Werbung

Nachricht vom 12.01.2018 - 09:04 Uhr    

Anheimelnde Atmosphäre bei der Dürrholzer Winterwanderung

70 große und kleine erwartungsfrohe Wanderer waren bei heftigem Schneefall zum Naturerlebnispfad in Dürrholz gekommen, um an der diesjährigen Winterwanderung der „AG Naturschutz“ teilzunehmen. Für die Kinder hatte Wolfgang Runkel als Mitglied der AG ein kleines Puzzle vorbereitet, dessen Einzelteile an den jeweiligen Stationen verteilt wurden. Kinder und Erwachsene wurden zudem aufgefordert, nach einem bisher in Dürrholz unbekannten Tier, dem von Christian Morgenstern so genannten „Nasobem“ auf dem Pfad Ausschau zu halten.

Foto: privat

Dürrholz. Nach einigen von Siegmar Neitzert erdachten und vorgetragenen Versen zum Thema „Winter“ machten sich die Wanderer auf die von Fackeln und Schwedenfeuern romantisch erleuchtete Strecke, bei der es an verschiedenen Stationen wieder Vieles zu entdecken, zu hören und zu sehen gab. Der Jahreszeit entsprechende Gedichte und Prosatexte, vorgetragen von Marliese Hartstang, Heidi Neitzert und Lothar Holzapfel wechselten ab mit musikalischen Vorträgen. So bot wieder eine größere Abordnung des Posaunenchors Oberdreis um die Muscheider Familie Schneider in einer kleinen Schutzhütte am Waldrand Weihnachtslieder dar, Werner Wittwer spielte einige Weisen auf der Mundharmonika und Carmen und Dieter Reusch sowie Ortsbürgermeisterin Anette Wagner erfreuten die Zuhörer mit einem Gesangsvortrag.

Für die Kinder stand ein Bollerwagen bereit, beladen mit Heu, Möhren, Äpfeln, Nüssen und anderen Leckereien, mit denen schließlich zwei nachweihnachtlich geschmückte und mit Kerzen versehene Bäume für die Tiere des Waldes hergerichtet wurden. Während der gesamten gut einstündigen Wanderung herrschte eine große Ruhe und besinnlich-nachdenkliche Stimmung unter allen kleinen und großen Anwesenden.

Ihren Abschluss fand die Wanderung dann schließlich im „Eulennest“, dem außerschulischen Lernort unterhalb des Gemeinschaftshauses. Mit der Erstellung der fertigen Puzzles, mit Weihnachtsliedern begleitet von Wolfgang Runkel und seiner Gitarre am Lagerfeuer, mit Stockbrot, Würstchen, heißem Kakao, Glühwein und kalten Getränken klang die Veranstaltung dann allmählich aus.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Anheimelnde Atmosphäre bei der Dürrholzer Winterwanderung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten unter ...

Junge Gladbacher bringen Kochbuch heraus

Neuwied. Das Besondere daran ist, weil es eine Gruppe kochbegeisterter Gladbacher Jugendlicher zusammengestellt hat. Darin ...

Holzbachtalschule: Wolfgang Runkel geht in Ruhestand

Puderbach. Alle Klassenstufen und das Kollegium hatten in wochenlanger Arbeit Beiträge für die Verabschiedungsfeier vom Schulleiter ...

Zeugnisübergabe: 502 Azubis beenden erfolgreich Ausbildung

Neuwied. Karl Jansen, Mitglied des IHK-Beirates Neuwied, gratulierte den Ex-Azubis zur bestandenen Abschlussprüfung. „Mit ...

56.000 Euro für Naturpark Rhein-Westerwald

Burglahr. Aktuell hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD) Nord im Auftrag des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums ...

Bernd Lorenz mit großer Feier in Ruhestand verabschiedet

Neuwied. Das sieht die Hauptperson genauso. „Ich werde mich demnächst sehr gerne und intensiv mit anderen Dingen beschäftigen“, ...

Weitere Artikel


Bären haben zwei Spitzenspiele von Augen

Neuwied. „In Lauterbach war es ein Arbeitssieg gegen eine Luchse-Mannschaft, die eine ihrer bislang besten Saisonleistungen ...

Thomas Kahler hört als Trainer bei der SG Ellingen auf

Straßenhaus. Thomas Kahler leistete in den letzten sieben Jahren erfolgreiche Arbeit. Er führte die Mannschaft zurück in ...

Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt

Neuwied. Die Koblenzer Jungautorin liest aus ihrem kürzlich erschienenen Roman „Verstecken spielen oder eintauchen in Opas ...

Der Kampf gegen den Drogen-Ring im Westerwald – Fördert das Internet kriminelle Energie?

Bei insgesamt zehn zeitgleichen Wohnungsdurchsuchungen Ende Juli 2017 wurden fünf Untersuchungshaftbefehle vollstreckt sowie ...

Tag der offenen Tür bei der IGS Horhausen

Horhausen. Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Horhausen mit ihrer guten Arbeit stellt einen wichtigen Standortfaktor für ...

Zoo Neuwied blickt auf 2017 zurück

Neuwied. Überschattet wurde das Jahr durch den allzu frühen Tod von Oberbürgermeister Nikolaus Roth, dem Vorsitzenden des ...

Werbung