Werbung

Nachricht vom 09.02.2018 - 11:17 Uhr    

Premiere im Jugendzentrum war ein voller Erfolg

Glückliche Gesichter bei der Premiere: Mit der Offenen Bühne, einer Veranstaltungsform, bei der junge Künstler unterschiedlichster Sparten spontan das Mikrofon ergreifen können, haben die Veranstalter offensichtlich den Nerv des jungen Publikums getroffen. „Das war ein großer Erfolg“, zieht Jonas Kern vom städtischen Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) ein durchweg positives Fazit.

Auf großes Publikumsinteresse stieß die erste Offene Bühne im Jugendzentrum Big House. Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Musiker und Kleinkünstler waren gekommen, um Kostproben ihres Könnens in der Lounge des Big House zu präsentieren. Im Fokus stand dabei Musik verschiedenster Genres. Von Rockbands bis zu Solisten, von Pianisten bis zu kleinen Chören - auf der Bühne kam es zu einigen überraschenden Auftritten. So sorgte beispielsweise auch eine Gruppe junger Tänzerinnen vom TSC Neuwied mit ihrer Darbietung bei den Zuschauern für begeisterte Reaktionen. Zum Abschluss gab es bis Mitternacht noch eine Jam-Session, bei der Musiker unterschiedlicher Formationen gemeinsam Musik machten.

Insgesamt 120 Besucher, darunter an die 40 Künstler, genossen großartige Musik in gemütlicher Lounge-Atmosphäre. Das Publikum war dabei so bunt gemischt wie die Riege der Künstler. „Unterm Strich war es ein so überraschender wie entspannter Kulturabend, der Lust auf mehr macht“, sagt Kern. Eine Fortsetzung der Offenen Bühne als Veranstaltungsreihe ist daher sehr wahrscheinlich. Weitere, vielseitig gestaltete Veranstaltungen in angenehmer Atmosphäre sind bereits in Planung, teilt Kern mit.

Die Offene Bühne wurde organisiert vom Team des Jugendzentrums Big House in Zusammenarbeit mit kulturschaffenden Jugendlichen, die am Abend auch als Künstler, Moderatoren und hinter den Kulissen wirkten.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Premiere im Jugendzentrum war ein voller Erfolg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieds Bürgermeister Mang unterstützt Bahnlärm-Gegnern

Neuwied. Er lobte die Standhaftigkeit der in der IG zusammengeschlossenen Bürgerinitiativen an Rhein und Mosel, deren Erfolg ...

Großer Besucherandrang beim Familien- und Begegnungsfest

Neuwied. Dieser Teilbereich der „Sozialen Stadt“ ist mit Kindern umgestaltet worden und bietet nun nicht nur Platz zum Spielen ...

Tag des offenen Denkmals eröffnet interessante Einblicke

Kreis Neuwied. Aus diesem Grunde richtete sich auch der Besuch des 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert zusammen mit Kreisdenkmalpfleger ...

Deich: Arbeiten am Deckwerk machen Fortschritte

Neuwied. Das Foto zeigt die Arbeiter, die damit beschäftigt sind das Deckwerk an einer der neu hergestellten Schiffsanlegestellen ...

evm unterstützt Kindergärten mit 2000 Euro

Dierdorf. „Alle Vereine leisten einen wertvollen Beitrag für die Kindergärten in unserer Verbandsgemeinde“, erklärt Horst ...

Radfahrer angefahren und weggefahren

Neuwied. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Radfahrer. In der Folge wurde der Radfahrer auf die Motorhaube ...

Weitere Artikel


Kreativ: Kunst-Kids tauchen in Playmobil-Welten ein

Neuwied. Nach einem ersten Testlauf im Januar, kamen die Kunst-Kids Anfang Februar erstmals offiziell in der Stadt-Galerie ...

Projekt Inklusionslotsen endet nach zwei Jahren erfolgreich

Montabaur/Neuwied. Das Fazit kann sich sehen lassen: 315 Männer und Frauen mit Handicaps haben teilgenommen. 100 Personen ...

Schlaganfall: rechtzeitig erkennen und schnell behandeln

Dierdorf/Selters. Im Evangelischen Krankenhaus in Selters befindet sich eine regionale Schlaganfalleinheit unter Leitung ...

Bunte Verbände für die Grashüpfer

Freirachdorf/Dierdorf. Ganze Kindergarten-Generationen sind in Dierdorf bereits durch das Krankenhaus geführt worden. In ...

Finanzausgleich: Landrat Hallerbach ist sauer

Neuwied. Das Land Rheinland-Pfalz beabsichtigt Änderungen beim kommunalen Finanzausgleich (KFA) rückwirkend vom 1. Januar ...

SWN setzen auf den eigenen Nachwuchs

Neuwied. Drei Industriekaufleute, ein Bachelor of Science Business Administration, ein Kfz-Mechatroniker, ein Elektroniker ...

Werbung