Werbung

Nachricht vom 15.01.2018 - 12:46 Uhr    

VC Neuwied startet gegen den Meister in die Rückrunde

Die erste Hälfte der Saison in der zweiten Volleyball – Bundesliga Süd der Damen ist gelaufen. Mit den drei Partien vom vergangenen Wochenende ist damit auch die Tabelle begradigt und jede der zehn Mannschaften weiß, wo sie stehen. Mittendrin das Team von Trainer Bernd Werscheck und seinem Assistenten Ralf Monschauer.

Foto: G. Löffelholz

Neuwied. Mit vier Siegen aus neun Begegnungen rangiert der VCN derzeit auf Platz sieben am Ende des Mittelfeldes und hat bereits einen recht beruhigenden Vorsprung auf die Abstiegsränge. „Damit können wir erst einmal zufrieden sein, aber wir wollen mehr“, will das Trainergespann klare Ziele für die Rückrunde setzen. Als die Deichstadtvolleys am 30. September 2017 ihre erste Partie beim amtierenden Meister AllgäuStrom Volleys Sonthofen nach einem Fünf-Satz-Krimi überraschend für sich entscheiden konnten, sorgten sie damit schon mal für reichlich Gesprächsstoff. Eben dieser Gegner ist am kommenden Samstag, dem 20. Januar um 19 Uhr Gast in der Sportarena des Rhein- Wied- Gymnasium. Nach drei Niederlagen zu Beginn der Saison haben sich die Damen aus Bayern auf Platz fünf vorgearbeitet.

Auch das Team von Trainer Andreas Wilhelm und seiner Crew musste sich erst einmal finden, da auch hier viele neue Spielerinnen integriert werden mussten. Im Gegensatz zum VCN, die bekanntlich mit blutjungen, in der Bundesliga noch unerfahrenen Talenten ihren Rhythmus hart erarbeiten müssen, konnten die Gäste vom Wochenende auf teilweise „gestandene“ Volleyballerinnen bauen. Coach Werscheck ist sich sicher: „In der Rückrunde ist vieles machbar und wir wollen die Topteams ärgern. Dazu gehört, dass wir unsere Tugenden in jedem Spiel abrufen. Um jeden Ball kämpfen ist unsere Stärke.“ Besonders in den letzten Spielen harmonisierte das Team immer besser, hatte in Jana Schäbitz eine an ihren Aufgaben wachsende Zuspielerin. Mit Maike Henning(18) und Lilli Werscheck(19) verfügen die Deichstadtvolleys über zwei Talente, die auch schon die gegnerischen Trainer bei der Wahl der besten Spielerinnen in der MVP- Wertung mehrfach überzeugten.

Sonthofen hat am vergangenen Wochenende bei den Roten Raben Vilsbiburg II knapp im Tiebreak verloren, was allerdings ihre Klasse besonders in fremden Hallen unterstreicht. Von ihren fünf Erfolgen haben die AllgäuStrom Volleys bemerkenswerterweise vier auswärts erzielt. So deutet alles auf ein spannendes Match hin und die Fans werden sicherlich auf ihre Kosten kommen. Wenn am Ende noch ein Sieg für die Neuwiederinnen heraus springt, umso besser.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: VC Neuwied startet gegen den Meister in die Rückrunde

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Basketballclub Anhausen-Thalhausen begeistert Mädchen

Anhausen. Ziel dieser bundesweiten Aktion war es, den Basketballsport insbesondere im weiblichen Bereich bekannter zu machen ...

A-Junioren der JSG Laubachtal weiter auf Erfolgskurs

Straßenhaus. Vor einer prächtigen Zuschauerkulisse in der Kunstrasenarena Straßenhaus starteten beide Teams sehr verhalten ...

SG Grenzbachtal II erobert zweiten Tabellenplatz zurück

Marienhausen. Von Beginn an war es ein Kampfspiel in dem man merkte, dass beide Mannschaften im Abstiegskampf stecken. Es ...

B-Juniorinnen mit abgeklärter Leistung zum nächsten Bundesligasieg

Rengsdorf. Das Trainerteam Jürgen Ebert/Michael Wolfshohl hatte keinen Anlass, die beim überraschenden 2:1 Auswärtserfolg ...

Dank Powerplaytoren an die Spitze

Neuwied. „Es war nach dem sehr, sehr guten Spiel am Freitag nicht einfach, die gleiche Einstellung zu behalten. Das haben ...

Deichstadtvolleys gewannen beim Aufsteiger TSV Ansbach

Ansbach. Ihre Deichstadtvolleys liefen beim Aufsteiger TSV Ansbach auf und gewannen dort mit 3:0(25:16, 25:22, 28:26). Für ...

Weitere Artikel


Fit in die Lehre - IHK bietet Unterstützung

Region. Für Unternehmen wird es zunehmend schwerer, geeignete Bewerber für ihre angebotenen Lehrstellen zu finden – leider ...

Currywurst-Festival steht vor der Tür

Ende Januar lässt sich in Neuwied wieder trefflich auf Schwager Willis Spuren wandeln: Sänger und Schauspieler Herbert Grönemeyer ...

Neues IHK-Beteiligungsportal für Unternehmen ist online

Region. Ein neues Online-Portal der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ermöglicht es Unternehmen, sich noch einfacher ...

Neujahrsempfang in evangelischen Kirche Niederwambach

Niederwambach. Dort hatte das Presbyterium zu einem Sektempfang und einem kleinen Imbiss eingeladen. Unter den Anwesenden ...

Ein Freiwilliges Soziales Jahr an Ganztagsschulen

Neuwied. Besonders für diejenigen, die ein Lehramtsstudium oder einen anderen pädagogischen Beruf anstreben, bietet das FSJ ...

Jubiläumsjahr mit ergreifenden Momenten

Waldbreitbach. Beim „Mozart-Projekt“ zu Ostermontag setzte der Kirchenchor „Cäcilia“ 1777 Waldbreitbach erstmals auf die ...

Werbung