Werbung

Nachricht vom 02.02.2018 - 09:23 Uhr    

Bürgergespräch von Ich tu´s geht bereits ins vierte Jahr

Der immer am ersten Mittwoch eines jeden Monats stattfindende Informationsabend für interessierte Bürger, der erstmals im Jahr 2014 durch die Bürgerliste Ich tu´s initiiert wurde, geht nun bereits ins vierte Jahr. Ziel der Bürgergespräche ist die Umsetzung des Wahlversprechens von Ich tu´s, Bürgerbeteiligung und Transparenz der kommunalpolitischen Entscheidungen zu verbessern.

Neuwied. „Unsere Bezeichnung Bürgergespräch findet mittlerweile Nachahmer. Allerdings ist „Ich tu´s“ nach wie vor die einzige Gruppierung des Stadtrats, die den Austausch mit den Bürgern als regelmäßigen Treff einmal im Monat anbietet“, berichtet Dr. Jutta Etscheidt, die für die Bürgerliste Ich tu´s im Stadtrat sitzt.

Die monatlichen Gespräche sind ihr wichtig, damit die Bürger in die Geschehnisse ihrer Stadt eingebunden werden. „Wir versuchen, ein monatliches update zu geben über das, was in der Stadt passiert und dabei gleichzeitig die Meinung und Kritik der Anwesenden mitzunehmen.

Dabei wollen wir ein Forum bilden für Bürger, die nicht in anderen Parteien aktiv sind oder über diese ihre Information beziehen können“, beschreibt Etscheidt die Motivation von Ich tu´s und den Teilnehmern des Bürgergesprächs. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den regelmäßigen Treffen teilzunehmen.

Das nächste Bürgergespräch findet statt am 7. Februar, wie immer um 19:30 Uhr in der Gaststätte Deichblick am Pegelturm.


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bürgergespräch von Ich tu´s geht bereits ins vierte Jahr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Futterknappheit: Bauern-Präsident begrüßt Bundeshilfen

Koblenz/Region. Wurden in Südwestdeutschland durchschnittliche Getreidemengen geerntet, sieht die Situation in der Viehhaltung ...

SPD-Fraktion besichtigt Deichkrone

Neuwied. Die Bausubstanz ist sehr desolat und bedarf einer grundsätzlichen Sanierung. „Dabei hat die Denkmalpflege ein gewichtiges ...

FWG Neuwied: "Ausbau von Kindertagesstätten beschleunigen"

Neuwied. Im Kinderhaus St. Matthias werden zurzeit 98 Plätze für Kinder von 8 Wochen bis zum Schuleintritt angeboten. Davon ...

Wohnen im Herzen der Neuwieder Innenstadt

Neuwied. Davon überzeugte sich die SPD-Stadtratsfraktion vor Ort und zollte Anerkennung für den privaten Investor, der hier ...

Jahresabschluss 2017 des Landkreises weist Überschuss aus

Kreis Neuwied. Der gute Jahresabschluss 2017 darf jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass der Landkreis Neuwied mit insgesamt ...

Gegen den Klimawandel ist entschlossenes Handeln notwendig

Altenkirchen/Montabaur/Neuwied. Das Regionalbüro Westerwald der Energieagentur Rheinland-Pfalz lädt zum Regionalforum 2018 ...

Weitere Artikel


Dierdorfer Grundschüler besuchten das Junge Theater Bonn

Dierdorf. Die Fahrt mit insgesamt sechs Bussen dauerte ungefähr eine Stunde. Am Ziel angekommen, waren nicht nur Vorfreude ...

Martinus-Gymnasium Linz räumt bei Planspiel Börse ab

Neuwied. Der Abteilungsdirektor Carsten Nafe der Vermögens- und Wertpapierberatung der Sparkasse Neuwied begrüßte die Sieger ...

Karnevalssitzung in Dierdorf begeisterte

Dierdorf. Die Jugendgarde der Blau-Weiß Kometen aus Großmaischeid war gekommen und eröffnete mit ihrem neuesten Gardetanz ...

Hungrige Diebe

Rheinbrohl. In der Zeit von Mittwochabend, 31. Januar, 18:50 Uhr bis Donnerstag, 1. Februar, 2:40 Uhr, brachen unbekannte ...

Jürgen Schmitz spendet 1.000 Euro an das Jugendrotkreuz

Windhagen. Anlass für die Spende war das 60-jährige Vereinsjubiläum des DRK Vettelschoß, St.Katharinen, Windhagen e.V. Jürgen ...

Fahrgast greift Busfahrer an

Rheinbreitbach. Nachdem der Busfahrer dem Fahrgast verdeutlichte, er solle sich hinsetzen und er könne nicht mitten auf der ...

Werbung