Werbung

Nachricht vom 11.02.2018 - 18:16 Uhr    

Schandfleck in Raubach verschwindet

In der Schefferstraße in Raubach schräg gegenüber der Gaststätte Frantzmann gammelt seit vielen Jahren ein Haus vor sich hin. Die Fensterscheiben waren eingeworfen, als Ersatz fungierten Spanplatten. Die Fassade wurde immer unansehnlicher. Dies hat jetzt bald ein Ende.

Foto: Wolfgang Tischler

Raubach. Das unansehnliche Anwesen in der Schefferstraße (siehe Foto) hat einen neuen Besitzer. Wir haben mit ihm gesprochen und nach seinen Plänen gefragt. Er hat das Haus gekauft und hat bereits angefangen, es von dem noch vorhandenen Müll zu befreien. Wer in den letzten Tagen an dem Anwesen vorbeigefahren ist, hat festgestellt, dass dort auf dem Parkplatz nebenan Container stehen. Diesen Platz hat der Käufer ebenfalls erworben.

Das Haus soll zu einem Wohnhaus umgebaut werden. Dort wo die Container stehen, entstehen Parkplätze für die Mieter. Der neue Eigentümer hat sich vorgenommen, noch in diesem Jahr fertig zu werden. Zu der Fassade befragt, bekamen wir als Antwort, dass sie entweder neu verputzt wird oder einen neuen Anstrich erhält. Auf jeden Fall wird das Haus in neuem Glanz erstrahlen. (woti)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schandfleck in Raubach verschwindet

1 Kommentar

Würde ja auch Zeit!!
#1 von Dietmar Peters, am 13.02.2018 um 07:50 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


„Gestank rund um das Distelfeld“: CDU lädt zum Bürgerforum

Neuwied. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig und Landrat Achim Hallerbach geht es Hahn und der CDU-Fraktion um den ...

"Pulse of Europe" geht in die nächste Runde

Der Veranstalter freut sich, dass Landrat Achim Hallerbach seine Teilnahme als Gesprächspartner zugesagt hat. Mit Blick auf ...

„Zehntausend Höhenmeter kriegst Du nicht weggelächelt“

Kleinmaischeid. Dabei belegte er von mehr als 2.300 Teilnehmern den 17. Platz in seiner Altersklasse und gehört nicht alleine ...

Campus bei der IHK-Akademie in Neuwied eröffnet

Neuwied. Im offiziellen Teil der Feierlichkeiten begrüßte Arne Rössel, der Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, die zahlreich ...

Minister besuchte Projekt „La Compostella“ in Neuwied

Neuwied. Zusammengefasst ist „La Compostella“ ein privates Wohnprojekt auf Eigentumsbasis. Der Kern dieses Projektes ist ...

Neuwieds Bürgermeister Mang unterstützt Bahnlärm-Gegnern

Neuwied. Er lobte die Standhaftigkeit der in der IG zusammengeschlossenen Bürgerinitiativen an Rhein und Mosel, deren Erfolg ...

Weitere Artikel


Versuchter Diebstahl einer Geldbörse - Diebin haute ab

Oberhonnefeld-Gierend. Bei der Tat wurden die Diebin von der Geschädigten auf frischer Tat ertappt. Die Täterin ließ die ...

Einbrüche in der VG Asbach

Asbach. Am Freitag, dem 9. Februar brachen bis dato noch unbekannte Tätern in der Zeit von 14:30 Uhr bis 19:50 Uhr, in ein ...

Verkehrskontrollen bringen Drogen und Waffe zum Vorschein

Dierdorf. Am Freitag, dem 9. Februar stellten die Beamten der Polizeiinspektion Straßenhaus im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ...

Erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne geht weiter

Hachenburg. „Unsere Kernaufgabe besteht darin, unsere Mitglieder und Kunden beim Erreichen ihrer persönlichen Ziele zu unterstützen. ...

E-Mobilität - SBN testet den Streetscooter Work

Neuwied. Umweltverschmutzung und Lärm, das ist auch bei den SBN ein Thema, wie Frank Schneider erläutert: „Wir sind täglich ...

Nicht alle Wanderwege sind in gutem Zustand

Neuwied. Armin Bärz von der städtischen Straßen- und Tiefbauabteilung ist selbst begeisterter Wanderer und hat nun den Zustand ...

Werbung