Werbung

Nachricht vom 08.01.2018 - 19:12 Uhr    

Ulrike Puderbach und Gerhard Starke lesen beim VdK in Urbach

Zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang hat der VdK Urbach /Dernbach /Linkenbach vor den kulinarischen Genuss ein literarisches Rahmenprogramm gesetzt. Am 20. Januar um 16 Uhr lesen Ulrike Puderbach und Gerhard Starke zum ersten Mal ihr gemeinsames Programm unter dem Motto „Fiction meets Reality“ im Haus am Hochgericht in Urbach.

Ulrike Puderbach und Gerhard Starke lesen im Haus am Hochgericht Urbach. Fotos: pr

Urbach. Die Krimiautorin und der Kriminalhauptkommissar a. D., der 33 Jahre bei der Mordkommission in Koblenz in unendlich viele menschliche Abgründe geblickt hat, versuchen ihren Zuhörern die Frage zu beantworten, die sich mit Sicherheit viele passionierte Krimileser stellen: Wie viel Realität steckt in einem Krimi?

Zu verschiedenen Szenen aus Ulrike Puderbachs viertem Roman „Bittere Vergeltung“ zeigt der pensionierte Kriminalkommissar mit Beispielen seiner authentischen Fälle, dass bei weitem nicht alles Fiktion ist, was sich in den Romanen findet und dass das Leben manchmal schier unglaubliche Geschichten schreibt.

Im Anschluss an die Lesung gibt es ein Buffet und es bleibt natürlich auch Zeit, das Gespräch mit den beiden Autoren zu suchen oder sich Exemplare der Bücher signieren zu lassen.

Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Sie können sich bei Carmen Rosenberg (Telefon 02684 4347) oder Anette Fischer (Telefon 02684 4325) gegen Zahlung des Kostenbeitrags anmelden. Einlass ist ab 15:30 Uhr, das Buffet beginnt um 18 Uhr.

Die Gäste dürfen sich auf einen unterhaltsamen und spannenden Nachmittag und Abend freuen.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ulrike Puderbach und Gerhard Starke lesen beim VdK in Urbach

1 Kommentar

Der VdK Ortsverband Urbach-Dernbach-Linkenbach freut sich auf diese gemeinsame, neue Erfahrung.
#1 von Andrea Pizzato, am 17.01.2018 um 06:54 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Axel Königsfeld arbeitet seit 25 Jahren bei Stadtverwaltung

Neuwied. Königsfeld kommt ursprünglich aus dem Stahlmetier, hat eine Ausbildung als Stahlbauschlosser und war rund 20 Jahre ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Neuwied. Auch in diesem Jahr bietet der Zoo Neuwied wieder ein spannendes Advents-Programm für Zoobesucher aller Altersklassen ...

PKW auf Autobahn mit Mettbrötchen beworfen

Bendorf. Im weiteren Verlauf wollte der Geschädigte den PKW wieder überholen. Als er auf der Höhe des PKW war, der ihn geschnitten ...

Entlaufener Hund verbringt Nacht bei Polizei

Asbach. Der zutrauliche Hund wurde aufgrund der Nachtzeit zunächst von den Polizeibeamten mit auf die Dienststelle genommen ...

Forum Selters lädt zur Spielrunde ein

Selters. Gesucht werden die guten und auch die schlechten Verlierer beim Spieleabend am Samstag, 24. November 2018, um 19.30 ...

Seminar für Pflege- und Betreuungskräfte sowie Angehörige

Neuwied. Das Mehrgenerationenhaus in Neustadt/Wied und die Psychiatriekoordinationsstelle des Kreises Neuwied hatten hierzu ...

Weitere Artikel


Klangvolle Lesung: Kalt ruht die Nacht …

Neuwied. Kalt ruht die Nacht über dem Westerwald. Doch die Beschaulichkeit ist nur vordergründig, denn die Verbrechen in ...

LG-Vorsitzender Rüddel: „Leistungsfähigkeit wächst stetig!“

Kreisgebiet. Kai Kazmirek hat die Landessportlerwahl bereits zum vierten Mal in Folge gewonnen. Bei der via Internet erfolgten ...

DLR bietet Seminar zu Schulverpflegung an

Neuwied / Linkenbach. Landrat Achim Hallerbach, gleichzeitig Dezernent für Jugend und Familie: „Es ist mir ein großes Anliegen ...

Ferienwohnung Walburga in Roßbach ausgezeichnet

Roßbach / Wied. Florian Fark vom Touristik-Verband Wiedtal e.V. gratulierte Familie Lummer bei einem Besuch in der Tourist-Information ...

VG Asbach erhält Außenstelle der unteren Bauaufsichtsbehörde

Neuwied / Asbach. Hintergrund: Nach einer Entscheidung des rheinland-pfälzischen Finanzministeriums waren die Teilaufgaben ...

Kinderzuschlag – wenn das Geld knapp ist…

Rheinland-Pfalz. Der Kinderzuschlag muss schriftlich bei der örtlich zuständigen Familienkasse beantragt werden. Derzeit ...

Werbung