land und winkten den Zuschauern fröhlich zu. Diese warteten gespannt auf die Kleinmaischeider Garden mit ihrem schlossartigen Prunkwagen, aus dem königlich großzügig Wurfmaterial nach beiden Seiten geworfen wurde. Ebenso wurffreudig erwiesen sich die Typen des Elferrats in ihrer „Galerie“, dem hohen Schlusswagen des Kleinmaischeider Karnevalzuges, der wie gewohnt von Zugmarschall Harald Wendt und der KG Rot-Weiß Kleinmaischeid perfekt organisiert war. Daher konnten Narren und Gäste anschließend freudig zusammen feiern. htv
.

Video vom Zug von Wolfgang Tischler




---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Kleinmaischeider Narren im Glück

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerfest bei der Senioren Union Neuwied mit Rheinblick

Leutesdorf. Reiner Kilgen gab bei der Begrüßung einen kurzen Einblick in die aktuelle Arbeit des Vorstandes und kündigte ...

Döttesfelder Schützen feierten bei bestem Sommerwetter

Döttesfeld. Das vergangene Wochenende (18. bis 20. August) stand in Döttesfeld ganz unter dem Zeichen des Kleinkaliber-Schützenverein ...

Linkenbach und Dattenberg präsentieren sich Landesjury

Kreis Neuwied. Nach den hervorragenden Platzierungen mehrerer Gemeinden aus dem Landkreis Neuwied, qualifizierten sich Linkenbach ...

Rasselstein-Gelände: Vertrag unterzeichnet

Neuwied. Die entscheidenden Unterschriften unter die entsprechenden Verträge setzten in den Räumen des Notariats Bohr & Adler ...

Neuer Bildband informiert über den schönen Westerwald

Region. Der überarbeitete Band enthält Luftaufnahmen, die einen Blick ins weite Land gestatten und idealerweise die herrliche ...

Kinder brauchen Pausen im durchgetakteten Alltag

Neuwied. Jedes Kind hat ein Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung. Nicht nur Experten wissen: Diese drei Elemente sind zentral ...

Weitere Artikel


Planungsfehler bei Treppe am Deichvorgelände

Neuwied. „Wie kann das sein“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz, „dass die Höhendifferenzen des Rheinbettes nicht ...

Mer senge un bedde widder in Kölsche Tön

Windhagen. Die neue Orgel schwieg an diesem Tag. Die Musik in der Kirche kam vom Musikverein Harmonie unter Leitung von Jörg ...

Rosenmontagszug schlängelte sich durch Neuwied

Neuwied. Der Zug wurde vom Festausschuss-Präsident Gerd Schanz, stilecht im noblen Mercedes, angeführt. Für die musikalische ...

Bunte Mixtur beim Horhausener Rosenmontagszug

Horhausen. Höhepunkt des Karnevals ist der Rosenmontag und so zeigten auch die Jecken beim Rosenmontagszug im Horserland, ...

Neujahrsempfang im Krankenhaus Dierdorf/Selters

Traditionell wurde zu Beginn des Empfangs eine Andacht vom Krankenhausseelsorger Pfarrer Wolfgang Eickhoff gehalten. Es folgte ...

Deichstadtvolleys feiern Party in Bad Soden

Neuwied. Das zum wichtigsten Spiel des Jahres hochstilisierte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, die sich aus einigen ...

Werbung