Werbung

Nachricht vom 16.01.2018 - 08:48 Uhr    

Linzer Karnevalsbasar bot alles was das jecke Herz begehrt

Am 7. Januar fand wieder der Linzer Karnevalsbasar in der Mensa der Grundschule Linz statt. Die Jecken aus Linz und Umgebung hatten die Möglichkeit, sich in Ruhe nach tollen und fantasievollen Kostümen aus zweiter Hand für kleines Geld umzuschauen. Die Anzahl und die Vielfalt der angebotenen Kostüme waren sehr groß, der Besucheransturm hatte jedoch wahrscheinlich auch bedingt durch das Hochwasser etwas Luft nach oben. Somit konnten die Besucher in Ruhe stöbern.

Die Qual der Wahl hatten die Besucher unter hunderten Kostümen, Hüten und Accessoires. Fotos: pr

Linz. Zu Beginn wurden die Besucher von Prinzessin Yvonne I. und ihren beiden Adjutanten Oliver Brockhaus und Thilo Henze gebührend empfangen. Die Prinzessin ließ es sich natürlich am Eingang nicht nehmen, einige Worte an ihr närrisches Volk zu richten und den Basar zu eröffnen. Das Dreigestirn blieb noch einige Zeit vor Ort, um Nädelchen zu verteilen und die Prinzessin betätigte sich gerne als Kostümberaterin. Auch wenn die Versuchung groß war und zahlreiche Kleider lockten – die Prinzessin blieb schlussendlich bei ihrem eigenen Kleid.

Fantasievolle Kostüme von A(ffe) bis Z(orro)
Die Käufer griffen gerne zu und hatten die Qual der Wahl aus hunderten Kostümen und Accessoires. Highlights waren selbst entworfene und geschneiderte Kostüme für Kinder und Erwachsene, aber auch sehr fantasievolle Kostüme wie bunte Monster fanden großen Anklang. Es wurden zahlreiche Kostüme anprobiert, Perücken aufgesetzt oder Hüte getestet. Die meisten Besucher wurden fündig und waren sehr glücklich, so günstig tolle Kostüme für die Karnevalstage gefunden zu haben.

Im Vorfeld wurden dem Förderverein großzügig Kostüme gespendet, und so war das Basarteam mit dem Ergebnis zufrieden, denn jeder eingenommene Euro für die Kinder zählt. 15 Prozent der Einnahmen können ohne Abzug in die nächsten Projekte des Fördervereins der Kita gesteckt werden. Das Außengelände soll dieses Jahr weiterhin schöner gestaltet werden. Die nächsten Anschaffungen sind eine Klettermöglichkeit und eine Markise für den U3-Bereich.

Für den kommenden Frühlingsbasar am Sonntag, den 11. März von 11 bis 13.30 Uhr in der Linzer Stadthalle hofft der Förderverein ebenfalls auf zahlreiche Besucher. (Julia Wilsberg, Förderverein der Kath. Kita St. Marien e.V.)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Linzer Karnevalsbasar bot alles was das jecke Herz begehrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Drogen, Alkohol und kein Führerschein

Linz. Am Freitag, 23. Februar um 20:15 Uhr wurde durch die Polizei ein PKW in der Straße "Im Kellborn" in Unkel kontrolliert. ...

Sachbeschädigungen und Diebstähle im Bereich Linz

Linz. In der Zeit vom Donnerstag, 22. bis Freitag, 23. Februar wurde durch unbekannte Täter in einer Dixi-Toilette, welche ...

Katze nach Unfall geflüchtet

Asbach. Am Freitagabend, den 23. Februar, gegen 22:40 Uhr, ereignete sich auf der Burgstraße in Asbach ein Verkehrsunfall, ...

Mann grundlos niedergeschlagen – Zeugen gesucht

Rheinbrohl. Der Geschädigte ging auf der Bachstraße in Richtung Kaltenbachtal. Er konnte zwei männliche Personen wahrnehmen. ...

Versuchter Enkeltrick im Bereich der Polizei Straßenhaus

Straßenhaus. Im weiteren Verlauf wurden meist Geldprobleme als Grund für den Anruf aufgeführt, verbunden mit der Bitte um ...

Dual Studierende schließen ersten Teil ihrer Doppelqualifikation ab

Region. Nach einem weiteren Jahr des Studiums an der Hochschule Koblenz werden sie ihre Berufsausbildung um einen Bachelor-Abschluss ...

Weitere Artikel


AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei begrüßte neues Jahr

Neuwied. Andreas Zels, der Geschäftsführer des AWO Bezirksverbandes Rheinland, hatte sich zu diesem Termin extra die Zeit ...

Erste erfolgreiche Biathlon Bezirksmeisterschaft

Neuwied. Von jung bis alt nahmen viele Akteure aus den Skilanglaufvereinen im Skibezirk Rheinland-Ost wie SVS Emmerzhausen ...

Jahresbericht 2017 der Feuerwehr Neustadt

Neustadt/Wied. Es ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich 24 Stunden täglich und 365 Tage im Jahr ehrenamtlich bereitzustehen, ...

Daniel Pering verstärkt EHC-Abwehr

Neuwied. Daniel Pering, 33-jähriger Verteidiger mit Wurzeln bei den Kölner Haien, war so etwas wie ein Wunschspieler des ...

Informationsnachmittag der Gemeindeschwestern plus

Neuwied. Anhand eines sehr anschaulichen Vortrages demonstrierte er, wie wichtig ein Medikationsplan ist und dass es durchaus ...

Neues IHK-Beteiligungsportal für Unternehmen ist online

Region. Ein neues Online-Portal der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ermöglicht es Unternehmen, sich noch einfacher ...

Werbung