Werbung

Nachricht vom 03.02.2018 - 18:30 Uhr    

Prinzen ließen sich mit Kamelle aufwiegen

Zum achten Mal riefen die Stadtwerke Neuwied „königliche" Häupter mit mächtigem Hofstaat im Gefolge, dazu Kinderprinzenpaare und Möhnen, in die Narrhalla in der Hafenstraße: Unter eingefleischten Karnevalisten ist das Prinzenwiegen längst zum Pflichttermin in der Session geworden und so kamen wieder 650 Gäste, um tonnenweise Süßes für die Umzüge mitzunehmen.

Fotos: Josef Dehenn

Neuwied. Die Tollitäten wurden nach der Begrüßung durch Andrea Haupt und Michael Bleidt vom „Barhocker Unkel" gleich in Stimmung gebracht, ehe die Kinderprinzenpaare Prinz Nelio I. von Himmel und Erd, Prinzessin Felicia I. von Fliesen und Platten (Feldkirchen), Prinz Luca I. und Prinzessin Hannah (Heimbach-Weis), Prinz Leon I. vom Aubachtal und Prinzessin Lara I. vom gelben Stern (Oberbieber) sowie Prinz Benedikt I. von Schall und Ball mit Prinzessin Louisa I. vom tanzenden Huf (Irlich) ihr ganzes Gewicht auf die Waage brachten, um die närrischen Untertanen beim Umzug reich zu beschenken.

Während die Prinzengarde Heimbach, der Moderne Fanfarenzug Irlich und die Tanzgruppe Gülser Seemöwen für ihre Auftritte beim Rahmenprogramm umjubelt wurden, schufteten hinter den Kulissen der großen Bühne die Mitarbeiter und wuchteten Hunderte von Kisten zur großen Waage, wo die Tollitäten sich gewichtig ins Zeug legten, um möglichst viele davon mit nach Hause zu nehmen. Ob Prinz Kai I. oder Obermöhn Tanja aus Heimbach-Weis oder das Prinzenpaar Hans-Peter I. und Prinzessin Gabriele I.: Sie alle freuten sich über jedes Pfund zusätzlich an diesem Abend, um Kamelle aller Art, Popcorn, Chips, Brezel und Schokoladentafeln einzusacken.

„Stadtwerke und Karneval gehören zusammen wie der Deich und Neuwied", sagte Andrea Haupt. „Für uns ist das kein Pflichttermin, sondern Herzenssache." Auch Oberbürgermeister Jan Einig, Aufsichtsratsvorsitzender der SWN, freute sich über diesen Einsatz: „Die SWN bringen die Energie nicht nur in die Haushalte: Sie helfen uns, Brauchtum, Ehrenamt und Engagement in den Vereinen lebendig und liebenswert zu erhalten. Das ist toll."

Bei der Show auf der Bühne waren die Prinzenpaare die Hauptakteure, drumherum zeigten die Neuwieder, dass sie ausgelassen feiern können. Und auch Bruce Kapusta stürzte sich in die Menge, um mit seiner Trompete und seinen Liedern die Narrhalla zum Singen, zum Tanzen und zum Schunkeln zu bringen. Ob Helau, Alaaf, „Bat Nau", „Ömmer parat oder „Oos kann – kääner", die Narren waren sich einig: Das Prinzenwiegen der SWN ist ein Teil des Karnevals in Neuwied.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Prinzen ließen sich mit Kamelle aufwiegen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Erneut Vandalismus am Koppel

Rheinbreitbach. Nicht nur das, auch das gesamte Koppelplateau hatte durch viele ehrenamtliche Arbeit, unter anderem der Koppelaner ...

"Marx und Jesus": Philosophischer Abend

Linz am Rhein / Asbach. Unter dem Titel „Marx und Jesus – Vom Reich Gottes zur klassenlosen Gesellschaft und zurück“ verspricht ...

Landfrauen spenden an die Feuerwehr

Kurtscheid. Über die Spende freuten sich die Vorstandmitglieder Frank Wittlich und Marcus Meffert sowie Wehrführer Michael ...

Tombola zum Jubiläum der Senioren-Residenz Sankt Antonius

Linz am Rhein. So erhielt jeder Mitarbeiter zunächst ein kleines Präsent. In der zweiten Runde der Tombola ging es dann um ...

Rats- und Vereinsfrauen bereiten Kommunalwahlen vor

Neuwied. Ausgehend von der Frage, ob die traditionellen Methoden der Parteien, Vereine oder auch Wählergruppen überhaupt ...

Noch wenige freie Plätze für Bürgerfahrt nach Kamen

Unkel. Nach einem Zwischenstopp zum rustikalen Frühstück der Stadt Unkel ist ab 10.45 Uhr ein Besuch des Schiffshebewerks ...

Weitere Artikel


Rüddel freute sich über Besuch vieler Karnevalisten und Tollitäten

Kreisgebiet. Wenn auch der Politik eine gewisse Ernsthaftigkeit anlastet, so wird sich jetzt bereits im achten aufeinander ...

Blocker Senioren feierten im Bürgerhaus mit vielen Tollitäten

Neuwied-Block. Dem stand der Auftritt des Engerser Kinderprinzenpaares mit Prinzessin Johanna I. und Prinz Matthias I. samt ...

E-Jugend TSG Irlich beim Turnier in St. Katharinen erster

Neuwied. Co-Trainer Andreas Eidt zeigte sich nach dem Turnier zufrieden: "Wir haben das Turnier schwach begonnen, uns jedoch ...

EHC: Emotion, Dramatik und Diskussionswürdiges im Quadrat

Neuwied. Knapp drei Stunden nachdem die Partie in der Regionalliga West zwischen dem EHC „Die Bären" 2016 und den Ratinger ...

Land fördert Entwicklung von Orchideenwiesen im Naturpark

Melsbach. "Mit der Aktion Grün schaffen wir ein Netzwerk und Aktionsbündnis für die biologische Vielfalt in Rheinland-Pfalz. ...

Kloster ist auf bürgerschaftliches Engagement angewiesen

Neustadt-Ehrenstein. Der Erlös der Veranstaltung, die die Kirchengemeinde St. Trinitatis gemeinsam mit dem Kloster organisiert, ...

Werbung