Werbung

Nachricht vom 22.01.2018 - 18:56 Uhr    

St. Hubertus Schützenbruderschaft legt Programm für 2018 fest

Die Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach fand unter guter Beteiligung statt. Brudermeister Jörg Gries begrüßte die anwesenden Mitglieder und hieß den Präses des Vereins, Pastor Marco Hartmann, herzlich willkommen.

Das Foto zeigt die Siegerehrung der Vereinsmeister. Von links nach rechts: Jörg Gries (Brudermeister), Mika Raggan, Präses Pastor Marco Hartmann, Ortsbürgermeister Jürgen Becker, Bruno Reufels, Michael Zimmermann, Jonas Prangenberg. Foto: Verein

Roßbach. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder der Schützenbruderschaft und des Tambour – Corps hielt Schriftführer Thomas Boden den Rückblick auf das Geschäftsjahr 2017. Er konnte den Anwesenden über ein ereignisreiches Jahr berichten. Bei den Sportschützen berichtete Schießmeister Bruno Reufels über die jährlich stattfindenden Rundenwettkämpfe und den verschiedenen Schießwettbewerben, an denen die aktiven Schützen erfolgreich teilgenommen haben.

Ebenfalls erfolgreich verlief das vergangene Jahr beim Nachwuchs des Vereines. Heike Reufels verlas den Jahresbericht 2017 über eine Vielzahl von Aktivitäten und Erfolge der Schützenjugend. Stellvertretend für den Stabführer Michael Hesseler gab Schriftführer Stephan Dasbach einen Überblick über die Auftritte des Tambour-Corps. Nach dem Kassenbericht durch Andreas Sedat wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Auch in diesem Jahr konnte die Schützenbruderschaft wieder vier neue Mitglieder, davon zwei Jugendliche, in ihren Reihen begrüßen. Somit zählt die St. Hubertus Schützenbruderschaft nunmehr 162 Mitglieder.

Besondere Punkte der Jahreshauptversammlung waren das „Bezirksfest 2018“ und die Gestaltung des Patronatsfestes (Hubertusfeier). Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach ist in diesem Jahr Ausrichter des Bezirksschützenfestes, welches am 16. und 17. Juni stattfindet. Die Schießwettbewerbe werden dabei am Samstag auf der benachbarten Schießanlage der befreundeten Bruderschaft St. Sebastianus Waldbreitbach ausgetragen. Am Sonntagnachmittag findet dann die Siegerehrung der Mannschaftswettbewerbe und des neuen Bezirkskönigs in der Wiedhalle in Roßbach statt. Da an diesem Sonntag auch das erste Spiel der Deutschen Fußball Nationalmannschaft im Rahmen der diesjährigen Weltmeisterschaft stattfindet, wird auch ein „Public Viewing“ durch die Schützenbruderschaft angeboten.

Anschließend wurde das Programm für die St. Michael Kirmes vom 28. September bis 1. Oktober vorgestellt. Aufgrund des sehr erfolgreichen Kirmessamstages in 2017 mit der „Roßbacher Hüttengaudi“ wird der Verein noch einmal zur „3. Roßbacher Hüttengaudi“ einladen, diesmal mit der Band „Grabenland Buam – Das Crossover der Volksmusik“. Mit einer Mischung aus Oberkrainer, Volksmusik, Schlager, Pop und Ska gelang es ihnen die Schlager- und Volksmusikwelt auf den Kopf zu stellen und mit Charme und Talent das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Hierzu wird es auch wieder einen Kartenvorverkauf geben. Dieser beginnt an den Karnevalstagen.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wurden noch die Vereinsmeister der St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach geehrt. Dies waren in der Schützenklasse Luftgewehr Michael Zimmermann mit 273 Ringen, und in der Jugendklasse Jonas Prangenberg mit 238 Ringen (jeweils 30 Schuss freihand). Beim Nachwuchs war bei 30 Schuss aufgelegt Mika Raggan mit 256 Ringen erfolgreich und bei der Altersklasse (Luftgewehr 30 Schuss aufgelegt) wurde Bruno Reufels mit 299 Ringen Vereinsmeister.


Kommentare zu: St. Hubertus Schützenbruderschaft legt Programm für 2018 fest

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Damen bei den Alten Herren willkommen

Rheinbreitbach. „Wir sollten auch Damen, die Volleyball nicht als Wettkampfsport betreiben wollen, ermöglichen, bei uns Volleyball ...

DFB-Mobil zu Besuch bei JSG Ellingen und JSG Laubachtal

Straßenhaus. Die DFB-Mobil-Teamer (Trainer des DFB) Burkhard Lau und Sebastian Weinand stellten an diesem Tag für die C-Jugend ...

TC Steimel wählte neuen Vorstand

Steimel. Im Anschluss wies der 2. Vorsitzende Ingo Schneider auf die Bedeutung und die Wichtigkeit bezüglich "Ehrenamt im ...

Prinzessin Yvonne I. zu Besuch beim Linzer MGV

Linz. Die nahezu 35 Sänger benötigen zentrale, leicht erreichbare und den sanglichen Ansprüchen entsprechende Proberäume, ...

Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ Waldbreitbach schaut zurück

Waldbreitbach. „Dieses Jahr dürfen wir als neue Mitglieder Peter Schneider, Niklas Lohner, Uwe Strickhausen, Nico Knopp und ...

Keine Jagd auf Wölfe

Quirnbach. Die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland ist hingegen eine Bereicherung für die Biodiversität und die Ökosysteme. ...

Weitere Artikel


1.095.000 Euro für Schulen in Stadt und Kreis Neuwied

Neuwied. Hiervon betroffen sind mit je 80.000 Euro die Grundschulen Erpel, Rheinbrohl, Linz, Großmaischeid und Engers. Die ...

Kappensitzung der Pfarrei St. Matthias Neuwied

Neuwied. Jedenfalls war der Saal im Heimathaus voll und die Stimmung prächtig, als pünktlich um 14.11 Uhr der Elferrat zur ...

Riesiger Erfolg für Schützengilde Raubach

Raubach. Der Verein startete mit 13 Schützen, der weitaus größten Abordnung an aktiven Sport-Schützen in seiner Vereinsgeschichte, ...

Deichstadtvolleys kämpfen bravourös und verlieren doch

Neuwied. Im ersten Durchgang konnten die Gäste ihren in der Satzmitte erspielten vier Punkte Vorsprung ziemlich sicher durchbringen. ...

Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Bereits zum dritten Mal wird die Auszeichnung von den sieben Service-Clubs im Westerwald verliehen – bisherige Preisträger ...

Bären: 3:1-Sieg stellt Benske 90 bis 95 Prozent zufrieden

Neuwied. Dreimal musste er den Puck aus seinem Netz holen - nur dreimal, wenn man sich die Anzahl der EHC-Möglichkeiten vor ...

Werbung