Werbung

Nachricht vom 05.02.2018 - 09:42 Uhr    

Deichstadtvolleys unterliegen gegen Vilsbiburg

Die Volleyballerinnen des VC Neuwied 77 stellten den favorisierten Roten Raben aus Vilsbiburg ein Bein, aber die zweite Mannschaft des Erstligisten stolperte nicht. Nach dem Gewinn des ersten Satzes hofften die gut aufgelegten Neuwiederinnen und ihre 230 Zuschauer auf eine faustdicke Überraschung, aber der Tabellendritte siegte noch mit 3:1(23:25, 25:15, 25:19, 25:20).

Fotos: J. Niebergall

Neuwied. Beim Abschlusstraining am Freitagabend wollte Trainer Bernd Werscheck seiner jungen Mannschaft noch ein wenig Last von den Schultern nehmen, als er meinte: „Das ist das Spiel vor dem Spiel. Will sagen, gegen die Gäste aus Vilsbiburg können wir eigentlich befreit aufspielen, denn die Favoritenstellung liegt eindeutig bei ihnen. Die wollen ihren dritten Platz verteidigen. Für uns ist die Auswärtspartie am darauf folgenden Fastnachtssonntag in Bad Soden das Spiel der Spiele.“

Das sich bei seinen Spielerinnen nach dem letzten Ballwechsel, der die Niederlage besiegelt hatte, große Enttäuschung breit machte, war wohl die Tatsache, dass man einen verdienten Punkt liegen gelassen hatte. So stark war die Vorstellung der Deichstadtvolleys im ersten Satz gewesen. Einen zwischenzeitlichen Rückstand von 6:11 steckten Maike Henning, Lilli Werscheck und Antonija Legcevic über die Außenbahnen mit sehenswerten Aktionen weg. Gefährliche, knapp übers Netz gezogene Angaben, bereiteten den Roten Raben mächtig Probleme. Als es gegen Satzende bei 23:23 noch einmal recht eng wurde, behielten die VCN`lerinnen die Nerven und bejubelten die 1:0- Führung.

Im nächsten Durchgang waren die Fronten dann allerdings schnell abgeklärt, denn Vilsbiburgs einstudierte Angriffe verliefen nun reibungslos. Das die Deichstadtvolleys in Satz drei über 11:11 und 15:16 ganz nah am ersehnten zweiten Punkt dran waren merkten auch die Zuschauer, die das Team nun mehrfach stehend zum Erfolg peitschen wollten. Doch die Gäste um ihre kubanische Nationalspielerin Liana Mesa Luaces zeigten ihre ganze Routine.

Auch im vierten Satz punktete das Topteam aus Bayern besonders in brenzligen Situationen einfach ein bis zweimal mehr und hatten so meistens einen ausreichenden Punktevorsprung. Das der letzte Angriff des VCN am Vilsbiburger Block hängen blieb, war irgendwie bezeichnend, denn mit zunehmender Spieldauer hatte dieser starke Block einen großen Anteil am Erfolg der Roten Raben II.

„Wir haben wieder eine gute Leistung abgeliefert und haben gezeigt was wir können. Wenn meine Mannschaft das Erlernte mitnimmt, ist mir um die Zukunft nicht bange“, meinte Coach Werscheck. Die nahe Zukunft heißt TG Bad Soden. Dort können die Neuwiederinnen am Fastnachtssonntag um 16 Uhr (Ortfried- Preusser- Schule) gegen das Schlusslicht der Liga einen entscheidenden Schritt in Richtung vierte Zweitliga- Saison machen.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Deichstadtvolleys unterliegen gegen Vilsbiburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Historischer Sieg und Torfestival: Perfekter Viertelfinal-Start

Neuwied. Wer das alles umsetzt, verlässt als logische Konsequenz dann auch das Eis als Sieger. Als deutlicher Sieger. Nach ...

Bären sind bereit für die Eishockey-Festtage

Neuwied. Neuwied gegen Dinslaken - erst vor einer Woche stand dieses Duell auf der Tagesordnung und endete mit einem knappen ...

Herrenteams des SV Rengsdorf wollen in nächste Pokalrunde

Rengsdorf. „Schnee und Eis haben eine geordnete Vorbereitung in diesem Jahr leider fast unmöglich gemacht. Die Mannschaften ...

B-Juniorinnen des SV Rengsdorf sind erneut Rheinlandmeister

Rengsdorf. Dabei erlebte die Regionalliga-Mannschaft des SV ein kleines „Déjà-vu“, als man im Finale - wie schon im Vorjahr ...

LG Rhein-Wied: Deichlauf, Deichmeeting, Firmenlauf

Neuwied. Die Leichtathletikgemeinschaft aus Neuwied und Andernach schlägt auch im EM-Jahr mit ihren Leuchtturm-Veranstaltungen ...

Deichstadtvolleys können den Aufstieg beeinflussen

Neuwied. Der 3:0 (25:18, 27:25, 26:24)- Sieg beim Schlusslicht war mit großartiger Unterstützung von mehreren Dutzend jubelnder ...

Weitere Artikel


Bären finden nach Rückstand zur alten Stärke zurück

Neuwied. „Wir haben nicht gut ins Spiel reingefunden", kommentierte der Neuwieder Trainer Daniel Benske die Anfangsphase ...

Junge Union: Dreikönigstreffen mit Bischof Ackermann

Region. Zum Auftakt wurde in der Abteikirche eine Messe gefeiert, die durch einige Messdiener aus den Reihen der JU begleitet ...

Wann ist ein Gelenkersatz sinnvoll?

Dernbach. In der Dernbacher Klinik wurde speziell für den Ersatz von Hüft- und Kniegelenken das „EndoProthetikZentrum Dernbach“ ...

Jugendschutz an Karneval

Neuwied. Nicht selten kippt dadurch die ausgelassene Feierstimmung in Alkoholexzesse und setzt der guten Laune oft ein schnelles ...

Engerser Elisabeth-Frauen begeistern mehr als 130 Senioren

Neuwied. Mehr als vier Stunden hatten die Elisabeth-Frauen ein närrisches Feuerwerk für die Seniorinnen und Senioren der ...

Workshop Bühnenpräsenz in VHS Neuwied gut besucht

Neuwied. Dabei ging es um Auf- und Abtritt, Aufstellung auf der Bühne, Blickrichtung, Applaus entgegen nehmen und vieles ...

Werbung