Werbung

Nachricht vom 03.01.2018 - 22:01 Uhr    

Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

Unter dem Motto "Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen" informieren die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Koblenz am Donnerstag, den 11. Januar, ab 17:30 Uhr in der Stadtverwaltung Mayen Sitzungssaal Rosengasse 2 567272 Mayen über zahlreiche Themen.

Foto: Symbolfoto WW-Kurier

Kreisgebiet. Diese sind unter anderem: die Bewerbungsvoraussetzungen, das Auswahlverfahren, den Bildungsgang "Polizeidienst und Verwaltung" an der HBFS in Lahnstein, das Studium sowie die beruflichen Perspektiven bei der Polizei Rheinland-Pfalz und die passenden Antworten auf alle Fragen rund um den Polizeiberuf. Schülerinnen und Schülern mit Sekundarabschluss I bietet der Bildungsgang "Polizeidienst und Verwaltung" die Möglichkeit, in zwei Jahren die Fachhochschulreife zu erwerben und damit die Voraussetzung zum anschließenden Fachhochschulstudium bei der Polizei Rheinland-Pfalz zu erlangen.

In der circa 90-minütigen Veranstaltung wir die Polizei alle Informationen geben, die für den Einstieg in diesen spannenden und abwechslungsreichen Beruf benötigt werden. Alle Interessierten und deren Eltern sind zu dem genannten Veranstaltungstermin recht herzlich eingeladen. Weitere Informationen rund um den Polizeiberuf gibt es auf der Internetseite www.polizei.rlp.de/karriere, oder telefonisch bei den Einstellungsberatern Markus Karst, Telefon 0261/103-2016 und Manuel Neumann, Telefon 0261/103-2209 oder per Mail an ppkoblenz.einstellungen@polizei.rlp.de.


Kommentare zu: Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Chor Meinborn unterstützt EIRENE

Neuwied. Der Vorschlag des Vorstands, ein Sparschwein für Lisa aufzustellen, fand bei den Mitgliedern großen Anklang. So ...

Diebstahl von Bargeld nach Glas-Wasser-Trick

Windhagen. Als der Geschädigte die weibliche Person ins Haus bat, begab sie sich umgehend in das Wohnzimmer, um nach einer ...

Raubach – Das Sterben geht weiter

Raubach. Wie der NR-Kurier jetzt erfahren hat, wird die Filiale der Westerwald Bank zum Jahresende in eine SB-Filiale umgewandelt. ...

Künstlerische Eindrücke von der Seidenstraße

Bendorf. Im Südosten von Usbekistan fand man in der Teschik-Tasch-Höhle 70.000 Jahre alte Knochen, die beweisen, dass hier ...

Afrikanische Schweinepest ist auf dem Vormarsch

Bendorf. Das Virus kann jedoch über andere Tiere und den Menschen, zum Beispiel am Körper oder an der Kleidung, verbreitet ...

Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Neuwied. Der Seniorenbeirat lädt von Februar bis Juni zu folgenden Veranstaltungen ein:

Montag, 26. Februar, 15 Uhr: kostenlose ...

Weitere Artikel


Sturmtief „Burglind“ traf auch die VG Puderbach

Puderbach. Am Mittwoch, 3. Januar, wurde der Löschzug Puderbach gegen 7.22 Uhr alarmiert. Der erste Einsatz war ein umgestürzter ...

SV Windhagen setzt auf bewährte Strukturen

Neuwied. Nachdem kurz vor der Winterpause Lothar Paulsen den glücklosen Spielertrainer Labinot Prenku ersetzte, trennten ...

"Fiction meets Reality": VdK lädt zur Krimilesung

Urbach. Während Ulrike Puderbach aus ihrem vierten Kriminalroman „Bittere Vergeltung“ liest, unterlegt Gerhard Starke die ...

Gut in Schuss für das Jahr 2018

Waldbreitbach. Mit Pokalen, Urkunden und Meisterschaftsmedaillen wurden ausgezeichnet:

Damen: Luftgewehr 1. Platz Monika ...

Erwin Rüddel und CDU laden erneut zum Karnevalsempfang

Unkel. Erwin Rüddel ist, auch als Bezirksvorsitzender der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK), selbst bekennender ...

Bären haben zweimal Respekt, aber keine Angst

Neuwied. Zum ersten und einzigen Mal in dieser Saison hatten die Mannschaften über Weihnachten und Jahreswechsel die Möglichkeit, ...

Werbung