Werbung

Nachricht vom 11.02.2018 - 18:07 Uhr    

Stets das Wohl der St. Sebastianus Schützen im Blick

Wer jahrzehntelang an den Zielsetzungen mitwirkt, hat nicht nur das Schwarze der Scheibe im Visier. Ins Schwarze getroffen haben die Waldbreitbacher St. Sebastianus Schützen mit ihrem Ehrenbrudermeister: 40 Jahre ist Justus Reiprich mittlerweile dem Traditionsverein treu; ebenso lange wird von dem begeisterten Sänger ununterbrochen Vorstandsarbeit geleistet.

Schützenkönig Norbert Weber, Annelie Weber, Bürgermeister Martin Lerbs, Pokalsiegerin Klara Täuber, Schießmeister Justus Reiprich, Ehrenscheiben-Sieger Sigwald Grahlow, 1. Brudermeister Thomas Over, Ehrenmitglied Herbert Vossenkaul, Präses, Pfarrer Marco Hartmann, 2. Brudermeister Martin Durst (von rechts). Foto: Thomas Herschbach

Waldbreitbach. Dafür wurde Justus Reiprich ebenso geehrt wie Herbert Vossenkaul. Der gebürtige Düsseldorfer, der erst kurz zuvor aus dem Krankenhaus entlassen worden war, erhielt für seine langjährige Verbundenheit die Ehrenmitgliedschaft.

Vor den Ehrungen hatte Pastor und Bezirkspräses Marco Hartmann eine Heilige Messe zelebriert, der die Kranzniederlegung am Ehrenmal folgte. Nach einem zünftigen Eintopf im Schützenhaus an der Katzenschleife konnten Brudermeister Thomas Over und Pastor Marco Hartmann den Königsorden an Schützenkönig Norbert Weber verleihen. Die Ehrenscheibe des Schützenkönigs Norbert Weber, errang Sigwald Grahlow; Bürgermeister Martin Lerbs konnte dann noch den von ihm gestifteten Pokal an die Siegerin Klara Täuber, die mit dem Spitzenergebnis von 30 Ringen am zielsichersten war, überreichen.


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stets das Wohl der St. Sebastianus Schützen im Blick

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Die Polizei „blitzte“ an Unfallschwerpunkten: 24 Fahrverbote

Koblenz/Region. Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen des landesweiten Sonderprogramms „Geschwindigkeitsunfälle“ Unfallhäufungspunkte, ...

"Vortour der Hoffnung" sammelt Spenden

Montabaur. Hintergrund: Der stellvertretende Dienststellenleiter Hans-Joachim Eggert wird mit Ablauf des Monats September ...

Bendorf: Kinder- und familienfreundliche Stadt

Bendorf. „Die Mitarbeiter des Bauhofs machen wöchentlich Sichtprüfungen, dazu gibt es eine Jahreshauptinspektion, bei der ...

Tag des Mädchenfußballs im Rhein-Wied-Stadion

Neuwied. Der Verein stellt Trainer und Mitspieler und freut sich auf Mädchen im Alter von sechs bis 14 Jahren. Wer nach dem ...

Oldtimertreffen in Oberdreis hervorragend besucht

Oberdreis. Zum fünften Mal hatten die Young & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V. zum Treffen der mindestens 30 Jahre alten Autos ...

OB Jan Einig begrüßt neue Citymanagerin im Rathaus

Neuwied. Damit ist die seit dem Weggang ihrer Vorgängerin vorübergehend vakante Stelle wieder besetzt. Einziger Unterschied: ...

Weitere Artikel


Zwei Familienstreitigkeiten endeten mit Körperverletzungen

Buchholz/Windhagen. Am Freitag, dem 9. Februar, eskalierte in Windhagen ein Streit zwischen einem 54-jährigen Vater und seinem ...

Karneval im Rosenberg in Rengsdorf - alle Gallier kamen

Rengsdorf. Verleihnix hatte extra frische Fische vor 14 Tagen mit dem Ochsenkarren aus Lutetia kommen lassen – wie hat das ...

Eintopfessen der Ehrengarde im Wachlokal und Ehrungen

Neuwied. Es gab am Sonntag, den 11. Februar zahlreiche Ehrungen im Bootshaus an der Rheinbrücke. Die Ehrungen im Einzelnen:
...

Verkehrskontrollen bringen Drogen und Waffe zum Vorschein

Dierdorf. Am Freitag, dem 9. Februar stellten die Beamten der Polizeiinspektion Straßenhaus im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ...

Einbrüche in der VG Asbach

Asbach. Am Freitag, dem 9. Februar brachen bis dato noch unbekannte Tätern in der Zeit von 14:30 Uhr bis 19:50 Uhr, in ein ...

Versuchter Diebstahl einer Geldbörse - Diebin haute ab

Oberhonnefeld-Gierend. Bei der Tat wurden die Diebin von der Geschädigten auf frischer Tat ertappt. Die Täterin ließ die ...

Werbung