Werbung

Nachricht vom 13.01.2018 - 17:04 Uhr    

VG Puderbach weitet Bürgerfahrdienst aus

Aufgrund mehrfacher An- und Nachfragen bietet die Verbandsgemeinde Puderbach für die Bürger ab sofort Fahrten zu ihrem Hausarzt und/oder Zahnarzt nach Altenkirchen, Flammersfeld und Horhausen an, jedoch Keine Besuche beim Facharzt oder im Krankenhaus. Die Fahrten erfolgen mittwochs in der Zeit von 7.30 bis 13.30 Uhr.

Foto: Wolfgang Tischler

Puderbach. Organisatorisch ist es notwendig, dass die Fahrten in den nachfolgend genannten Zeitrahmen erfolgen. Fahrten Altenkirchen: a) Hinfahrt ab 7.30 bis 8.45 Uhr;(8.45 Uhr = späteste Ankunft in Altenkirchen) | b) Rückfahrt ab Altenkirchen um 10.30 bis 11.45 Uhr (11.45 Uhr = späteste Rückkehr bei Ihnen zu Hause)

Fahrten Flammersfeld und Horhausen
a.) Hinfahrt in der Zeit von 9 bis 10 Uhr (10 Uhr = späteste Ankunft in Flammersfeld/Horhausen)
b.) Rückfahrt in der Zeit von 12.15 bis 13.30 Uhr (13.30 Uhr = späteste Rückkehr bei Ihnen zu Hause).

Fahrtwünsche nimmt der Telefondienst montags in der Zeit von 15 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 02684 / 858 – 106 entgegen.

Wenn Sie Ihren Fahrtwunsch mitgeteilt haben, ermittelt der Telefondienst anschließend die genaue Zeit, wann Sie zu Hause abgeholt werden. Zwischen16:30 Uhr und 17 Uhr ruft der Telefondienst Sie zurück und teilt Ihnen die genaue Abholzeit mit.

Der zusätzlicher Service "Fahrten nach Horhausen/Flammersfeld und nach Altenkirchen" startet am Mittwoch, den 7. Februar.

Wenn Sie Fragen haben – bitte scheuen Sie sich nicht anzurufen. Sie erreichen Ihre Ansprechpartner wie folgt: bei der Verbandsgemeindeverwaltung Karl Hauck unter 02684/858 – 200, - den ehrenamtlichen Koordinator des Bürgerfahrdienstes Erwin Hoffmann unter den Rufnummern 02684/5495 oder 0171/9708689.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: VG Puderbach weitet Bürgerfahrdienst aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Raus in die Natur

Region. „Mit der Karte bieten wir den Menschen in der Region und den Besuchern einen Überblick über das große Wander- und ...

Historische Motive aus Engers bei Bürgern beliebt

Neuwied-Engers. Wer aber den jetzigen Kalender für 2019 noch erwerben möchte, kann dies in drei Engerser Geschäften noch ...

Mehr Parkplätze am Rhöndorfer Bahnhof

Bad Honnef. Für die Entscheidung der Stadtverwaltung, den Parkplatz jetzt zu erweitern, waren verschiedene Gründe ausschlaggebend: ...

Unfall auf B 42 mit zwei schwerverletzten Personen

Neuwied. Beim Fahrspurwechsel übersah er jedoch den sich auf gleicher Höhe auf der linken Fahrspur befindlichen PKW-Fahrer ...

Freunde des Boulespiels feierten Nikolaus auf sportliche Art

Neuwied. So werden nicht nur gemeinsam die Kugeln geworfen, sondern auch bestimmte Höhepunkte des Jahres besonders begangen ...

Heinrich-Haus verabschiedet Geschäftsführer Ingmar Hannappel

Neuwied. „Meine erste Maßnahme war die Entwicklung des personenorientierten Wohnbereichs, um den Menschen mehr Selbstbestimmung ...

Weitere Artikel


Dorfjugend „Wäller Jungs“ zu Gast im Puderbacher Rathaus

Puderbach. Besonders erwähnten die Jungs die Dürrholzer „Hüttengaudi“, die am 27. Januar bereits zum fünften Mal an der Muscheider ...

Kurtscheider Firmen immer auf der Höhe

Kurtscheid. Als Gäste willkommen geheißen wurden auch der 1. Vorsitzende des Wirtschaftsforums Rengsdorf–Waldbreitbach Michael ...

HwK: Sieben Goldene Ehrennadeln, ein „Ehrenmeisterbrief“

Region. 15, in einem Fall sogar 25-jährige Arbeit im Ehrenamt verbinden sich mit den Ehrennadel-Auszeichnungen. Goldschmiedemeister ...

Rekordjahr trotz Regensommer für die Deichwelle

Neuwied. „Gegenüber dem Vorjahr konnten wir damit erneut um knapp 11.000 Gäste oder rund 4,5 Prozent zulegen. Damit haben ...

Bären brennen ein Feuerwerk ab

Neuwied. Mitunter richtig schmerzhaft im ersten Aufeinandertreffen der Runde zum Beispiel (2:9) oder eben beim bitteren Viertelfinal-Aus ...

Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lastkraftwagen

Hammerstein. Bevor der überholende 40-Tonner den Vorgang beenden konnte, kam ihm auf der Gegenfahrspur (Richtung Neuwied) ...

Werbung