Werbung

Nachricht vom 05.02.2018 - 09:15 Uhr    

Jugendschutz an Karneval

Bald ist es wieder soweit und die Karnevalszeit erreicht ihren Höhepunkt. Auch wenn neueste Statistiken ermitteln, dass die Zahl der Jugendlichen, die regelmäßig Alkohol konsumieren tendenziell rückläufig ist, ist der übermäßige Konsum von Alkohol nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen gerade in der närrischen Zeit leider weit verbreitet.

Symbolfoto

Neuwied. Nicht selten kippt dadurch die ausgelassene Feierstimmung in Alkoholexzesse und setzt der guten Laune oft ein schnelles Ende. Aus diesem Grund appelliert das Kreisjugendamt an alle Beteiligten, verantwortungsbewusst mit dem Thema „Alkohol und Karneval“ umzugehen und sich der Vorbildfunktion bewusst zu werden.

Das Jugendschutzgesetz bietet in diesem Zusammenhang wichtige Leitlinien und Regeln, die es zum Wohle der Kinder und Jugendlichen einzuhalten gilt: An Kinder und Jugendliche dürfen weder alkoholische Getränke abgegeben werden, noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden. Hochprozentiger Alkohol darf auch in gemixter Form von Jugendlichen unter 18 Jahren nicht konsumiert werden. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind ebenfalls Bier, Wein und Sekt tabu.

Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit bei Tanzveranstaltungen nur in Begleitung eines Personensorgeberechtigten oder Erziehungsbeauftragten gestattet. 16 und 17-Jährige dürfen solche Veranstaltungen ohne Begleitung nur bis 24 Uhr besuchen. In diesem Zusammenhang ist insbesondere relevant, dass Jugendliche unter 18 Jahren in der Öffentlichkeit nicht rauchen dürfen.

Jugendschutz betrifft nicht nur Veranstalter und Ordnungsbehörden, sondern alle Erwachsenen! So wünscht sich auch der Landrat und Jugendamtsdezernent Achim Hallerbach, dass „neben Spaß und ausgelassener Stimmung, ein verantwortungsvolles Verhalten aller Beteiligten an oberster Stelle steht.“

Das Kreisjugendamt beantwortet gerne Fragen zum Thema Jugendschutz und stellt Exemplare des Jugendschutzgesetzes zur Verfügung. Ein Informationsflyer zum „Thema Karneval und Jugendschutz“ kann unter www.kreis-neuwied.de abgerufen werden. Kreisjugendpflege Neuwied Franlin Toma & Lena Schmuck (Jugendarbeit und Jugendschutz), Telefon 02631 – 803 -442 und -621, Mail.: jugendarbeit@kreis-neuwied.de


Kommentare zu: Jugendschutz an Karneval

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


AWO Niederbieber servierte Heringe an der Wied

Neuwied-Niederbieber. Monika Anhäuser sagt: “Wir konnten auch viele Mitglieder
aus Torney begrüßen. Unsere fleißigen Helfer ...

Was das Auge nicht sieht: 3D-Karosserievermessung macht Unsichtbares sichtbar

Koblenz. Derzeit werden die Karosserie- und Fahrzeugbauermeister und Ausbilder der HwK Koblenz vom Hersteller des Messgeräts ...

Mitgliederversammlung des Touristik-Verbandes Wiedtal

Waldbreitbach. Florian Fark, Leiter der Tourist-Information, stellte anschließend den Geschäftsbericht für 2017 vor. Bei ...

Trickbetrüger klauen 900 Euro aus Kasse

Neuwied. Am 18. Dezember 2017 betraten drei bislang unbekannte Personen den Centershop in Neuwied/Engers, mit der Absicht, ...

Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Neuwied. In ihrem Verbreitungsgebiet sind Schneeeulen sogenannte „Überlebenswanderer“. Das heißt, dass sie sich dem jeweiligen ...

Kreiswaldbauverein Neuwied befasste sich mit Fälltechnik

St. Katharinen. Nach der Begrüßung und Einführung durch Vorstandsmitglied Uwe Werner begann Konrad Scholzen von der Sozialversicherung ...

Weitere Artikel


Deichstadtvolleys unterliegen gegen Vilsbiburg

Neuwied. Beim Abschlusstraining am Freitagabend wollte Trainer Bernd Werscheck seiner jungen Mannschaft noch ein wenig Last ...

Bären finden nach Rückstand zur alten Stärke zurück

Neuwied. „Wir haben nicht gut ins Spiel reingefunden", kommentierte der Neuwieder Trainer Daniel Benske die Anfangsphase ...

Junge Union: Dreikönigstreffen mit Bischof Ackermann

Region. Zum Auftakt wurde in der Abteikirche eine Messe gefeiert, die durch einige Messdiener aus den Reihen der JU begleitet ...

Engerser Elisabeth-Frauen begeistern mehr als 130 Senioren

Neuwied. Mehr als vier Stunden hatten die Elisabeth-Frauen ein närrisches Feuerwerk für die Seniorinnen und Senioren der ...

Workshop Bühnenpräsenz in VHS Neuwied gut besucht

Neuwied. Dabei ging es um Auf- und Abtritt, Aufstellung auf der Bühne, Blickrichtung, Applaus entgegen nehmen und vieles ...

Aktion „Sprich mit mir!“ in Neuwied gestartet

Neuwied. Es war der Wunsch der Neuwieder Kindertagesstätten, sich mit dem Thema „Nutzung moderner Medien durch Erwachsene ...

Werbung